Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

14.996 Beiträge, Schlüsselwörter: Umfrage, Aliens, Außerirdische

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

19.06.2020 um 13:06
Ja, die Forscher schätzen. Die müssen ja schätzen, immerhin kann man die Wahrscheinlichkeit nicht berechnen. Allerdings sagt das meiner Meinung nach schon viel aus, wenn Forscher sowas schätzen. Was mich an dieser Sache stört ist allerdings ist folgendes.
Spitzberger
schrieb:
„In unserer Galaxis sollte es mindestens ein paar Dutzend aktive Zivilisationen geben, wenn man davon ausgeht, dass es fünf Milliarden Jahre dauert, bis sich intelligentes Leben auf anderen Planeten bildet“
Die Grundlage für diese Sicht ist die Evolution, die wir kennen. Es könnte allerdings auch sein, dass sich intelligentes Leben schneller oder langsamer entwickelt und dass die Entstehung des Lebens synchron überall vor 5 Milliarden Jahren angefangen hat. Es könnte ja auch sein, dass sich auf Planet X-Beta-Gamma-Delta-Epsilon-5 erst vor 3 Milliarden Jahren irgendwelche RNA-Ketten zusammengeschlossen haben, die jetzt langsam dabei sind Leben hervorzubringen. Dann kann es auch sein, dass Auf Delta-Gamma-Alpha die Entwicklung viel schneller voran ging und da schon längst Leben war, während überall anders nur totes Gestein war. Möglich ist auch, dass intelligente Zivilisationen längst existiert haben, diese aber schon wieder verschwunden sind, oder dass wir die erste intelligente Zivilisation sind und sich andere erst viel später entwickeln.


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

19.06.2020 um 14:22
Spitzberger
schrieb:
wenn man davon ausgeht, dass es fünf Milliarden Jahre dauert, bis sich intelligentes Leben auf anderen Planeten bildet“
Wenn man nicht mal weiß, wie das Leben auf der Erde entstand, kannst du diese fünf Milliarden Jahre in die Tonne treten.


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

19.06.2020 um 14:30
Ninurta
schrieb:
Wenn man nicht mal weiß, wie das Leben auf der Erde entstand, kannst du diese fünf Milliarden Jahre in die Tonne treten.
Nur bedingt. Man weiss immerhin, dass in diesem Zeitraum Leben entstehen kann. Immerhin existieren wir. Allerdings wars das da auch schon. Wie lange es dauert, wie genau und was da alles eine Rolle spielt wissen wir nicht.


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

19.06.2020 um 14:42
Es kann... Aber schön der Ansatz das evolution ein Ziel hat oder zu Intelligenz führt etc ist mehr Wunschdenken als man meint

So gesehen ist auch diese Schätzung auf sehr unvollständiger datenlage..aufgebaut. Zwar nicht so willkürlich wie Drake Gleichung.. Ich schätze die Anzahl der zivilisa sinkt eher als das sie steigt, je mehr Variablen man mit Daten füllen kann


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

19.06.2020 um 15:06
Jörmungandr
schrieb:
Immerhin existieren wir.
Daran kannst du auch sehen, wie dünn das Ganze ist. Man weiß nichts über das wie und warum, will aber hinter bestimmte Exoplaneten Zweite Erden vermuten. Falls es mal die Menschheit in andere Systeme schafft, wäre sie gut beraten eine funktionierende Terraformingtechnologie mitzuführen.


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

19.06.2020 um 15:08
@Ninurta

Die Aussage bezieht sich auf die Aussage, dass intelligentes Leben in 5 Milliarden Jahren entstehen kann. Das ist ja eindeutig so. Wie oft kann man daraus natürlich nicht schließen.


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

19.06.2020 um 15:11
Der Iststand ist ein Planet mit Leben. Deswegen „kann“ es auch die einzige derartige Welt sein.


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

19.06.2020 um 15:15
@Ninurta

Da widerspreche ich nicht. Das kann möglich sein, ist meiner Meinung nach aber unwahrscheinlich


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

19.06.2020 um 15:24
@Jörmungandr

Und wie so vieles bei solchen Themen gibt es verschiedene Meinungen. ;)

Ich tendiere bisher zur Einzigartigkeit.


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

19.06.2020 um 16:23
Ninurta
schrieb:
Ich tendiere bisher zur Einzigartigkeit.
Aus logischer Überlegung ... ok
Was wäre eigentlich deine Hoffnung?


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

19.06.2020 um 16:45
therealproton
schrieb:
Was wäre eigentlich deine Hoffnung?
Nun ich hoffe nur, dass man sich erstmal von der Vorstellung verabschiedet eine zweite Erde zu finden. Das ist einfach ein vergeblicher Wunsch. Wenn die Wunschträume von Elon Musk in Erfüllung gehen, kommt man zumindest nicht daran vorbei eine schnell wirksame Terraforming-Technologie zu entwickeln. Denn auch unabhängig, ob die Menschheit jemals irgendetwas anderes lebendiges da draußen findet: Sie muss mit dem zurechtkommen, was sie findet und ausgewählte Welten nach ihren Bedürfnissen umformen müssen.


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

19.06.2020 um 17:34
@Ninurta
Danke für die Antwort!
Terraforming wird schwierig am Mars...

Da der Mars kein Magnetfeld hat das ihn vor dem Sonnenwind schützt, könne keine künstlich erzeugte Atmosphäre gehalten werden

Die oberste Schicht der momentanen Atmosphäre wird vom Sonnenwind in den Weltraum geblasen, wodurch er sie nach und nach verliert.
So die gängige, derzeitige Vorstellung...


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

19.06.2020 um 17:40
Ninurta
schrieb:
Nun ich hoffe nur, dass man sich erstmal von der Vorstellung verabschiedet eine zweite Erde zu finden
Ich denke auch nicht dass wir das in einer kürzeren Zeitspanne finden werden. Vielleicht irgendwann in ferner Zukunft einmal


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

19.06.2020 um 18:12
Jörmungandr
schrieb:
Es könnte ja auch sein, dass sich auf Planet X-Beta-Gamma-Delta-Epsilon-5 erst vor 3 Milliarden Jahren irgendwelche RNA-Ketten zusammengeschlossen haben, die jetzt langsam dabei sind Leben hervorzubringen. Dann kann es auch sein, dass Auf Delta-Gamma-Alpha die Entwicklung viel schneller voran ging und da schon längst Leben war, während überall anders nur totes Gestein war.
Jedenfalls sieht das so für all jene aus, die sich mit der Materie nicht so gut auskennen.

1) Kann Evolution deutlich langsamer ablaufen als bei uns?
2) Kann Evolution deutlich schneller ablaufen als bei uns?

ad 1) Lebewesen passen sich an ihre Umweltbedingungen an. Doch stets und ständig ändern sich diese, durch Meteoritenimpakte, globalen Vulkanismus, veränderte Strahlungsintensität, Kontinentaldrift usw. Kommt so eine Veränderung, dann sterben Arten aus, die mit diesen neuen Bedingungen nicht klar kommen. Sie könnten durch Mutation neue Eigenschaften entwickeln, sodaß auch mal eine darunter ist, die hilfreich für die neuen Bedingungen ist (Winterfell für Eiszeit). Aber sowas dauert viele Generationen, und bis dahin ist die Spezies ausgestorben. Also muß eine jede Spezies schon vorher solche Eigenschaften entwickeln. Sie muß einen "Pool" diverser Varianten haben, aus dem sie dann bei Veränderung schöpfen kann. Und genau das hat jede Spezies, einen Genpool mit diversen individuellen Variationen. Trotzdem braucht sowas Zeit. Damit die Evolution mit ihrem Tempo genügend Varianten produzieren kann.

---> Alle paar Millionen Jahre spätestens treten deutliche Veränderungen auf, im Klima, im Nahrungsangebot, invasive Arten bringen Konkurrenten oder potente Jäger ins Land. Wäre Evolution deutlich langsamer als bei uns, würde die Zeit zwischen zwei Aussterbeereignissen nicht reichen, wieder eine Vielfalt wie vor dem letzten Aussterbeereignis herzustellen. Leben würde mehr und mehr abnehmen und schließlich verschwinden.

ad 2) Die Angehörigen einer Art haben sehr ähnliche Gene, sodaß sie sich untereinander paaren können. Leben Vertreter der selben Art regional getrennt (ein Gebirge, eine Wüste, ein Meeresarm usw. trennt sie), dann driftet auch der Genpool der beiden Gruppen mit der Zeit auseinander. Irgendwann könnten Angehörige beider Gruppen sich gar nicht mehr paaren und Nachkommen hervorbringen, weil ihre Gene zu unterschiedlich geworden sind. (Bei regelmäßiger Vermischung in jeder dieser Gruppen hingegen vermischt sich das Genmaterial und bleibt so dauerhaft kompatibel.)

---> Würde die Mutationsrate deutlich schneller sein, so würde eine Art über kurz oder lang aussterben, weil die Gene schneller differieren als dem durch artübergreifende Vermischung entgegengewirkt werden kann.

Das Tempo mutagener Erbgutveränderung hat einen gewissen Spielraum nach oben und unten, aber keinen wirklich großen. Daß bei zwei etwa zeitgleich entstandenen Planeten auf dem einen nach zwei Milliarden Jahren schon Intelligenzen rumwuseln, während der andere nach vier Milliarden Jahren noch nicht mal die kambrische Explosion geschafft hat, ist wohl nicht zu erwarten.

**********

Schwierig ist auch die Bewertung "dramatischer Ereignisse". Hat der Chicxulub-Impakt (oder ein anderes Event) am Ende der Kreide mit dem dadurch ausgelösten Massensterben die Evolution ausgebremst oder angeschoben? Als im Cryogenium und Ediacarium während eines Zeitraumes von mindestens 150 Millionen Jahren mehrere Eiszeiten praktisch den ganzen Planeten in Eis gehüllt haben, hatte damals die Evolution notgedrungenermaßen pausiert, oder lief sie, Not macht erfinderisch, gerade da auf Hochtouren? Hätte die Evolution auf der Erde bei mehr oder bei weniger solcher Ereignisse schneller oder langsamer ablaufen können? Wir neigen dazu, solche Events eher als Motoren der Evolution anzusehen, doch wissen wir es nicht wirklich.

Vor allem wissen wir nicht, ob eine beschleunigte Evolution einfach nur eine Artenvielfalt schneller hervorbringt, aber den Intellekt dieser Wesen nicht nennenswert vorantreibt. So haben zwar nach den Kreide-Massensterben die überlebenden Säugetiere deutlich erkennbare Intelligenzsteigerungen hervorgebracht, aber die überlebenden Dinos, die Vögel, nicht; bei denen entwickelte die Intelligenz schlicht im Normaltempo weiter wie zuvor bei den Dinos von der Trias bis zur Kreide. Aber in Sachen Auffrischung der Artenvielfalt und Besetzen der Top-Positionen waren anfangs die Vögel den Säugern überlegen. Die Evolution der Intelligenz und die Evolution der Arten- und Formenvielfalt sind also nicht notwendig miteinander gekoppelt. Weswegen es auch fraglich ist, ob Leben stets ne intelligente Spezies hervorbringen müßte.


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

19.06.2020 um 21:03
therealproton
schrieb:
Terraforming wird schwierig am Mars...
Ja das Problem mit der Atmosphäre kenne ich auch so - Doch egal, wenn die eine Lösung finden, um so leichter wird es bei Planeten, die noch erdähnlicher sind.
Jörmungandr
schrieb:
Ich denke auch nicht dass wir das in einer kürzeren Zeitspanne finden werden. Vielleicht irgendwann in ferner Zukunft einmal
Das Hinkommen ist das Problem. Die Teleskoptechnologie wird sicher noch weitere Daten herauskitzeln können (das Beispiel Proxima macht Hoffnung), womit die Suche wesentlich zielgerichteter gestaltet werden kann. Mal sehen was auch aus diesen Minisonden wird, die mit 20% der Lichtgeschwindigkeit fliegen sollen. Ideen gibt es genug...


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

24.06.2020 um 07:24
Ninurta
schrieb am 19.06.2020:
Das Hinkommen ist das Problem. Die Teleskoptechnologie wird sicher noch weitere Daten herauskitzeln können (das Beispiel Proxima macht Hoffnung), womit die Suche wesentlich zielgerichteter gestaltet werden kann. Mal sehen was auch aus diesen Minisonden wird, die mit 20% der Lichtgeschwindigkeit fliegen sollen. Ideen gibt es genug...
Ja, die Entfernungen im Weltraum sind das größte Problem bei Findung von außerirdischen. Bisher ist unsere beste Chance irgendwelche Funksignale abzufangen, oder nach Planeten zu suchen, die in der habitalen Zone liegen. Und das Problem mit möglichen Funkwellen ist eben auch, dass die so lange unterwegs sind, dass sie im Rauschen verschwinden oder uns auch erst in ferner Zukunft erreichen, wenn es irgendwo schon lange technologisierte aliens gibt. Wahrscheinlicher halte ich Mikroorganismen, die sind aber noch schwerer aufzuspüren


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

24.06.2020 um 09:57
Jörmungandr
schrieb:
Und das Problem mit möglichen Funkwellen ist eben auch, dass die so lange unterwegs sind, dass sie im Rauschen verschwinden oder uns auch erst in ferner Zukunft erreichen, wenn es irgendwo schon lange technologisierte aliens gibt.
Darauf würde ich überhaupt nicht hoffen. Was ist wenn AI überhaupt keine Radiowellen nutzt? Wir gehen immer vom menschlichen technologischen Standpunkt aus und leiten davon ab, dass mögliche AI auch RW nutzen. Das geht alles in Richtung Wunschdenken.


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

24.06.2020 um 10:06
@Ninurta

Das sind Probleme, die zusätzlich zur Entfernung dazu kommen. Natürlich ist die Chance da etwas zu finden viel zu gering um davon ausgehen zu können, aber hoffen darf man immer. Denn Hoffnung ist eine Motivation und bringt Innovationen hervor, die für die Entwicklung der Raumfahrt nicht zu verachten sind.


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

24.06.2020 um 10:29
Ninurta
schrieb:
Darauf würde ich überhaupt nicht hoffen. Was ist wenn AI überhaupt keine Radiowellen nutzt? Wir gehen immer vom menschlichen technologischen Standpunkt aus und leiten davon ab, dass mögliche AI auch RW nutzen. Das geht alles in Richtung Wunschdenken.
Man kann halt nur die Mittel in Betracht ziehen, die zur Verfügung stehen.
Welche Optionen siehst du denn neben Radiowellen?


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

24.06.2020 um 10:33
@Nemon
Daten auf einen Laserstrahl aufmodulieren?
(So aus der Hüfte gesprochen)


melden
409 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
ROD'S21 Beiträge