Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Marilyn Monroe und die UFOs

195 Beiträge, Schlüsselwörter: Ufos, Roswell, Kennedy, Marilyn, Monroe

Marilyn Monroe und die UFOs

23.08.2010 um 18:58
@Fedaykin
man kanns drehen und wenden wie man will. @Metepec verrennt sich in eine sache die vom FBI längst geklärt ist.


melden
Anzeige

Marilyn Monroe und die UFOs

23.08.2010 um 19:18
@Metepec
The Bureau concluded that the document was a fake

dieser ausschnitt reicht doch oder ?


melden
Metepec
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Marilyn Monroe und die UFOs

23.08.2010 um 19:32
@Fedaykin
@EC145

Kann doch eigentlich nicht sein, oder? Man darf doch wohl erwarten, wenn das FBI die Dokumente als Fälschung betitelt, das die dann auch wenigstens die genauen Untersuchungsmethoden benennen. Aber so ist natürlich klar das Stanton Friedman die Dokumente heute immer noch für echt hält. Transparenz ist wohl für das FBI ein Fremdwort.

Geklärt ist der Fall somit aber noch lange nicht. Und wenn man dem FBI glaubt, einfach nur nur aufs Wort, dann kann man auch genauso gut an den Weihnachtsmann glauben. ^^


melden
Metepec
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Marilyn Monroe und die UFOs

23.08.2010 um 19:34
@EC145
The Bureau concluded that Santa Claus exist!
Würde Dir wohl auch reichen, was? ^^


melden

Marilyn Monroe und die UFOs

23.08.2010 um 19:35
@Metepec
denkst du allen ernstes das FBI gibt die untersuchungsmethoden preis ?


melden

Marilyn Monroe und die UFOs

23.08.2010 um 19:39
Geklärt ist der Fall somit aber noch lange nicht. Und wenn man dem FBI glaubt, einfach nur nur aufs Wort, dann kann man auch genauso gut an den Weihnachtsmann glauben. ^^
-----------------

passt genau ins Schema, obwohl sonst glaubst du doch jedem daherglaufenen


melden

Marilyn Monroe und die UFOs

23.08.2010 um 19:41
@Metepec
Metepec schrieb: Würde Dir wohl auch reichen, was
aber natürlich reicht mir das. schon deshalb weils von http://www.fbi.gov/page2/july08/myths_072408.html stammt.


melden
Metepec
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Marilyn Monroe und die UFOs

23.08.2010 um 19:55
@EC145
EC145 schrieb:denkst du allen ernstes das FBI gibt die untersuchungsmethoden preis ?
Ja warum denn nicht? Das FBI behauptet das die Dokumente gefälscht sind also stehen sie auch in der Beweispflicht. Entweder dem FBI ist es damit egal und will den Leuten die die Wahrheit wissen wollen nicht sagen wie sie es untersucht haben, oder die könnens nicht sagen weils dann Peinlich wird weil die da auf ihre Grenzen gestoßen sind. Ich vermute aber zweiteres denn wenn die das wirklich Beweisen könnten dann würden die das auch tun aber anscheinend können sie ihre Behauptung nicht beweisen.


melden

Marilyn Monroe und die UFOs

23.08.2010 um 19:58
@Metepec
Metepec schrieb: Ja warum denn nicht ?
sorry: träum weiter.


melden

Marilyn Monroe und die UFOs

23.08.2010 um 20:48
@Metepec

Nein da gabs nichts weiter zu untersuchen vom FBI
Das FBI untersuchte, wie eines der Top Secret-Dokumente an die Öffentlichkeit gelangen konnte. Die Untersuchung wurde jedoch abgeschlossen, als herauskam, dass das Dokument tatsächlich nie existierte
weil es dieses Dokument nicht gibt !

Wikipedia: Majestic_12


melden
Metepec
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Marilyn Monroe und die UFOs

23.08.2010 um 23:34
@smokingun

Genau das sage ich doch die ganze Zeit aber das wird ja von @EC145 verneint und ignoriert. Die haben das Dokument selber gar nicht untersucht im Sinne von heraus finden mit welcher Schreibmaschine oder wie alt das ist, in welcher Zeit benutzte Redewendungen passen.
Die haben gefragt bei den zuständigen Stellen und die haben denen gesagt: "Gibbet net!"
Und schon war der "Bogus" fertig! :D

Aber so wie ich @EC145 verstanden habe, und vielleicht hab ich das auch Mißverstanden, haben die wohl alle Möglichen Untersuchungen mit dem Dokument angestellt und haben dann erst heraus gefunden das das nicht echt ist.


melden

Marilyn Monroe und die UFOs

24.08.2010 um 03:42
@Metepec
äh nein die haben im Archiv geschaut und festgestellt das es nie solche dokumente gab weswegen sie den auch nicht aufstöber mussten der geheime akten in die öffentlichkeit brachte..


melden
Metepec
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Marilyn Monroe und die UFOs

24.08.2010 um 05:04
@smokingun

Das ist doch fast genau das gleiche! Sie haben auf jedenfall die Dokumente NICHT untersucht.
In welchen Archiv eigentlich? Du meinst doch wohl nicht in ihrem eigenen FBI Archiv, oder?
Wenn ja, dann wären die ja schön blöd gewesen: Als wenn streng geheime Air Force, NSA usw. Dokumente bei denen im Archiv liegen würden wo die mit Roswell bzw. absolut nichts zu tun hatten.


melden

Marilyn Monroe und die UFOs

24.08.2010 um 20:42
@Metepec

Natürlich kann das Investigationsbüro FBI Akteneinsicht verlangen mit der Begründung weil das dokument ja schon vorliegt und das Leck versuchen zu ordnen.Aber eben da steht nicht "declassified" darauf .Meinst du der stempel "Top secret" wurde als Witz eingeführt? Was denkst du mit was müsste Greer&co rechnen wenn sie streng geheime Dokumente abdrucken?

übrigens hat dieses dokument Zensurstellen.Dumm ist aber, dass die erst gemacht werden wenn sie durch den freedom act Publik gemacht sind.Auf deinem Dokument steht ausdrücklich "not for Publication"..Der grösste witz ,schon das ist klar als fake erkennbar, ist das die Aktennummern zensuriert wird und die Seitenanzahl??? anstatt brisante Inhaltsstellen oder Namen .für was? wenn es eh nicht für die öffentlichkeit ist?..na klar damit lässt sich eine Fälschung schneller eruieren.

was soll man untersuchen wenn es kein dokument gibt im Archiv?die MJ12 docs. wurden ja untersucht und als fälschungen identifiziert was ja hier in versch. threads schon gepostet wurde.

aber beweise das Gegenteil und suche weitere Indizien als ein Blatt Papier deren Herkunft berechtigt anzuzweifeln ist. kannst du nicht, denn wenn man den Inhalt der MJ12 dokumente ansieht mit roswell e.c.t dann widerspricht dass weiteren belege über Mogul die du ja nicht gewillt bist anzusehen aufgrund Zitat: "Skeptikergewäsch".

grüsse und bitte nicht aufregen...ist nicht bös gemeint :)


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Marilyn Monroe und die UFOs

30.08.2010 um 14:08
>>>äh nein die haben im Archiv geschaut und festgestellt das es nie solche dokumente gab weswegen sie den auch nicht aufstöber mussten der geheime akten in die öffentlichkeit brachte..
<<<

wenn das fbi sagt es gibt dieses oder andere dokumente nicht dann wird es wohl/schon stimmen :D

ich würde s ja genau so machen. dokumente welche mir als unangenehm erscheinen, würde ich auch als fake oder gibbet nicht bezeichnen . . . die lächerlichkeitstaktik funzt halt noch. nur bröckelt es im system und richtig unangenehm wird es dann, wenn auf wikileaks z.b dinge veröffentlich werden, die ein gänzlich anderes bild vom geschehen wieder spiegeln.
Nur mal angenommen, das dokument wäre tatsächlich echt (spekulativ betrachtet), was durchaus im bereich des möglichen liegt (meine meinung), warum sollte das fbi es dann zugeben?? Wenn sie es zugeben würden, dann hätten sie sich zum teil selber in die pfanne gehauen und so dämmlich ist nicht mal das fbi! Das würde/könnte nämlich eine lawine lostreten und wer aus den regierungskreisen möchte das schon! ;)
da wäre ich auch schon wieder bei steven m. greer angekommen. ob er mit seinem persönlichen geschäften lügt oder nicht interessiert nicht wirklich! mich zumindest nicht. soll er doch machen. schließlich gehören immer zwei seiten dazu. es ist so zu sagen zweitrangig was er neben bei verkauft!!
es sind die zeugen aussagen von weit über 400 beschäftigten aus sämtlichen wichtigen positionen/bereichen was zählt. nicht mehr und nicht weniger.
doch auch das hatten wir hier auf allmy schon alles durchgekaut . . .


hier mal zum ärgeren:

http://www.majesticdocuments.com/documents/1960-1969.php

http://www.blackmesapress.com/MMCIA.jpg

http://www.blackmesapress.com/page4.htm

The Marilyn Monroe CIA Memo

This is a CIA document that appeared sometime in the early 1990s and has been (unwittingly) authenticated by the CIA itself, in that when Dr. Donald R. Burleson, author of UFOs and the Murder of Marilyn Monroe, filed his appeal of the CIA's refusal to release transcripts of government wiretaps on Marilyn Monroe's telephones, the appeal, which was based largely on the 3 August 1962 document in question, was accepted; ultimately no transcripts were released, but the acceptance-of-appeal process did demonstrate that the document is of authentic CIA provenance. The CIA could have denied the authenticity of the document and could thus have turned the appeal down, but they did not. It is contrary to Agency policy to accept any Freedom of Information Act request or appeal based on documents which the CIA does not acknowledge to be authentic; so, tacitly, they acknowledged that the document is genuine.

Not only does the Freedom of Information Act appeal-acceptance show that the "Marilyn memo" is of authentic CIA provenance-- it also proves that the transcripts of wiretaps on Marilyn's phones do exist. When an appeal is accepted and the requester is told that the matter has gone to the CIA's Agency Release Panel, that means that a debate is under way as to whether to release existing documents, documents in possession of the Agency. It's nonsense for the CIA to debate with itself over releasing nonexistent documents! The wiretap transcripts undeniably do exist, and given what is now known about Marilyn's death, they must be extraordinarily revealing.

The 3 August 1962 CIA document, written only a day before Marilyn Monroe's death, reveals that some high government officials were in a state of extreme anxiety over the fact that the Kennedy brothers (Jack and Bobby) had been imparting sensitive information to Marilyn, and that she was writing a lot of it down in her little red "diary of secrets." Of special interest is the CIA document's mention of the fact that one of the secrets everyone was afraid Marilyn might have written down had to do with "the visit by the President at a secret air base for the purpose of inspecting things from outer space." The obvious inference is that JFK had told Marilyn about the Roswell UFO crash and the retrieval, in 1947, of debris and alien bodies. (John Kennedy was notorious for having a difficult time separating his hormonal life from his political career. It got him into trouble more than once. Marilyn wasn't the first such instance, nor the last.)

When the Kennedys started distancing themselves from Marilyn, she grew angry and (mentioning it on the telephone, unfortunately) started planning to hold a news conference and "tell all." According to the hypothesis set forth in Dr. Burleson's book, Attorney General Robert Kennedy then became so fearful that "tell all" meant telling the big secret-- the government retrieval and coverup of UFO crash debris and bodies-- that he simply could not afford to let her live long enough to hold such a press conference as she was threatening to hold. Dr. Burleson's book explores the likelihood that had Marilyn indeed told the world the "secret of secrets," the President would have been indicted for disclosing highly classified information to an unauthorized recipient, an offense quite possibly to be construed as treason. The Kennedys couldn't risk the potential political disaster, and Marilyn became the victim of their fears.

For easier reference, here is a transcription of the text of the CIA document:

Wiretape of telephone conversation between reporter Dorothy Kilgallen and her close friend, Howard Rothberg (A); from wiretap of telephone conversation of Marilyn Monroe and Attorney General Robert Kennedy (B). Appraisal of Content: [A portion redacted.]

1. Rothberg discussed the apparent comeback of subject with Kilgallen and the break up with the Kennedys. Rothberg told Kilgallen that she was attending Hollywood parties hosted by the "inner circle" among Hollywood's elite and was becoming the talk of the town again. Rothberg indicated in so many words, that she had secrets to tell, no doubt arising from her trists [sic] with the President and the Attorney General. One such "secret" mentions the visit by the President at a secret air base for the purpose of inspecting things from outer space. Kilgallen replied that she knew what might be the source of visit. In the mid-fifties Kilgallen learned of secret effort by US and UK governments to identify the origins of crashed spacecraft and dead bodies, from a British government official. Kilgallen believed the story may have come from the New Mexico story in the late forties. Kilgallen said that if the story is true, it would cause terrible embarrassment for Jack and his plans to have NASA put men on the moon.

2. Subject repeatedly called the Attorney General and complained about the way she was being ignored by the President and his brother.

3. Subject threatened to hold a press conference and would tell all.

4. Subject made reference to "bases" in Cuba and knew of the President's plan to kill Castro.

5. Subject made reference to her "diary of secrets" and what the newspapers would do with such disclosures.

[An indented block of text is redacted near the bottom of the page, and the document is signed JAMES ANGLETON, who at the time was the Chief of Counterintelligence for the CIA.]

The UFO connection becomes all the more compelling with the discovery, described in Burleson's UFOs and the Murder of Marilyn Monroe, of an imprint to the left of the "TOP SECRET" stamp near the top of the document; the imprint, when Burleson enhanced it by computer imaging techniques, turns out to contain the name of Brigadier General George Shulgen, who was formerly the chief UFO investigation-coordinator for the U.S. Air Force. (The imprint also refers to General Schulgen's Intelligence Collection Memorandum, a document known to have existed.) This imprint or "bleed-in," however it came to be on a CIA document about Marilyn Monroe, makes a clear connection between her murder and the question of UFO secrecy, as someone, somewhere at some time, evidently thought it logical to archive the documents together. When all the evidence is considered, the case becomes very strong that government people murdered Marilyn because of what she knew about the UFO coverup.

uf65052,1283170127,MMCIA



MFG


xpq101

:>


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Marilyn Monroe und die UFOs

30.08.2010 um 14:09
sorry habe eins gelöscht weil doppelt

mfg


xpq101

:>


melden

Marilyn Monroe und die UFOs

30.08.2010 um 14:13
@xpq101
liest du auch die threads das Zeug ist ja längst schon drin..Ausserdem genügen auch links ..muss nicht immer copypaste sein.


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Marilyn Monroe und die UFOs

30.08.2010 um 14:28
ja soweit stimmt das aber das wort doppelt ist auf allmy hin und wieder ganz hilfreich!
links und das führte ich auch schon das ein oder ander mal an, genügen leider nicht immer, weil sehr oft links nicht gelesen werden!
insofer muss es natürlich nicht aber es schadet auch nicht weiter ;)


MFG


xpq101

:>


melden

Marilyn Monroe und die UFOs

30.08.2010 um 14:51
@xpq101

was ich damit meinte ist dass es aus dem kontext gerissen es sich schon so anhört .Aber es ging in der Konversation darum dass es diese Akten ja gibt und das FBI das Leck suchte .wie erwähnt würden diese auch schwer bestraft werden.Die ganzen MJ12 Akten sind sehr zweifelhaft und vieles was im Inhalt geschrieben ist wurde klar widerlegt.es genügt nicht eine Kopie eines undurchsichtigen Memos um Monroes Tod zu einer ufo sache zu machen.dazu gehören auch weitere Fakten zum fall Monroe und den Kennedys.Es gibt mehr Hinweise darauf das Sinatra was zu tun hatte und die Mafia als sowas.Jedoch wird es wohl eher so sein wenn man Ihr Leben bisschen kennt dass sie depressiv und unglücklich war und wahrscheinlich tatsächlich selbstmord ausübte...


melden
Anzeige

Marilyn Monroe und die UFOs

01.09.2010 um 14:22
@smokingun
naja: von selbstmord würd ich bei der Monroe nicht gerade ausgehen.

sorry ist OT aber musste gesagt werden. :)


melden
234 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt