weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Cheops-Projekt

1.741 Beiträge, Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Cheops, Cheops-projekt

Das Cheops-Projekt

21.08.2014 um 20:37
@FrankD
Dachte mir, es könnt ja nicht schaden, daß die Ägypter selbst zeigen, wofür sie ihre Seile so verwenden. Nachher hat Cheops das Seil nur als Gürtel genommen. Aber wennse selber zeigen, daß sie damit Kolossalstatuen (mit Sockel und Schlitten laut Bild vier Manns hoch) durch die Landschaft zerren, fällt die Nur-Gürtel-Version flach...


melden
Anzeige

Das Cheops-Projekt

21.08.2014 um 21:31
@perttivalkonen
@FrankD
@Kurzschluss

Man geht doch davon aus, das die Steine mit Kupferwerkzeugen abgebaut und geformt wurden.
Aber verschiedene Versuche hatten keinen Erfolg diese so präzise abzubauen.

Zumal für einige stellen auch Granit Steine verwendet wurde und Granit schneidet man meines Wissens nicht mit Kupferwerkzeugen und der Sarkophag in der Königskammer (habe irgendwo gelesen, das dieser auch aus Granit ist) ist aus Granit, das ist ja unmöglich diesen zu formen. Zumal für diese Zeit.

Und die Pyramiden die kleinen, gehen auch andere davon aus, das diese erst später gebaut wurden, um eine Pyramide nachzubauen und es wurde nie geschafft, deswegen sind einige mit Kalkstein gebaut worden.

Fazit:
Aber meines Wissens, ist die Zeit nur wegen der Cheopskartusche gesetzt. Oder gibt's noch eine andere Datierung die das aufzeigen könnte?

Granit schneidet man nicht mit Kupfer.

Heute wäre es eventuell möglich, aber auch sehr schwierig. Es gab ja gewisse Versuche von Japanern und anderen Studenten im kleinbau, die völlig in die Hose giengen. Auch wenn es von vielen gutgeredet wird. :)

Welchen Zweck die Pyramide hatte, ist auch noch nicht Offiziell bewiesen und bestätigt, es gibt nur naheliegende Vermutungen.

Wie die Pyramide gebaut wurde ist auch noch nicht bewiesen, gibt aber auch hier mehrere Möglichkeiten, wobei alle mehrheitlich scheitern, wegen dem Wissensstand (bsp. Kupferwerkzeuge, Mathematik, usw.). Man nimmt an das es ev. mehrere Arten verwendet wurden für den Bau, bewiesen ist es trotzdem nicht, es wäre hypothetisch möglich, aber sehr unwahrscheinlich. :)

Auch wenn @FrankD das auf seiner Webseite gut geschildert hat, für mich ist es dennoch sehr schwierig das hinzukriegen, deine seite ist für mich einfach "Best effort". Oder anders gesagt, wenn du an Gott glaubst ist alles möglich.

Aber trotzdem stehen die Pyramiden dort. Was für eine Verschwendung!


melden
Grenox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Cheops-Projekt

21.08.2014 um 21:41
@continuum
continuum schrieb:Aber meines Wissens, ist die Zeit nur wegen der Cheopskartusche gesetzt. Oder gibt's noch eine andere Datierung die das aufzeigen könnte?
Nein gibt es nicht. Und genau auf dieser Kartusche wird auch das alter der Pyramiden geschätzt da man die Regierungszeit Cheops an der Königstafel abgelesen hat. Es gibt keine bekannten Aufzeichnungen von Cheops.

Der Granit wurde mit Maschinen bearbeitet. Welche auch immer, aber niemals mit Kupfer.


melden

Das Cheops-Projekt

21.08.2014 um 21:41
continuum schrieb:Aber verschiedene Versuche hatten keinen Erfolg diese so präzise abzubauen.
Da ist genau das Gegenteil war. Siehe die Literaturtips die Frank schon gegeben hat.
continuum schrieb:Zumal für einige stellen auch Granit Steine verwendet wurde und Granit schneidet man meines Wissens nicht mit Kupferwerkzeugen
Wenn du sowas sagst. Hast du dich auch noch nicht mit der WIE beschäftigt.
continuum schrieb: ist aus Granit, das ist ja unmöglich diesen zu formen. Zumal für diese Zeit.
Und wie haben die dann die anderen Dinge aus Granit geformt?
http://www.metmuseum.org/toah/works-of-art/2000.485
http://www.britishmuseum.org/explore/highlights/highlight_objects/aes/g/granite_statue_of_ankhwa.aspx
continuum schrieb: deswegen sind einige mit Kalkstein gebaut worden.
Du meinst so wie die Cheopspyramide? Die ist doch aus Kalkstein.
continuum schrieb:Aber meines Wissens, ist die Zeit nur wegen der Cheopskartusche gesetzt.
Und da bist du völlig auf dem Holzweg. Es gibt hunderte Datierungen. Hier wurden schon einige aufgezeigt. Stratigraphie, schriftliche Zeugnisse und C14 Daten um die bekanntesten zu benennen.
continuum schrieb:Granit schneidet man nicht mit Kupfer.
Das stimmt. Und warum sollte man das machen???
continuum schrieb:Es gab ja gewisse Versuche von Japanern und anderen Studenten im kleinbau, die völlig in die Hose giengen.
Von Japanern? Wo und wann soll das gewesen sein?
continuum schrieb:wobei alle mehrheitlich scheitern, wegen dem Wissensstand (bsp. Kupferwerkzeuge, Mathematik, usw.
Wessen Wissensstand eigentlich? Deinem oder dem der Ägypter?


melden

Das Cheops-Projekt

21.08.2014 um 22:01
Grenox schrieb:Nein gibt es nicht
Was ist mit den C14 Datierungen? Die wurden hier ja schon mal lang und breit besprochen.
https://journals.uair.arizona.edu/index.php/radiocarbon/article/viewFile/3874/3299
Grenox schrieb:Der Granit wurde mit Maschinen bearbeitet. Welche auch immer, aber niemals mit Kupfer.
Wenn man den Granit mit Maschinen bearbeitet hat. Warum hat man ihn dann nachträglich mit Steinwerkzeugen nach bearbeitet um es so aussehen zu lassen als sei er mit diesen gemacht worden?


melden

Das Cheops-Projekt

21.08.2014 um 22:05
@continuum
Fazit: Auch Du hast nicht den Hauch eines Schimmers einer Ahnung---

ganz kurz:
1. Kalkstein kann locker mit Kupfer bearbeitet werden, überall auf dem Gizeh-Plateau findet man Bearbeitungsspuren der typischen Kupfermeißel im Gestein, zum Beispiel in den Bootsgruben. Auf meiner Webseite habe ich Spuren von Kupfermeißeln aus der Pyramide.

2. Natürlich hatten sie noch weitere Werkzeuge, wie Pickäxte aus Stein zum Grobabbau, Steinsägen aus Kupfer und Querbeile mit Kupferblättern.

3. Granit kann man locker mit Kupfer bearbeiten - wenn man ein Schleifmittel benutzt. Du kannst ja auch metall mit Papier bearbeiten - SCHMIRGELpapier. Das Papier ist der Träger des Shchleifmittels. Granitbearbeitung fand noch bis ins 20. Jahhundert mit weichen, zahnlosen Sägeblättern und Schleifsand statt.

4. Das japanische Experiment ist eine freie Erfindung, die irgendwann man von Däniken erfunden wurde. Die Waseda-Universität weiß davon dummerweise nix, obwohl die das gemacht haben sollen.

5. Der Zweck ist jedem klar der sich nur rudimentär damit beschäftigt. Der name der Pyramiden (auch der von Cheops) ist mit dem Zeichen für "Grabanlage" determiniert - warum nur? Selbst die Ägypter nannten die Pyramide "letzte Ruhestätte des großen Königs Khufu". Du hast meine Seiten dazu offenbar nicht gelesen :D

5. Ja, es gibt mehrere Baumodelle - die aber alle funktionieren würden. Welches verwendet wurde, ob alleine oder in Kombination, ist in der Tat nicht bekannt. Die Aussage ist aber eben total anders als Du denkst. Wie gesagt, praktisch alle vorgestellten Modelle - Graefe, Müller-Römer, Riedel, meins... :D - würden klappen.

6. Jaja, ich weiß schon, nicht sein kann was nicht sein darf, Du willst, dass es ein unlösbares Mühstehrium ist, also muss es auch eins bleiben. Gähn, ihr Leute langweilt mich echt.


melden

Das Cheops-Projekt

21.08.2014 um 22:18
@Spöckenkieke
Vorweg danke für deine Antwort. Wenigstens jemand der sachlich schreibt. :)
continuum schrieb:
Aber verschiedene Versuche hatten keinen Erfolg diese so präzise abzubauen.

spöckenkieke schrieb:
Da ist genau das Gegenteil war. Siehe die Literaturtips die Frank schon gegeben hat.
Gibt aber auch andere Ingenieure und Literatur ausser unserem Frank seine, die eher skeptisch sind, gemäss ihren Berechnungen.
continuum schrieb:
Zumal für einige stellen auch Granit Steine verwendet wurde und Granit schneidet man meines Wissens nicht mit Kupferwerkzeugen.

spöckenkieke schrieb:
Wenn du sowas sagst. Hast du dich auch noch nicht mit der WIE beschäftigt.
Es kommt ja nicht mal von mir, viele behaupten das die Ägypter gut waren, aber keine höhere Mathematik (Pi, Pythagoras, Winkelhalbierende, usw.) kannten, aber dann davon ausgehen das diese Leute eine Pyramide gebaut haben. grml$£ :)
continuum schrieb:
ist aus Granit, das ist ja unmöglich diesen zu formen. Zumal für diese Zeit.

spöckenkieke schrieb:
Und wie haben die dann die anderen Dinge aus Granit geformt?
http://www.metmuseum.org/toah/works-of-art/2000.485
Eben noch schlimmer, wie geht das ohne gehärtetes Eisen?
Anstatt die Pyramide nachzubauen, nimm einen Kupfermeissel und stell mir den in 10 Jahren nachgebaut hin. Bitte...., ich warte. :) Ja und viel Erfolg.
continuum schrieb:
deswegen sind einige mit Kalkstein gebaut worden.

spöckenkieke schrieb:
Du meinst so wie die Cheopspyramide? Die ist doch aus Kalkstein.
Ja, auch. Und ja, Kalkstein ist schon eher möglich, aber auch brüchig. War wohl eine krasse Verschwendung. Jeder dritte stein nicht brauchbar?
continuum schrieb:
Aber meines Wissens, ist die Zeit nur wegen der Cheopskartusche gesetzt.

spöckenkieke schrieb:
Und da bist du völlig auf dem Holzweg. Es gibt hunderte Datierungen. Hier wurden schon einige aufgezeigt. Stratigraphie, schriftliche Zeugnisse und C14 Daten um die bekanntesten zu benennen.
Ja, das kann sein. Bin ab und zu auf dem Holzweg. Aber ich gehe lieber über Sieben Brücken bis ich am Ziel bin und glauben kann man an Gott. Solange es nicht BEWIESEN ist, ist es für mich nicht möglich mit den damaligen mitteln (umgekehrt für ob ALIEN bei uns waren, UFOs sehen wir ja auch). Und die Tonvasen die Sie gefunden haben in der nähe der Pyramide beweist nur, das irgend ein Mensch dort eine Tonvase verloren hat zu dieser Zeit, mehr auch nicht.
continuum schrieb:
Granit schneidet man nicht mit Kupfer.

spöckenkieke schrieb:
Das stimmt. Und warum sollte man das machen???
Sorry, aber du sagst ja selbst es wurden gewisse GRANITSTEINE geformt zu Tieren und einem Sarkophag etc. Also wenn die keine Bronze oder gehortetes Eisen hatten, mit dem wo man ihnen vorgibt das Sie das hatten "KUPFER" , mit diesen Mitteln auch Granit geformt haben.


--------
Also 1979 hat eine japanische Fernsehgesellschaft einen Pyramidennachbau aufgenommen. Der Nachbau war neben den berühmten Pyramiden von Gizeh. Die Film arbeiten würden von einen Turm bzw. von einen Hubschrauber gemacht.
--------
„Die Mini-Pyramide von Gizeh“
Im Juni 1995 flimmerte der Bericht „Die Mini-Pyramide von Gizeh“ über die Bildschirme
(11). In diesem Film wurde gezeigt, wie eine amerikanische Gruppe von Archäologen
versuchte, nachzuweisen, wie es möglich wäre, mit den (angenommenen) alten Techniken
eine, wenn wiederum auch nur einige Meter hohe, Pyramide nachzubauen.
--------
continuum schrieb:
wobei alle mehrheitlich scheitern, wegen dem Wissensstand (bsp. Kupferwerkzeuge, Mathematik, usw.

spöckenkieke schrieb:
Wessen Wissensstand eigentlich? Deinem oder dem der Ägypter?
Wird ja immer davon ausgegangen, das die Ägypter dies und das nicht gekannt und gekonnt haben, aber es wird davon ausgegangen, das eben genau diese die Pyramiden erstellt haben.
Ist ja sowas von Paradox. Wenn es die Ägypter gewesen sind, dann steht zu dem und unterstellt denen nicht das diese Dumm gewesen sein sind. Die könnten Hebelgesetze und Mathematik schon lange verstanden haben. Warum traut ihr denen das nicht zu, aber eine Pyramide schon?

Naja, schon Albert Einstein hat gesagt:
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“


melden

Das Cheops-Projekt

21.08.2014 um 22:27
continuum schrieb:Wenn es die Ägypter gewesen sind, dann steht zu dem und unterstellt denen nicht das diese Dumm gewesen sein sind.
Wer macht denn das hier? Von uns Aufklärer/"Skeptiker" doch keiner.


melden

Das Cheops-Projekt

21.08.2014 um 22:32
@FrankD
@continuum

FrankD schrieb:
Fazit: Auch Du hast nicht den Hauch eines Schimmers einer Ahnung---
Ich gebe ja zu, das ich ein Greenhorn bin in diesem Bereich. Und....?

Aber das macht die Pyramide nicht möglicher oder unmöglicher. Ich zitiere halt nicht deine Quelle und Meinung, halt eine andere. Wie schon gesagt, gibt andere Ingenieure die das Gegenteil behaupten, ich schliesse mich einfach Rechts oder Links an, was für mich zu dieser Zeit logischer ist. Und das ist glaube ich kein Verbrechen, oder? Denn keiner von beiden kann mir direkt beweisen "ES WAR GENAU SO ZU DIESEM ZEITPUNKT UND DIE PYRAMIDE WAR FüR GENAU DAS!!"
FrankD schrieb:
6. Jaja, ich weiß schon, nicht sein kann was nicht sein darf, Du willst, dass es ein unlösbares Mühstehrium ist, also muss es auch eins bleiben. Gähn, ihr Leute langweilt mich echt.
Im Gegensatz zu dir finde ich es sehr spannend die Geschichte der Ägypter und des Pyramidenbaus. Obwohl du sicher mehr Detail Ahnung hast als ich. Habe deine Seite teilweise gelesen. Aber es gibt andere Quellen die versuche gemacht haben und viele sind gescheitert. Deine Theorien sind sicherlich nicht zu verwerfen, ich frage mich dann nur, warum die Wissenschaftler deine Theorien nicht bekräftigen und die frage zu "WIE, WER, WARUM" immer noch besteht und nicht gelöst wurde.

Wenn es so einfach wäre, dann wüssten wirs. :)

Aber ich möchte dir trotzdem danken, das du mir gewisse Sachen geschrieben und erklärt hast. Und das schätze ich an Leute, zumal Leute die uns das auch plausibel erklären können und ich mag nicht nur eine Homepage lesen gehen. Ich will auch Diskutieren und so meine Meinung ändern oder beibehalten. Genau wegen dem habe ich mich hier angemeldet. Auch wenn es für euch das 1000ste mal ist das ihr das erklären müsst oder dürft. Aber für nichts seit ihr nicht hier und das Allmystery Forum sollte ja nicht ausgestorben bleiben mit Skeptikern, wäre ja schade solange es nicht definitiv Bewiesen ist.

Also nochmals Danke für deine Bemühungen. :)


melden

Das Cheops-Projekt

21.08.2014 um 22:37
@Galaxys81
continuum schrieb:
Wenn es die Ägypter gewesen sind, dann steht zu dem und unterstellt denen nicht das diese Dumm gewesen sein sind.

Galaxys81 schrieb:
Wer macht denn das hier? Von uns Aufklärer/"Skeptiker" doch keiner.
ähm, du bist eher ein Befürworter. Doch kein Skeptiker wie ich!


melden

Das Cheops-Projekt

21.08.2014 um 22:37
@continuum
Netter Text


melden

Das Cheops-Projekt

21.08.2014 um 22:37
@continuum
DU weißt es nicht, nicht WIR wissen es nicht. Und Deine Scheuklappen verhindern leider, dass Du das siehst. Was Du oben an Spöki geschrieben hast, spottet leider mal wieder jeder Beschreibung.

Warum bist Du in einem Diskussionsforum, wenn Du chlicht alles ablehnst, was Dir an Informationen angeboten wird? Stell Dich doch lieber mit dem Wachturm in der Hand in die Fußgängerzone *augenverdreh*

Na ja, das gibt nach langen Monaten endlich mal wieder ein *plonk* von mir.


melden

Das Cheops-Projekt

21.08.2014 um 22:40
@FrankD
Ich habe mal gelesen, dass die Granitblöcke von den Ägyptern mit Holzkeilen, die mit Wasser getränkt wurden, aus dem Steinbruch "gesprengt" wurden.
Ist das richtig?
Hat diese Technik einen Namen?


melden

Das Cheops-Projekt

21.08.2014 um 22:41
continuum schrieb:ähm, du bist eher ein Befürworter. Doch kein Skeptiker wie ich!
Du? Skeptiker? ....Ähm....gut....Auf jeden Fall war das nicht die Frage. Frage war, wer denn von uns Aufklärern/"Skeptikern" den Ägypter unterstellt dumm gewesen zu sein? Sie konnten die Pyramiden erbauen, demnach waren sie also nicht dumm.


melden

Das Cheops-Projekt

21.08.2014 um 22:43
@FrankD
Schlichtweg, finde ich deine *PLONK* Einstellung zum Weinen, gibt es keine Leute mehr die noch Diskutieren können? Nein, du selbst bist voll festgefahren (was keine gute Lösung mit sich bringt), im Gegensatz zu mir bin ich offen für alles. Aber deine Wenigkeit interessiert ja nur hier zu Trollen, als sachlich zu schreiben und jeden als *PLONK* hinstellen zu wollen, der nicht deine Meinung hat. Denke eher du disqualifizierst dich im Sozialen. Danke dafür, aber ich nehme es dir nicht übel. Es wäre sogar dein denke ich mal Lieblings Thema. :)


melden

Das Cheops-Projekt

21.08.2014 um 22:44
@continuum
continuum schrieb:Ist ja sowas von Paradox. Wenn es die Ägypter gewesen sind, dann steht zu dem und unterstellt denen nicht das diese Dumm gewesen sein sind.
War es nicht eher ein gewisser Herr Däniken, der die Ägypter als
Steinzeitmenschen bezeichnete?


melden

Das Cheops-Projekt

21.08.2014 um 22:45
@Lepus
Nein, das ist kompletter Unsinn, auch eine dieser urbanen Legenden. Bei Granit würde das auch nicht klappen.
An den Granitsteinbrüchen in Assuan kann man schön sehen, wie sie das machten. Mit Doleritbällen wurde ein Graben geschlagen, dann der Stein unten ausgehölt bis er wie ein Pilz auf einem Stengel ruhte. Dann wurden Hölzer untergeschoben und der Mittelsteg weggehuen, und dann war der Block frei.
Zum Zerlegen wurden dann Kupfersägen mit Schleifsand verwendet.


melden

Das Cheops-Projekt

21.08.2014 um 22:46
@Galaxys81
continuum schrieb:
ähm, du bist eher ein Befürworter. Doch kein Skeptiker wie ich!

Galaxys81 schrieb:
Du? Skeptiker? ....Ähm....gut....Auf jeden Fall war das nicht die Frage. Frage war, wer denn von uns Aufklärern/"Skeptikern" den Ägypter unterstellt dumm gewesen zu sein? Sie konnten die Pyramiden erbauen, demnach waren sie also nicht dumm.
Kommt drauf an, welchen Betrachtungswinkel man nimmt. Halt, die Pyramide steht dort, deswegen können wir davon ausgehen das SIE jemand erbaut hat. Und Indizien, hinweise erhöhen die Wahrscheinlichkeit das es die Ägypter gewesen sein könnten. Oder ist es bewiesen das es die Ägypter waren?


melden

Das Cheops-Projekt

21.08.2014 um 22:47
continuum schrieb:Oder ist es bewiesen das es die Ägypter waren?
Natürlich. Wer soll es denn sonst gewesen sein? Aliens? Wohl eher nicht.


melden
Anzeige

Das Cheops-Projekt

21.08.2014 um 22:48
@FrankD
Auf @Lepus frage!

FrankD schrieb
Nein, das ist kompletter Unsinn, auch eine dieser urbanen Legenden. Bei Granit würde das auch nicht klappen.
An den Granitsteinbrüchen in Assuan kann man schön sehen, wie sie das machten. Mit Doleritbällen wurde ein Graben geschlagen, dann der Stein unten ausgehölt bis er wie ein Pilz auf einem Stengel ruhte. Dann wurden Hölzer untergeschoben und der Mittelsteg weggehuen, und dann war der Block frei.
Zum Zerlegen wurden dann Kupfersägen mit Schleifsand verwendet.
Und wie viele haben Sie bei solchen Versuchen verhauen? Also ist sicher nicht 100% Erfolgschance gewesen mit dieser Methode. Also kämen noch ein paar 1000 Steine mehr dazu.


melden
236 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden