weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Cheops-Projekt

1.741 Beiträge, Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Cheops, Cheops-projekt

Das Cheops-Projekt

19.09.2014 um 20:34
@Dorian14
Lustigerweise weiß er ja offensichtlich NICHT, wie die Wände der Pyramide beschaffen sind, denn sonst wären ihm die Lücken, Füllungen und grob gestapelten Steine aufgefallen. Lediglich in den Innenräumen herrscht einigermaßen Präzision, aber die Lücken zwischen den Steinen sind immer noch groß genug, dass Forscher Sondierungsstäbe durchschieben konnten...


melden
Anzeige
ThunderBird1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Cheops-Projekt

19.09.2014 um 20:37
@FrankD

Oh, das interessiert mich. Hättest du mal ein paar Bilder von diesen Sondierungsstäben?


melden

Das Cheops-Projekt

19.09.2014 um 20:44
@tepui

Sorry aber Jelitto kann eine Fuge nicht von einem Riss unterscheiden. Bzw gaukelt er den Lesern vor, Risse in den Steinen seien Fugen. Kannst du dir nun aussuchen ob er nun ein Betrüger oder ne Flachpfeife ist.


melden

Das Cheops-Projekt

19.09.2014 um 20:44
@ThunderBird1
nö, ist schon ne Weile her. 137 stocherte Perring durch die Decken der Kammern und fand die weiteren Entlastungskammern, 1872 stocherte Dixon in der Königibbebkammer und fand die beiden unteren Schächte, in den 1960ern ein Franzose in der Königinnekammer der die Sandfüllung hinter den Wandsteinen fand - haben sie in ihren Grabungsberichten geschrieben.


melden

Das Cheops-Projekt

19.09.2014 um 20:45
@Spöckenkieke
Scientologe, also wohl beides :D


melden
ThunderBird1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Cheops-Projekt

19.09.2014 um 20:49
@FrankD

Danke, Du meinst sicher die Königinnenkammer? :D

Ist das nicht eine Art Sachbeschädigung?


melden

Das Cheops-Projekt

19.09.2014 um 20:54
@ThunderBird1
1. hat damals noch niemand darauf geachtet,
2. wurde dabei nichts beschädigt,
3. ist der Franzose, der danach seine Schlagbohrmaschine zückte um das Loch zu vergrößern aus dem Land geschmissen worden :)


melden

Das Cheops-Projekt

19.09.2014 um 20:54
@ThunderBird1

Wozu brauchst du ein Bild von Sondierungsstäben? Das sind Stäbe manchmal mit Maßeinteilungen drauf. Das kann man sich auch selber herstellen. Berühmt wurden ja die abgebrochen Sondierungsstangen im Nordschacht der Königinnenkammer.


melden
ThunderBird1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Cheops-Projekt

19.09.2014 um 20:56
@FrankD

Jo ok, hab gedacht es gibt Bilder davon.

@Spöckenkieke

Interessehalber. Hast Du ein Problem damit, wenn man nachfragt?


melden

Das Cheops-Projekt

19.09.2014 um 21:11
@ThunderBird1
nee, den Beschreibungen nach waren das Stahldrähte, vielleich so wie Stricknadeln. Dixon hatte die Spitze zu einem Haken gebogen um die Dicke der Steine zu messen.


melden

Das Cheops-Projekt

19.09.2014 um 21:12
@ThunderBird1

mich wundert die Frage und der Sinn dahinter. Da erzählt man von nem Tatoo und einer Fragt nach nem Foto der Tatoonadel. Das ist doch schon komisch oder?


melden
ThunderBird1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Cheops-Projekt

19.09.2014 um 21:16
@Spöckenkieke

Hmm, weiss nicht, was Du daran jetzt komisch findest.

Kannst Dich ja mal woanders mit mir unterhalten. Z.B. im Videothread. Da ist aber nciht mehr viel mit Töne spucken. Kommt auch nicht viel kontra. Was ich gesehen hab, war sehr komisch, da kannst aber drauf wetten.


melden
Anzeige

Das Cheops-Projekt

19.09.2014 um 21:28
@ThunderBird1
Oder warum sichte ich Dich jetzt hier?
weil du jetzt erst in den thread kommst.

Ich war schon da


melden
239 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden