Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

4.830 Beiträge, Schlüsselwörter: Mensch, Außerirdische, Schöpfer, Behälter

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

22.11.2015 um 21:03
Whow, @bonita
was wolltense denn früher? Daß die Menschen zahlreiche Pikassoeuter im ägyptischen Niltal auftürmen? Und was wollense heute? Per Channeling Idioten mit nichtssagenden Petitionen von dringlichem Weltfrieden versorgen? Oder wie hab ich mir das vorzustellen?


melden
Anzeige
Xiraxis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

23.11.2015 um 11:11
@Volta

Schau mal, die Grenze zwischen Schöpfer und Geschöpf ist fließend.
Der Schöpfer wurde ebenfalls erschaffen, und ist somit selbst ein Geschöpf.
Das was dazu führt das etwas passiert liegt ausserhalb UND innerhalb des Geschehens.

Wenn man die Überlegung bis zum Anfang aller Dinge zurückdenkt,
so bleibt schlicht nur eine Sache übrig:
Etwas existiert. Schon immer. Und dieses Etwas erschafft sich selbst, aus der puren Möglichkeit herraus.

Nichts kann nicht existieren, denn das Nichts ist bereits etwas.

Aus mehr bestehen wir auch nicht. Nichts. Phantasie. Glauben. Mehr ist Materie/Energie nicht.

Die Einmischung ist also keine Einmischung im eigentlichen Sinne,
sondern teil des natürlichen Prozesses des werdens und vergehens.
Und wir sind alle Teil eines großen ganzen.

Ich persönlich habe bereits Erfahrungen mit Wesen anderer Natur gemacht,
und bin inzwischen zu dem Glauben gelangt das wir uns in vielen Hinsichten ähneln.
Menschen die als "Gefäß" fungieren merken dies nicht,
sondern sind auch nur Menschen. So meine Erfahrung.


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

23.11.2015 um 13:14
Man fragt sich dann logischerweise wer war das erste Wesen und wer erschuff es? X)
Keine Panik, diese Logikfehlerschleife wird bei alken intellugenden Wesen im Universum fuer Kopfzerbrechen sorgen. waehrend der Typ oderdie Tussi gerade am Ende des Universums nichtahnend mit der Katze sinnentleerte Gespraeche fuehrt.


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

23.11.2015 um 13:18
Xiraxis schrieb:Der Schöpfer wurde ebenfalls erschaffen, und ist somit selbst ein Geschöpf.
Die Logik dahinter beißt sich mit
Xiraxis schrieb:Etwas existiert. Schon immer.
und
Xiraxis schrieb:Nichts kann nicht existieren
beißt sich mit
Xiraxis schrieb:denn das Nichts ist bereits etwas.
wobei letzteres eh Quatsch ist.


melden
Xiraxis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

23.11.2015 um 13:56
@perttivalkonen
Ich kann nichts dafür wenn du den Sinn dahinter nicht verstehst.
perttivalkonen schrieb:wobei letzteres eh Quatsch ist.
Du hälst das für Quatsch, mehr nicht.


melden
Xiraxis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

23.11.2015 um 14:03
@babykecks
babykecks schrieb:Keine Panik, diese Logikfehlerschleife wird bei alken intellugenden Wesen im Universum fuer Kopfzerbrechen sorgen.
Das ist ja der Witz. Der älteste des Universums - das Universum an sich. Haha.
Logik hat ihre Grenzen.
Das gleichbrechtigte Nebeneinander widersprüchlicher Zustände und Annahmen, der blanke Wahnsinn,
Ambivalenz, Ying Yang, 1 und 0 usw.

Ich frage mich was die Menschen denn bitte erwarten -
die große endgültige Wahrheit? Die höhrere Realität die alle Trugbilder hinfortpustet?
Das wäre auch wieder nur ne Realität - und damit ein weiteres Trugbild.
Aber das wollen die meisten scheinbar nicht verstehen das alles Lüge ist.
Die Lüge ist schön~

"Man fragt sich dann logischerweise wer war das erste Wesen und wer erschuff es? "
Es gibt nur ein Wesen, das glaube ich. Und wir sind alle Teil davon.


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

23.11.2015 um 14:54
Xiraxis schrieb:Ich kann nichts dafür wenn du den Sinn dahinter nicht verstehst.
Es geht nicht um den Sinn oder Unsinn des Inhalts, sondern um den logischen Widerspruch. Wenn nichts nicht existieren kann, dann kann nichts nicht etwas sein. Und das, was immer schon ist, kann keinen Anfang haben, also keine Schöpfung sein.
Xiraxis schrieb:Du hälst das für Quatsch, mehr nicht.
Sagen wir mal so, Du hältst das Nichts für ein Etwas. Was sich ja irgendwie selbst widerspricht. Es handelt sich um ein Artefakt menschlichen Denkens, menschlicher Sprache, daß das Nichts in seiner Substantivierung mit Artikel syntaktisch objekthaft ist und damit ein Etwas. Doch nur in der Sprache, der Begrifflichkeit, nicht in der Realität. Du kannst ja schließlich auch "zwei plus zwei ist fünf" sagen, ohne daß damit Realität wiedergegeben wird.


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

23.11.2015 um 14:57
@Xiraxis
Xiraxis schrieb:Ich persönlich habe bereits Erfahrungen mit Wesen anderer Natur gemacht,
ich auch.
mit hunden und wellensittichen und frauen.

alles prima, bis auf die hunde.
Xiraxis schrieb:Es gibt nur ein Wesen, das glaube ich. Und wir sind alle Teil davon.
wenn du das gemeinwesen meinst, gebe ich dir recht.
ansonsten.... nö


melden
Xiraxis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

23.11.2015 um 14:59
Alienpenis schrieb:wenn du das gemeinwesen meinst, gebe ich dir recht.
ansonsten.... nö
Es steht dir frei zu glauben was du willst. Aber eine Frage hätte ich dann doch:
Wo fängt das Einzelne Wesen an, und wo endet die Natur?


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

23.11.2015 um 15:17
@Xiraxis
Xiraxis schrieb:Es steht dir frei zu glauben was du willst.
ich bin ungläubig, in jede richtung.

ja- und mit den "Wesen" hab' ich's auch nicht so.

wo die natur endet, kann ich dir nicht sagen.


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

23.11.2015 um 15:21
@Xiraxis
Xiraxis schrieb:Das was dazu führt das etwas passiert liegt ausserhalb UND innerhalb des Geschehens.
solche probleme jibbet auf dem Mars nicht.
noch nicht...

jede wette.

;-)


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

25.11.2015 um 19:20
Meiner Meinung nach das heilige Mantra des OM war als erstes da. Sozusagen der Urknall, der Alles beinhaltet und selbst alles ist.
Demnach müssten wir alle Schwingung sein, und so ist es auch, das kann man sogar fühlen: Singt man ein Mantra, so beginnt der damit angesprochene Körperteil selbst auch zu schwingen.
So... um eine Schallwelle darzustellen brauchen wir nunmal einen Anfang und ein Ende...

Der Anfang ist der Geist, der Geist des Schöpfers der uns alle immer und überall durchdringt... er gibt somit auch die Wellenform (das Aussehen des Körpers) in form von Frequenz und Amplitude an. Licht ist ja wie wir wissen ebenso wie Schall auch nur eine messbare Wellenform bestimmter Frequenz. aber auch die DNA weist selbst mit neusten Wissenschaftlichen Methoden Harmonikale Strukturen auf....

Zudem gibt es vielerlei Wissenschaftliche Studien, die belegen, das in Vibration versetztes Wasser die Muster von Schildkrötenpanzern hergibt aber auch das mit emotionaler oder Akustischer Schwingung bewegtes Wasser welches im Anschluss eingefroren (verlangsamung der Frequenz bis zur stehenden Welle) und mikroskopiert Fotographiert wurde eine der Schwingung entsprechende Form hergibt.


gut anderes Thema... zu den Elohim:
Dieses Volk hat viele verschiedene Namen, Anunaki und Elohim sind nur zwei, allerdings kannten sie die Inka, die Maya, die Zulus, die Abouriginies, die Germanen, die Sumerer um nur einige zu nennen und nicht zu vergessen die Ägypter aber hier am wichtigsten zu erwähnen auch die Inder... Woher, wenn nicht von ihnen kommen viele der Lehren zum Beispiel über die Astrologie.... seit Tausenden von Jahren berechnen die hohen Lamas der Buddhisten, Taoisten und Hindus die Schicksale ihrer BEvölkerung auf wenige Tage genau mit vielen Ereignissen und eigenschaften und das Präzise auf Grundlage von Himmelskarten zur Zeit der Geburtsstunde... aber das war ja auch in allen anderen Völkern dieser Erde ihrerzeit bestens Bekannt.... und dann ein weiteress Mysterium, welches mich auch sehr beschäftigt... Der Berg Kailash.... wie auch der Sinai oder aber auch ein Gebirge in Rumänien... sie sind großflächig unterkellert und miteinander aber auch mit Kultstätten Weltweit vernetzt und das unterirdisch in Tiefen von 13 Kilometern.... !!!!!!!! oder ihre Raumfahrttechnik.... man denke nur an das wunderbare Werk der Vimana Shastra, welches ich gerne fähig wäre zu lesen.... Davon mal ganz fern... Wenn das große Mantra OM immer und überall gegenwärtig ist und der Geist in allem und überall ist... stellt sich in meinen augen nur noch die Frage wer die Elohim sind und wo sie her kamen... Das es sie gab steht für mich ausser Frage... denn selbst der Schwerste Stein ist Leben... auch nur ein Behälter ... das kann man sogar spüren... Dazu braucht man eine Waage und einen Stein... so um die 100g sollte er wiegen... Man wiegt ihn vorher und lässt ihn dann aus einer beliebigen höhe fallen welche nicht zu nahe am Boden ist.... nun wiegt man ihn erneut.... die Wage wird weniger stark ausschlagen...
kurze Zeit Später kann man den Stein erneut wiegen und er hat wieder sein Ursprungsgewicht... Das bedeutet er war Bewusst-los... durch den Sturz haben wir ihm seine Bewusstheit genommen und wenn er wieder zu sich kommt hat er wieder sein Ursprungsgewicht.

Zurück zu den Elohim.... Ich glaube sie sind Immernoch da... sie sind Verantwortlich für die Geschehnisse in Atlantis und das Schicksal von Lemuria.... die Sintflut und viele Quellen berichten im Zusammenhang mit der Sintflut vom Erscheinen des Mondes vor ca. 12.000 Jahren.


So @Volta hoffe, das ist ein Beitrag, der ein wenig zum Thema passt und die Diskussion Voran treibt. Denn das sind Themen, die mich Interessieren seit ich selbst Lesen kann :)

Schönen Abend euch allen
lg


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

25.11.2015 um 19:25
Du hast den Kontinent Mu vergessen, oder ist das nur die Kurzbezeichnung von Lemurien?


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

25.11.2015 um 19:59
LOL, was für ein rotz ....

wirds noch bekloppter hier?
Steine wiegen um zu belegen dass sie leben?
Mu351i schrieb: Das es sie gab steht für mich ausser Frage... denn selbst der Schwerste Stein ist Leben... auch nur ein Behälter ... das kann man sogar spüren... Dazu braucht man eine Waage und einen Stein... so um die 100g sollte er wiegen... Man wiegt ihn vorher und lässt ihn dann aus einer beliebigen höhe fallen welche nicht zu nahe am Boden ist.... nun wiegt man ihn erneut.... die Wage wird weniger stark ausschlagen...
kurze Zeit Später kann man den Stein erneut wiegen und er hat wieder sein Ursprungsgewicht... Das bedeutet er war Bewusst-los... durch den Sturz haben wir ihm seine Bewusstheit genommen und wenn er wieder zu sich kommt hat er wieder sein Ursprungsgewicht.
warum klapptd as nicht mit nem leichtenStein? bewusstsein müsste doch immer gleich viel wiegen, efgal ob in nem großen ioder kleinen stein


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

25.11.2015 um 20:09
@Dorian14
Esobabble...


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

25.11.2015 um 20:24
@Mu351i
Mu351i schrieb:Das es sie gab steht für mich ausser Frage... denn selbst der Schwerste Stein ist Leben... auch nur ein Behälter ... das kann man sogar spüren... Dazu braucht man eine Waage und einen Stein... so um die 100g sollte er wiegen... Man wiegt ihn vorher und lässt ihn dann aus einer beliebigen höhe fallen welche nicht zu nahe am Boden ist.... nun wiegt man ihn erneut.... die Wage wird weniger stark ausschlagen...
kurze Zeit Später kann man den Stein erneut wiegen und er hat wieder sein Ursprungsgewicht... Das bedeutet er war Bewusst-los... durch den Sturz haben wir ihm seine Bewusstheit genommen und wenn er wieder zu sich kommt hat er wieder sein Ursprungsgewicht.
Ist das dann aber nicht sehr grausam dem Stein gegenüber?


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

25.11.2015 um 21:02
@Pan_narrans
Pan_narrans schrieb:Ist das dann aber nicht sehr grausam dem Stein gegenüber?
Na wollen wir mal hoffen, dass es da bei Tests an Steinen bleibt. ;)


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

26.11.2015 um 04:06
Mu351i schrieb:Zudem gibt es vielerlei Wissenschaftliche Studien, die belegen, das in Vibration versetztes Wasser die Muster von Schildkrötenpanzern hergibt
Echt jetzt?

https://www.youtube.com/watch?v=Ql_FT2FxiP8


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

26.11.2015 um 09:29
War vermutlich erster und letzter Beitrag von mu. Zuviele Unglaubige da lohnt sich keine weiteren Ausfuehrungen. O__O


melden
Anzeige

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

26.11.2015 um 09:49
@Pan_narrans
In gewisser Weise könnte man schon sagen, dass das dem Stein gegenüber fies ist, wo doch er existiert um vom Wasser gestreichelt und umsorgt zu werden, sowie der Stein das Wasser Streichekt und energetisiert, ... um genau zu sein gibt es auch Religionen welche den Eingriff bzw genauer gesagt das Graben im Boden verbieten.... so war deshalb zum Beispiel der Bau der Eisenbahn in China ein Problem...

aber zurück zum Stein: @Dorian14 fragte warum ein mindestgewicht für den Stein notwendig wärre.... der Grund dafür ist ganz Simpel: Der überall und immer gegenwärtige Geist macht nur einen kleinen Bruchteil der gesamtmasse aus (wie beim Atom der Kern) und deshalb lässt sich bei einem Stein von 100g eher ein Unterschied feststellen als bei einem kleineren.... bei einem größeren dürfte die Differenz jedoch zu gunsten meiner Behauptung ausfallen.... aber davon mal abgesehen das mit dem Stein könnt ihr wirklich testen... macht das mal ich habs auch nicht geglaubt...


@perttivalkonen
ja
Ich weiß nicht mehr wer der Typ war, aber ich weiß das er sehr viele Schildkröten hatte und Beruflich Experimente mit Wellenmustern und deren Einwirkung auf Wasser machte und das dabei feststellte.... ich hab das sogar letztens erst gelesen und beeindruckende Bilder dazu gesehen aber leider weiß ich nicht mehr wo sonst hätt ich die nun hier Attached


melden
147 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden