weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bekenntnis zum Unglauben

583 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO

Bekenntnis zum Unglauben

29.07.2012 um 00:09
@Chairon
Chairon schrieb:Oder ist schon die Existenz anderer "intelligenter" Lebensformen im Universum die erste Hemmschwelle für dich?
Nö, es gibt bestimmt einiges an intelligentem Leben da draußen! Bestimmt auch schlaueres als wir.

Wahrscheinlich ist es nur ziemlich weit weg.
Chairon schrieb:Du meinst vermutlich, dass die Entfernungen zu groß sind, oder?
Nur verdammt groß! Ausschliessen kann ich nichts...
Chairon schrieb:Die Wahrscheinlichkeit spräche für Besuche, wenn man nicht so elend lange brauchte von einem System zum nächsten?
Darum ging es mir zwar nicht, aber JA! Ist doch logisch, oder? Je kürzer der Weg, desto eher ein Besuch!

Und jetzt hast du mich wohl erwischt, weil du wahrscheinlich nicht von der Wegstrecke ausgehst. Uns überlegene Aliens kennen eventuell eine Abkürzung welche Zeit spart...

Mir geht es eher um die Physik und JA, auch auf diesem Gebiet weiss der Mensch noch lange nicht alles.

Letztendlich sage ich:

Ja, es gibt außerirdisches Leben!
Ja, es ist intelligent!
Ja, es ist viel älter und intelligenter als der Mensch!
Ja, sie sind fähig ihr Sonnensystem zu verlassen!
Ja, sie reisen mit Unter-/Über-/Ober-Lichtgeschwindigkeit!

Zu all diesen Dinge sage ich problemlos "Ja!" ohne mir einen Zacken aus der Krone zu brechen!*

Aber:

Gibt es haltbare Beweise dafür, dass sie schon einmal hier waren?

Dazu kann ich nur NEIN! sagen! Es gibt zahlreiche ungeklärte Phänomena, aber nicht EINEN BEWEIS!

Oder siehst du das anders?


* Okay, bei der Überlichtgeschwindigkeit habe ich mir doch einen Zacken aus der Krone brechen müssen...


melden
Anzeige

Bekenntnis zum Unglauben

29.07.2012 um 00:29
@HBZ
Dazu kann ich nur NEIN! sagen! Es gibt zahlreiche ungeklärte Phänomena, aber nicht EINEN BEWEIS!

Oder siehst du das anders?
Och, einige Dinge in der Präastronautik deuten schon auf Besucher von außen hin. Ich hab immer Probleme damit, mir vorzustellen, dass eines Tages ein Typ aus der Steinzeit aufgeregt auf den Marktplatz kommt und sagt: "Hört mal her, ich hatte da eine Idee ... es gibt Götter, die kommen aus dem All und wollen Menschenopfer, und zwar dich, dich und ... ähm ... dich!" Und alle fanden das völlig logisch und haben mitgemacht. ;) Ich denke, da muss es einen (oder mehrere) Auslöser gegeben haben.

Zumal ja wirklich tausende von Leuten, die ernsthafte Dinge (ganz abseits von Sternen, Lampen und Flugzeugen) beobachtet haben, auch nicht als kein Anhaltspunkt gewertet werden müssen.


melden

Bekenntnis zum Unglauben

29.07.2012 um 00:37
@Chairon

Du übersiehst, das die Menschen damals die Natur nicht verstanden haben! Blitz, Donner, Krankheiten, Fehlgeburten...

WO soll das hergekommen sein, wenn nicht von Gott? Es GAB keine andere *hust* plausibele Erklärung!
Chairon schrieb:"Hört mal her, ich hatte da eine Idee ... es gibt Götter, die kommen aus dem All und wollen Menschenopfer, und zwar dich, dich und ... ähm ... dich!" Und alle fanden das völlig logisch und haben mitgemacht.
Okay, ich dachte du meinst es ernst, aber wenn ich solchen undurchdachten Quatsch lese, dann komme ich mir verarscht vor! :(


melden

Bekenntnis zum Unglauben

29.07.2012 um 00:41
@HBZ

Ich meine es durchaus ernst! Also, nochmal: Menschenopfer sind absolut unlogisch!! Oder wieso sollte es einem Gott gefallen, wenn man seine Schöpfung umbringt und auswaidet??? Also ICH verstehe das nicht, du etwa?


melden

Bekenntnis zum Unglauben

29.07.2012 um 00:47
@HBZ

Oder anders gefragt: Wenn du von deinem Chef oder wem auch immer eine Belohnung willst, tötest du dann seine Kinder und legst sie ihm vor die Tür???


melden

Bekenntnis zum Unglauben

29.07.2012 um 00:49
@Chairon

Sich selber für seinen Gott zu opfern um ihn milde zu stimmen ist das gegenteil von unlogisch,ist ja damals wie heute das wertvollste das man opfern kann


melden

Bekenntnis zum Unglauben

29.07.2012 um 00:49
@Chairon
Chairon schrieb:Ich meine es durchaus ernst! Also, nochmal: Menschenopfer sind absolut unlogisch!!
Genau! Was hätten Außerirdische davon?
Chairon schrieb:Oder anders gefragt: Wenn du von deinem Chef oder wem auch immer eine Belohnung willst, tötest du dann seine Kinder und legst sie ihm vor die Tür???
Und HIER liegt das Problem! Du kannst dein Denken wahrscheinlich nicht an das der Menschen vor XXXX Jahren anpassen, bzw. dich da reindenken...

Für mich ist jeder "Kult" nachvollziehbar und ich sehe nichts extraterrestrisches... Dabei bin ich sonst ein ziemlich dummer Mensch! :(


melden

Bekenntnis zum Unglauben

29.07.2012 um 00:52
corinni schrieb:Und nein, ich werde nicht antworten, das hast du dir doch sicher gedacht, oder?
Ja klar habe ich mir das gedacht, warum antwortest du denn nicht? Zu persönlich kann die Frage ja nicht sein wenn die merkwürdigen Dinge auf deiner Homepage Seitenweise Jahre dargelegt wurden.

@corinni


melden

Bekenntnis zum Unglauben

29.07.2012 um 01:00
@119Tauri

Nein, das wäre Undankbarkeit, nicht Edelmut.

@HBZ
HBZ schrieb:Genau! Was hätten Außerirdische davon?
Das war ja nicht die Frage. Vielleicht hatten sie ein Motiv, vielleicht wurden sie einfach falsch verstanden, oder man versuchte sie zur Rückkehr zu bewegen, nachdem sie wieder fort waren (und wußte zu diesem Zeitpunkt noch, dass sie eben keine Schöpfergötter waren, sondern "andere").
HBZ schrieb:Und HIER liegt das Problem! Du kannst dein Denken wahrscheinlich nicht an das der Menschen vor XXXX Jahren anpassen.
Mag sein, aber das sollte zu jeder Zeit unvernünftig gewesen sein.

Eine andere Frage ist, warum man in allen alten Kulturen immer die Götter mit den Sternen assoziiert hat, winzige Punkte am Himmel. Warum hat man nicht die viel näher liegenden (und "greifbareren") Wolken angebetet, wenn man schon die Götter in den Himmel verfrachtet hat?


melden

Bekenntnis zum Unglauben

29.07.2012 um 01:10
@Chairon

Sich selber ums eck bringen ist aber nur im Christentum ein problem und das auch nur damit die mitglieder anzahl stabil bleibt,solche Gedanken hatte ein Azteke einfach nicht und daher greift dein Argument nicht und Menschenopfer waren vollkommen logisch aus damaliger sicht.


melden
corinni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bekenntnis zum Unglauben

29.07.2012 um 01:11
@düsenschrauber

mein 'genanntes Phänomen' ist eine Liste von über 25 Jahren paranormale Erafhrungen aus allen Bereichen, die meisten mit Zeugen erlebt. Bis auf wenige Ausnahmen befähigt NUR das eigene Erleben Jemanden, diese Dinge zu erforschen, und dem gerecht zu werden. Wissenschaft hat nichts mir Paranormalitäten zu tun. Deshalb nennt man sie paranormal (ich nenne sie 'natürlich', aber das ist egal).
Wie kommst du eigentlich darauf, dir ein Urteil erlauben zu können, über etwas, das du nie erlebt hast?


melden
corinni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bekenntnis zum Unglauben

29.07.2012 um 01:18
@vycanismajoris

1. habe ich keine Lust, mich ständig zu wiederholen
2. habe ich keine Lust, dir überhaupt viel zu antworten, denn du verdienst diese Mühe mE nach nicht

@119Tauri
Ja und die gesamte Menschheitskultur beruht auf einer Opferkultur und es finden sich heutzutage - wie selbstverständlich- Überbleibsel dieser Traditionen in allen Ländern und jeder Kultur, die meisten Menschen wissen darüber nichts und halten sich fälschlicherweise für entsakralisiert.


melden

Bekenntnis zum Unglauben

29.07.2012 um 01:21
@düsenschrauber

So, nun kurz was zu den Tierverstümmelungen, die wie ich finde ein besonderes Phänomen darstellen. Natürlich ist es schwer vorstellbar, dass Aliens an unseren Kühen und Pferden ein solch spezielles Interesse haben. Selbst wenn Tierlippen oder -augen auf ihrem Planeten eine Delikatesse darstellen sollten, würde man eher vermuten, dass sie im Klonen nicht ganz unbedarft sind und sich sicherlich eleganter zu helfen wüßten.

Auch die Alternativtheorie, militärische Stellen steckten dahinter, klingt nicht so ganz überzeugend. Es wäre sicherlich einfacher und unauffälliger, wenn sie ihre eigenen Kühe sezieren anstatt das bei Ranchern im ganzen Land zu tun.

Andererseits kommen diese Dinge tatsächlich vor und ich kenne mindestens einen amerikanischen Landwirt, der quasi jahrelang davon verfolgt wurde und schließlich ruiniert war.

Man sollte die Vorgänge auf jeden Fall im Auge behalten.


melden

Bekenntnis zum Unglauben

29.07.2012 um 01:24
@119Tauri

Die Azteken sind die Nachzügler der alten Kulturen, da waren Menschenopfer längst etabliert. Aber selbst sie opferten anfangs die eigenen Leute und erst als man zahlenmäßig zu sehr schrumpfte, begnügte man sich mit Kriegsgefangenen.


melden

Bekenntnis zum Unglauben

29.07.2012 um 01:30
@Chairon


Die waren auch nur als beispiel gedacht,wer damit angefangen hat ist egal,die logik menschen als ultimatives opfer zu bringen ist unbestreitbar und
Chairon schrieb:So, nun kurz was zu den Tierverstümmelungen, die wie ich finde ein besonderes Phänomen darstellen
Ein paar Sadisten die keine lust mehr haben katzen zu quälen,Phänomen gelöst,habe ich gern gemacht.


melden

Bekenntnis zum Unglauben

29.07.2012 um 01:35
Es wäre entfernt möglich, das sie sich durch Menschenopfer ihre Untersuchungsobjekte von den Einheimischen selbst aussuchen lassen. Unsere Kultur ist ja schon seit der Landung kontaminiert, und eingebettet in ein von den Menschen neu erschaffenes Glaubenssystem, wären diese Opfer immer noch Teil einer menschlichen Kultur. Oder anders gesagt: die Aliens zwingen den Menschen keine Religion auf, aber sie profitieren von ihrem Glauben, wenn die Gelegenheit sich bietet...

Wenn die Aliens dann irgendwann verschwinden, bleibt das menschliche "Glaubensgerüst" bestehen und prägt weiterhin die Kultur, bis die reale Erinnerung der letzten Überlebenden mit ihnen ins Grab steigt, und die Nachkommen nur noch die vermenschlichten Sagen weiterführen, die sich mit der Zeit immer mehr von dem wirklichen Geschehen entfernen, und zuletzt nur noch wie eine irdische Phantasie anmuten. Die "Opferung" wird aufgrund des Fehlens der realen "Götter" immer mehr zu einem leeren Ritual, das irgendwann einem neuen Glauben weichen muß...

Ich glaube aber, das forschrittliche Aliens von sich aus sehr vorsichtig agieren würden und sich ihre Untersuchungsobjekte sehr sorgfältig aussuchen, um sich nicht in unsere Entwicklung einzumischen. Andererseits interessiert es sie vielleicht auch gar nicht, da wir nach einigen Generationen das Ereignis sowieso wieder vergessen, und Menschen ja immer an irgendetwas glauben müssen. Ich meine es wäre entfernt möglich, das sie sich die Menschenopfer zu nutze machen, aber nötig hätten sie es nicht, und auf die Dummheit Menschen zu opfern, kommen wir auch von ganz alleine...


melden

Bekenntnis zum Unglauben

29.07.2012 um 01:40
@119Tauri
119Tauri schrieb:die logik menschen als ultimatives opfer zu bringen ist unbestreitbar
Dinge sind nach mindestens einer Generation "logisch" und "unbestreitbar" und müssen vorher erst mal durch ein besonderes Ereignis eingeführt werden.

Viele Menschen finden es völlig normal, ihre Kinder zu verstümmeln oder Tierkadaver zu essen, um mal zwei Beispiele herauszupicken. Dabei ist nur wichtig, dass die Generation davor es auch schon getan hat (weshalb ja z.B. auch die Israeliten 40 Jahre durch die Wüste im Kreis geführt wurden, einfach um die Gewohnheiten aus der Zeit davor zu vergessen und neue anzunehmen). In Diktaturen passiert das immer noch ganz genauso.
119Tauri schrieb:Ein paar Sadisten die keine Lust mehr haben Katzen zu quälen, Phänomen gelöst, habe ich gern gemacht.
Sehr erfrischend ... wenn ich mal wieder eine einfache Antwort auf eine komplizierte Frage brauche, werde ich mich bei dir melden. ;)


melden

Bekenntnis zum Unglauben

29.07.2012 um 01:42
@wolf359

Besser hätte man es nicht ausdrücken können! :)


melden

Bekenntnis zum Unglauben

29.07.2012 um 01:47
@Chairon

Wenn du hinter dir Hufe klappern hörst,denke an Pferde und nicht gleich an Zentauren.

Keine ahnung woher ich den spruch habe aber es ist meist alles sehr viel simpler als man glauben mag,für die Idee Menschen zu töten brauchen wir keine Aliens,das schaffen wir gut alleine.


melden
Anzeige

Bekenntnis zum Unglauben

29.07.2012 um 02:42
corinni schrieb:@vycanismajoris

1. habe ich keine Lust, mich ständig zu wiederholen
2. habe ich keine Lust, dir überhaupt viel zu antworten, denn du verdienst diese Mühe mE nach nicht
A so, ich verdiene die Mühe nicht, dann bin ich wohl sowas wie ein Untermensch, hm. Entschuldigung das ich dich etwas gefragt habe.

@corinni


melden
141 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden