weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Thesen des Dieter Bremer - Sammelthread

Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Thesen des Dieter Bremer - Sammelthread

18.12.2012 um 16:59
@Vinum
Aber es geht ja nicht um irgendjemanden, sondern um diesen Vyse, der die Pyramide aufgesprengt hat. Ich gehe mal davon aus, dass dieser in Tagebüchern oder ähnlichem aufgeschrieben hat, was er so konnte. Er hätte dann lange im Vorraus planen müssen, da was zu fälschen, da er sein Sprachwissen dann verheimlichen musste. Außerdem, wo soll er diese Schrift gelernt haben, wenn sie zu dieser Zeit niemandem sonst bekannt war?


melden
Anzeige

Die Thesen des Dieter Bremer - Sammelthread

18.12.2012 um 17:07
@Vinum
Doch, es ist auszuschließen. Ich habe auf meiner Webseite eine Expertise des größten Hieroglyphenkenners der damaligen Zeit, der die Schrift im Auftrag von Vyse analysieren sollte und es nicht konnte, nur ein wenig herumraten.

Langsam werden die "Erklärungen" der Fälschungsanhänger immer krasser :)


melden

Die Thesen des Dieter Bremer - Sammelthread

18.12.2012 um 17:13
@Rho-ny-theta
Es geht noch nicht mal um Vyse. Nach gängiger Fälscherthese, an der Sitchin bis zu seinem Tode anhielt, soll ein erfolgloser HOTELIER, J.R. Hill, in die Pyramide eingedrungen sein, mit einem druckfehlerhaften HIEROGLYPHENlexikon und hbe die Dinger da hingemalt, um Vyse eine Freude zu bereiten.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Thesen des Dieter Bremer - Sammelthread

18.12.2012 um 17:26
@FrankD

Aber Bit schiebt ja hier Vyse die Schuld zu:
bit schrieb:Deshalb hat Vyse ja auch die berühmte Cheopskartusche falsch geschrieben. Ein Pyramidenbauer hätte sie niemals so verdreht angebracht.
Das kann dann eindeutig ausgeschlossen werden, finde ich!


melden

Die Thesen des Dieter Bremer - Sammelthread

18.12.2012 um 17:43
@Rho-ny-theta
Was Bit schreibt oder nicht ist irrelevant, denn Ahnung von der Thematik hat er nicht.

Bei den Sprengungen entstand jede Menge Staub und giftige Dämpfe, daher betrat man die kammern immer erst einen Tag später. Nun soll sich, so Sitchin, der sich auf die Behauptung von jemanden stützt der die Familie Hill kannte der Urgroßvater der Person, die Sitchins Interviewpartner befragt hette (also besagter Hill) immer schon des Nachts in die Kammern eingedrungen sein um die Dinger da hin zu pinseln. Hintergrund soll gewesen sein, dass er gut an Vyse verdiente, und wenn der Ägypten verlassen müsse weil seine Forschingen erfolglos seien, bräche ein Großteil seines Geschäfts weg.

Dieser Hill hatte weder Ahnung von noch Interesse am alten Ägypten - konnte aber mit einem fehlerhaften Buch eine dort nicht abgebildete Schrift zu sinnvollen Sätzen zusammenfügen, die Experten erst etliche Jahrzente später lesen konnten...

Das ist das wahre Ausmaß der Fälschergeschichte, und das zeigt, wie völlig absurd alleine die Idee ist.


melden

Die Thesen des Dieter Bremer - Sammelthread

18.12.2012 um 18:03
Leute, was für Gründe sollte es geben das Aliens eine Reise von solchem Ausmaß unternehmen, nur um hier mit einem vollkommen banalem Volk, welches selbstzerstörerisch und rücksichtslos handelt zu kommunizieren und dann wieder wegzuzischen und nie wieder zu kommen. Also wäre ich ein Alien, würde ich in der Rasse Mensch eine große Bedrohung sehen. Eine Spezies, welche Brutalität, Ignoranz und Zerstörung besser beherrscht als die selbsterhaltung des eigenen Planeten. Ich würde dieses Volk mit sicherheit vernichten, da das Risiko zu groß ist, dass so ein Volk sich weiterentwickelt und zu einer Militärischen Bedrohung wird. Oder ich merke als Alien das dieses Volk soweiso keine Chance auf irgendeine Zukunft hat.


melden

Die Thesen des Dieter Bremer - Sammelthread

18.12.2012 um 18:21
@Rho-ny-theta
Du kannst @FrankD ruhig glauben wenn er dir was von "Linear-Hieroglyphisch" oder so vorschwurbelt. Denn nur er ist der einzige weltweite Fachmann der davon Ahnung hat.

http://www.google.de/search?num=10&hl=de&safe=off&biw=1600&bih=799&q=friend&ie=UTF-8&sa=N&tab=Tw#hl=de&gs_rn=1&gs_ri=ser...
FrankD schrieb:*faceplm* - noch jemand ohne jegliche Ahnung schwingt sich zum Kenner auf...
Linearhoeroglyphisch wird wie Hieratisch auch nur horizontal geschrieben - und zwar ausschließlich von rechts nach links. Die in der Königskamme sind völlig korrekt.
Hieratisch konnte auf Stein, Ton, Papyrus, Leinen, Leder, Holz oder Stuck geschrieben oder auch in Stein eingeritzt werden. Hieratische Texte verlaufen immer von rechts nach links, zunächst in senkrechten, später in waagerechten Zeilen.
http://www.hieratistik.uni-mainz.de/27.php

Jetzt haben wir schon eine ganze Uni ohne jegliche Ahnung.

Sinuhe Berlin3022
Papyrus Berlin P 3022

Und der Schreiber eines der ältesten erhaltenen Schriftstücke hatte anscheinend auch keine Ahnung, als er rechts in alten senkrechten Zeilen weiter schrieb.

Man bin ich froh das wir mit @FrankD den einzigen Fachmann auf der Welt mit Ahnung im Forum haben. :D
FrankD schrieb:die Experten erst etliche Jahrzente später lesen konnten...
1838/39 erhielt Karl Richard Lepsius den Papyrus nach eigener Aussage als Geschenk von Mary Westcar, einer Nichte Henry Westcars. Da Lepsius erste Zeichen Hieratisch lesen und zumindest die Kartuschennamen (Thronname und Eigenname) ägyptischer Könige im Text identifizieren konnte, datierte er das Schriftstück ins Alte Reich.

Als Papyrus Westcar oder Westcar-Papyrus wird eine 1823/1824 von Henry Westcar erworbene, ägyptische Papyrusrolle bezeichnet.


Demnach hätte Vyse 14 Jahre Zeit gehabt auch etwas Hieratisch zu lernen, bevor er sich in die Entlastungskammern sprengte. Für die Schmierereien in den Entlastungskammern dürfte es gereicht haben.

Bis man den ganzen Text übersetzen konnte hat es aber noch etwas gedauert. Hier mal eine in englisch.
http://www.cs.st-andrews.ac.uk/~mjn/egyptian/texts/corpus/pdf/Westcar.pdf

Die Originale findet man in Berlin.
http://www.egyptian-museum-berlin.com/c54.php?sprache=de


melden

Die Thesen des Dieter Bremer - Sammelthread

18.12.2012 um 18:31
@bit
Lies was ich schrieb. Das ist kein volles Hieratisch (ich schrieb dass man das, und auch Demotisch zu der Zeit kannte) sondern um den bis dahin unbekannten Vorläufer "linear-hieroglyphisch". Was völlig nders aussieht als Voll-Hieratisch oder Demotisch (auf meiner Webseite habe ich sogar eine Vergleichstabelle zur Entwicklung der Zeichen)

Weiha, mehr fällt mir dazu echt nicht mehr ein. Übrigens, hast Du schon mal was von Tabellen gehört?


melden

Die Thesen des Dieter Bremer - Sammelthread

18.12.2012 um 18:59
@FrankD
Verstehe was ich googelte. Es gibt kein Linearhieroglyphisch.

Da du anscheinend seit dem ODM in Dresden unter Wahrnehmungsstörungen zu leiden scheinst (Verabredet sich mit Dieter zum essen und sitzt dann im falschen Restaurant), habe ich dir das Suchergebnis mal farblich gekennzeichnet.

bb0f23 Linearhieroglyphisch

Verwechselst du da vielleicht etwas?

Für das Hieroglyphische sind ca. 400, für Linear A ca. 1400 und für Linear B ca.
5000 komplette und fragmentierte Textbelege bekannt. Die Texte sind auch
unterschiedlich lang, am kürzesten sind die hieroglyphischen, am längsten die in Linear B.
Betrachtet man die einzelnen Zeichen, so sind in Hieroglyphisch ca. 2000 (2%), in Linear
A ca. 8000 (11%) und in Linear B ca. 80.000 (87%) Zeichen belegt. Diese Unterschiede im
verfügbaren Textmaterial tragen auch dazu bei, dass nur Linear B entziffert ist.


melden

Die Thesen des Dieter Bremer - Sammelthread

18.12.2012 um 19:07
@bit
Klar gibts Linear- Hieroglyphisch. Lies mch Fachliteratur über ägyptische Schrift, bei Schlott Schrift & Schreiber im alten Ägypten, werden die Unterschiede zwischen Hieroglyphen, lienearen Hieroglyphen und Hieratisch sauber erklärt...

Yeah, wieder ein Google-"Gebildeter".. aber nur fast, denn bei Google findet man auch:
"Egyptian Cursive or Linear hieroglyphs - Information about Sources?" - http://answers.yahoo.com/question/index?qid=20080906040033AAjsoKg

*facepalm* *plonk*


melden

Die Thesen des Dieter Bremer - Sammelthread

18.12.2012 um 19:08
@bit
Was ist hier der Unterschied?

Linearhieroglyphisch
linear-hieroglyphisch


Ein Tip, Google hats für dich schon berichtigt. ^^


melden

Die Thesen des Dieter Bremer - Sammelthread

18.12.2012 um 19:31
@xxstyxx
Es gibt da keinen Unterschied. Beides hat sich Frank selber ausgedacht.

Wir können uns aber auf Althieratisch einigen.

Althieratisch
Aus dieser frühen, sehr eng an die Hieroglyphen gebundenen Kursive entstand das seit der 4. Dynastie belegte Althieratische, das den hieroglyphischen Formen immer noch verhältnismäßig direkt entspricht. Zu dieser Zeit wurde das Hieratische in senkrechten Zeilen geschrieben, die von rechts nach links auf dem Papyrusblatt angeordnet waren. Das Verschmelzen von zwei hieroglyphischen Zeichen in einem hieratischen Zeichen tritt erstmals auf (Ligaturen). Ligaturen entwickelten sich nur bei Zeichen, die oft hintereinander geschrieben wurden, so z. B. n und t, m und ˁ oder Ähnlichem. Sie waren ein kleiner, keineswegs dominierender Teil der Schriftsprache.


Dumm für Frank ist nur das Althieratisch in senkrechten Zeilen geschrieben wurde und somit die Inschrift in der obersten Entlastungskammer nicht von einem Pyramidenbauer geschrieben worden sein kann. Wie es richtig wäre habe ich hier schon gezeigt, aber doppelt hält besser. ;)

t8053e7 t8fd16e 7259dc Graffiti richtig

Das mit den "senkrechten Zeilen" findet sich erst seit der Wikiversion vom 16. September 2010, 18:16 Uhr. Wenn Frank sich nur auf seine verstaubte Fachliteratur stützt kann er natürlich nichts von den neuesten Forschungsergebnissen wissen.

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Hieratische_Schrift&diff=next&oldid=79178384


melden

Die Thesen des Dieter Bremer - Sammelthread

18.12.2012 um 19:39
@bit
Wow, langsam drehst du vollkommen ab. Du bist unfähig auf Google was zu finden, meinst darum, dass es das nicht gibt, kennst aber 0 Fachliteratur. Komm mal wieder runter du Hengst. :D


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Thesen des Dieter Bremer - Sammelthread

18.12.2012 um 19:48
@bit
Muss das Link--Gespamme sein? Kannst du deine Thesen nicht in eigenen Worten formulieren?


melden

Die Thesen des Dieter Bremer - Sammelthread

18.12.2012 um 19:54
@Rho-ny-theta
Dann schreit der nächste gleich wieder nach den Belegen und Beweisen von meinen Behauptungen.


melden

Die Thesen des Dieter Bremer - Sammelthread

18.12.2012 um 19:58
@bit
Ich finde Belege auch voll doof.

In diesem Forum sollte es schließlich um Meinungen gehen. Da müssen Fakten auch ab und an mal außen vor gelassen werden!


melden

Die Thesen des Dieter Bremer - Sammelthread

18.12.2012 um 20:11
@Pan_narrans
Ich bin der Meinung das von Frank vorgeschlagene Buch, Schrift und Schreiber im Alten Ägypten von Adelheid Schlott von C.H.Beck (1989), ist veraltet und zeigt nicht die neuesten Forschungsergebnisse.

Ich gebe jetzt auch kein unnötiges Geld aus, nur um zu wissen was diese Zeichen in der ersten Kammer, die Vyse freigesprengt hat, bedeuten. (Ich hoffe man darf hier noch Bilder zeigen)

index.php

Am Vogel erkennt man das der Stein richtig rum eingebaut wurde. Aber was soll der Winkel und die halbe Kartusche unten rechts? Das ist alles andere, nur kein Althieratisch.


melden

Die Thesen des Dieter Bremer - Sammelthread

18.12.2012 um 20:13
bit schrieb:Ich bin der Meinung das von Frank vorgeschlagene Buch, Schrift und Schreiber im Alten Ägypten von Adelheid Schlott von C.H.Beck (1989), ist veraltet und zeigt nicht die neuesten Forschungsergebnisse.
Gut, welches zeigt denn dann die aktuellsten Forschungsergebnisse?


melden

Die Thesen des Dieter Bremer - Sammelthread

18.12.2012 um 20:18
@bit
Ich dagegen bin der Meinung, dass sowohl die Pyramiden, als auch Hieroglyphen und auch Ägypten an sich nicht existiert. Hinter dem Mittelmeer liegt sofort der Kongo.

Die ganze Ägyptenchose ist nur von den Medien inszeniert um uns ruhig zu halten.


melden
Anzeige

Die Thesen des Dieter Bremer - Sammelthread

18.12.2012 um 20:19
Also zu den angeblich von FrankD ausgedachten Linearhieroglyphen gibt es sogar einen Artikel bei Wikipedia
Wikipedia: Cursive_hieroglyphs und auch bei Google Scholars und Google Books findet man sie. Da muss Franky aber ziemlich geschuftet haben um das alles zu fälschen.


melden
190 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden