Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Philosophie Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung +

Die verrückte Welt der Chemtrailgläubigen von Facebook, YouTube & Co.

15.957 Beiträge, Schlüsselwörter: Youtube, Facebook, Screenshots, Verrückte, Chemtrailgläubige
PlasticBrain
versteckt


Die verrückte Welt der Chemtrailgläubigen von Facebook, YouTube & Co.

11.05.2014 um 12:42
Gründe, dagegen zu sein:

Diese Ausdrucksweise, die in der Beschreibung verwendet wird. :B

melden
Anzeige

Die verrückte Welt der Chemtrailgläubigen von Facebook, YouTube & Co.

13.05.2014 um 08:47
neulich ging ja das "chemtrailflugzeug bei der landung gefilmt"-video durch die bildungsresistenten kreise. hier hat der pilot dann wohl beim start zu früh auf den chemtrailknopf gedrückt (ab 1:00)



:D

melden

Die verrückte Welt der Chemtrailgläubigen von Facebook, YouTube & Co.

14.05.2014 um 15:49
Auf der von Truthern, VTlern und Querfront dursetzten Montagsdemo in Dresden hat nun ein angeblicher Flugzeugingenieur "ausgepackt", er war beim Einbau der Chemtrail-Sprühanlagen dabei...



... da ist sogar was wahres dran, denn in Dresden wurden mehrere Airbus-Maschinen zu Tankflugzeugen für die Luftbetankung umgebaut...

Der Erste von vier deutschen Airbus A310 MRTT "Multi-Role Transport Tanker" absolvierte am 20. Dezember 2003 seinen Erstflug.

Bis April sollen nun die Testflüge laufen, dabei werden u.A. Luftbetankungen mit Tornado Kampfflugzeugen durchgeführt. Danach wird das von Elbe Flugzeugwerke GmbH in Dresden umgerüstete Flugzeug mit dem Namen "August Euler" (Registrierung: 10+27) Mitte 2004 den Dienst bei der Flugbereitschaft in Köln-Wahn aufnehmen. Neben den vier deutschen Flugzeugen werden auch zwei CC-150 Polaris (A310) der kanadischen Luftwaffe umgerüstet.

Der A310 MRTT basiert auf einem zivilen Airbus A310-300 Flugzeug und ist mit einem Zweimann Glascockpit ausgestattet. Er kann mit zwei Mk 32-900 Betankungsbehältern gleichzeitig zwei Kampfflugzeuge mit je 1.590 Liter pro Minute im Flug betanken. Die Nutzlastkapazität des MRTT erlaubt es nach 1.000nm (1.852km) bis zu 45t Treibstoff abzugeben.

Quelle: http://www.airpower.at/news04/0110_a310mrtt/

melden

Die verrückte Welt der Chemtrailgläubigen von Facebook, YouTube & Co.

14.05.2014 um 19:31
Erst einmal ein fröhliches "Hallo" in die Runde.
Ich hatte diesen und auch den Hauptfaden schon lange verfolgt. Erst nur zur Unterhaltung, dann aber auch, weil man eine Menge über Meteorologie und Luftfahrt erfährt. Und über die Abgründe menschlichen Denkens, Fühlens und Handelns.

Zu der neuerlichen Petition: Ich frage mich ernsthaft, was in den Leuten vorgeht, die solch eine Petition erstellen. Da wird behauptet, dass die furchtbarsten Verbrechen passieren. Ohne ein Einschreiten der Regierung. Und dann soll es eine Petition richten? Die eigentlich nur ein Petitönchen ist, denn irgendwelche beweiskräftigen Fakten hat man sich erspart.
Aber wie man an der mangelnden Resonanz am Ballonprojekt leider sehen kann, scheint sich bei vielen Anhängern der Chemtraillegende nach Schimpfereien im Internet und dem Grusel vor der NWO der Tatendrang erschöpft zu haben. Was man mit der unsinnig verbrauchten Energie alles bewerkstelligen könnte!

Zu dem Montagsdemo-Video: Da stellt sich jemand hin, behauptet einen Strauß Dinglichkeiten. Und das wird dann beklatscht. Hmmm. Sollte ich auch einmal probieren. Ich bin zum Beispiel von Beruf Multimillionär. Meine Hobbys sind: Internationaler Pornostar sein und das Sammeln von Urlaubsinseln. Und der Weltfrieden. Um den zu erreichen, lade ich ua. regelmässig den Papst, den amerikanischen und den russischen Präsidenten auf meine Wochenendraumstation mit Wellness-Bereich ein. Weil ich das sage, wird es schon stimmen

melden

Die verrückte Welt der Chemtrailgläubigen von Facebook, YouTube & Co.

14.05.2014 um 20:43
@Lalaburg
@Galaxys81

Herzlich willkommen, Lalaburg! :)

Die einzigen Online-Petitionen, die ein Anliegen beinhalten, welches für alle Bürger Deutschlands gelten soll, müssen, um zumindest halbwegs Aussicht auf Erfolg zu haben, auf der entsprechenden Seite des Deutschen Bundestags erstellt werden.
https://epetitionen.bundestag.de/epet/service.$$$.rubrik.oeffentlichePetition.html
Alle anderen Onlinepetitionen bringen gleich Null, außer vielleicht dem wohligen Gefühl mit ein paar Mausklicks die Welt verbessert zu haben! ;)

Mit Quorum (lateinisch für „von denen“) ist die notwendige Anzahl an Unterstützern für eine öffentliche Beratung des Petitionsausschusses gemeint. Wird eine Petition nach Eingang innerhalb von vier Wochen (bei öffentlichen Petitionen rechnet die Frist ab der Veröffentlichung im Internet) von 50.000 oder mehr Personen unterstützt, wird über sie im Regelfall im Petitionsausschuss öffentlich beraten. Das besondere daran: Der Petent wird zu dieser Beratung eingeladen und darf sein Anliegen persönlich vor den Abgeordneten des Petitionsausschusses vorbringen.
https://epetitionen.bundestag.de/epet/service.$$$.rubrik.quorum.html

Und ja! Das ist nicht nur graue Theorie, sondern wird tatsächlich so durchgezogen!

Zum Beispiel gab es vor ein paar Jahren - auf dem Höhepunkt der Diskussion um sogenannte "Killerspiele" - mal eine Petition von Computerspielern, die sich durch Politik und Medien stigmatisiert fühlten. Die Petition erreichte damals die geforderte Anzahl an Unterzeichnern und der Ersteller der Petition wurde daraufhin von einem Ausschuss des Bundestags auch tatsächlich angehört.
Und soweit ich weiß, wurde die Anhörung sogar live und hochoffiziell im Internet übertragen!
Da durfte dann so ein langhaariger Freak im schwarzen T-Shirt dem Petitionsausschuss des Bundestags sein Anliegen schildern! :)

Alle anderen Onlinepetitionen sind kompletter Käse!

Zu den Montagsdemos hatte ich heute bereits ein Video verlinkt, in dem die Rednerin auch zu den Chemtrailspinnereien mal ordentlich Klartext redet:
Diskussion: Montags-Mahnwachen (Beitrag von JohnDifool)

melden
Galaxys81
Diskussionsleiter

Die verrückte Welt der Chemtrailgläubigen von Facebook, YouTube & Co.

15.05.2014 um 03:09
Die letzten Stunden in nur einer Facebook-Chemtrailgruppe, zusammengefasst:

Spoiler

Und das ist nur ein kleiner Teil davon! Einmal reicht eben nicht! Man muss es innerhalb von ein paar Stunden immer wieder posten! Obwohl es schon ein paar gefühlte dutzend mal dort steht! -.-

Wieso? Das Scrollen verlernt? Oder schon zu faul dafür geworden, das man immer nur noch den ersten Beitrag liest? Was soll das?

Ironie an: So etwas trägt ja auch mal wieder gar nicht dazu bei sich lächerlich zu machen, nöööööööö...! Ironie aus.

melden

Die verrückte Welt der Chemtrailgläubigen von Facebook, YouTube & Co.

15.05.2014 um 05:16
(Sorry für mehrfaches Doppelposting - aber die Brisanz der Meldung verlangt, in allen Themenverwandten Threads eine Erwähnung)



Nachdem HAARP nun seit ca. einem Jahr inaktiv ist - Siehe Diskussion: Haarp aktiv! (Beitrag von FZG)

...Wird HAARP nun endgültig eingestellt und die Forschungseinrichtung abgebaut!

Grund: Die Betriebskosten. Weder DARPA (US-Forschungseinrichtung für militärische Projekte) noch die anderen Teile der US-Army sind bereit, weiterhin Geld zum Betrieb auszugeben. Die beteiligten Universitäten würden gerne weiterhin die Station zur Grundlagenforschung nutzen, sind aber nicht bereit die Minimalkosten (5 Millionen US-Dollar pro Jahr) für einen eingeschränkten Betrieb zu übernehmen.

Air Force prepares to dismantle HAARP ahead of summer shutdown

FAIRBANKS -- The U.S. Air Force gave official notice to Congress Wednesday that it intends to dismantle the $300 million High Frequency Active Auroral Research Program in Gakona this summer.

The shutdown of HAARP, a project created by the late Sen. Ted Stevens when he wielded great control over the U.S. defense budget, will start after a final research experiment takes place in mid-June, the Air Force said in a letter to Congress Tuesday.

While the University of Alaska has expressed interest in taking over the research site, which is off the Tok Cutoff, in an area where black spruce was cleared a quarter-century ago for the Air Force Backscatter radar project that was never completed. But the school has not volunteered to pay $5 million a year to run HAARP.

Responding to questions from Alaska Sen. Lisa Murkowski during a Senate hearing Wednesday, David Walker, deputy assistant secretary of the Air Force for Science, Technology and Engineering, said this is "not an area that we have any need for in the future" and it would not be a good use of Air Force research funds to keep HAARP going. "We're moving on to other ways of managing the ionosphere, which the HAARP was really designed to do," he said. "To inject energy into the ionosphere to be able to actually control it. But that work has been completed."

Comments of that sort have given rise to endless conspiracy theories, portraying HAARP as a super weapon capable of mind control or weather control, with enough juice to trigger hurricanes, tornadoes and earthquakes. Scientists say all of that is nonsense, and that the degree of ionosphere control possible through HAARP is akin to controlling the Pacific Ocean by tossing a rock into it.

Built at a cost of more than $290 million, the site has 180 antennas on 30 acres that are used to direct energy into the ionosphere, which is 55 miles to 370 miles above the Earth, and monitor changes in the flow of charged particles. Stevens was the godfather of HAARP, which he helped start two decades ago with annual earmarks slipped into the defense budget.

At the hearing on defense research and innovation, featuring six representatives of the Pentagon, no one said HAARP has a future in the defense budget.

Walker said the Air Force has maintained the site for several years and the last project is one by the Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA). Once completed, the site will close.

DARPA Director Arati Prabhakar said, "The 'P' in DARPA is projects. We're not in the business of doing the same thing forever, so very naturally as we conclude that work, we're going to move on. It's not an ongoing need for DARPA despite the fact that we had actually gotten some good value out of that infrastructure in the past."

Walker said the Air Force would like to remove critical equipment this summer to avoid the expense of winterization.

Alan Shaffer, assistant secretary of defense for research and engineering, said HAARP is a "world-class facility," but the department does not need it anymore.

"With all the other issues and problems and challenges facing the department at this time, we just don't see that that investment, over a long-term period, is where we would prioritize our investment," said Shaffer.

"No one else wants to step up to the bill, ma'am," Shaffer said to Murkowski
.

Quelle: http://www.adn.com/2014/05/14/3470442/air-force-prepares-to-dismantle.html?sp=/99/188/

Hier gibt es ein Video zum Hearing über die Einstellung des Projektes HAARP aus dem die obigen Zitate stammen:



melden

Die verrückte Welt der Chemtrailgläubigen von Facebook, YouTube & Co.

15.05.2014 um 05:56
Die letzten Stunden in nur einer Facebook-Chemtrailgruppe, zusammengefasst:

Ich habe gestern Nacht 14x dieses Video in der gemeinten FB-Gruppe gezählt :)

Galaxys81 schrieb:
Und das ist nur ein kleiner Teil davon! Einmal reicht eben nicht! Man muss es innerhalb von ein paar Stunden immer wieder posten! Obwohl es schon ein paar gefühlte dutzend mal dort steht! -.-

So funktioniert nunmal das Denkmuster, wenn man in einer - sagen wir mal "Glaubensgemeinschaft" - steckt. Informationen die einen nicht gefallen (Physik, Meteorlogie) werden konsequent ignoriert, aber nur der Hauch einer "neuen Wahrheit" im eigene Sinne muss an alle von jeden verkündet werden. Je öfter umso besser.

Den Unterschied zwischen Skeptikern und Gläubigen kann man ja durchaus erkennen. Obwohl der angebliche "Dresdner Flugzeug-Ing." von der Montagsdemo eine mir suspekt erscheinende Meinung äussert, habe ich das hier zumindest erwähnt. Imho hat der Typ bei irgendeinen Sub-Unternehmen oder Leiharbeits-Firma für EADS in Dresden gearbeitet und dabei mitbekommen, das dort machmal Treibstofftanks zur Luftbetankung in alte Flugzeuge eingebaut werden. Bei EADS in Dresden arbeiten ca. 1.200 Personen- Dann machte er bei einer Politikerin der Grünen die "Hölle heiss" und wundert sich, das er gefeuert wurde. Die Grünen-Politikerin dürfte wohl als erstes bei EADS angefragt haben und den Namen des "informanten" genannt haben. Geheimnisverrat ist bei keiner Firma gern gesehen, egal ob zivil oder militärisch.

... aber das ist alles Spekulation, weil wir die "Beweise" des "Dresdner Flugzeug-Ing" von der Montagsdemo nicht kennen. DIe zeigt er ja nur Leuten vor Ort und nicht im Video oder sonstwo im Web.

Galaxys81 schrieb:
Wieso? Das Scrollen verlernt? Oder schon zu faul dafür geworden, das man immer nur noch den ersten Beitrag liest?

Meine erste Maus mit Scroll-Rad war von Microsoft. Also Bill Gates. Damit wäre alles erklärt: BEVÖLERKUNGSREDUKTION!!!einself ;)

Scherz beiseite: wer sich länger mit einer Verschwörungstheorie auseinandergesetzt hat, merkt, das immer wieder im regelmässigen Rythmus dieselben Videos als "neue Beweise" aufgetischt werden. Offenbar haben die Anhänger wirklich ein Problem mit den Kurz- oder Langzeitgedächtnis oder können mit der täglich auf sie einprasselnde Informationsflut nicht umgehen.

Das Video mit den "Dresdner Whistleblower" macht in Deutschland bei ziemlich üblen Blogs schon ordentlich die Runde. Das Video mit den Hearing zur Abstellung von HAARP wird garantiert nicht weit verbreitet werden, da gehe ich jede Wette ein. So lebt es sich in der Filter-Bubble eins Gläubigen. Was einem nicht passt, wird ignoriert. Und alles was ins eigene Denkmuster passt, muss bestätigt werden, je öfter desto besser.



.
Zurück zu HAARP, das seit einem Jahr inaktiv ist und bald abgebaut wird...

Alle mitsingen: "Goodby my HAARP goodby..."




melden

Die verrückte Welt der Chemtrailgläubigen von Facebook, YouTube & Co.

15.05.2014 um 06:19
@JohnDifool
Dankeschön für die herzliche Begrüßung!

Und den informativen Post. Auch wenn es ein wenig off topic ist: Die Frau ist in ihrer Art sehr erfrischend. Ich mag Leute, die ihren aufklärenden Ansatz mit einer angenehmen Dosis Provokation mischen. Erst die Leute kitzeln, dann mit Fakten glänzen. Sehr schön. Habe ihren Blog in meine Lesezeichen aufgenommen.

@Galaxys81, @FZG

Das altbekannte Spiel: Der Versuch, Fakten durch Redundanz zu schaffen. Bekanntermaßen muss ein Anliegen nur oft genug wiederholt werden, dann wird es schon wahr werden. Diese Technik darf ich gerade an ganz anderer Stelle in ganz anderem Zusammenhang beobachten.

Meines Erachtens ist dieses wiederholende Auftischen zum Teil auch ein Zeichen von mangelnder Beschäftigungstiefe mit dem Objekt. Geht man systematisch an ein Thema heran, prüft die Aspekte und zieht daraus eigene Schlussfolgerungen, verbleibt eigentlich immer ein gewisser Überblick im Langzeitgedächtnis vorhanden, mit was man sich wie wann beschäftigt hat.

Benutzt man Videos wie das hier besprochene als reinen Aufreger zur Bestätigung des eigenen Weltbildes, bleibt es nur im Kurzzeitgedächtnis. So "entdeckt" man natürlich immer wieder "neue Beweise".

Ich habe ein wenig hinsichtlich der im Video angesprochenen Sachverhalte gesucht. Die versprochene umfangreiche Dokumentation vermochte ich nicht ausfindig zu machen. Für mich, aber das ist natürlich auch nur eine subjektive Deutung, hat da jemand seine 10 Minuten im Glanze der Öffentlichkeit eingefordert. Die bekanntlich jedem einmal im Leben zustehen.

Hinsichtlich HAARP: Natürlich wird es nicht verbreitet, böse, böse Desinformation, wo kommen wir da hin, wenn man der Air Force glaubt. Außerdem ist das doch nur wieder der Beweis für die Existenz von Chemtrails. Da die so teuer sind, muss anderwo gespart werden. So ist das nämlich! ;)

Außerdem ist der Glaube an die Allmächtigkeit von HAARP ein fest verankerter Glaubenssatz. Daran rührt man nicht.

melden
Galaxys81
Diskussionsleiter

Die verrückte Welt der Chemtrailgläubigen von Facebook, YouTube & Co.

15.05.2014 um 12:57
@FZG
@Lalaburg (Auch noch ein herzliches Willkommen von mir :) )


Ich dachte gestern Nacht wirklich ich guck' nicht richtig, überall, haufenweise dieses Video. Nach AgCD/G war ich in der Altnickel Guppe und danach in der vom Baum und überall dasselbe Video. -.-

FZG schrieb:
...Wird HAARP nun endgültig eingestellt und die Forschungseinrichtung abgebaut!

Ja. Wann die Verschwörungsideologen das dann aber mal verinnerlicht haben müßen wir dann mal gucken. Die posten ja bis heute noch Verschwörungsartikel über die HAARP Anlage in Alaska. Bis heute haben es da viele nicht begriffen, das des Ding gar nicht mehr läuft.

melden

Die verrückte Welt der Chemtrailgläubigen von Facebook, YouTube & Co.

15.05.2014 um 13:58
@Lalaburg
Lalaburg schrieb:

Zu der neuerlichen Petition: Ich frage mich ernsthaft, was in den Leuten vorgeht, die solch eine Petition erstellen.

Qualitativ das gleiche was in den Leuten vorgeht die sich bei Allmy anmelden, eine existierende Diskussion mit >200 Seiten finden, glauben das Forum hätte nur auf ihr "das ist aber so" gewartet und sich dann wundern wenn sie Gegenwind bekommen.

melden

Die verrückte Welt der Chemtrailgläubigen von Facebook, YouTube & Co.

15.05.2014 um 19:50
@FZG

FZG schrieb:
Sorry für mehrfaches Doppelposting - aber die Brisanz der Meldung verlangt, in allen Themenverwandten Threads eine Erwähnung

FZG schrieb:
aber nur der Hauch einer "neuen Wahrheit" im eigene Sinne muss an alle von jeden verkündet werden. Je öfter umso besser.

Lalaburg schrieb:
Das altbekannte Spiel: Der Versuch, Fakten durch Redundanz zu schaffen.

auch noch so schoen hintereinander gepostet, da musste ich jetzt aber ganz schoen schmunzeln :)

melden

Die verrückte Welt der Chemtrailgläubigen von Facebook, YouTube & Co.

16.05.2014 um 07:44
@Galaxys81
Ebenfalls ein Dankeschön für die herzliche Begrüßung.

@rambaldi
rambaldi schrieb:

Qualitativ das gleiche was in den Leuten vorgeht die sich bei Allmy anmelden, eine existierende Diskussion mit >200 Seiten finden, glauben das Forum hätte nur auf ihr "das ist aber so" gewartet und sich dann wundern wenn sie Gegenwind bekommen.

Darf ich das als eine Kritik an meinem Schreibstil auffassen? Mit Gegenwind kann ich leben, ist sogar erwünscht, sonst hätte ich mich nicht in einem Diskussionsforum angemeldet, sondern einen Blog erstellt. Und die Kommentarfunktion abgeschaltet. Oder habe da was missverstanden?

@McNeal

McNeal schrieb:
auch noch so schoen hintereinander gepostet, da musste ich jetzt aber ganz schoen schmunzeln

Oh nein... es färbt ab... ich darf nicht mehr vergessen, bei der Lektüre von Verschwörungstheorien den Aluhut aufzusetzen. :)

melden

Die verrückte Welt der Chemtrailgläubigen von Facebook, YouTube & Co.

16.05.2014 um 09:13
@Lalaburg
Keine Angst, das war nicht auf dich gemünzt.

War als Anmerkung zu Spezialisten wie chicagos oder MrGilmore im Hauptthread gedacht... z.b.:

Diskussion: Chemtrails (Beitrag von mrgilmore)

Diskussion: Chemtrails (Beitrag von Chicagos)

melden

Die verrückte Welt der Chemtrailgläubigen von Facebook, YouTube & Co.

16.05.2014 um 17:12
@rambaldi
Dann habe ich das falsch verstanden. Danke für die Klarstellung.

melden

Die verrückte Welt der Chemtrailgläubigen von Facebook, YouTube & Co.

17.05.2014 um 21:01
Der angebliche Flugzeugingenieur, der auf der Montagsdemo in Dresden "Gewhistleblowt" hat, hat nun seine Beweise inform mehrerer PDFs bei Wahrheitsbewegung.net veröffentlicht...

... Nunja, das ist ein Fall für den Laberthread, nicht für den Hauptthread :-D

PDF Nr. 1 besteht aus diesen beiden Bildern

angebl chemtrail-beweis dresde

... das ist tatsächlich eine Sprühvorrichgtung, und zwar für Enteisungstest.

PDF #2 ist eine Stellenausschreibung des DLR für das Projekt "HAIC" (High Altitude
Ice Crystals), die suchen einen Meteorologen für eben genau diese Tests. Das Projekt HAIC hat eine eigene Website: http://www.haic.eu/

Your mission:
We seek a highly motivated candidate with a background in atmospheric physics,
meteorology or a similar field with strong experimental and programming skills to work
primarily on the measurement of small ice crystals in cirrus clouds using scattering
spectrometer probes on research aircraft.
The position is funded within the framework of the European project HAIC (High Altitude
Ice Crystals), a large international program focusing on enhancing the safety of commercial
air traffic with respect to icing conditions sometimes occurring at high altitudes in the vicinity
of deep convective systems.

DLR is participating in the HAIC program with contributions to the assessment of current
capabilities of scientific measurement methods in cirrus clouds. In particular, DLR will
contribute expertise and measurements with an instrument technique called “Cloud and
Aerosol Spectrometer with detection of polarization” (CAS-DPOL). This instrument detects
and sizes particles, cloud droplets and ice crystals based on their light scattering properties.
It will be the task of the successful candidate to work with the CAS-DPOL instrument of DLR
in the lab, to actively participate in aircraft field deployments with the CAS-DPOL and to
work on the scientific analysis of cirrus cloud measurements with this instrument. In order to

be able to conduct accurate, high quality measurements, in-depth laboratory characterization
of the instrument is required, as well as development of adequate software to process the data.
A key activity to participate in will be the Mid-Latitude Cirrus cloud experiment (ML-
CIRRUS) in spring 2014 with the new German research aircraft HALO, which is coordinated
by DLR. This experiment addresses questions on theformation and evolution of natural as
well as aviation induced cirrus clouds. In this context it will be one important task to compare
CAS-DPOL results with measurements of other cloud measurements performed on the
aircraft in order to assess overall measurement quality and possible artefacts in the CAS-
DPOL measurement. Participation in further field experiments is likely.
The candidate will also have the possibility to familiarize himself with other aerosol
measurement methods established at DLR. To evaluate the potential of the CAS-DPOL
instrument to provide information about large aerosol particles (like mineral dust or ash
particles) may become a sideline of the candidate’s research.

Your qualifications:

background in atmospheric physics, meteorology or a
similar field

strong experimental and programming skills

Your benefits:
Look forward to a fulfilling job with an employer who appreciates your commitment and
supports your personal and professional development Unser einzigartiges Arbeitsumfeld
bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre
Mission verwirklichen können. Disabled applicants with equivalent qualifications will be
given preferential treatment.

Promotion
Starting date immediately
Duration of contract 3 years
Remuneration according to EG 13 TVöD (50%)
Type of employment part-time
DLR-Standort Oberpfaffenhofen

PDF #3 ist ein Text von Schall & Rauch über angebliches Uran in flugzeugen (WTF?!?!)

PDF #4 ist ein Text, der auf diversen kleinen Trutherblogs zu finden ist über ein anebliches "Wetterbüro der CIA"

PDF #5 ist über Geoengineering

PDF #6 ist eine Erklärung des "tapferen Whistleblowers"

Liebe Mitmenschen !

Ich sende Euch heute in Schriftform meine am Montagbei der Mahnwache gemachten Aussagen und dazu im Anhang die von mir zusammengetragenen Dokumente. Ich würde mich freuen wenn Ihr diese auf Eurer Seite veröffentlicht.

Leider wird auf Youtube das Video mit Flugzeugingenieur betitelt. Das ist aber nicht wahr denn ich bin Techniker ! Mein Fachgebiet ist die Wartung undInstandhaltung von Flugzeugen und dabei habe ich mich auf Triebwerke spezialisiert.

Außerdem möchte ich noch einmal betonen das weder ich noch Arbeitskollegen die ich fragen konnte , bei Wartungs –und Reparaturarbeiten an zivilen Maschinen (also Passagier-und Frachtflugzeugen) jemals etwas gefunden haben das beweist es wird mit zivilen Maschinen über eine spezielle Ausrüstung im und am Flugzeug etwas versprüht während des Fluges !!!

Dies setzt umfangreiche Umbaumaßnahmen voraus um Spezialtanks , Leitungen ,Systemsteuerung und Sprüheinrichtung zu installieren. Es würde jedem der am Flieger arbeitet auffallen und wäre kaum zu verbergen.

Aber ich kann belegen das ich im Jahr 2008 auf einem Flughafen mit militärischer Sondernutzung an dem auch der größte Schweizer Rüstungskonzern RUAG ansässig ist und sich gleich nebenan das Deutsche Luft-und Raumfahrtzentrum (DLR) mit seinenSpezialflugzeugen für Messungsflüge befindet , als Zivilist an einem Flugzeug Wartungsarbeiten durchgeführt habe welches von Spezialisten für Sprühflüge ausgerüstet wurde.

Der Flieger wurde im Innenraum mit Tanks ausgestattet und am Heck brachte man eine Sprühvorrichtung an. Diese wurde großflächig dimensioniert um verschiedene Situationen beim Ausbringen von Substanzen während des Fluges simulieren und messen zu können. Denn dieses Spezialflugzeug war dafür da um vorauszufliegen und zu sprühen damit die dahinter fliegende DLR Maschine Messungen durchführen konnte.

Als die im Flugzeug eingebauten Tanks von Militärangehörigen gefüllt wurden forderte man uns auf während der Arbeit an der Maschine Atemschutzmasken, Spezialhandschuhe und Schutzanzüge zu tragen. Mit der Begründung das die Substanzen die in die Tanks kommen für den Menschen giftig sind und sie auch Nanopartikel enthalten die über die Haut und die Atemwege in den Körper gelangen können.

Nun damals hatte ich weder etwas von Chemtrails gehört oder gelesen. Aber als ich anfing mir Fragen zu stellen über die ganzen Giftstoffe die inder Luftfahrt verwendet werden , kam ich auch zum Thema Chemtrails und mir wurde schlagartig klarwas ich damals erlebt hatte.

Schließlich müssen ja Daten erhoben und ausgewertetwerden damit die technische Umsetzung und Durchführbarkeit anhand der gesammelten Daten optimiert werden kann. Und dies alles wird auf militärischer Ebene gemacht und uns erzählt man alles ist harmlos und ungefährlich für den Menschen.

Also wenn schon Messungen mit Spezialflugzeugen über die Ausbreitung von sogenannten „normalen Kondensstreifen-Zirren“ vom DLR durchgeführt werden ,dann könnte doch auch ein für allemal durch diese hochmoderne Technik geklärt werden WAS in der Atmosphäre an Partikeln oder Substanzen enthalten ist und WIESO ! Denn das es Eiswolken gibt bedingt durch den Luftverkehr und diese sich ausbreiten ist wohl nicht neu.

Nachdem mir klar wurde das die verantwortlichen Stellen keine Daten und Informationen über diese Fragen herausgeben würden ging ich ins Bürgerbüro der Grünen in meinem Wohnbezirk und bot an mich für eine Untersuchung zur Verfügung zu stellendie herausfindet was über unseren Köpfen passiert. Ich hinterließ Name und Telefonnummer undhoffte auf einen Anruf. Der kam aber nicht sondern drei Tage später mein Chef zu mir nach Hause um mir mitzuteilen das er mich entlassen muss , da von ganz oben Räder gedreht werden gegen die er machtlos ist. Er erklärte mir das man ihm mitgeteilt hätte ich würde zuviel reden .

Also wenn es Nichts zu verbergen gibt gegenüber denMenschen in diesem Land dann sollen unabhängige Wissenschaftler endlich eine öffentliche Untersuchung über die Substanzen in unserer Atmosphäre durchführen und beweisen das über uns keine Gifte mit Hilfe von Flugzeugen ,zu welchem Zweck auch immer , verbreitet werden !!!

Denn eine weitere Erwärmung des Planeten zu verhindern indem man über uns giftige Substanzen versprüht und uns dann glauben machen zu wollen es wäre ungefährlich für uns ohne beweisbare Studien oder Untersuchungen dazu vorlegen zu können ! Sorry , aber das ist Quacksalberei und keine Hilfe für den Planeten.

Gruß Jens

Case closed...

melden

Die verrückte Welt der Chemtrailgläubigen von Facebook, YouTube & Co.

17.05.2014 um 22:10
@FZG
Oh, da macht sich aber einer wichtig. Er wurde wohl vergessen, als der Sonderbonus zum Klappehalten überwiesen wurde, oder warum geht sonst niemand damit an die Öffentlichkeit. Alles ferngesteuerte NWO-Zombies?

Wer Firmeninterna öffentlich ausplaudert, muss damit rechnen, gefeuert zu werden. Dabei ist egal, ob das ein Mitarbeiter eines Automobilherstellers, Elektronikkonzerns oder eben einer Luftfahrtfirma mit militärischen Kunden ist.

Ansonsten mal wieder nichts mit Substanz. Ein gewöhnlicher Vereisungs-Sprüher, wie damals das Bild von der für gleiche Tests umgebauten KC707.

melden

Die verrückte Welt der Chemtrailgläubigen von Facebook, YouTube & Co.

17.05.2014 um 22:15
Spiff schrieb:
Oh, da macht sich aber einer wichtig.

...und wie er sich mühe gibt, den Ort zu verbergen, dabei schreit jede Zeile seiner "Umschreibung": "Oberpfaffenhofen"! Sonderflughafen (ist einfach ein Flughafen mit Schliessungzeiten), schweizer Rüstungsbetrieb (Klar, das Militär vor Ort ist muss man als Truther natürlich immer erwähnen), DLR, und eine Dornier in werksbemalung (wahrscheinlich DO-328). Ratet mal, wo das Dornier-Werk war? :-D

Wenn der wirklich Triebwerksspezialist war/ist, dann bitte ich um eine Auflistung aller Maschinen an denen er Hand angelegt hat... die sollte man dann besser meiden ;)

melden
Galaxys81
Diskussionsleiter

Die verrückte Welt der Chemtrailgläubigen von Facebook, YouTube & Co.

17.05.2014 um 22:21
Soll er das doch endlich mal zur Anzeige bringen, wenn er sich so hundertprozentig sicher ist das dort oben Chemtrails versprüht werden und ein Verbrechen am Himmel stattfindet. Los ab zur Polizei!

melden

Die verrückte Welt der Chemtrailgläubigen von Facebook, YouTube & Co.

17.05.2014 um 22:26
@FZG
Klingt ganz so, als hätte die deutschsprachige Chemtrailszene nun ihre ganz eigene Kristen Meghan :D
Die Bilder sehen ja auch eher so aus, als seien sie herkömmliche Vorrichtungen für Vereisungstests.
Was denkst du über die Aussage von den Atemmasken und giftigen Substanzen in den Tanks?
Das meiste klingt ja halbwegs plausibel, aber dieser Teil liest sich wie eine Räuberpistole.

melden
Anzeige


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Der Alien Videothread396 Beiträge
Anzeigen ausblenden