weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

22.07.2012 um 17:19
Was meinst Du mit full ack?Text
Full acknowledged - voll erkannt!


melden
Anzeige

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

22.07.2012 um 17:21
@TheLolosophian

--

Der Fressimpuls ist wahrhaft unersättlich... Dass sich hinter dem Fressen und Gefressenwerden ein göttlich-heiteres Liebesmahl/Schauspiel verbirgt, :) war bislang nur wenigen Eingeweihten bewusst. Jetzt aber popularisiert sich dieses SECRET auf breiter Front und sorgt für gute Unterhaltung - besonders bei den AstralFreaks und -Punks....:)
Danke für die Würze...:)

--


jungfräuliche Seelen im Höhenflug
...ahsooo
nun, da bekommt die Redewendung : * Stille * Wasser sind usw ..eine weisende Deutung.

Bitte :-)


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

22.07.2012 um 17:23
@2Elai
2Elai schrieb:Lollollooo ... verbieten sollte man die ... diese Liebe, die eine solche Sucht auslöst. Her mit den Pösen Pädagogen und den grauen Aufpassern! Security ...
lollolollo Ich bin klein, mein Herz ist rein
willst du nicht mein Spielzeug sein...lollo :bier: -->
(Quelle s.o.) bzw. Gnostische Weisheit :D


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

22.07.2012 um 17:34
lollolollo Ich bin klein, mein Herz ist rein
willst du nicht mein Spielzeug sein...lollo -->
(Quelle s.o.) bzw. Gnostische Weisheit
schnurrzmunz, Du willst nur, daß ich Deine Rassel spiele, die Du dann genüßlich an die Wand schmeißt, um an die "bunten Kugeln" in der Rassel ranzukommen, lol - ich seh´s :)

Beim Spiel mit Dir bin ich doch sehr achtsam, hihi, und genieße Deine "diskordianisch-liebevolle Präsenz" :)


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

22.07.2012 um 17:39
@2Elai
2Elai schrieb:schnurrzmunz, Du willst nur, daß ich Deine Rassel spiele, die Du dann genüßlich an die Wand schmeißt, um an die "bunten Kugeln" in der Rassel ranzukommen, lol - ich seh´s
NeeNee, als Du mir vor Äonen an mein Tanzbein gepinkelt hattest, da hab ich ein bisschen gerasselt...Mein reines Herz geht Dir nicht an deine "Kugeln", glaubs mir...lach...lol - zumindest gerade JETZT nicht...ha ha ha ...was die Zukunft bringen mag... Wer denkt denn an solche abartigen Sachen wie "Zukunft"????:D


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

22.07.2012 um 18:25
@all

Mal eine Frage: Ich habe bislang mit Astralebenen nichts am Hut gehabt, auch weil Erleuchtung/bzw. Bewusstseinserweiterung mit Astralebenen gar nichts zu tun hat.
Auch wird dem spirituellen Transpiranten vehement von der aktiven absichtsvollen Beschäftigung mit Astralebenen abgeraten, weil es Umwege bedeutet, von denen man evtl. nie mehr herunterkommt, weil Astralwelten so verführerisch und auch gewissermassen unterhaltsam seien.

Aber ich möchte doch mal eines gerne wissen: Gibt es unter Euch jemand, der schon einmal sein verstorbenes Haustier (Hund, Katze usw.) auf einer Astralebene getroffen hat?
Mir ist dies letzte Nacht schon wieder passiert....
Erbitte Erfahrungsaustausch..
Danke!


melden
Tenten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

22.07.2012 um 18:59
Mach doch einen neuen thread auf.


melden
GaiaMila
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

22.07.2012 um 19:10
Jetzt bin ich doch wirklich etwas erschüttert.....so eben las ich, dass Poet gesperrt wurde (drei Tagen) wegen Spam.
Einigen hier kennen "Poet" ..... gut, nicht jeder mag Gedichte oder sein "Reimstill", aber man kann seine Beiträge doch kein Spam nennen, denn seine Worte sind so weit ich mich erinnere immer Themenbezogen.
Also wirklich.....warum werden kreative Äußerungen hier so abgewertet?
Wieso kann jemand der seine Beiträge in Gedichtform reinbringt nicht einfach gewürdigt werden? Gerade in unsere "grobsprachige" Zeit werden Worte in Gedichtform oft nicht echt geschätzt.
Nun ja, vielleicht hat es dann doch einen Sinn dass dieser Diskussion in der Unterhaltungsecke verschoben wurde, wobei ich sagen möchte, dass jemand der Gedichte schreibt eher ein Wortkünstler als ein Unterhalter ist.
Hoffentlich werden meine Worte jetzt nicht als Spam eingestuft, weil ich als Ausländerin Schreibfehler mache...


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

22.07.2012 um 19:19
Hi Mila ... jetzt wo Du es sagt, seh´ ichs auch gerade: "poet" wurde das Schreibrecht entzogen ...



"fragend-guck" bzw. "augen-leicht-verdreh" ...


Hmm ... kann ich ebenso nur insofern nachvollziehen, dass die Administration bzw. der in diesem Falle sperrende Mod die für meinen Geschmack eigentlich stete Themenbezogenheit der zumeist wundervoll locker-fröhlichen bis tiefsinnig-scherz-haften Versleins durch "poet" womöglich einfach nicht hinreichend genug wahr genommen hat ... oder so ... naja ... bzw. .. tja c´ est la lila ... äh ... c´ est la vie ...


Lieben Gruß to all ...
leuchtpust


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

22.07.2012 um 20:01
@GaiaMila
GaiaMila schrieb:Themenbezogen.
Also wirklich.....warum werden kreative Äußerungen hier so abgewertet?
Wieso kann jemand der seine Beiträge in Gedichtform reinbringt nicht einfach gewürdigt werden? Gerade in unsere "grobsprachige" Zeit werden Worte in Gedichtform oft nicht echt geschätzt.
Du hast Dir die Antwort schon darauf gegeben aber hier gibt es ja noch den Verschwörungsthread
wenn geheime Botschaften in Gedichtform übermittelt (erscheinen) werden.
Vielleicht landen wir ja mal da.
GaiaMila schrieb:Hoffentlich werden meine Worte jetzt nicht als Spam eingestuft, weil ich als Ausländerin Schreibfehler mache...
Nur weil Du Gastarbeiterin aus einem anderen Universum bist werden Deine Worte doch nicht als Spam eingestuft. :lv:


melden
allfredo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

22.07.2012 um 20:40
ich hatte hier auch schon das "vergnügen" .
mich hatte hier einer - ernsthaft ! ( kein witz ! ) - ermahnt , weil ich bei einem usernamen die zugehörige zahl 47 (oder so) nicht in der @-ansprache notiert hatte .
so richtig mit vorwurfsvoller PN . echt ! ich hab mir vor lachen den ( nicht gerade kleinen) bauch gehalten. der sah das tatsächlich als verstoß an .
es gibt schon reichlich "merkwürdige" hier . bei den mods und bei den usern .
mal sehen wie lange ich mir das noch antue .

wenn im WIR die mods zu feige zum sperren waren ,
dann scheinen sie hier nur auf gelegenheiten zu warten.

poet zu sperren wegen spam , ist wie picasso verdammen , weil er keine gesichter malt .

der sperrende mod ist offensichtlich unfähig zur wahrnehmung von origineller, diferenzierter text-beitrags-"kunst" , die übrigens immer bezug zum thema hat , wenn auch nicht im hier wohl üblichen "verschwörungs-ernsthaftigkeits-bedeutungsschwanger-text-stil.".

an das theatralische pubertätsgedöns der disakordian scheinen sie sich aber gewöhnt zu haben .
selten etwas mehr off-topices gelesen , wie dieses alberne rumgedröne von angeblich ja so humorigen , wir sind ja so affengeil drauf-worthülsen .

das nenne ich - erleuchtungskrankheit .
( um dann noch noch bezug zum thema zu nehmen - man weiß ja nie :-))) )


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

22.07.2012 um 20:40
@poet
Der Dichter fischt im Strom, der ihn durchfließt.
(Stanislaw Jerzy Lee)
:lv:


melden
GaiaMila
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

22.07.2012 um 21:11
@allfredo

Super geschrieben!

Aber ja......ich sah, dass heute 950 Personen hier in Allmystery anwesend waren..... 950!
So einen riesengroße Gruppe zu moderieren scheint mir nicht einfach....
Das kann man nicht vergleichen mit das handchenvoll Aktiven auf das andere Forumschiff im Universum.
Obwohl...... da hatten wir länger als einem Jahr...... wie heißt sie auch wieder.... ich habe es verdrängt..............Smile


Allfredo sagte:
"Poet zu sperren wegen spam , ist wie picasso verdammen , weil er keine gesichter malt ."


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

22.07.2012 um 21:17
@allfredo
an das theatralische pubertätsgedöns der disakordian scheinen sie sich aber gewöhnt zu haben .
selten etwas mehr off-topices gelesen , wie dieses alberne rumgedröne von angeblich ja so humorigen , wir sind ja so affengeil drauf-worthülsen .Text
Da täuschst du dich sehr. Ich werde permanent gelöscht und gesperrt wurde ich auch schon( ich glaube 2 mal.)
Ausserdem habe ich neben Affengeilheiten auch noch andere Geilheiten zu bieten...
lach...ist das nicht geeiiiil? :D


melden
allfredo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

22.07.2012 um 21:19
aha
@TheLolosophian

das lässt mich hoffen .

:-)))


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

22.07.2012 um 21:41
@2Elai
2Elai schrieb:Ganz genau, wia d´Sau! fiffelswiffelgiggelhahaha!!!

Genau, die Pösen Weiber! Die haben´s verbockt! Daher die Bockssprünge und Tänze!!!
Das ist etwas, zu dem ich schon seit einiger Zeit etwas sagen wollte, so ganz entgegen Eurer "Frauen-Revolte"
- (die mir eher nur wie eine bockige Rebellion, entstanden aus schlechten Erfahrungen gegen die pösen Männer erscheint) -, denn Ihr verhaltet Euch nicht im mindesten weiblich.

Es steht außer Frage, daß die Frauen im Laufe der Geschichte größtenteils unterdrückt und mißachtet wurden. Was aber in Frage steht ist, ob dies zwangsläufig so hätte sein müssen, ob wir Frauen also lediglich Opfer sind, die nun das Recht haben, herum zu lamentieren wie die armen Opferlämmer?
Und hier heißt die Antwort definitiv: NEIN.


Die Werte von Mann und Frau sind beide größtenteils sehr verloren gegangen, und heute noch einen Schuldigen dafür zu suchen ist eher zweitrangig, da sich mittlerweile beide Parteien in nichts nachstehen. Allerdings muß man sagen, daß vor allem die Frauen ihre Aufgabe sehr vernachlässigt haben, denn eine "richtige Frau", das heißt eine Frau, die an dem natürlichen von der Schöpfungsharmonie für sie vorgesehenen Platz steht, steht dort fest und kann nur dort ihre immense Kraft entfalten:
denn sie ist immer ein wenig empfänglicher für nicht sichtbare Einflüsse als der Mann, stärker von Natur aus mit dem Licht verbunden und es dadurch auch intensiver als Kanal in die Welt tragen könnender, und sollte darum positiv und vorbildhaft auf ihre Umgebung wirken, einfach bereits dadurch, daß sie da ist.
Schon durch diese natürlich gegebene Ausstrahlung der Frau würden sich die Männer besser in ihrer männlichen Rolle zurechtfinden und auch zu verbessern suchen, doch da auch die meisten von ihnen ihre Natürlichkeit verloren haben, bemerken sie vieles gar nicht mehr, ebenfalls kann man bei den meisten "Frauen" allerdings auch gar nichts Weibliches mehr entdecken, denn sie haben dieses kostbarste Gut freiwillig für Tand und Eitelkeit aufgegeben, ohne zu wissen, WAS sie damit taten!

Mann und Frau stehen für zwei verschiedene Prinzipien, welche sich gegenseitig ergänzen, stützen und fördern sollen.
Alles hat in dieser Schöpfung seinen Platz und seine Aufgabe, und je mehr man sich von seinem eigentlichen Platz entfernt, desto mehr bringt man nicht nur sich, sondern auch sein Umfeld aus dem Gleichgewicht.
Dabei würde bei natürlichem Verhalten nur Förderliches entstehen...
Ich rede dabei vom Grundprinzip der Frau in ihrer Wesensart, dem Passiven (Yang), Empfangendem, liebevoll Bewahrendem und Weiterreichendem, dem Hütendem.



Ich habe schon früher etwas über die Weiblichkeit geschrieben, das ich hier zum besseren Verständnis mal einfügen möchte (da mir z.Zt. die Motivation, mehr zu schreiben, fehlt):


Das weibliche Prinzip ist – im Gegensatz zum Männlichen – das passive, empfangende, dadurch sind die Frauen empfindsamer und es gelingt ihnen leichter und schneller, geistiges aufzunehmen weil sie zu diesem eine engere Bindung haben.

Dennoch unterliegen Mann und Frau keinerlei Wertung, niemand ist besser oder schlechter, schwacher oder stärker, der Unterschied liegt lediglich in ihren unterschiedlichen Prinzipien, welche sie zu erfüllen haben. Gelingt ihnen das, so entsteht aus beiden perfekt zusammen harmonisierenden Teilen ein Ganzes, ein vollständiger Mensch, – es geht also nicht um Konkurrenz, sondern um Ergänzung.
Man schaue sich das Yin-Yang-Symbol an, welches dieses Prinzip hervorragend darstellt.

Wahre Weiblichkeit wird von den Männern, so diese auch noch richtig wirken, immer erkannt und beschützt werden wollen, auch wenn sich dieser Wunsch oft nur unbewußt zeigt, das heißt aber nicht, daß eine Frau generell schwächer als ein Mann ist, sie ist nur weicher und empfänglicher, was oft als vermeintliche Schwäche dargelegt wird.

Die schlechten Meinungen vieler Männer über Frauen sind im Grunde sogar ein wenig nachzuvollziehen, bedenkt man dabei, was für Frauen sich heute so auf dieser Erde tummeln, viele sehen ihr einziges Ziel darin, den Männern zu gefallen und kleiden oder schminken sich dementsprechend, gar nicht merkend, daß sie sich dadurch nur selber abwerten. Das ist nur eines von unzählig vielen Beispielen, man muß nur einmal mit offenen Augen durch die Welt gehen und wird gar nicht anders können, als diese Fehlhaltung zu erkennen.

Was die Emanzipation betrifft, so war sie zu einer bestimmten Zeit sicher gut und notwendig, doch mittlerweile erscheinen mir all‘ die harten Emanzen regelrecht fanatisch in ihrem Kampf gegen die Männerwelt, behandeln sie die Männer doch so, wie sie es ihnen umgekehrt vorwerfen. Ich habe den Eindruck, daß diese Frauen merken, daß ihnen etwas fehlt, und dies durch eben ihre frauenbestimmte Handlungsweise wettmachen wollen, nicht merkend, daß sie das kein Stück weiterbringt.
Denn diese Fixierung auf einen bestimmten Punkt wäre gar nicht nötig, weil eine wirkliche Frau keiner Emanzipation bedarf denn sie wirkt automatisch aus sich selbst heraus!

Wie ich schon anfangs sagte, wahre Weiblichkeit bedarf keiner zwanghaften Untermauerung (es sei denn, sie ist nur vorgetäuscht), sie ist einfach, durchströmt die Frau und somit automatisch auch ihre Umwelt.

Und ich möchte nocheinmal betonen, daß es hierbei um keinerlei Wertung geht, welches Geschlecht denn nun das bessere sei. Der Mann hat seine Stärken, die Frau hat die ihren.
Und im besten Falle, so, wie es eigentlich natürlicherweise auch sein sollte, bilden die beiden ei nharmonisches, sich perfekt ergänzendes Ganzes:
Der Mann schafft, die Frau erhält.
Nimmt man eines dieser Prinzipien hinweg, nun ja, das Chaos wäre nicht lange aufzuhalten.

Doch genau das ist ja in unserer heutigen ach so hochgelobten “Kultur” der Fall, da gibt es Männer, die gerne mal die zu harte Seite raushängen lassen und dabei nichtmerken, wie grotesk sie dabei erscheinen; dann wieder Frauen, die sich für besonders weiblich halten und dies damit kundtun, daß sie sich fast jedem x-beliebigen Mann an den Hals werfen…
Oder eben die Männer, die zu sehr auf ihre angebliche feminine Seite pochen und ihre Aufgabe als “Mann” dabei vergessen, ebenso, auf der anderen Seite, die Art von Frauen, welche sich aus irgendeinem unbestimmten Gefühl der Unterdrückung “männlicher” und härter machen wollen.


--------------------------------------------


Mit der Art der Frauen stehen und fallen ganze Reiche.
Eine echte Frau, die das Prinzip der Weiblichkeit noch repräsentiert und lebt, muß sich gar nicht beweisen, sie IST einfach!
Und nur DAS ist natürlich, keine künstlich erzwungenen Verhaltensweisen, wie man sie hier findet.


melden
Tenten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

22.07.2012 um 21:47
@allfredo
@GaiaMila
@Leuchtpups
@TheLolosophian

Tja so ist das hier - und auch mir wurden schon viele Beiträge gelöscht - obwohl sie nur witzig waren - meine Witze werden hier nicht akzeptiert. Nicht alle.


melden
GaiaMila
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

22.07.2012 um 21:56
@Tenten

Wenn man täglich mit soviele Beiträge zu tun hat wie in dieses Forum glaube ich dass es schwierig ist, irgendwann noch der Mensch hinter den Buchstaben zu sehen um von Witze mal ganz zu schweigen....
Heute gab es 950 Anwesenden hier......wieviele Beiträge sind das wohl nicht.....
Ich bin hier erst seit Kurzem, kenne die ins und outs nicht, aber nur der Gedanke, dass es hier so viele Menschen gibt, mach schon fast schwindelig....

Tenten sagte: "Tja so ist das hier - und auch mir wurden schon viele Beiträge gelöscht - obwohl sie nur witzig waren - meine Witze werden hier nicht akzeptiert. Nicht alle."


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

22.07.2012 um 21:57
@allTja, die Entscheidungen der "REgierung" schlagen voll aufs Ego, woll? Nehmts doch als eine Chance!
Picassos Bilder, die Gedichte des Poeten, mein Pubertätsgedöns - alles vergängliche vorübergehende ERscheinungen...
Wer sich nicht so wichtig nimmt und nicht an seinen eigenen Wortschöpfungen haftet, hat kein Problem mit Löschungen...Ist doch ne gute Übung im Loslassen.
Ob die Entscheidungen der Mods gerecht oder ungerecht sind, ist letztlich doch ziemlich egal, oder?
Wir wollen doch aus der dualistischen Kiste aussteigen, oder?
Ich finde Allmy inclusiv der FiesenDiabolischenRegierung einfach nur affengeiiiiil....har har...


@Sidhe
Sidhe schrieb:Und nur DAS ist natürlich, keine künstlich erzwungenen Verhaltensweisen, wie man sie hier findet.
Wo findest Du hier "Verhaltensweisen"? Dazu auch noch "künstlich erzwungene"?
Ich sehe nur Buchstaben. Was ist mit Dir passiert?
Denk dran: Nicht die Dinge sind es, die uns beunruhigen oder stören, sondern wie wir darüber denken." (Epiktet)
Ein äusserst wichtiges thema auf dem spirituellen Weg ist "Interpretation und Wahrnehmung".
Ein bisschen Kenntnis darüber kann nicht schaden. Denn was nimmst Du wahr? Den Menschen hinter den Buchstaben? Wirklich? Kannst du hier im Netz sein Gesicht, Mimik, Gestik sehen. Wie zum Teufel kannst du dann auf sein Verhalten schliessen?
Denk einmal darüber nach.


melden
Anzeige
Tenten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

22.07.2012 um 22:08
@GaiaMila
Ich glaube, das Forum hat eine bestimmte Strategie und bietet Raum für sehr viele Interessen. Außerdem wird ja mit so einem Forum Geld verdient.
Es macht Sinn sich hier mit den Nutzungsbedingungen und dem Hintergrund mal ernsthaft zu befassen.
Die website sitzt in Süd-Korea. Nett.
Dann haben die hier mit Sicherheit - ist ja Echtzeit-Modus hier - ein Programm das die Beiträge filtert. Und dann noch weiter Mods.

@TheLolosophian
Ich betrachte solche Sachen nicht aus meiner persönlichen Sicht - wenn man schon lange im Web ist, dann hat sich das abgeschliffen - . Deine Sichtweise ist deine Sichtweise. Ich bin hier voll zum Vergnügen. Und zum Lernen. Aber dazu muss ich auch erst eine Struktur in dem Gewusel hier finden.


melden
129 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden