weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

12.08.2012 um 18:51
@greenkeeper

:) :)


melden
Anzeige

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

12.08.2012 um 18:52
@Tenten

.....danke, verstehe! Hab es jetzt mal versucht, erschließt sich mir nicht, aber muss es auch nicht! Bei Sätzen wie:
Deine Sünden. Deine Verblendung, deine Ignoranz.

mach ich dicht, klingt sehr nach dem Alten Testament! (Meine Anmerkung erscheint leider im Zitatstil, lässt sich aber nicht umändern)


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

12.08.2012 um 19:06
Die Pfortpflanzung

(Aufsatz eines 9-jährigen zum Thema „Fortpflanzung“ - originale
Abschrift)

Weil es immer wieder forkomt, das Menschen einfach sterben, mus es neue geben.
Das ist der Beischlaf. Eigendlich schläft man aber nicht, sondern ist mit dem Herzen und mit seinem Penis und seiner Wagina ganz toll am machen. Ich habe meine Eltern im Wohnzimmer gesehen, wo sie gebeischlaft haben. Mein Papa hat furchtbar gestönt und meine Mami hat geheult, dabei ist von uns noch gar keiner tot. Filleicht haben sie aber geübt, weil meine Oma schon ziemlich alt ist. Und will ich gemerkt habe, das sie dreimal in der Woche üben stirbt die Oma filleicht bald.
Im Nachttisch meiner Mutter habe ich Tableten gefunden. Papa fragt sie immer, ob sie die Pille schon genomen hat. Bestimt ist sie auch krank aber sie get nicht zum Azt. Aber wenn sie so doll am üben sind komt bestimt bald ein neues Wesen auf die Welt.
Ich wünsche mir ein Kanienchen.
Die Pfortpfalnzung des Menschen geschiet durch Samen. Die Bluhmen und
Sträucher und Bäumer müssen müssen oft gegossen werden und meine mamm duscht jeden Tag. Dann wächst filleicht alles schneller.
Das neue Wesen wächst im Bauch, aber weil Mami krank ist, macht es diesmal filleicht mein Vater. Sein Bauch ist schon gröser geworden aber er hat uns noch nichts veraten.
Wenn das neue Wesen auf die Welt kommt, muß es zuerst durch die Vagina und ist ganz klein und weiß.

Die Neger kommen bestimmt durch den Popo.

(Eduard)
@poet

Du bist es Schuld, wenn ich bald in die Klappse komme! Den Nachbarn bin ich sicher schon sehr suspekt mit meiner lauten Lacherei, wo sie doch wissen, das ich allein lebe und auch keinen Besuch bekommen habe (denn das hätten sie ja bemerkt-lach-)!


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

12.08.2012 um 19:17
Liebe Frau Schneider,

ich muss bekennen, dass ich mir um Ihre innere Stabilität langsam Sorgen mache, obschon ich nicht zu erkennen vermag, wie ich Ihre Schuldzuweisung mit der drohenden Klappseneinweisung unterbringen soll, schreibe ich doch seit geraumer Zeit aus der geschlossenen Anstalt...hihi

Nein, nein, machen Sie sich keine Sorgen, auch der pfiffige kleine Eduard sieht das sehr gelassen. Er bat mich übrigens, Ihnen mitteilen zu wollen, dass er sich über Ihren Heiterkeitsausbruch sehr gefreut hat und versprach, noch weitere kluge Aufsätze über seine offensichtlich bereits ausgedehnte Erfahrungswelt zu schreiben....

in diesem Sinne sein sie mir herzlich gegrüßt

der Poet


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

12.08.2012 um 20:09
@poet
poet schrieb:Die Neger kommen bestimmt durch den Popo.
Mein Goooott wie aufgeklärt die Kleinen doch heute schon sind, mit neun Jahren schaute ich
noch Barbie-Puppen unters Röckchen.

Jedoch wenn ich so recht überlege, mit acht fand ich heraus das mein kl. Eduard schon in eine
leere Schaumbadflasche passte.


melden
Lasker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

12.08.2012 um 20:42
@ TheDiskordian

Danke für den ausführlichen Beitrag zu Ramesh Balsekar.

Was du schreibst, deckt sich mit folgender Aussage von David Hawkins:

"Nichts-Sein" ist eine eigene Ebene, die immer noch unvollständig ist, denn es fehlt ihr die Unendliche LIEBE, die das Echtheitskennzeichen und die Haupteigenschaft von Göttlichkeit ist. Die Begrenzheit der Ebene von Nichts-Sein zeigt sich auch in ihrem gemessenen (Bewusstseins)wert von 850 (auf der Skala bis 1.000)."

Quellenangabe: Dr. David Hawkins, Hingabe an Gott, S. 151

Fazit: Nichts-Sein ist nicht die allerletzte Realität...sondern auch nur ein Phänomen (das auf dem Pfad der Negation auftritt) und muss überschritten werden...

LeChiffre


melden
Tenten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

12.08.2012 um 21:12
@FrauSchneider
Es gibt von Thomas von Aquin den Satz "Dummheit ist Sünde" - Sünde kommt von "Absondern, Getrennt sein" und ist genau das, was im Buddhismus mit Verblendung bezeichnet wird. Oder Ignoranz. Sich als getrennt zu betrachten und die Welt so zu erfahren, ist natürlich eine Erfahrung, die jeder erlebt, sie ist jedoch eine Täuschung oder Verblendung. In Wirklichkeit gibt es kein Getrenntsein, sondern nur Verbundensein.
Wenn ich mich aber als getrennt erfahre, dann strenge ich mich an, diese Kluft zu überwinden und suche den Retter, die Erlösung, die Ganzheit, die Heilung, wie immer man das nennen mag. Das ist eine Konditionierung,die mich daran hindert, das Gesuchte auch zu finden. Erst wenn ich aufhöre, zu suchen, geschieht eine Veränderung und ich gewinne eine Einsicht in tiefere Schichten.


melden
allfredo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

12.08.2012 um 21:20
es ist schon faszinierend
wenn da erwachsene menschen phänomene wie bewustsein mit rechenschiebern betrachten .

sich dann aber mit diesem geradezu lächerlichen ansatz , bewusstsein allen ernstes mit zuckungen im muskelbereich messen zu wollen , ( was gibt es abstruseres ? vielleicht ein alien in der biotonne ? ) nicht scheuen sich über äußerungen zu äußern( hier von ramesh Balsekar ) , die sie einfach nicht verstehen können .

ist ja auch kein wunder , wenn da gerade bei ihnen die cortex vom bizeps verzuckt wird .


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

12.08.2012 um 21:57
danke@poet :-))) freu mich, Grüße an Klein-Eduard!!!


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

12.08.2012 um 22:45
sidhe schrieb:
Genau so ist es, @tenet, und die einzig logische Schlußfolgerung daraus ist, daß sich Gott außerhalb der Schöpfung befinden muß.
das seh ich ganz und garnicht so :)


"Das Reich Gottes ist inwendig in Euch und überall um Dich herum; Nicht in Gebäuden aus Holz und Stein.
Spalte ein Stück Holz und ich bin da, Hebe einen Stein auf und Du wirst mich finden."

aus dem Thomas-Evangelium, (Nag-Hammadi-Schriften)

Wir tragen alle den göttlichen Funken in uns, sind beseelt von ihm
Wie könnten wir getrennt sein, was uns beseelt .... es sei denn, wir spühren diese Verbindung nicht

Meine Meinung


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

12.08.2012 um 22:47
@elfenpfad
Ja aber nur den Funken.


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

12.08.2012 um 22:52
@tenet

was heisst hier "nur" ? ;)


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

12.08.2012 um 23:01
Sidhe schrieb:Davon abgesehen - wiie könnte er auch innerhalb seiner Schöpfung sein, wenn er sie geschaffen hat, also vorher da gewesen ist.
Weil Er selbst die Schöpfung IST. Es gibt kein "Vorher" in Raum- und Zeitlosigkeit. :) Alles IST jetzt.
Tenten schrieb: In Wirklichkeit gibt es kein Getrenntsein, sondern nur Verbundensein.
Wenn ich mich aber als getrennt erfahre, dann strenge ich mich an, diese Kluft zu überwinden und suche den Retter, die Erlösung, die Ganzheit, die Heilung, wie immer man das nennen mag. Das ist eine Konditionierung,die mich daran hindert, das Gesuchte auch zu finden....
Genau. Es gibt kein Getrenntsein. Der "Retter" oder die Erlösung wird im Aussen gesucht, und deshalb in Innen nicht gefunden.
Alles was aussen erscheint, ist eine WAHRnehmung im Innerern von jedem Menschen.

Jeder Stern am Himmel wird im Inneren WAHRgenommen. Das Bild ist IM Gehirn.

Alles was erscheint im Aussen ist ein Blick ins Innen. Wir bewegen uns IN uns. in unserem eigenen Gehirn. Manifestertierter Wahnsinn in unserer eigenen Vorstellung.


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

12.08.2012 um 23:25
@Tenten
Es gibt von Thomas von Aquin den Satz "Dummheit ist Sünde" - Sünde kommt von "Absondern, Getrennt sein" und ist genau das, was im Buddhismus mit Verblendung bezeichnet wird. Oder Ignoranz. Sich als getrennt zu betrachten und die Welt so zu erfahren, ist natürlich eine Erfahrung, die jeder erlebt, sie ist jedoch eine Täuschung oder Verblendung. In Wirklichkeit gibt es kein Getrenntsein, sondern nur Verbundensein. [/ZITAT

Ja, ich kenne es so aus "Ein Kurs in Wundern", Dort wird die Schuld und Sühne, als Berichtigung dieses Irrtum (Getrenntheit), im Geiste gesehen.


melden
Tenten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

13.08.2012 um 01:19
@FrauSchneider
Also mit Schuld und Sühne habe ich es ja nun überhaupt nicht. Das ist ein Konzept, was die Getrenntheit nicht berührt. Hier wäre Reue der angemessene Ausdruck - und die findet ja auch im Zen-Buddhismus ihren Platz im Sangemon. Den Kurs in Wundern halte ich für Gehirnwäsche. Aber jeder muss selbst sehen, was er mit sich machen lassen will.
Der Geist ist nicht vom Körper getrennt - der Körper hat also niemals Schuld und braucht auch für nichts zu sühnen. Der Geist IST der Körper. Den Kurs finde ich zum Kotzen.

Gute Nacht - es war eine schöne Olympiade und 'ne nette Abschlussfeier.


melden
Yeschua
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

13.08.2012 um 02:28
31E0137a
Caféterasse bei Nacht
Vincent van Gogh, 1888
http://www.zeno.org/Kunstwerke/B/Gogh,+Vincent+Willem+van%3A+Caféterasse+bei+Nacht?hl=vincent+van+gogh


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

13.08.2012 um 03:05
@elfenpfad
elfenpfad schrieb:was heisst hier "nur" ? ;)
Ein Funken allein macht kein Feuerwerk deshalb willst Du als auch ich nach Hause. :lv:


melden
Nimue-Rose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

13.08.2012 um 07:39
@snafu
treffend ausgedrückt deine Worte...
Merci ♥
ergänzend
und auch diese "Beschreibung" kann wieder "losgelassen" werden - denn es Bedarf nichts - weil ALLes (eh schon) IST.


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

13.08.2012 um 09:13
@Lasker
@Tenten
LeChriffre Zitat:"Gottes Gerechtigkeit gilt allen, nicht einem Einzelnen; doch jeder kann auf seine Weise gedeihen und keiner ist ausgeschlossen, denn von solcher Art ist die Gnade Gottes". Zitat Ende.

TheDiskordian: Ich muss Tenten zustimmen. Nur der Einzelne steht nämlich vor Gott. Lies einmal Kierkegaard. Bei dem gibt es auch kein "Wir" oder "uns". Es ist wieder eine Sache der EbenenVertauschung. Auf der dualistischen "Ebene" (Ebene gibts ja in der Wirklichkeit auch nicht..) gibt es ich du er sie es und wir sie uns etc....
Jenseits aller Kategorien (Ego) gibt es diese Unterscheidungen nicht.
Jeder darf sich im "Angesichte Gottes" als Gottes Lieblingskind fühlen. Ich selbst kenne eine spirituelle unpersönliche Erfahrung, in der es nichts anderes als "mich" gab, bzw. "sich" (Selbst). Dies habe ich nicht als "Person" erfahren. Das Persönliche war schon transzendiert. Da war es so, dass ich fühlte und erfuhr, dass die ganze Welt, das ganze Universum nur für mich allein geschaffen war...Es ab nur mich... das ist sehr schwer zu vermitteln und dafür wurde man früher von "Gläubigern" aller coleur verketzert und verbrannt. Deshalb hielt man lieber den Mund, es war sehr gefährlich darüber zu reden. Es gibt noch einiges mehr, von dem man besser auch heute noch schweigt....lach... :D

@Tenten
T
Es braucht keine Erwartungen, weil eben alles schon erfüllt ist. Erst durch eine Erwartung entsteht so etwas wie Nicht-Erfüllung. Eine Art Aufschiebung und wenn du etwas infrage stellst, dann ist es bereits damit zerstört. Deine Erwartung ist nur Ausdruck deiner Gottesvorstellung.
Wenn du deine Gottesvorstellung erkennst, kannst du sie auch im Erkennen loslassen - das Erkennen selbst ist dieses Loslassen.ext
Eigentlich sprachst Du von G o t t e s Erwartungen, darüber hätte ich gerne etwas gehört, weil es die meiner Meinung nach nicht gibt. Egal...
Es braucht keine Erwartungen meinst Du?
ICH HABE A L L E S VON GOTT ERWARTET! ALLES!
Und dazu brauchte ich eine lange Zeit, bis ich den Mut fand, aus dieser anerzogenen elenden christlichen Bescheidenheits- und Demutshaltung herauszukommen. Erst als ich wusste, ich darf buchstäblich ALLES von Gott verlangen und sogar e i n f o r d e r n , setzte sich bei mir etwas in Gang... Mann! Was glaubst Du, wie es da abgegangen ist!
Bisdahin lag ich vor ihm auf den Knien - dann aber stand ich auf und zwar aufrecht und kerzengerade und habe diese Haltung niemals mehr verloren!...
Dass sich alles schon erfüllt hat, ist eine Erkenntnis, die sehr viel später erst aufkam. YES, alles, was Du willst, hast Du jetzt schon, aber man muss es sich bewusst machen... insofern kann ich Dir zustimmen.... wenn Du das damit meinst...

@Tenten
Du sagtest noch, Nondualismus ist nicht erfahrbar...
Dazu verrate ich Dir ein Geheimnis: Da Gewahrsein erfahrbar ist, ist auch Nondualität erfahrbar: BEIDE SIND EIN UND DASSELBE!
Das ist nicht einmal @Lasker aufgefallen, gelle?
Deshalb: Gehe hinter die Namen und Begriffe!

@Lasker
Zu Ramesh Balsekar und Willensfreiheit: Zum ersten kenne ich RB nur durch dieses Interview.
Ich selbst habe erkannt, dass es keine Willensfreiheit geben kann, habe das schon irgendwo ausfühlich dargelegt... Während man mit dem Ego identifiziert ist, kannst Du keinen freien Willen haben, ist doch klar, ich bin hier nicht weniger als ein konditionierter Roboter und will nur, was ich wollen soll...Bist Du aber jenseits von jeglicher Konditionierung (Ego), gibt es auch keinen Willen, bzw. ist Dein Wille identisch mit Gottes Wille (SELBST) und in dieser EINheit gibt es keine Wahlmöglichkeiten, du kannst dich nicht entscheiden, weil es da kein "zweites" gibt....
Hier gibt es kein Wollen und auch keinerlei Wünschen mehr...
Ich stimme im übrigen der Theorie von dem bekannten Prof. Wolf Singer, dem Neurologen, zu...nach dessen Auffassung gibt es ebenfalls keinen freien Willen, da ist hirnmässsig alles schon längst entschieden, bevor der Mensch überhaupt zu handeln anfängt...
Zum Karma kann ich gar nichts sagen, weil ich darüber keine eigenen Ein-Sichten verfüge.


@tenet
Der Vers - ist weder absurd noch sonst was - ich muss das nicht verstehen wollen. Und an deiner Stelle etwas zu verstehen, geht ja nicht. Also - musst du die Frage selbst beantworten. Die Antwort liegt auch dort - bei dem der fragtText
Ich wiederhole/zitiere noch einmal den Vers:

Wirst nicht glauben, was geschah,
ich sah nen Mann, der war nicht da,
auch heute kam er nicht ums Eck,
Ach Gott, ich wünscht, er wär schon weg.

Ich habe dich nicht gefragt, dass Du m i r das erklären sollst....sondern ob Dir der Vers etwas sagt. Dieser Vers nämlich beschreibt das dualistische bzw. das nondualistische Bewusstsein:
Es ist - es ist nicht. Was auf der dualistischen Ebene wahr ist bzw. wahr zu sein scheint (ist), ist auf der nondualistischen Ebene Nonsens (ist nicht).
Umgekehrt dasselbe. Das Gewahrsein der nondualistischen "Ebene" erkennt in dem dualistischen EgoMindVerstand-Bewusstsein die Illusion. (ist nicht).
Das überfordert den Verstand total und deshalb sagt er, das ist "absurd". Oder Paradox...
PSBitte nutze grundsätzlich die Zitierfunktion! Es ist nicht immer nötig, aber gerade hier, wo es sich um einen Vers handelt, den nicht jeder im Gedächtnis behalten hat, solltest du sie benutzen.
Schreibe 100 x: Ich soll die Zitierfunktion benutzen.... :D

@tenet
tenet schrieb:Jedoch wenn ich so recht überlege, mit acht fand ich heraus das mein kl. Eduard schon in eine leere Schaumbadflasche passte.
Hör auf, mit 8 Jahren hast Du bestimmt schon "Portnoy's Beschwerden" gelesen! :D


melden
Anzeige
allfredo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

13.08.2012 um 09:18
werte Diskordian

nur so als Bemerkung , und der Vokabel-Hygiene willen .

du verwechselst ständig dualistisch mit dual .
TheLolosophian schrieb:Auf der dualistischen "Ebene" (Ebene gibts ja in der Wirklichkeit auch nicht..) gibt es ich du er sie es und wir sie uns etc....
Hier war dual ( = der dualität entsprechend ) gemeint .
Dualistisch wäre ein einseitig moralisch/ethisch bewertende Aussage .

Nur mein mein Gott ist der Gute - wäre dualistisch

Gott ist weder gut noch schlecht - wäre dual .


melden
105 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden