weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.08.2012 um 13:03
Hi iyouve ... grad das Posting durch Dich überflogen ... fein ... wie Du schon sagst: eben Deine Meinung ... kein Problem ... :-)


melden
Anzeige
Tenten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.08.2012 um 13:08
Karl Renz - ist wie jeder andere Komiker - irgendwann wirds langweilig und es kommt immer das selbe. Das muss man sich nicht ansehen, Geld und Zeit verbraten - das kann man alles selbst machen.


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.08.2012 um 13:13
Kleines Veto: Es kommt nie haargenau "dasselbe". Auch ist Situation, Zeitmoment und Personen nie "dieselbe".

Ist unmöglich, da alles in der Erscheinungswelt immer etwas anders erscheint, und wenn nur bisweilen womöglich um einen einzigen winzigen Deut´...

Und ja, "Müssen" muss "man" in der Tat nichts ...

Dass Geld und Zeit verbraten werden .. dafür ist beides da ... wird stets verbraten auf irgendeine Art.

Und ... "bei Karlchen" sein, da ist dies Verbraten wohl eines der bestmöglichsten Verbratungen ...

... und bei Karlchen sein, ist in der Essenz nicht verschieden von dem, was Du als "selber machen können" benennst ... denn Karlchen macht da nichts, nicht das Geringste ...

Letzte beiden Aussagen Nach Dafürhalten - hier bei mir - und nach direkten "Erleben" "bei Karlchen" ... gesprochen ...

Leuchtpups


melden
Tenten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.08.2012 um 13:23
@Leuchtpups
Ja - das nennt man dann "Neu" - aber es gibt nichts Neues unter der Sonne. Es gibt überhaupt kein Erscheinen in der "Erscheinungswelt" - das ist aber jetzt eine tiefere Sicht - die allfredo versteht. Weder gibt es ein Kommen, noch ein Gehen.

Das einzige war Sinn macht, ist bei sich selbst zu sein. Dann kann man überall sein, dann ist es aber überflüssig, bei Karlchen zu sein, weil man dann ja Karlchen selbst ist. Im übrigen sind Karl Renz und seine Aktivitäten auch überflüssig. Alles Lügen.


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.08.2012 um 13:23
@iYoUwE

hi, ei-ju-wie, Frischling, neuer,
ha, wir sind dir ungeheuer?
Na, hier nimm erst mal ein Helles.

Hochintellektuelles?

Akademisches Geschwafel,
abgelesen von der Tafel
wissenschaftlicher Adlaten
des Systems, das uns verraten
wie verkauft hat an die Macher?

Hier nun folgt mein Herzhaftlacher.

Was uns fest am Herzen liegt
(obschon mancher sich bekriegt),
um es einmal so zu malen:

Transzendenz des Scheinrealen,
Abbau aller Illusionen,
die zutiefst im Menschen wohnen,
Überwindung jeder Spaltung,
Austausch über unsre Haltung
hinsichtlich des Wesenskerns,
der wir sind. Nun lies und lern's.


melden
iYoUwE
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.08.2012 um 13:25
@Leuchtpups
Da du mich nicht direkt ge@ hast, hätte ich deine Anmerkung fast überlesen. Ja klar, das ist meine Meinung. ;)

@all
Ein Beispiel, wie man das, was ich meine, nicht nur sprachlich auf den Punkt bringen kann:

‘Consciousness expresses itself through creation. This world we live in is the dance of the creator. Dancers come and go in the twinkling of an eye but the dance lives on. On many occasions when I am dancing, I’ve felt touched by something sacred. In those moments I’ve felt my spirit soar and become one with everything that exists. I become the stars and the moon. I become the lover and the beloved. I become the victor and the vanquished. I become the master and the slave. I become the singer and the song. I become the knower and the known. I keep on dancing and then, it is the eternal dance of creation. The creator and creation merge into one wholeness of joy. I keep dancing and dancing… and dancing, until there is only… the dance.’

Michael Jackson – in “Dancing the Dream”

Da ich es nicht schöner sagen kann, lass ich das hier. Vielleicht sieht der ein oder andere die Klarheit darin.


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.08.2012 um 13:28
Jo, hat was ... :-)


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.08.2012 um 13:41
@iYoUwE

‘Consciousness expresses itself through creation. This world we live in is the dance of the creator. Dancers come and go in the twinkling of an eye but the dance lives on. On many occasions when I am dancing, I’ve felt touched by something sacred. In those moments I’ve felt my spirit soar and become one with everything that exists. I become the stars and the moon. I become the lover and the beloved. I become the victor and the vanquished. I become the master and the slave. I become the singer and the song. I become the knower and the known. I keep on dancing and then, it is the eternal dance of creation. The creator and creation merge into one wholeness of joy. I keep dancing and dancing… and dancing, until there is only… the dance.’

Michael Jackson – in “Dancing the Dream”


Wenn schon, dann sollen auch des Englischen nicht ganz so Sattelfeste von Jackos Text profitieren können, weshalb ich mir eine (freie) Übersetzung erlaube.

Bewusstsein drückt sich selbst durch die Schöpfung aus. Diese Welt, in der wir leben, stellt den Tanz des Schöpfers dar. Tänzer kommen und gehen innerhalb eines Wimpernschlags, aber der Tanz selbst geht lebendig weiter. Wenn ich tanze, spüre ich oftmals eine Art heilige Berührung. In solchen Momenten fühle ich meinen Geist aufsteigen und werde Eins mit allem was da ist. Ich werde zu Sternen, zum Mond, ich werde zum Liebenden und Geliebten. Ich werde zum Sieg und zur Niederlage, ich werde zum Herren und zum Sklaven, ich werde zum Sänger und zum Lied, ich werde zum Wissenden und dem Gewussten. Ich tanze weiter und es ist der ewige Tanz der Schöpfung. Der Erschaffer und seine Schöpfung verschmelzen zu einem Ganzen aus purer Freude.

Ich tanze weiter, und weiter, und weiter...bis da nur noch der Tanz ist...


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.08.2012 um 13:41
@Leuchtpups

Wenn ich zu Anfang, so etwa 1995, Texte von Dir oder Allfredo über Euren IST-Zustand gelesen hätte, dann hätte ich mich ganz schnell vom Acker gemacht.
Was Ihr schreibt, klingt nicht sehr ermunternd für Einsteiger, tiefer in die eigene Wahrheit einzutauchen, wie ich finde, eher abschreckend!


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.08.2012 um 13:44
Aha. Interessant, ok ... doch wo steht da ein "IST-Zustand von mir" ... geschrieben / beschrieben .. ?


P.S. Und .. to all ... bin dann ´mal grad wech ... die Sonne scheint und der Badesee "ruft" ... :-)))


LIEBE Grüße
leuchtpups


melden
iYoUwE
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.08.2012 um 14:01
poet schrieb:
Transzendenz des Scheinrealen,
Abbau aller Illusionen,
die zutiefst im Menschen wohnen,
Überwindung jeder Spaltung,
Austausch über unsre Haltung
hinsichtlich des Wesenskerns,
der wir sind. Nun lies und lern's.
@poet, einiges von dem, was du mir in Reimen dalässt, kann ich natürlich akzeptieren (btw: deine Reime finde ich oft sehr unterhaltsam und gut). Das mit dem ‚Austausch der Haltung hinsichtlich des Wesenkerns‘ liest sich jedoch leider oft als eine Art missionarische Form des Spiels „Ich sehe was, was du nicht siehst…“. Nun ja, jeder, wie er kann und meint.

Jetzt, wo ich das mit dem Austausch, der Haltung, des Wesenskern noch mal lese, stellt sich mir die Frage, ob das überhaupt geht. Wesenskern: gibt es das? Haltung zum Wesenskern: Was ist damit eigentlich gemeint? Vom Austausch darüber ganz zu schweigen… Hmm, ich dachte erst, ich hätte verstanden, was du ausdrücken willst. Ich glaube, ich habe mich getäuscht.

„Nun lies und lern’s.“
*lol* zu Befehl!

Apropos: was bedeutet es, wenn hier geschrieben wird, ich/man sei Frischling, Einsteiger oder dergleichen? Die Frage ist ernst gemeint.

Thx für die Übersetzung @poet. Da hier schon mehrfach fremdsprachliche Texte gepostet wurden, dachte ich, ich könnte das so stehen lassen ;)


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.08.2012 um 14:22
hi again iyouwe,

du wirst schon gemerkt haben, dass ich ein satirisch angehauchter Humorist mit poetischen Neigungen bin, was allerdings die ernsthafte Auseinandersetzung mit der Metaphysik und allem, was damit zu tun hat, nicht ausschließt, im Gegenteil, denn das, was die meisten "Gott" nennen, ist für mich auch der Urheber alles Lachaften...hihi
iYoUwE schrieb:etzt, wo ich das mit dem Austausch, der Haltung, des Wesenskern noch mal lese, stellt sich mir die Frage, ob das überhaupt geht. Wesenskern: gibt es das? Haltung zum Wesenskern: Was ist damit eigentlich gemeint? Vom Austausch darüber ganz zu schweigen… Hmm, ich dachte erst, ich hätte verstanden, was du ausdrücken willst. Ich glaube, ich habe mich getäuscht.

Wenn ich den Terminus "Wesenskern" verwende, so will ich damit das ausdrücken, was wir in Wirklichkeit sind, wozu aber weder der physische Körper, noch der Verstand und das von ihm abhängige Ego gehören, denn diese sind vergänglich, während diejenige Lebensenergie, die gemeinhin unter dem Begriff der "Seele" kursiert, das ist, was ich die göttliche Teilentität, gerne auch Identität nennen würde, die als solche ewig existiert, d,h. im ewigen Moment "JETZT".

Für mich gibt es keine separierten Hemisphären zwischen Dualität und dem Absoluten, das manche auch als Allbewusstsein beschreiben, wobei natürlich jeder Versuch, die Eigenschaften der Urquelle allen Seins beschreiben zu wollen immer scheitern muss, so dass uns nur jämmerliche Versuche der sprachlichen Annäherung bleiben, also Hilfskrücken, so dass zwangsläufig ständig Missverständnisse und somit teilweise harte Dispute unter uns aufkommen, was zwar bedauerlich, aber menschlich verständlcih ist.


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.08.2012 um 14:44
@Dear Poety: ... gefällt ... sehr sogar ... :-)


melden
iYoUwE
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.08.2012 um 16:10
Yep, @poet, das habe ich schon bemerkt ;). Und es gefällt mir ja auch sehr. Das zeigt doch auch, dass unsere Sprache durchaus genutzt werden kann, die Dinge, die uns auf dem Herzen liegen, auf vielfältige Art darzulegen. Und zwar so, dass man versteht…

Danke auch für deine Erklärung bezüglich Wesenskern u. a. Dann habe ich es doch richtig verstanden.

Das, was du als Wesenskern bezeichnest, das nicht fassbare, nicht materielle also, gilt jedoch für jedes Wesen. Da der Mensch sich aber immer mehr von der Natur separiert, wird es für ihn immer schwieriger zu begreifen, dass alles, was existiert und je existiert hat selben ursprungs ist. Er ist Teil von allem.

Dieses Entfernen macht sich natürlich auch in der Sprache bemerkbar. Sie verändert sich in dem Maße, wie wir uns verändern. Und je nachdem, was in unserem Bewusstsein Priorität „genießt“, wird unsere Sprache sich dem anpassen. Da die Prioritäten hheutzutage allgemein eher monetärer Art sind, ist der allgemeine Umgang mit Sprache voller Abstraktionen, linear – das war nicht immer so (schlimm).

Das ist übrigens u. a. das, was ich unter Erschaffung von Realität verstehe (am Anfang war das Wort). Durch die Art, wie wir Sprache benutzen, erschaffen wir Realität und damit die Welt, in der wir leben (müssen). Die Frage, die ich mir stelle ist also, wie muss ich kommunizieren, damit ich, du, wir eine lebenswerte Welt/Realität erschaffen können. Kommunikation und somit natürlich auch unsere Sprache, sollte klar, nicht opportun sein.

Just my 2 Cents.


melden
allfredo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.08.2012 um 17:28
@FrauSchneider
Was Ihr schreibt, klingt nicht sehr ermunternd für Einsteiger, tiefer in die eigene Wahrheit einzutauchen, wie ich finde, eher abschreckend!
fein
sehr fein sogar
ich könnte mich glatt geschmeichelt fühlen .
denn es gibt nichts "verlogeneres" , wie das ermutigen eines Suchers .

denn

da ist nix zu finden in dieser suche .
jede "ermutigung" verlängert nur des "suchers-leid" .
es geht nämlich nicht ums "finden" , es geht ums zutiefst frustriert werden durch die vergeblichkeit der suche . ( und dann zu entdecken , dass man schon längst da ist , wo man hinwollte , und niemals woanders war )

gut .frustration entsteht manchmal um so heftiger , je sehnsuchtsvoller die erwartung ....
in so fern , könnte ermutigung sinn machen . hmmmm ginge dann ja umso schneller in den (Ich-)abgrund ... hmmmm .... ich muss mal meine taktik überdenken ...

aber mal ernsthaft .

das was sich da "ereignet" geschieht nun mal nicht durch eigenes voranschreiten ( womöglich nach ermutigung ) sondern durch ein völliges "geschoben-werden" , und je mehr da selbst gestrampelt wird , um so mehr widerstand ... letztlich ...


melden
jayjaypg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.08.2012 um 17:47
@allfredo
Word.


melden
Tenten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.08.2012 um 18:34
@poet
Ja, Michael Jackson. Oder Elvis Presley. Drogen und massive psychische Probleme. Daran lässt sich dann auch immer sehen, dass zwischen den Worten und dem Leben ein Abgrund sich auf tuen kann.
Bewusstsein ist kein Schöpfer. Bewusstsein ist Ich-Bewusstsein. In den USA bringt man da leider immer consciousness, mind und spirit durcheinander. Auch Intuition, also Selbstvergessenheit, gehören zur Kreativität - eines Menschen. Aber Presley und offensichtlich auch Jackson waren Anhänger der Neugeist und NewThought - Bewegung.


melden
iYoUwE
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.08.2012 um 18:38
@Tenten
oh Mist, ich vergaß: Sowohl Elvis als auch MJ waren ja ständig und permanent auf Drogen und sowieso durchgeknallt, genauso wie deren Fans übrigens.
OMG


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.08.2012 um 18:52
@iYoUwE
@Tenten

Wie auch immer, jeder nimmt,
was er braucht, der eine Zimt,
andere, weit mehr verlogen,
suchen Halt in harten Drogen,
während ich, mit schwarzer Weste,
mir die Lunge arg verpeste
Mittels Tabakkrüllverschnitt.

Die Gesunden sterben fit,
die Maladen wie Bin Laden
nehmen anderweitig Schaden.

Diese Nachricht, sie erfrischt:
Nur das Hologramm erlischt,
nicht jedoch der Wesenskern
dieser Dame, dieses Herrn.

Also ist das Echauffieren
über diese Art Manieren
hinfällig bis sonderbar,
manchen aber wird's erst klar,
wenn sie auf dem Schragen liegen
und sich dann vor Lachen biegen.


melden
Anzeige

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

17.08.2012 um 19:06
@Leuchtpups

..........da Du Dich offensichtlich vor einem persönlichen Gespräch drücken willst, hier meine Frage:

Gibst Du Deine Beurteilungen und Bewertungen zu den Post`s Anderer aus Deiner eigenen Realisation heraus oder aus Deinen persönlichen Überzeugungen?
Bisher hast Du noch nicht einmal, seit ich Dich kenne, hier und auch dort im anderen Forum, etwas über Dich erzählt.
Ich höre von Dir nur verschnörkelte oder gewundene Kommentare und dann oft so, dass man überhaupt nicht versteht, was Du tatsächlich meinst.

Ich fände es schön, wenn Du auch einmal einen kurzen "Lagebericht" von Dir abgeben würdest, anstatt andere immer nur zu bewerten.
Du schienst mit meiner Äußerung von Deinem Ist-Zustand nichts anfangen zu können. Also schließe ich daraus, das Du hier nicht aus Deinem Ist-zustand heraus bewertest, sondern aus Deinen Überzeugungen?

Smile, schnurz, purz..............


melden
215 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden