weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

14.08.2012 um 11:11
Fabiano hat sich selbst entlassen..... :(


melden
Anzeige
Tenten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

14.08.2012 um 11:41
@Lasker
Selbsterkenntnis vor Bücherwissen. Das ist ja mal was ganz Neues.
Zazen ist für dich die Lösung...??? habe ich das das richtig verstanden?

Das "treibst" du doch schon jahrelang (jahrzehntelang?). Und... hat´s was "gebracht"?
Was sonst - im Zazen lässt du dich so, wie du bist. Und das Selbst erkennt sich selbst. Zazen ist keine Lösung, da müsste ja etwas sein, das man lösen will. Die Lösung kommt mit dem "Problem" - das Problem ist selbst die Lösung.
Was ist also dein Problem, dass du eine Lösung suchst?

Ich treibe schon 2 Jahrzehnte offiziell Zazen - aber eigentlich war das schon immer mein Treiben.
Was es gebracht hat? In deinem Kategorien-System "Die Lösung".
Du meinst, dein Leben müsste dir und evtl. anderen etwas bringen? Da machst du dich aber sehr wichtig.
Du bist für anderen sicherlich sehr wichtig, für die, die dich lieben ganz bestimmt. Aber sie lieben dich doch nicht, weil du ihnen was bringst, weil du der Weihnachtsmann bist - oder? Wenn das deine tiefe Problematik ist, Herr Weihnachtsmann, dann liegt die Lösung einfach darin, dass du erkennst, da ist schon alles da. Wir haben schon alles und was wir hier treiben, das machen wir einfach aus Freude am Treiben, so wie Schneeflocken auch uns zur Freude im Wind treiben.


melden
Nimue-Rose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

14.08.2012 um 11:43
@Lasker

naja Käse mag ich echt gerne... mit gutem Brot... mmm lecker...

... Gedanken...Gedanken...Gedanken...
wie wundervoll... und zugleich wie wertvoll...

ich lese und lese hier - mal kann ich dem Zustimmen - dann wieder dem - dann so - dann nicht so...
letztendlich (oder auch nicht)... ist es eh egal...

deshalb .....
denke ich jetzt daran ....
mich - so gut es geht - dem zuzuwenden was ich (auch) gut kann...
Menschen begleiten - Tiere hegen und pflegen - mir etwas Gutes kochen - und einfach mal die Sonne geniessen... mit oder Gedanken...mit oder ohne Käse oder Brot...
einfach weil das für mich (auch noch) wichtig ist...

Merci ♥


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

14.08.2012 um 11:57
@Yeschua...............danke, besonders der letzte Abschnitt hatte mich als Kind sehr bewegt:
Yeschua schrieb:Und meine Seele spannte
Weit ihre Flügel aus,
Flog durch die stillen Lande,
Als flöge sie nach Haus.


Joseph von Eichendorff, um 1835


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

14.08.2012 um 12:15
Am besten gar nicht ignorieren,
sich raushalten, macht keinen Spaß,
mit Meinungsmacht will man brillieren,
sich mit Konzepten profilieren,
man schöpft zu gern aus Mittelmaß.

Konzeptverachtende Allüren
der Nullpunkt-Doppeltheorie,
die nicht per se ins Abseits führen,
sind Fall- und zwar gefolgt von -Türen,
und modisch hier "le dernier crie".

Doch Mode wandelt sich wie immer,
gleich der Moral, die ständig schwankt.
Hat man vom Dasein keinen Schimmer
wird alles einfach oder schlimmer,
zumal, wenn man verbissen zankt.


melden
Lasker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

14.08.2012 um 12:34
@ Tenten
Wenn ich dich frage, ob Zazen dir was gebracht hat...bezieht sich die Frage ausschließlich auf deine Praxis... und nicht auf mich. Ich hocke nicht vor weißen Wänden.
Ich habe da weder ein Problem...noch Fragen...noch suche ich eine Lösung. Ich lese "nur" deine Beiträge - daran erkenne ich, welche Lösung du "hast"...wie du aus Freude am Treiben schreibst...so wie Scheeflocken uns zur Freude im Wind treiben. Deine Worte. Was für eine Schmonzette... Mylady Superschlau, du bist eine Säbelfechterin...willst Dominanz... Du köpfst alles, was deinen Weg kreuzt. Lässt an nichts und niemandem ein gutes Haar. Selbst kein Buch ist dir gut genug! Nennst auf meine Frage nicht einen Titel!

LeChiffre


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

14.08.2012 um 12:42
poet schrieb:Am besten gar nicht ignorieren,
sich raushalten, macht keinen Spaß,
mit Meinungsmacht will man brillieren,
sich mit Konzepten profilieren,
man schöpft zu gern aus Mittelmaß.

Konzeptverachtende Allüren
der Nullpunkt-Doppeltheorie,
die nicht per se ins Abseits führen,
sind Fall- und zwar gefolgt von -Türen,
und modisch hier "le dernier crie".

Doch Mode wandelt sich wie immer,
gleich der Moral, die ständig schwankt.
Hat man vom Dasein keinen Schimmer
wird alles einfach oder schlimmer,
zumal, wenn man verbissen zankt.
:-))))))))


melden
Tenten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

14.08.2012 um 12:57
@Lasker
Wenn ich dich frage, ob Zazen dir was gebracht hat...bezieht sich die Frage ausschließlich auf deine Praxis... und nicht auf mich. Ich hocke nicht vor weißen Wänden.
Ich habe da weder ein Problem...noch Fragen...noch suche ich eine Lösung. Ich lese "nur" deine Beiträge - daran erkenne ich, welche Lösung du "hast"...wie du aus Freude am Treiben schreibst...so wie Scheeflocken uns zur Freude im Wind treiben. Deine Worte. Was für eine Schmonzette... Mylady Superschlau, du bist eine Säbelfechterin...willst Dominanz... Du köpfst alles, was deinen Weg kreuzt. Lässt an nichts und niemandem ein gutes Haar. Selbst kein Buch ist dir gut genug! Nennst auf meine Frage nicht einen Titel!
Schatz, ich hocke auch nicht vor weißen Wänden.

Die Frage an mich, kam von dir - diese Frage ist also deine Frage und dein Gedanke. In mir kommt so eine Frage nie auf - andere stellen mir gelegentlich diese Frage, dann mache ich ein Pferd nach und plustere meine Nüstern auf.

Ich lese gerade - Wolfgang Giegerich "Tötungen". - ja, also - ich studiere geradezu die Werke dieses Autors.
Die Atombombe als seelische Wirklichkeit -
Drachenkampf oder Initiation ins Nuklearzeitalter.

Ansonsten schreibe ich - und übe mich im Köpfen.

Das waren jetzt drei Titel ......

Und was mir meine Praxis gebracht hat - eine super neue Küche.


melden
Lasker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

14.08.2012 um 13:16
Tenten schrieb:
... dann mache ich ein Pferd nach und plustere meine Nüstern auf.

Lach...mach mal ein Foto davon...

Aus Wikipedia: Das Aufblähen der Nüstern kann bedingt sein durch Anstrengung und damit einhergehende stärkere Atmung oder durch Aufgeregtheit bzw. Ängstlichkeit.

LeChiffre


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

14.08.2012 um 13:16
@Tenten

Schatz, du hast das Töten raus,
wie gefällig rollen Köpfe
durch dein hohes Treppenhaus,
arg gekürzt sind die Geschöpfe.

Deine Köpfübung erheitert,
wer will da noch miesig quängeln,
am Schaffot steht, groß erweitert:
auf dem Schilde: "Nicht so drängeln!"


melden
Beo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

14.08.2012 um 13:26
kopflos zu sein hat eine Tücke
von Ohr zu Ohr klafft dann ne Lücke


melden
Beo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

14.08.2012 um 13:34
dennoch muss man nicht verzagen
wenn alles weg ist bis zum Kragen

so spart es das frisieren
und Männern das rasieren.


melden
Tenten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

14.08.2012 um 13:54
@Lasker
Ich meinte vor allem Schnauben.

http://www.pferdewissen.ch/stimme.php
Wenn einem Pferd etwas nicht ganz geheuer ist, hörst du es so Luft durch die Nüstern ausstossen. Bei temperamentvollen, freilaufenden Pferden, die aus Übermut «durchgehen» kannst du manchmal beobachten, dass sie nach einem Sprint mit gespitzten Ohren und hoch erhobenem Hals bockstill hinstehen und richtig «trompeten» und dann braucht man bloss ein leises Geräusch zu machen und schon rennen sie wieder davon!

Schnauben kann verschiedene Bedeutungen haben. Mal schnaubt das Pferd, weil es sich wohl fühlt («Abschnauben»), mal ist es ein Zeichen, dass ihm etwas furchtbar stinkt. Die jeweilige Bedeutung erkennt man an der Körpersprache des Pferdes.


melden
Tenten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

14.08.2012 um 14:06
@Beo
Eben.


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

14.08.2012 um 14:35
Binn hier Kopfnusshauptverteiler
gelte somit auch als Heiler,
denn durch's Hinterkopfbeklopfen,
ist ja weder Malz noch Hopfen
obsolet, im Gegenteil,
schlagartig wird jeder heil....lol


melden
Tenten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

14.08.2012 um 14:51
@poet
Ich liebe deine Verse.


melden
Beo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

14.08.2012 um 14:56
@poet

kein Kopf
kein Klopf :}



ist offen der Hals
nicht nur Hopfen und Malz,
finden Einlass, auch Regen,
das ist dann kein Segen.


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

14.08.2012 um 15:04
@Tenten

Liebe hat so viel Facetten,
dass man sie nicht zählen kann,
nur in deutschen Lotterbetten
fängt Mann gar nicht damit an...

Poesie trägt Tausend Lichter
in die lichterlose Welt.
Dank der Denker und der Dichter
fühlt der Mensch und also bricht er
mit der Farce vom großen Held...


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

14.08.2012 um 21:52
@all
14.08.2012 - 9Uhr30

Hier noch schnell die neueste Meldung zum Fall Balsekar, bevor der Text wieder Schimmel ansetzt...lach:


Betrifft noch einmal Ramesh Balsekar - was meint er mit Konzept?

Wenn er auf die Frage, ob er erleuchtet sei, antwortet, es sei nichts Besonderes, er sei nur von jeder persönlichen Verstrickung befreit, so stimmt das durchaus mit Erleuchtung überein, ob es BEfreiung, Erlösung oder Erwachen genannt wird, m i r ist es Jacke wie Hose - weil es keine Trennung gibt. Und wenn er sagt, nichts habe eine Bedeutung, dann stimmt das auch mit meiner Erfahrung überein: nämlich dass alles, was für das Ego von Bedeutung war, weggefallen ist. Es wird keine Bedeutung mehr in die Dinge hineininterpretiert, auch die Worte entleeren sich jeglicher Bedeutung - Letterwords...
Wenn er meint, dass es keine Seele gibt: Bis jetzt wurde ja tatsächlich noch keine Seele gefunden - lach... Ich habe auch keine gefunden. Der Begriff Seele ist ebenfalls ein Konzept, eine Idee. Manche nennen es Psyche, andere Gemüt oder SELBST . Jenseits von Ego ist Seele ebenfalls nur ein Letterword...ohne jegliche Bedeutung.

Jenseits von Ego kannst Du jeden Begriff, jeden Namen benutzen, aber dies dient Dir nur zur REINEN Unterhaltung....(kannst auch ganz ins Schweigen gehen, bzw. den Mund halten, denn im Schweigen weisst Du dich eh und ob du den Mund auf oder zumachst - Jacke wie Hose....ha ha )
Die Sprache ist dualistisch und dient zur Verständigung zwischen sich getrennt glaubenden Wesen. Wenn du im nondualen Bewusstsein bist, brauchst Du sie nicht mehr. Dennoch kannst und musst du sie benutzen, aber du bist nicht mehr mit ihr identifiziert. Du hast erkannt: Die Sprache, die Worte, alles sind Symbole, Finger, die auf den Mond weisen - nicht die Wirklichkeit selbst.

Ich sehe es so: Wenn Balsekar über Bedeutungslosigkeit etc. spricht, spricht er immer aus der Wahrnehmung des nondualen Einheitsbewusstsein jenseits von Ego heraus.

Wenn der Balsekar-Jünger allerdings spricht und meint , er lebe sehr gut und prächtig mit seinem Ego, er sähe quasi keinen Anlass, sich von diesem zu distanzieren - gleichzeitig aber von Bedeutungslosigkeit spricht und "dass die Dinge einfach geschehen", dann handelt es sich m.E. um ein reines Nachplappern, denn ihnen fehlt einfach die BASIS (Egolosigkeit), um zu verstehen.
Ja, die "Dinge geschehen einfach" - aber nur EIN-fach im Sinne der völligen Absichtslosigkeit, des Nichteinmischens, Nichteingreifens. Die Dinge geschehen ganz EIN-fach aus sich SELBST heraus, wenn man aufhört, sich zu wehren, Widerstände aufzubauen gegen das, was ist. Die Dinge geschehen ganz EIN-fach, wenn du deinen Eigenwillen transzendiert hast und den Polsprung von Egozentrik auf SELBSTzentrierung gemeistert hast.

Und ja, R. Balsekar hat auch hier wiederum recht: Du bist alles, was ist.

Und wenn @Tenten weiss, dass Gott die Welt nur für sie alleine geschaffen hat, dann sagt sie m.E. genau dies, nur in anderen Worten.

Und wenn diese Aussage ihrer eigenen Erkenntnis/Erfahrung entspringt: PowWow - she's got it.
Denn in der Einheit gibt es keine anderen, kein Wir, Uns bzw. "Die Anderen" - keine Trennung!
Der Schritt zur Erkenntnis, dass ich Gott bin, dass ich selbst der ICH BIN bin - dass die Quelle und ihr Ausfluss dasselbe bzw. ebenfalls EINS sind, ist hier schnell getan.
Hier wird es dann aber gefährlich für den solchermassen Erkennenden: Schwierig wird es nämlich für den Menschen, der seine Persönlichkeitsentwicklung, seine Individuation nicht vollzogen/durchlitten hat. Der seine Schatten"arbeit" nicht gemacht hat. Dieser reagiert weiterhin aus Ego und dessen psychologischer Abwehrmechanistik heraus. Und hier passiert es, dass das Ego sich anmasst, die Allmacht des SELBST/Gottes für sich zu beanspruchen.

"Clear" ist man erst, wenn man ein integriertes Ganzes geworden ist: Wenn "von unten" her die Anteile der Persönlichkeit genauso transformiert und integriert sind (Psychosynthese) , wie die unpersönlichen Anteile "von oben". Der "Lenker" , Führer und Meister dieser Prozesse/Neuprogrammierung ist immer GottSELBST. Und alles, was GottSELBST vom Menschen "erwartet", ist die Hingabe an diesen Prozess.


melden
Anzeige
Lasker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

14.08.2012 um 22:02
TheDiscordian schrieb:
TheLolosophian schrieb:"Clear" ist man erst, wenn man ein integriertes Ganzes geworden ist: Wenn "von unten" her die Anteile der Persönlichkeit genauso transformiert und integriert sind (Psychosynthese) , wie die unpersönlichen Anteile "von oben".
...an den Früchten sollt ihr sie erkennen...

LeChiffre


melden
279 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Entzugsthread77 Beiträge
Anzeigen ausblenden