weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

Tenten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

27.08.2012 um 16:42
@Nimue-Rose
@TheLolosophian

Dass ich erkenne und zugeben kann, dass ich Liebe brauche - ja - das ist die eine Seite. Die andere Seite ist zu erfahren, dass ich geliebt bin. Es wirklich zu erleben. Und das ist nichts anders als von Tag zu Tag, von Situation zu Situation - ein Schritt ins Unsichere - ich bin hilflos, ich brauche Halt und Liebe - Liebe ist ja ein Gehalten sein im Bodenlosen - und diese Erfahrung mache ich nur in dem ich mich dem Ungewissen, Ungefähren anvertraue.
Die Script-Analyse macht das Lebensmuster deutlich, aus dem heraus bestimmte Erfahrungen vermieden werden und andere immer wiederholt werden. Und wenn man das Muster sieht, dann kann man auch sich ein neues Muster - ein neues Script - schreiben.


melden
Anzeige
Nimue-Rose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

27.08.2012 um 17:01
@Tenten
... genau und Merci für diese Ergänzung...
und lange Zeit glaubte E. Berne, dass die Scripts völlig gelöscht werden sollen - bis er sich integrativ mit all den anderen psychologischen Schulen befasste und erkannte - dass eben lediglich eine ÄNDERUNG (wie du schreibst - neues Script schreiben) möglich ist...
die völlige AusLöschung der Muster ist im perönlichen Leben mit "normalem" Verlauf nicht möglich.
Und genau wie du schreibst @Tenten laufen viele Muster immer und immer wieder ab - diese jedoch zu erkennen und gegebenfalls zu ändern - ist eine grosse Freiheit im menschlichen Leben.

das sich geliebt fühlen ist für mich persönlich - dieses *sich fallen lassen in "Gottes" Schoss*= UR-Vertrauen - so wie ich erscheine - so wie du erscheinst - bist du vollkommen (geliebt).
Ich bin OK - Du bist OK !


melden
allfredo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

27.08.2012 um 22:26
ergänzend :

und vor allem ist das OK , was als nicht Ok erscheint , da es völlig irrelevant ist , was da bei/in/mit mir gemeint wird .

genau diese Irrelevanz ist die eigentliche freiheit .

nix muss irgendwie so sein oder nicht so sein .

es reicht der altvertraute wahnsinn des ( ich betone es ausdrücklich ) UNGEHEILTEN lebens , um Leben stattfinden zu lassen .

gerade sich als "krank" definierende menschen sind häufig "Heilungs"junkees.

wer krankheitr als ein > auch im leben sieht , benötigt keine heilung .

denn heilung ist letztlich auch nur ein > auch . (und endet spätestens im Tod ! )


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

28.08.2012 um 07:03
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:EHRLICHKEIT sich selbst und anderen gegenüber...das ist der Anfang!

Es wird viel zuviel ü b e r Spiritualität gequatscht und manche sind da sehr wortgewandt und bedienen sich einer elitären hochgestochen-geschraubten Sprache , aber schaut/hört man genau hin, spürt man, dass sie nicht mal den ersten Schritt zu dieser Ehrlichkeit sich selbst gegenüber getan haben. Im GEgenteil, man sieht, dass ihre Art, zu sprechen, eine die persönlichen Tatsachen verschleiernde Wirkung/Absicht haben - in den Wortzwischenräumen sieht man ihr Elend förmlich herauströpfeln...

Auch eine sog. Initialzündung/Erleuchtungserfahrung führt nicht zwangsläufig zu mehr Aufrichtigkeit/Ehrlichkeit/Offenheit. Oft ist es so, dass das Ego eine solche Erfahrung zur eigenen Statuserhöhung umfunktioniert.

Ehrlichkeit und die wahren Gefühle aussprechen - das ist der Anfang einer jeden Spiritualität...
SELBSTANNAHME!
Ehrlichkeit ist einfach!
Warum sind Kinder (noch!) ehrlich? Weil sie noch nicht erfahren haben, daß man im "gesellschaftlichen" Leben lügen muß, um an egoistische Ziele zu kommen.

Die 1. Lüge war das BÖSE!

War die Lüge auch noch so klein, hat sich die Lüge bis jetzt in jede Pore/Zelle unserer Körper gebrannt.

Mit der Wahrheit findet sich möglicherweise nicht sofort Gesundheit, Frieden und Glück, doch durch Lügen und Illusionen findet man mit Sicherheit keine echte Liebe. Denn wahre Liebe BRAUCHT Vertrauen .... und wenn alles an die Wand gefahren ist, dann brauchen wir das UR-Vertrauen. Sonst winkt uns von weitem oder bereits von nahem unser Suizid, weil alles sinn-los uns vorkommt, bzw. IST.

@allfredo
allfredo schrieb:gerade sich als "krank" definierende menschen sind häufig "Heilungs"junkees.

wer krankheitr als ein > auch im leben sieht , benötigt keine heilung .

denn heilung ist letztlich auch nur ein > auch . (und endet spätestens im Tod ! )
Wenn es Dir/jemandem egal ist, ob Du/sie/er krank b-ist oder gesund, dann ist das als Wahrheit akzeptiert. Diese Menschen gibt es. Menschen, die durch ihre Krankheit ihr Umfeld an sich binden, bzw. auf sich aufmerksam machen wollen.

Krankheiten gibt es mannigfaltig - Gesundheit gibt es NUR 1.
Entweder bist Du gesund, oder nicht. Es gibt nicht "ein bisserl gesund".
Entweder bist Du ehrlich, oder nicht. Es gibt nicht ein bisserl ehrlich ...

Entweder bist Du die LIEBE UND am LEBEN - .... oder halt nicht.
Menschen ohne Liebe(serfahrung) sind auf Dauer nicht (natürlich) lebensfähig. So meine Beobachtung.


melden
Nimue-Rose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

28.08.2012 um 08:10
@2Elai
wer sich in Kategorien von GUT und BÖSE aufhält - muss sich nicht wundern - dass sich krank und gesund auch im Leben etablieren..

wie kannst du wissen was gesund und was krank ist?

ein kleines Beispiel...
es gibt Menschen - die leben so - dass sie alles was ihnen geboten wird - verwerfen - sie leben völlig auf sich alleine gestellt - die Gesellschaft stösst sie weg - als zum Beispiel süchtig/geisteskrank oder was auch immer...
diese Person ist jedoch für sich genommen völlig in Ordnung - sie fügt keinem anderem Menschen Schaden zu in ihrem/seinem SoSEIN - dennoch wird sie ausgeschlossen und als "böse und krank" betitelt.

nun frage ich dich nochmal:
wer entscheidet was krank - böse oder schlecht ist?

alles was erscheint ist OK!
es kommt alleine auf den Fokus an...
und wenn du in der Lage bist - den Fokus zu "wechseln" (in den Schuhen eines anderen zu gehen) dann erzähle mir anschliessend....
- was ist krank, was ist böse was ist schlecht?
es bleibt dabei ...........ALLES ist OK !
- DU bist OK -ICH bin OK!
DAS werte @2Elai ist LIEBES-Erfahrung per se!


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

28.08.2012 um 11:13
Sein Lebensskript umzuschreiben ist so sinnlos wie das Positive Denken.
Denn WER IST ES, der da etwas umschreiben/machen will?


melden
Tenten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

28.08.2012 um 11:19
@TheLolosophian
Das Lebensskript umzuschreiben ist Unsinn. Die Vergangenheit bleibt, sie ließe sich höchstens in einem anderen Licht deuten. Aber du schreibst jetzt an deinem Script und deshalb schreibst du eben immer neu.
Wer das ist, der da schreibt? Keine Ahnung!
Der Autor, die Autorin - interessiert mich inzwischen nicht mehr. Ich sehe das so, dass es da niemanden gibt, also niemand, dem man da das copyright anhängen kann. Aber wenn sich jemand meldet - bitte gern - ich schreib' auch für andere.


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

28.08.2012 um 11:21
Yes - Fuck the Script - - gääähn... :D


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

28.08.2012 um 11:26
...atmen, sitzen, schreiben, schauen, den Hintern auf dem Stuhl fühlen, ein Auto rauscht auf der Strasse vorbei, die Sonne scheint ins Zimmer...
ich nehme jetzt ein Bad..

Thats all


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

28.08.2012 um 13:05
Heut morgen als ich fröhlich duschte
und dabei sang, mit Schaum im Ohr,
ein Schatten flink vorüberhuschte,
das kam mir äußerst seltsam vor.

Verhuschte Schatten mag ich nicht,
schon gar nicht in der nassen Zelle,
bekam ihn nochmals zu Gesicht,
noch fehlt mir jede Hinweisquelle.

Zwar war ich porentief gereinigt,
auch duftete ich angemehm,
doch hat die Frage mich gepeinigt:
Der Schatten, hm, gehört der wem...?

Erst eben kam mir der Gedanke,
dass dieses wohl mein Ego war,
das wasserscheue, doch ich schwanke,
weil ich ja Fisch bin, alles klar?


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

28.08.2012 um 16:09
Hallo@allfredo

....ach, wie oft habe ich in der Vergangenheit aufbegehrt, wenn ich Derartiges von Dir hörte.......und nun...........ja, so ist es, so einfach.........wunderbar!!!
allfredo schrieb:ergänzend :

und vor allem ist das OK , was als nicht Ok erscheint , da es völlig irrelevant ist , was da bei/in/mit mir gemeint wird .

genau diese Irrelevanz ist die eigentliche freiheit .

nix muss irgendwie so sein oder nicht so sein .

es reicht der altvertraute wahnsinn des ( ich betone es ausdrücklich ) UNGEHEILTEN lebens , um Leben stattfinden zu lassen .

gerade sich als "krank" definierende menschen sind häufig "Heilungs"junkees.

wer krankheitr als ein > auch im leben sieht , benötigt keine heilung .

denn heilung ist letztlich auch nur ein > auch . (und endet spätestens im Tod ! )
Danke!


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

28.08.2012 um 16:15
besonders diesen Satz muss man unterstreichen:
allfredo schrieb:genau diese Irrelevanz ist die eigentliche freiheit .


melden
Lasker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

28.08.2012 um 16:16
TheLolosophian schrieb:Sein Lebensskript umzuschreiben ist so sinnlos wie das Positive Denken.
Denn WER IST ES, der da etwas umschreiben/machen will?
Das Ego, welches seinem Leben einen neuen (besseren) Sinn geben möchte.

Und... wie lange soll das helfen ...he? Bis der Sinn ausgelutscht ist und dann kommt wieder ein neuer Sinn, der wiederum zu einem besseren Leben führen soll. Und so weiter. Eine Endlosschmonzette ohne "Happy End". Wie manch Ehebesessener sich von (s)einer Liane (doppeldeutig gemeint) zur nächsten hangelt und wieder zur nächsten und eine Abhängigkeit gegen eine andere tauscht in der Illusion...mit der nächsten Frau wird alles besser. Klappt nicht...gelle...allfredo...:-) ...ungelebte EINsicht...hämisch lach.

Eine aktive Sinngebung hinein in das Leben...die Entwicklung echter Neugier in die Menschen und das Leben...wäre - zeitweise - (als Theraphieansatz) eine sinnvolle Umschreibung und Fortsetzung des Lebensskripts. Das Problem ist nur...das Leben ist kein Drehbuch...das man mal eben wie´s gerade beliebt umschreibt...den Hauptdarsteller ein für allemal umkostümiert, die göttliche Kutte ihm für immer und ewig umlegt....nein, verflixte Scheiße, es geschieht genau andersrum.. ...absichtslos, rein spielerisch und aus der Leichtigkeit des Seins - ohne den pathologischen Verstand...ohne sein egoistisches Denken und Handeln.

Darum:
Den Griffel fallen lassen...
...atmen, sitzen, schreiben, schauen,...Thats all
Mit anderen Worten:
TheLolosophian schrieb:Yes - Fuck the Script - - gääähn... :D
Aus der Seichtigkeit des Schleims
LeChiffre


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

28.08.2012 um 17:27
@Nimue-Rose
Nimue-Rose schrieb:alles was erscheint ist OK!
es kommt alleine auf den Fokus an...
und wenn du in der Lage bist - den Fokus zu "wechseln" (in den Schuhen eines anderen zu gehen) dann erzähle mir anschliessend....
- was ist krank, was ist böse was ist schlecht?
es bleibt dabei ...........ALLES ist OK !
- DU bist OK -ICH bin OK!



DAS werte @2Elai ist LIEBES-Erfahrung per se!
Gut, sprechen wir über Liebes-Erfahrung.

Alles gut - o. k. - das, was "erscheint" und/oder alles was "IST"?
Kranke, Alte, Junge, Schöne, Reiche, Kriege, Frieden, Tote, Lebendige etc. ALLES BESTENS! Es ist ganz genau so, wie es sein soll. Wie es ist so ist es recht. Du bist genau so recht, wie Du bist. So wie ich für mich genauso recht bin.

Bist Du in der (stabilen) Haltung jede Situation, jede Wahrheit, jeden Schein, jede Sicht und jede Erscheinung mit liebevoller Hingabe und Haltung anzunehmen?

Wenn ja, dann können wir uns gerne weiter austauschen.



Die hässlich-interessantesten Erfahrungen sind der Haß, die Gier, das "Nichts" und der Tod.
Wobei ich bei TOD unterscheide zwischen "ewig tot bei niedrigem Bewußtsein" (z. B. Staub) und Tod im Sinne von irdisch-körperlich sterben.

Die schön-interessantesten Erfahrungen sind die Verliebtheit, das Wohlwollen, die Fülle und das Leben. Auch etwas kreieren oder beobachten. Liebevolle, umsichtige Aufmerksamkeit ... das ist auch eine interessante Erfahrung.

Kannst Du mir folgen?
Schön! Dann laß´ es uns angehen. Freu´ mich drauf, denn die meisten sind zu unmutig um da hinein zu tauchen.


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

28.08.2012 um 17:36
@Lasker
@TheLolosophian

Ja, scheiß auf das Script ... :) ... hat wohl ausgedient, das alte, verstaubte Script.

Es gibt kein Kontroll-Script mehr.

Wer noch auf Kontrolle angewiesen oder gar kontroll-süchtig ist, der ist im wahrsten Sinne voll angeschleimt, bzw. verschleimt.


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

29.08.2012 um 07:24
An Eric Berne hat mich seine Script-Theorie nie wirklich interessiert. Aber als Vater der Transaktionsanalyse kann ich ihn voll unterschreiben...die war mir überaus hilfreich auf dem Weg des Heil-Werdens - da gingen mir wirklich einige Lichter auf..
Mit TA durchs Leben gehen, kann ich jedem nur empfehlen... :D


melden
Nimue-Rose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

29.08.2012 um 07:42
@2Elai
2Elai schrieb:Gut, sprechen wir über Liebes-Erfahrung.

Alles gut - o. k. - das, was "erscheint" und/oder alles was "IST"?
Kranke, Alte, Junge, Schöne, Reiche, Kriege, Frieden, Tote, Lebendige etc. ALLES BESTENS! Es ist ganz genau so, wie es sein soll. Wie es ist so ist es recht. Du bist genau so recht, wie Du bist. So wie ich für mich genauso recht bin.

Bist Du in der (stabilen) Haltung jede Situation, jede Wahrheit, jeden Schein, jede Sicht und jede Erscheinung mit liebevoller Hingabe und Haltung anzunehmen?

Wenn ja, dann können wir uns gerne weiter austauschen.



Die hässlich-interessantesten Erfahrungen sind der Haß, die Gier, das "Nichts" und der Tod.
Wobei ich bei TOD unterscheide zwischen "ewig tot bei niedrigem Bewußtsein" (z. B. Staub) und Tod im Sinne von irdisch-körperlich sterben.

Die schön-interessantesten Erfahrungen sind die Verliebtheit, das Wohlwollen, die Fülle und das Leben. Auch etwas kreieren oder beobachten. Liebevolle, umsichtige Aufmerksamkeit ... das ist auch eine interessante Erfahrung.

Kannst Du mir folgen?
Schön! Dann laß´ es uns angehen. Freu´ mich drauf, denn die meisten sind zu unmutig um da hinein zu tauchen.
auf diese Worte erwartest du tatsächlich eine Antwort?
hier ist meine Antwort...
geh einfach weiter und schau nicht zurück..
denn es folgt dir niemand - schon gar nicht ich..


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

29.08.2012 um 15:35
Ob manche wohl wollen, dass Wohlwollen entsteht, beim Meinungsaustausch?

Wohl wollen Wollen sich gerne mal verknäueln, aber doch nicht immer...laut Gordon, dem international anerkannten Knotenexperten...hihi


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

29.08.2012 um 17:48
@FrauSchneider
Fr.Schneider: ...besonders diesen Satz muss man unterstreichen:

allfredo schrieb:
genau diese Irrelevanz ist die eigentliche freiheit .
Bevor ich diesen Satz unterstreiche, möchte ich ihn bitte erst einmal erklärt haben.
Mir ist ja auch alles Jacke wie Hose - nur: wie kommts?
@allfredo


melden
Anzeige
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

29.08.2012 um 19:38
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:...atmen, sitzen, schreiben, schauen, den Hintern auf dem Stuhl fühlen, ein Auto rauscht auf der Strasse vorbei, die Sonne scheint ins Zimmer...
ich nehme jetzt ein Bad..

Thats all
Genau, "Thats all" und so wirst Du das auch weiterhin wahrnehmen.


melden
306 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
The Ring...143 Beiträge
Anzeigen ausblenden