weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

Lasker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

19.09.2012 um 10:29
@ TheDiskordian

Volle Zustimmung!

Ramana Mahashi hat von „Bemühen“ gesprochen. Er sagte, frage dich immer wieder „Wer bin ich“? Das (kleine) Ich muss sich selber hinterfragen, dadurch zur Quelle/SELBST vordringen. Zuerst ist es schwer und mühevoll für längere Zeit bei SICH zu verweilen…dann - mit fortschreitender Aufmerksamkeit und Übung - wird es weniger mühsam…hinterher mühelos, ein Automatismus stellt sich ein - die höchste Stufe der Übung. Am Ende folgt die Umkehr…der Polsprung. Das ist Gnade. Von dieser Warte aus ist jedes „Bemühen“ überflüssig. Nur kommt man nicht dahin…ohne Anstrengung des Ich in punkto Hingabe…Selbstaufgabe. Wer der Ansicht ist, dass "aussitzen" reicht, der betrügt sich selbst.

LeChiffre


melden
Anzeige
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

19.09.2012 um 11:07
@2Elai
Morgen Elai, was mich mal interessieren würde, wie spürst Du, merkst du negative Anhaftungen.
Wie löst Du diese deinerseits dann auf? Jeder hat seine eigene Art dieses zu tun. Jedoch interessiert mich das.


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

19.09.2012 um 11:08
@tenet
tenet schrieb:Selbst die Fassade des Feuerwehrmannes der in Wirklichkeit ein verkappter Pyromane ist
Jaja, die Feuerwehrleute sind in Wirklichkeit Pyromanen, die Polizisten verkappte Verbrecher und der Städtische Müllentsorger aus Dortmund oder New York in Wahrheit ein schmutzfinkeliger Massi... har har har....aber ist schon richtig, denn in allem ist auch das Gegenteil drin enthalten...
Gegensätze.

A prospos "Schwingung":
Welcher Art von Schwingung waren wohl deine NeuEinführungsworte: Und was gibts zum Abendbrot?
Also mich hat die unheimliche Höhe dieser Schwingung glatt vom Hocker gehauen...Hah!
:bier: -->


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

19.09.2012 um 11:11
@2Elai
Spürst Du diese Anhaftungen so wie ich auch physisch als Druck oder leichtes Pochen im Schlaäfenbereich bzw. verteilt manchmal über den Kopfbereich?

Ich denke dann einfach diesen Druck in Liebe aufzulösen. Oftmals wenn dieses grössere Probleme sind muss ich mich öfters und nachhaltig damit beschäftigen diese in Liebe aufzulösen.


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

19.09.2012 um 11:11
Guets Mörgeli :) ... 11.11n Uhr :)


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

19.09.2012 um 11:12
Hihi, 11en-Uhr-Zeit :)


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

19.09.2012 um 11:13
@tenet
tenet schrieb:Ich denke dann einfach diesen Druck in Liebe aufzulösen.
So so - Wo hast Du das Depot?
Zeigs mir - oder ich soll ich dir vielleicht ein wenig LICHT schicken, damit du es auch finden kannst?
:D


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

19.09.2012 um 11:15
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:So so - Wo hast Du das Depot?
Zeigs mir - oder ich soll ich dir vielleicht ein wenig LICHT schicken, damit du es auch finden kannst?
Meinst Du das Depot an Gegenmaßnahmen in Form von physischen Dingen die man macht damit das geht?


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

19.09.2012 um 11:18
tenet schrieb:Spürst Du diese Anhaftungen so wie ich auch physisch als Druck oder leichtes Pochen im Schlaäfenbereich bzw. verteilt manchmal über den Kopfbereich?

Ich denke dann einfach diesen Druck in Liebe aufzulösen. Oftmals wenn dieses grössere Probleme sind muss ich mich öfters und nachhaltig damit beschäftigen diese in Liebe aufzulösen.
@tenet


Ja, so ist es ... ich spüre den Druck!
Schläfe ist gut ... da drückts am "sanftesten". Wenn mich dann mein Herzbereich (ein "Ball" unter den Busen :-) eingeengt ist, dann wird´s heftig. Dann muß ich reagieren.
tenet schrieb: denke dann einfach diesen Druck in Liebe aufzulösen. Oftmals wenn dieses grössere Probleme sind muss ich mich öfters und nachhaltig damit beschäftigen diese in Liebe aufzulösen.
Ja, so muß oder will ich es auch immer machen.

Wenn ich Hass empfinde, das von meinem "Gegenüber" in mich fließt, dann MUSS und WILL ich mich auf meine innerste Liebe (die nicht "erotisch" ist :-) konzentrieren. Dann (er)löst sich dieser Druck.

Wenn ich jedoch die Weltenseele (alle Schwingungen in 1 FASS) fühle, und da schwimme ich/wir ja quasi drin, dann fühle ich einen Druck auf all meinem Körper. Dann (jetzt gerade) halte ich mich an, Haltung zu wahren .... Schultern nach hinten und hoch und Busen raus :)

Wenn ich jedoch mit mir alleine bin, d. h. mich mit dem ?GÖTTLICHTEN! verbunden fühle, dann ist nichts von dem Druck mehr zu spüren.


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

19.09.2012 um 11:21
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:Jaja, die Feuerwehrleute sind in Wirklichkeit Pyromanen, die Polizisten verkappte Verbrecher und der Städtische Müllentsorger aus Dortmund oder New York in Wahrheit ein schmutzfinkeliger Massi... har har har....aber ist schon richtig, denn in allem ist auch das Gegenteil drin enthalten...
Gegensätze.
Ja, so sehe ich mittlerweile die Welt ... der Welterlöser ist derjenige, der die Welt in den Abgrund schickt, damit er sie (vor all den anderen Beobachtern) erlösen kann und dafür einen Orden abKRIEGt ...

Meine Weltensicht hat sich die letzten Jahre voll verschoben ... echt ver-rückt!


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

19.09.2012 um 11:25
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb: und der Städtische Müllentsorger aus Dortmund oder New York in Wahrheit ein schmutzfinkeliger Massi... har har har
Ja das stimmt schon was du da sagst, jedoch sind bei meinen Schwingungen keine Anhaftungen von irdischem Hausmüll zu entdecken
Ausser und das wurde mir von anderer Seite bestätigt ist das was ich übertrage gleich hoch sowohl wahre Liebe als auch Traurigkeit.
In meinem physischen Müllkörper hebt sich das dann wiederum gegenseitig auf und es ist ein gleichmäßiges Befinden was einmal eingestellt sich hält. Ohne das ewige Auf und ab was vom Biorythmus her bekannt ist.


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

19.09.2012 um 11:29
@tenet
tenet schrieb:Ausser und das wurde mir von anderer Seite bestätigt ist das was ich übertrage gleich hoch sowohl wahre Liebe als auch Traurigkeit.
Das verstehe ich nicht.

Traurigkeit ... Diskordia sagte mal, daß es einen Unterschied gibt zwischen unendlicher Trauer und einfacher Traurigkeit. Das habe ich verstanden und nachempfinden können.

Eine unendliche Trauer ist des ewigen Todeshauches gleich, während eine Traurigkeit nicht so tief sitzt/mündet.

Eine hohe Schwingung empfinde ich wie die Farben des Regenbogens. Alle FARBEN sind darin.
Eine niedrige/ruhende, jedoch sehr starke Schwingung empfinde ich als die Farbe braun. Natürlich in allen Schattierungen. So habe ich als Kind die Menschen "gesehen" ... und da habe ich viel BRAUN gesehen.


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

19.09.2012 um 11:34
@2Elai
Habe verstanden wie Du das spürst, Du kannst deine Firewall anweisen, ohne davon in Mittleidenschaft gezogen wirst, bestimmte Menschen (Seelen) nur bis in den Kopfbereich gelangen zu lassen. Mit dem Herzbereich sei bitte vorsichtig, Du schreibst selbst, da hat man dan Schwierigkeiten diese zu lokalisieren.

Wenn Du merkst, bzw. geschaft hast dieses Problem (Seele) in kompakter Weise zu lokalisieren wickele diese Seele in goldene Bänder, schneide die Kanäle ab und bevor es sich wieder entwickeln kann reisse es aus deinem Körper (Blase) raus. Zuerst streuben sie sich aber finde einen Weg, freiwillig gehen die da nicht raus.

Wenn raus dann setze gegen diese Spiegelmagieen. Dann bauen sie auch keinen Druck mehr im Kopf auf weil sie diesen Druck dann selbst spüren werden.

Vertraue mir.


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

19.09.2012 um 11:37
@tenet
tenet schrieb:In meinem physischen Müllkörper hebt sich das dann wiederum gegenseitig auf und es ist ein gleichmäßiges Befinden was einmal eingestellt sich hält. Ohne das ewige Auf und ab was vom Biorythmus her bekannt ist.
Es ist doch eigentllich unlogisch, den Körper als schändliche Mülltonne zu deklarieren, bzw. zu benützen.

Ich weiß, daß das gemacht wird, doch selbst ein Abfalleimer muß nicht schmutzig sein. Man kann ihn immer wieder reinigen, bzw. leeren. Auch ein Abfalleimer braucht Zuwendung :)

Die Geschichte der Menschheit hat viele Geheimnisse, die sie nicht so gerne aufdeckt. Z. B. daß man Millionen/Milliarden von Menschen und Tieren "verschmutzt" in die Geistes-Welt schickt, damit sie schmutzig und trostlos in diesem Dasein fristen sollten. Dies geschah immer im Namen eines "Gottes", um diesen zu "beruhigen" oder zu Diensten zu machen.

Ich sehe hinter jeder Fassade einen "Geist". Selbst in mir "wohnt" ein Geist inne. Geister sind in der Regel nur lernfähig, wenn sie von (lebenden) Menschen "unterrichtet", bzw. als echt wahrgenommen werden.


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

19.09.2012 um 11:40
@2Elai
2Elai schrieb:Die Geschichte der Menschheit hat viele Geheimnisse, die sie nicht so gerne aufdeckt. Z. B. daß man Millionen/Milliarden von Menschen und Tieren "verschmutzt" in die Geistes-Welt schickt, damit sie schmutzig und trostlos in diesem Dasein fristen sollten. Dies geschah immer im Namen eines "Gottes", um diesen zu "beruhigen" oder zu Diensten zu machen.
Wenn Du erkannt hast das es dein Job ist diese zu erlösen und Du spürst das es für dich wichtig ist diese aufzulösen dann beschäftige dich damit.
Ansonsten lass es, hält Dich nur auf.


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

19.09.2012 um 11:44
@tenet
tenet schrieb:Habe verstanden wie Du das spürst, Du kannst deine Firewall anweisen, ohne davon in Mittleidenschaft gezogen wirst, bestimmte Menschen (Seelen) nur bis in den Kopfbereich gelangen zu lassen. Mit dem Herzbereich sei bitte vorsichtig, Du schreibst selbst, da hat man dan Schwierigkeiten diese zu lokalisieren.

Wenn Du merkst, bzw. geschaft hast dieses Problem (Seele) in kompakter Weise zu lokalisieren wickele diese Seele in goldene Bänder, schneide die Kanäle ab und bevor es sich wieder entwickeln kann reisse es aus deinem Körper (Blase) raus. Zuerst streuben sie sich aber finde einen Weg, freiwillig gehen die da nicht raus.

Wenn raus dann setze gegen diese Spiegelmagieen. Dann bauen sie auch keinen Druck mehr im Kopf auf weil sie diesen Druck dann selbst spüren werden.

Vertraue mir.
Ja, Tenet, ich vertraue Dir!

Was "anderes" bleibt mir gar nicht (mehr) übrig!

Also ich wiederhole Deine Anweisungen so wie ich sie verstanden habe:

Wenn jemand in meinem Kopf ist, dann ist es leicht, diesen wieder zu entfernen.
Das kann ich bestätigen.

Wenn jemand in meinem Herzen ist (.... und das ist wie ein offenes Scheunentor), dann muß ich vorsichtig sein. Ja! das ist Fakt.

Also ... wenn ich in meinem Herzen eine Seele, die Druck macht, lokalisiere, dann wickle ich diese Seele in goldene Bänder. Diese Seele ist dann noch in mir .... dann schneide ich die goldenen Wickelbänder ab und schicke sie aus meinem Körper zurück in ihren Körper.

Ja, freiwillig gehen die nicht raus. Das habe ich auch schon bemerkt. Es ist, als sitzen sie bei mir wie in einem geborgenen Nest.
tenet schrieb:Wenn raus dann setze gegen diese Spiegelmagieen. Dann bauen sie auch keinen Druck mehr im Kopf auf weil sie diesen Druck dann selbst spüren werden.
Dann muß ich mich zu einem Spiegel machen, oder wie soll das gehen?


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

19.09.2012 um 11:51
@2Elai
2Elai schrieb:dann schneide ich die goldenen Wickelbänder ab und schicke sie aus meinem Körper zurück in ihren Körper.
Nein nicht die goldenen Bänder abschneiden die bleiben dran sonst wickelt die sich aus bevor sie aus deinem Körper raus ist.
Die Verbindungen worüber diese Energie von Dir zieht, also einmal drumrum abschneiden, Den Kokon ziehst Du dann unter schütteln und rütteln raus, als ob Du einen an den Haaren packst und aus dir raussreisst. Keine Angst die werden das überleben. lach..
Nur nicht mehr in dir, sie suchen sich ein neues Opfer was über permanente Kanäle verfügt.

Das sind starke Anhaftungen (Seelenanteile) die brauchen permanent, weil das fällt nicht sofort auf.
Wenn sie schwächer sind nehmen sie auch schwächere Körper die nicht über geöffnete permanente Verbindungen verfügen.


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

19.09.2012 um 11:53
@tenet
tenet schrieb:Wenn Du erkannt hast das es dein Job ist diese zu erlösen und Du spürst das es für dich wichtig ist diese aufzulösen dann beschäftige dich damit.
Ansonsten lass es, hält Dich nur auf.
Holdrio, ein Sehender :) .... ich war DRIN!!!

Ich war in diesen "Welten" drin ... habe es mir angesehen, habe mir alles angehört, habe es gefühlt und habe mir diesen Wesen gelebt und kommuniziert. Sie waren von haßerfüllt bis todtraurig bis lethargisch. Alles BRAUN.

Es war eine fruchtbare, bzw. furchtbare Erfahrung, das kannst Du mir glauben. Doch die Wesen selbst sind nicht böse oder haßerfüllt. Sie hatten nur keine Möglichkeit herauszukommen, wenn niemand sie (aufrichtig) wahrnimmt.

Also diesen "Auftrag" habe ich erfüllt. Ob ich das gerne oder freiwillig getan habe, das mag ich nicht definieren. Tatsache ist, daß ich es gemacht habe ... weil man das einfach "MACHT".
Ob ich jetzt eine derjenigen war, die die Wesen in den Abgrund geschickt haben, das wage ich zu bezweifeln, da ich es bis heute nicht KANN.

Ich lasse lieber allem freien Lauf, und entferne mich als daß ich mich brutal dazwischen drücke. Nur im Falle, daß es meine (Natur und) Existenz betrifft, dann bringe ich die Kraft auf. Woher auch immer diese Kraft dann kommt.


melden
Lasker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

19.09.2012 um 11:53
@ Klinikleitung...für die Zen-Patienten

"Die Diskrepanz zwischen den Versprechen und der Realität des Zen ist für jeden ehrlichen Beobachter unübersehbar. Nachdem ich mich intensiv mit der Zen-Philosophie und der Zen-Praxis beschäftigt habe, nachdem ich versucht habe mir klar zu machen, was die meist eher wolkigen Zen-Texte konkret bedeuten würden, verstehe ich, warum Zen enttäuschen muss, warum es unmöglich ist, mit Zen die „wahre Natur des Seins“ zu verstehen und die „Geistesgifte“ Gier, Zorn und Neid zu überwinden, geschweige psychisch unverwundbar zu werden." Zitat Ende

http://hpd.de/node/7985

A NEW LOOK AT Old AGE?

LeChiffre


melden
Anzeige
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

19.09.2012 um 11:57
@tenet
tenet schrieb:Nein nicht die goldenen Bänder abschneiden die bleiben dran sonst wickelt die sich aus bevor sie aus deinem Körper raus ist.
Die Verbindungen worüber diese Energie von Dir zieht, also einmal drumrum abschneiden, Den Kokon ziehst Du dann unter schütteln und rütteln raus, als ob Du einen an den Haaren packst und aus dir raussreisst. Keine Angst die werden das überleben. lach..
Nur nicht mehr in dir, sie suchen sich ein neues Opfer was über permanente Kanäle verfügt.
Hehehe ... das hört sich so verrückt an und abgefahren, doch es ist so.

Ich habe da eine Seele, die haßt mich, doch sie ist immer wieder "mitten drin". Ich weiß echt nicht, wie das Ding rausgehen soll.

Am Anfang war das wie eine Stahlplatte, die sich in meiner Herzgegend verschweißt hat. Selbst wenn ich sie entfernt hatte, kam sie wieder. Jetzt ist es eher wie ein "goldener Kokon" ... echt interessant!

Also nehme ich diesen goldenen Kokon, wickle ihn in goldene Bänder, schüttel und rüttel :) es aus meinem Körper und dann erst schneide ich die Bänder ab?


melden
186 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden