weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.10.2012 um 07:45
Ja, da könnte Dein SpiriTroll recht haben. Es war teilweise wirklich heftig für mich :) .... @xtom1973 hat die Spannung jedoch rausgenommen, da er sich ehrlich und entschlossen dafür aussprach "ein paar Stühle zu werfen" und sich wirklich mal austoben zu wollen, hihi. Das hat mich dann wieder "beruhigt". XTom ist immer ehrlich ... man muß nur seine Wesenheit kennen, dann weiß man, wie "gefährlich ehrlich" er sein kann.
Der Fred ist langweilig. Hier geht es nicht um "Erleuchtung", sondern um Selbstdarstellung, dies ist der Fred einer Selbstdarstellerin.

Würde nicht der TE immer wieder seine saukontroversen Beiträge beisteuern, hätte der Fred nie diese Grösse erreicht (Grösse -!- Qualität). Zum Beispiel das hier:
Was ich meine, es gibt Denktabus, die wir schon in unserer frühen Kindheit lernen. z.B. bist du gezwungen, deine Mama zu lieben, auch wenn sie dich nicht gut behandelt, ja, vielleicht sogar richtiggehen hasst...Du darfst dir niemals eingestehen, dass du sie nicht liebst, weil sonst dein Überleben gefährdet wäre.
Sie kann sich nichtmal daran erinnern, daß sie als Kind ihre Eltern um jeden Preis lieben wollte, wie jedes andere Kind auch. Naja, ist ja auch schon länger her... ;)

Oder solche Tips:
TheLolosophian schrieb:Deshalb empfehle ich diesbezüglich im Rahmen der Therapie einen kleinen Sicht-Wechsel von meiner Person auf die Deine, Sesu:
Gute Vorschläge, die man den Anderen macht, aber selber nicht beherzigt, machen der guten Vorschlag unglaub-würdig.

Fazit: *gähn*
Ohne Stuhlwurf nix los hier. Mit dem ganzen Kontra kommt sie nur deshalb gut klar, weil hr Ego ihr die Wahrheit verwehrt, Stichwort merkbefreitheit.


melden
Anzeige
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.10.2012 um 07:53
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:Diese Frage wird sich dir ganz von SELBST beantworten, wenn du den internalisierten Frauenhass, mit dem du als Frau unbewusst identifiziert bist, in dir selbst erkennst. "Schattenarbeit" also...Dann wirst du auch erkennen, wie der TEufel vom Patriarchat geschaffen wurde...
Zwar aus berechtigter Notwehr heraus, (Bedürfnis nach Machtausgleich) aber wie immer haben sie Frau mit dem Bade ausgeschüttet, als sie die Göttin ins Exil schickten. Nun, sie kommt wieder. Aber in Dir. Was da draussen evolutiv abgeht , spiegelt nur deine eigene Evolution wider...
Wer wissen will, was geschah matriarchatsmässig, braucht nur in seine eigene Kindheit, sein eigenes Werden eintauchen, die verschiedenen Stadien...:D
Ontogenese ist Phylogenese!
Guten Morgen, allseits!

Frauenhass.
Männerhass.

Beides geschieht in irgendeiner Art und Weise aus Liebe "zu" ....

Es ist für mich eher eine Angst. Angst vor den Frauen. Angst vor Männern .... und jeder hat vorm andern "Angst", bzw. TRAUT ihr/ihm nicht (mehr).

Frauen können sehr geschickt sein. Im Grunde genommen genauso gewaltig/gewalttätig wie Männer. Doch das wissen wir ja schon.

Ich habe in einer Vision vor ein paar Wochen eine schöne Erkenntnis was das "Männerbild" anbelangt.

Ein Mann ist gleichwohl wie eine Frau in der Lage, seine Gedanken "feiner" zu machen/sensibilisieren. Ein Mann, der seine Aufmerksamkeit schult, ist einer Frau "eben".

Eine Frau ist wie der Mann, in der Lage, gewaltige/gewalttätige Gedanken zu haben und diese zu verfolgen.

Die Evolution (des Bewußtseins) macht nur EINS: Es zeigt jedem auf, was es heißt, Verständnis für ETWAS oder jemanden aufzubringen.
Verständnis ist die Voraussetzung für eine bewußte Steuerung.
Nicht mehr und nicht weniger.


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.10.2012 um 07:59
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:Ich bin die Destroyess of Holy Illusiones.
Egal, wie weh es zu tun scheint! - jede Illusion muß zerstört werden.

Denn auf EINES! kann man VERTRAUEN:
Einer Welt, die aufgebaut ist auf Illusionen (Nichtwissen), der kann man nicht VERTRAUEN.


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.10.2012 um 08:06
@Tenten
„Wir sind es gewohnt, in der Familie die heilige Kraftquelle eines wurzelfesten, rassebewußten Volkes zu sehen, und zu wissen, wie sehr sie auch noch den in ihrem Artbewußtsein entwurzelten Völkern Lebenskraft sichern kann.“

M. Ludendooff :)
Das ist ein Problem!

Tatsachen, Wahrheiten und Weisheiten, die ein Mensch, eine Gruppe oder ein Volk für sich in mibrauchender Art in Anspruch nahm, oder nehmen will, einfach zu tilgen/ignorieren/verbieten. ÄÄÄÄ! Das darf man nicht denken, nicht aussprechen und schon gar nicht veröffentlichen. Alles schön okkult halten!

Wenn so mancher "Braune" eine Wahrheit benutzt hat, um Angst und Schrecken der Macht über eine Bevölkerung zu bringen, so bleibt es doch bei einer Wahrheit, die es GIBT. Es existiert unabhängig von einer oder mehreren Meinungen.

Aus dieser "braunen Kacke" dann die Perlen zu fischen, das ist heftig, doch es funktioniert.
Man muß! verstehen, wie man "zu einer braunen Sch..." gefärbt wird, ohne es zu merken.
Nur so kann man (sich) seine eigene "Farbe" erhalten.


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.10.2012 um 08:15
Guten Morgen Schreiber,

Entschuldigung für mein Hereinplatzen. Ich habe hier aus Neugier die letzten Beiträge, dieses Monsterthreads gelesen und dann auch noch weitere zehn Seiten und verstehe das hauptsächliche Diskussionsthema nicht, weil die Themen recht schnell wechseln. Deshalb kann es sein, dass mein Beitrag nicht passt, aber der Post von 2Elai hat mich spontan die Frage stellen lassen: Frauenhass Männerhass? Ist das nicht einfach Menschenhass?
Ich als Frau möchte verneinen, dass mein Hass ein anderer ist, als der ein Mannes. Hass ist Hass, so wie eine Banane eine Banane bleibt, ob nun ein Mann sie konsumiert oder eine Frau.
2Elai schrieb:Ein Mann ist gleichwohl wie eine Frau in der Lage, seine Gedanken "feiner" zu machen/sensibilisieren. Ein Mann, der seine Aufmerksamkeit schult, ist einer Frau "eben".
Diese Aussage erscheint mir merkwürdig. gehst du davon aus, Mann und Frau seien nicht gleichstehend. Bzw, der Mann müsse etwas tun, um der Frau ebenbürtig zu sein? Ich will nicht bestreiten, dass es Unterschiede zwischen Männern und Frauen gibt, aber nicht in Form innerer oder geistiger Über,- oder Unterlegenheit, sondern durch die biologische Faktenlage, die über Jahrtausende konditionierend gewirkt hat.

Frauen können sehr geschickt sein, schreibst du. Männer nicht? Ich gefalle mir im Bild der "geschickten", aber im verborgenen agierenden Schlange nicht. Das sind wieder Klischees: Der Mann als der dumme Affe, der seine Sensibilität schulen muss und die Frau als hinterhältiges Reptil, das nicht offensiv agiert ...
Natürlich bin ich in der Lage gewalttätige Gedanken zu produzieren. Ich kann das sogar recht gut und das obwohl ich keinen Penis besitze :-) Ich glänze auch nicht durch typisch weibliche Eigenschaften wie Empathie oder Sensibilität.

Falls mein Beitrag sehr daneben liegt, weist mich einfach darauf hin.


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.10.2012 um 08:22
@xtom1973
xtom1973 schrieb:Der Fred ist langweilig. Hier geht es nicht um "Erleuchtung", sondern um Selbstdarstellung, dies ist der Fred einer Selbstdarstellerin
Sosososososo ;)

Der thread ist dann langweilig, wenn Freundlichkeit und FRIEDEN drinnen ist.

Dann ist auf einmal "nix" los ...



Wenn jedoch Hauen und Stechen herrscht, keiner dem anderen mehr einen Hauch von Würde läßt, dann geht hier die Post ab. Komisch gelle?

Man kann hauen uns stechen, doch dann sollte man sich bewußt sein, daß man selbst "unantastbar" ist. Die Rückkoppelung könnte sonst echt da schmerzen, wo man den anderen verletzen wollte und auch verletzt hat.

Sado-Maso heißt das Spielchen.

Und die falschen/künstlichen Rollen/Egos haben ihre Freude dran.

Doch alles was das Ego verletzt ist nur von kurzer Dauer, keine Angst.

Wenn jedoch keine Ruhepausen eingelegt werden. Wenn man sich nach einer Verletzung nicht gemeinsam oder für sich alleine die Wunden lecken und (selbst)heilen kann, dann wird die Seele mit in das Schlamassel hineingezogen.

Statt zu heilen, statt zu lernen und sich am Gelernten zu erfreuen stumpft die Seele, stumpfen die Sinne und die Vernunft ab.

Ja, und so kommt´s, daß man in sich keine Liebe mehr zu spüren in der Lage ist.

Und Vertrauen .... wenn alles auf was ich vertrauen kann, nur noch das ist, daß ich in der Lage bin zu verletzen und darauf vertraut warte, erneut verletzt zu werden, tja, das ist natürlich! auch eine Art des Vertrauens. Nur dieses Vertrauen "!kostet!" nix. Das gibt´s völlig für umsonst! Außer ein paar Schmerzen und Qualen :), lol, die muß man auch erst mal ertragen.


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.10.2012 um 08:29
@Pachinko

Guten Morgen, :)

Nein, Du liegst nicht daneben, sondern mitten drinnen :)

Männer und Frauen sind in meiner Welt eine sich gegenseitig weiterbringende Einheit.

Doch durch die ERfahrungen, die meine Ansicht nicht änder(te)n, liest sich das aus der Geschichte der Menschheit heraus. Nicht mehr und nicht weniger.


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.10.2012 um 08:31
@2Elai
2Elai schrieb:Man kann hauen uns stechen, doch dann sollte man sich bewußt sein, daß man selbst "unantastbar" ist. Die Rückkoppelung könnte sonst echt da schmerzen, wo man den anderen verletzen wollte und auch verletzt hat.
Hoppla, mal ganz langsam, bidde!

Ich glaube, angefangen hat es da, wo die zwei Gert Postels dieses Freds ihre "Diagnosen" über andere User abgaben und die TE dazu aufrief, mit Stühlen zu schmeissen.

"Let it all hang out!"

Das ging aber nur einige Seiten lang gut, denn da hiess es plötzlich:
Der Thread wird geschlosssen oder verlegt, damit ich euch kontrollieren kann und ihr mich um Beitritt "bitten" dürft.

Muhaha! Köstlich! ;)

Mein Ego ist gross, mein Ego ist mächtig!!1elf!

Ursache -> Wirkung.

Hier muss nochmal ordentlich auf den Bienenstock geklopft werden, damit de Killerbienen-Egos ausschwirren, de ihre "Opfer" meterweit verfolgen.


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.10.2012 um 09:15
2Elai schrieb:Guten Morgen, :)

Nein, Du liegst nicht daneben, sondern mitten drinnen :)

Männer und Frauen sind in meiner Welt eine sich gegenseitig weiterbringende Einheit.

Doch durch die ERfahrungen, die meine Ansicht nicht änder(te)n, liest sich das aus der Geschichte der Menschheit heraus. Nicht mehr und nicht weniger.
Guten Morgen :-)

Ich denke gerade über deinen letzten Satz nach und Frage mich, ob du das genauer erklären könntest, denn so wie er dort steht ist er ein wenig allgemein. Hast du die Menscheitsgeschichte entsprechend deiner unabänderbaren Ansichten, die auf Erfahrung resultieren gedeutet oder ergeben deine Erfahrungen sich aus deiner Ansicht über die Menschheitsgeschichte?

Menschheitsgeschichte ist ein sehr langer Zeitraum mit einer Menge Ereignissen unterschiedlicher Art, von daher hoffe ich, du bist mir nicht böse, wenn ich nachhake und mich über eine Konkretisierung freuen würde.

Bezüglich der ersten Aussage: Männer und Frauen und Frauen und Frauen und Männer und Männer können eine weiterbringende Einheit sein. Mir kommt es da weniger auf die Geschlechtszugehörigkeit, sondern mehr auf meinen persönlichen Bezug zu dem Menschen an.


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.10.2012 um 09:52
Wenn uns schöne Zeiten blüh'n,
werden Menschen androgyn,
bleiben sie jedoch wie immer,
wird es schlimm und immer schlimmer...

Menschenliebe, Menschenhass,
nichts davon ist wirklich krass,
sondern Ausdruck des Dualen
in der Welt des Non-banalen.

Wartet auf die Zeitenwende,
denn sie kommt an Anfangs Ende... :)


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.10.2012 um 10:18
<:///>>:ghost: [(O)] :ghost: <<\\\:>

Symbolisches Geisterpalindrom


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.10.2012 um 10:25
War von irgendwas durchdrungen,
wollte es soeben schreiben,
doch dann ist es mit misslungen, (siehe oben)
woran soll ich mich jetzt reiben?

Am Verstand, an mir, dem Denker,
der ja glaubt, er sei der Lenker,
oder gleich am großen Meister?
Wer ist das denn, und wie heißt er?


melden
sesu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.10.2012 um 10:44
Der Thread steckt tief in der weltlichen Identifikation fest, es geht um Sexismus und der Dualität zwischen Menschen.

Vielleicht sollte das akzeptiert werden, statt sich bereits in einer höheren Sphäre zu glauben.


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.10.2012 um 10:59
@sesu
sesu schrieb:Der Thread steckt tief in der weltlichen Identifikation fest, es geht um Sexismus und der Dualität zwischen Menschen.
a) der Thread selber kann nicht merken, worin er steckt...

b) die Syntax des Satzes ist falsch, aber an welcher Stelle? (sie ist markiert...lol)

c) enthält dieser eine höchst subjektiv geprägte und somit unzulässige Pauschaleinschätzung

Fazit:

Der Behauptung folgt Enthauptung,
blutlos zwar, doch effizient,
Gülle ist des Bauern Hauptdung,
wenn er keinen bess'ren kennt... :D


melden
sesu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.10.2012 um 11:05
@poet
poet schrieb:a) der Thread selber kann nicht merken, worin er steckt...

b) die Syntax des Satzes ist falsch, aber an welcher Stelle? (sie ist markiert...lol)

c) enthält dieser eine höchst subjektiv geprägte und somit unzulässige Pauschaleinschätzung
Es hätte dir auch schon früher auffallen können, das ich in dieser Sprache "Ausdruckslegastheniker" bin, aber danke für die Info. Gut erkannt!

Was hattest du nun inhaltlich zu bemängeln, bestätigen oder hinzuzufügen?


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.10.2012 um 11:25
@sesu

ach, bemängeln oder quengeln,
will ich gar nicht, nur verweisen,
gleich den manchmal frechen Bengeln,
die bei Wilhelm Busch entgleisen...

...respektive Streiche spielen,
eine Art von Kabarett,
mit nicht immer infantilen
Intentionen. Das Florett...

...ist die geistig leichte Waffe,
damit stichelt man zu gern,
bis die Hand, die bald schon schlaffe,
ruht, sowie der Geist intern... :D

* * *

Liegt sie in den letzten Zügen,
diese alte Faltenwelt,
gibt es nichts hinzuzufügen,
weil man sie für sterbend hält... :lv:


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.10.2012 um 11:32
Das Wort zum Samstag, Saturn-Tag:
Wenn ihr die zwei (zu) einem macht und wenn ihr das Innere wie das Äußere macht und das Äußere wie das Innere und das Obere wie das Untere und wenn ihr das Männliche und das Weibliche zu einem einzigen macht, damit das Männliche nicht männlich ist (und) das Weibliche (nicht) weiblich ist, wenn ihr Augen macht statt eines Auges und eine Hand statt einer Hand und einen Fuß statt eines Fußes, ein Bild statt eines Bildes, dann werdet ihr [in das Königreich] eingehen.``
Damit das Männliche nicht männlich ist, und das Weibliche nicht weiblich ist..... ganz EINfach. ;)


melden
sesu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.10.2012 um 11:34
@poet
poet schrieb:ach, bemängeln oder quengeln,
will ich gar nicht, nur verweisen,
Ist schon klar, deshalb bist du auch mit deinen Fokus dort eingestiegen. Warum benutzt du permanent Reime? Angst?

Jetzt erkläre bitte (ohne Reime), was willst du mir mitteilen, außer der Rechtschreibung?


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.10.2012 um 11:37
Wenn ihr stets, bei Tag und Nacht,
alles so wie snafu macht,
der die Bibel gern zitiert,
seid ihr endlich voll zentriert.

Wenn ihr aber in euch ruht
und genüsslich gar nichts tut,
außer eben da zu sein,
fällt ihm dazu auch was ein... :D


melden
Anzeige
sesu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.10.2012 um 11:39
poet schrieb:Wenn ihr stets, bei Tag und Nacht,
alles so wie snafu macht,
der die Bibel gern zitiert,
seid ihr endlich voll zentriert.
Ist nicht die Bibel, was für ein Geschwätz.


melden
329 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden