weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.10.2012 um 13:06
@Pachinko
Pachinko schrieb:Von daher fühle dich nicht bemüßigt, noch auf einem anderen Diskussionsfeld zu agieren :-)
Du kennst Elai noch nicht wie vielseitig sie sein kann...lach..


melden
Anzeige
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.10.2012 um 13:11
@Pachinko
Pachinko schrieb:Ich nehme keinen generellen Grundhass bei Männern wahr, was wohl an meiner unweiblichen Eigenschaft fehlender Sensibilität liegen kann. Wohl nehme ich aber eine prägende biologische Ungleichheit wahr, die uns so normal vorkommt, dass wir sie kaum noch bewusst wahrnehmen. ich weiß, es klingt verblüffend banal, aber Frauen können nicht eindringen. Dadurch ist die Rollenverteilung innerhalb einer heterosexuellen Beziehung, trotz alles Sensibilisierungsmaßnahmen dann, wenn es auf die körperliche Ebene kommt stets ungleich, weil die Frau nicht die Wahl hat, ob sie in irgendeine männliche Körperöffnung eindringen kann oder nicht. Da bleibt uns oft nur das Hirn und das klappt erfahrungsgemäß auch ganz gut :-) Wir sind damit zur passivität verdammt, der Hetero-mann zu Aktivität. Womit ich nicht meine, die frau sei nicht aktiv am sex beteiligt, sondern der rein technische Vorgang ist biologisch festgelegt.
Heureka, Pachinko,
von dieser ganz klar sich gestaltenden "Seite/Ebene" habe ich das noch nie so genau betrachtet.
Pachinko schrieb:Ich finde es gut eine Frau zu sein, aber ich hätte gerne einen Zusatzpenis, einfach aus reinem Spaß daran :-)
:) das ist eine gute IDEEE! :bier:
bierernst und auch total lustig.
Hermaphroditen waren früher HEILIGE WESEN! Man hat sie damals verehrt. Heute steckt man sie in .... schlechte Etablissements.
Pachinko schrieb:Hast du ein Beispiel für eine solch alte Überlieferung, auf welche du dich beziehst?
Z. B. das mit den Zweigeschlechtlichen - sie waren früher heilig.
Oder daß man vor Äonen Zeiten keine Geburt hatte, sondern die Menschen sich ähnlich wie Zellen vermehrten ... in Ablegern. Die Geburt kam erst später, als die Menschen das Leben immer mehr miß- und verachteten.


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.10.2012 um 13:12
@tenet
Das weiß ich natürlich nicht, aber ich komme mir gerade vor, wie der einzige Gast einer Soiree, der dachte es handele sich um eine Kostümparty und nun in seinem Entenkostüm nicht so recht weiß, wie er sich elegant aus der Affäre ziehen kann, aber froh ist, dass wenigstens einer so tut, als sähe er nicht, dass ich auf der falschen Veranstaltung gelandet bin.


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.10.2012 um 13:13
@Pachinko
Hi! Du bist hier ganz richtig. EIgentlich ist es egal, mit welchem Thema man hier einsteigt oder zusteigt... :D
Dieser Thread hat für mich eine Art Modellcharakter, er ist u.a. im Unterhaltungsbereich, weil ich dafür bin, alle Klassifizierungen und Kategorisierungen aufzuheben.
Hier gibt es also keine Grenzen/Begrenzungen/Ausgrenzungen. Deswegen nenne ich den UH auch gerne die 5. Dimension, denn von dort aus werden nicht nur alle Begrenzungen aufgehoben, sondern auch das Leben als eine Komödie, das Dasein als göttliches Spiel erkannt.
Also: Let it all hang out!
DAs heisst, tu dir keinen Zwang an bzw. hebe alle Begrenzungen wie es z.B. auch neurotische Zwänge sind, auf.

PS Wer unter dem neurotischen Zwang steht, mit Stühlen zu werfen, wird gebeten, an diesem zu arbeiten! ...Lach...:D


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.10.2012 um 13:14
@2Elai
2Elai schrieb:Bist Du nun schon so verwirrt, daß Du diesbezüglich die Grenzen nicht erkennst?
dazu:
So dämlich das auch ist! Es macht Spaß!
und
Bezüglich der Reibung kann man nur sagen: Weiter so auf 100 Grad
_________________
2Elai schrieb:Also laß mich in Frieden mit Deiner Forderung.
Geht das hier jetzt schon wieder los? Von DIR hätt ich das *überhauptnicht* erwartet.
;)

Ich mag "flattern" ja eigentlich, bringt es doch Schwung in unser Leben! ;)

@tenet
tenet schrieb:Du kennst Elai noch nicht wie vielseitig sie sein kann...lach..
Wir sind uns alle viel Gleicher, als wir denken! ;)


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.10.2012 um 13:17
@xtom1973
Na ja, solange ich nicht immer den Bapohmet spielen muss.


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.10.2012 um 13:17
Zum Kotzen ist ihr schon

Verdirbt man den Magen mit gammelnden Speisen,
so sendet er diese postwendend zurück.
Worauf will der Dichter im Grunde verweisen?
Ich will es erklären, sogleich und am Stück.

Verdirbt man die Seele mit gammelndem Geiste,
so nimmt sie den auf, denn sie ist wie ein Schwamm.
Und könnte sie kotzen, ob sie dann entgleiste?
Du willst es nicht wissen? Ach, schau dich nur an.

Verderben die Seelen an geistigen Schwächen,
so wandeln sich diese und siechen dahin.
Sie können nun mal diesen Schrott nicht erbrechen,
der Untergang kommt und er macht sogar Sinn.

Jetzt lachen sie noch, jene Weltzugewandten,
die Ich-Hedonisten mit F(l)achkopf-Syndrom,
dann brechen sie ein, diese längst Überspannten
und wenden die Hälse; wohin? Klar, nach Rom.

Doch finden sie dort bei den Seelenschakalen
nichts vor, außer Gier nach Kontrolle und Macht.
Sie taugen so gar nichts bei seelischen Qualen,
sind geistig gefangen in tief dunkler Nacht.

Das Mutterschiff „Erde“ – lebendig wie alles –
erträgt diese Lasten, noch schwingt sie ja mit.
Wenn sie dann mal aufmuckt, im Falle des Falles,
spuckt sie uns weit aus und wird dann wieder fit.


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.10.2012 um 13:18
@xtom1973

Xtom, mein Schatzi :lv:

Ich nehme mir das RECHT!

Ich nehme mir das Recht zu geben und zu nehmen, wann, was, wo und wem ich will.

Ich nehme mir auch das Recht, einmal für jemanden NICHT zur Verfügung zu stehen.

Und dann nehme ich mir das RECHT auf meinen FRIEDEN :) Lollloollllooooo

Ich liebe meinen Frieden als wäre es mein Eigener. Du verstehst?


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.10.2012 um 13:21
@xtom1973
xtom1973 schrieb:Ich mag "flattern" ja eigentlich, bringt es doch Schwung in unser Leben!
Ja, Schraubendampferschrauben flattern in gewisser Hinsicht auch - und HubschrauberPropeller ... und Windräder und zu weite Hosen ...... alles "flattert" in gewisser Weise :)


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.10.2012 um 13:21
@2Elai
ich habe das auch gar nicht lustig gemeint. Ich bin ein Fan beider Geschlechter bzw. ganz klar beider Geschlechtsteile. sie gefallen mir einfach, von daher hätte ich rein gar nichts gegen ein zweigeschlechtliches Wesen.

Das gebären ... ja. das ist wohl der Keil, der sich dazwischen setzt. ich bin wirklich froh nicht wie meine Vorfahrinnen gezwungen zu sein, permanente Schwangerschaften und Versorgungsjahre leisten zu müssen, aber lange Zeit ging es ja nicht anders, außer durch den Verzicht auf Sex, was zu dem irrglauben führte, es fiele der frau als empathisches liebesverzaubertes Wesen leicht auf Sex zu verzichten, wohingegen dem mann unterstellt wird, er wolle immer und könne quasi nicht richtig denken ... was ME beides nicht wahr ist. Und da hängt dann wieder ein Rattenschwanz dran, von wegen, Männer wollten immer und Frauen können nur mit Liebe. Unsinn! Wir konnten einfach nur nicht frei, weil Sex immer mit jahrelanger Pflicht zusammenhing. das-gepaart mit der Zwangspassivivität- hat zu einer ziemlich öden Sexualität zu unseren Ungunsten geführt. und beide geschlechter eingeengt. Leider bis heute.

@TheLolosophian
Okay, ich glaube dir als Leiterin einfach mal, danke. ich möchte deinen Thread nicht kaputt machen, ich habe nämlich herausgelesen, dass du manchmal ein wenig unglücklich mit der Entwicklung bist, was ich verstehen kann, wenn es einem um ein bestimmtes Thema geht und alle dann ihr eigenes Süppchen kochen.


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.10.2012 um 13:21
2Elai schrieb:Ich liebe meinen Frieden als wäre es mein Eigener. Du verstehst?
2Elai schrieb:Ich nehme mir das Recht zu geben und zu nehmen, wann, was, wo und wem ich will.
JA JA JAAAAA!
"Gibs" uns! ;) ;)


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.10.2012 um 13:27
@xtom1973
xtom1973 schrieb:JA JA JAAAAA!
"Gibs" uns!
Lol, jetzt nicht :)


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.10.2012 um 13:28
"Ruhe in Frieden", so steht's auf den Gräbern,
als ob jener Friede zuvor niemals war,
da Menschen sich gerne oft teeren und federn,
lässt keiner an keinem ein halbgutes Haar.

Der Friede posthum sei gesichert, so hoffen
die meisten und schwingen begeistert das Schwert.
der Ausgang ist vage, zumindestens offen,
nicht so meine Frage: "Na, war es das wert?"


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.10.2012 um 13:30
@poet
d4c1e4 426301 288641221240249 675545490


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.10.2012 um 13:33
@tenet

...lieber am Strand, wenn schon... :D


Materln und Sprüche in Bayern auf sog. "Totenbrettern...

Hier liegt der Huber Hias,
er starb am Nierengrias, (= Nierensteine auf bajuwarisch...lol)
er war ein straker Brunzer,
bet's ihm ein "Vaterunser"!


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.10.2012 um 13:36
@Pachinko
Pachinko schrieb:Das gebären ... ja. das ist wohl der Keil, der sich dazwischen setzt.

ich bin wirklich froh nicht wie meine Vorfahrinnen gezwungen zu sein, permanente Schwangerschaften und Versorgungsjahre leisten zu müssen,

aber lange Zeit ging es ja nicht anders,

außer durch den Verzicht auf Sex, was zu dem irrglauben führte, es fiele der frau als empathisches liebesverzaubertes Wesen leicht auf Sex zu verzichten,

wohingegen dem mann unterstellt wird, er wolle immer und könne quasi nicht richtig denken ...

was ME beides nicht wahr ist. Und da hängt dann wieder ein Rattenschwanz dran, von wegen, Männer wollten immer und Frauen können nur mit Liebe. Unsinn! Wir konnten einfach nur nicht frei, weil Sex immer mit jahrelanger Pflicht zusammenhing. das-gepaart mit der Zwangspassivivität- hat zu einer ziemlich öden Sexualität zu unseren Ungunsten geführt. und beide geschlechter eingeengt. Leider bis heute.
Uja!

In ein paar Sätzen alles ausgedrückt!
SQUEEZE!

So ist es, der Mann kann immer und das Weibsvolk hat ihre Libido mit wahrer Liebe im Griff!
Lollollooo! Welch ein UN-Sinn!

Doch wer spricht denn schon gerne ehrlich über Sex?

Ich persönlich kenne NUR einen Mann, der über Sex ganz unbekümmert reden kann.

Und das behaupte ich im zarten Alter von fast 50 Jahren ...; ich meine, ich hatte in den 48 Jahren nur mit dieser "Präsenz" die freudige (und lange :-) Erfahrung Sex von einer total unbeschwerten Seite kennenzulernen. Und dafür bin ich GOTT!!! und diesem MANN dankbar, lol


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.10.2012 um 13:37
Ach ja, die Gestrandeten,
allzuleicht Versandeten,
weltweit sind die Strände voll,
weil es wohl so sein soll...


melden
Tenten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.10.2012 um 13:38
@2Elai
2Elai schrieb:Du entdeckst den Dreck! Du nimmst den Dreck sogar in die "Hand".

Doch eines ist schon klar; Du warst es, die sich mit dem Dreck vorher bereist beschäftigt hat. Woher sonst solltest Du darüber Bescheid wissen?

Und daß Du das nun aufgedeckt hast, ist ja wunderbar!

Also, wenn Du noch so ein paar Dinge auf Deinem (Dreck)Haufen findest ... RAUS damit :)

Wir werden die Perlchen schon rauspickern ... die guten in´s ..... wohiin?! :)

Ich kann noch einige Dreckhaufen dazu beisteuern
Ja.


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.10.2012 um 13:39
@Pachinko
Pachinko schrieb:Das weiß ich natürlich nicht, aber ich komme mir gerade vor, wie der einzige Gast einer Soiree, der dachte es handele sich um eine Kostümparty und nun in seinem Entenkostüm nicht so recht weiß, wie er sich elegant aus der Affäre ziehen kann, aber froh ist, dass wenigstens einer so tut, als sähe er nicht, dass ich auf der falschen Veranstaltung gelandet bin.
Stelle mir gerade diese Szene bildlich vor, sie gefällt mir-lach-!


melden
Anzeige
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

06.10.2012 um 13:39
@poet
poet schrieb:Hier liegt der Huber Hias,
er starb am Nierengrias, (= Nierensteine auf bajuwarisch...lol)
er war ein straker Brunzer,
bet's ihm ein "Vaterunser"!
schenkelklopf!
Ich liebe Dialekte ... jeglicher Art, vorausgesetzt daß ich sie verstehe. Und wenn nicht, dann ist es vom Feinsten, wenn man noch eine Übersetzung dafür bekommt!
Ach wie fein!


melden
309 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden