weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.10.2012 um 14:00
Schwein gehabt zu haben glaubte
er, als man ihn nur beraubte... :D


melden
Anzeige
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.10.2012 um 14:01
@sesu
sesu schrieb:Der Thread hätte schon den Titel "Ich schütte hier mein gekränktes Kind aus" verdient.
Ja, das Rotztrotzbalg wird hier mitsamt der Wanne und dem Badezimmer rausgeworfen - AB IN DEN SCHUTT damit :)


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.10.2012 um 14:02
@poet

Ich sage immer zu den Poizisten, wenn sie mich wieder geradart haben: "Uff, da hab´ ich ja noch Glück gehabt!"


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.10.2012 um 14:04
Da sich niemals klären lässt,
ob hier nur das Kleinhirn nässt
oder gar die Großhirnrinde,
sollten wir, wie ich's empfinde,
alle süßen Egomacken
schnell in trock'ne Tücher packen... :D


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.10.2012 um 14:08
@2Elai

Ist das Ego äußerst firm,
schaut es auf den Radarschirm
um die Flieger abzufangen,
die nach seinem Türmchen langen... *zwinker, twinkle*


melden
Paulette
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.10.2012 um 14:09
An die Oberhenne und den Hahn, der sie begattet....lache:
TheLolosophian schrieb:b) wenn du es genau wissen willst:
Seitenaufrufe heute
17

Seitenaufrufe gestern
41

Seitenaufrufe letzten Monat
504

Seitenaufrufe gesamt
4.089

(ich glaube seit Januar 2012)
Heinrich Seidel (1842-1906)

Das Huhn und der Karpfen


Auf einer Meierei
Da war einmal ein braves Huhn,
Das legte, wie die Hühner tun,
An jedem Tag ein Ei
Und kakelte,
Mirakelte,
Spektakelte,
Als ob's ein Wunder sei.

Es war ein Teich dabei,
Darin ein braver Karpfen saß
und stillvergnügt sein Futter fraß,
Der hörte das Geschrei:
Wie's kakelte,
Mirakelte,
Spektakelte,
Als ob's ein Wunder sei.

Da sprach der Karpfen: "Ei!
Alljährlich leg' ich ´ne Million
Und rühm' mich dess' mit keinem Ton;
Wenn ich um jedes Ei
So kakelte,
Mirakelte,
Spektakelte -
Was gäb's für ein Geschrei.


Grüße vom KARPFEN.........;)

http://www.lfl.bayern.de/presse/2010/38955/bild1.jpg


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.10.2012 um 14:12
Fühlt der Mensch sich aufgerufen
kund zu tun, auf welchen Stufen
andere zu rutschen pflegen,
rufen alle: "Welch ein Segen."


melden
allfredo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.10.2012 um 14:19
es stimmt schon , was da ikkyu erwähnte .

ein ruhiges gespräch , mit genaueren nachfrage ist in diesem getümmel von
melodramatisch-hysterischen-gröhl-schenkelklopfern
unter dominante-weiberröcke-kriechende-muskelzuckzähler
aufgeregte-belanglosigkeits-verkündende-höhereenergie-in-multiversien-schwallerr
und
und
und
nicht gut möglich .

nur wenns gerade nix besseres im angebot der foren gibt halbwegs und sehr kurzfristig erträglich .


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.10.2012 um 14:22
@poet

Der Muskelspiele überdrüssig
verrat ich Euch - das ist nicht witzig !-
bevor mir fliegt das Blechle weg
gibts bald demnächst "nen Frauenthread.
Doch du, Poet - dich kann ich leiden! -
besuchst uns dann in Frauenkleidern!


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.10.2012 um 14:24
@snafu
@snafu schreibt:
Das Kind "muss" lieben, weil das sein optimales Überleben sichert. Bioüberlebenstrieb.


Elai schreibt:
Es ist ein Unterschied, ob man diese "Liebe" in sich "findet", oder ob man diese Liebe einfach (dr)über-geht.

Snafu, es gibt einen großen Unterschied zwischen einer zwangsläufig-abhängigen Liebe und einer FREI-willig freien UR-Liebe.
Das kann man erkunden. Geistig kann man das selbst mit sich (und anderen) erkunden.

Elai schrieb:
Deshalb gefallen mir Snafus Sätze nicht .... für Dich, Snafu, hast Du die alleinige/einseitige Wahrheit gefunden.


Snafu schrieb:
Weshalb gefallen dir Snafu's Sätze nicht? Ich kann es leider nicht anders formulieren, mein Zweifel an mir selbst ertränkt die Form ständig so dass sie in immerwährender Verformung, sowieso nur schwer fassbar sind, und in Worten vllt in holpriger Weise daherkommen.
Wenn Worte holprig daherkommen, dann ist der Geist noch nicht im Fluß :) ... dafür haben wir unser Hirn (gespendet) bekommen. Das ist der Kern des REICHtums ... das Vorstellungs-VERMÖGEN. Etwas, das man richtig mögen kann und darf.
Man sollte sich einfach entschließen, (sich) mehr zu "leisten".
Elai schrieb:
Doch für mich gibt es diese nur in dem "Raum", wo es keine Dualität mehr gibt, sondern nur noch die Singularität.


Snafu schrieb:
Ja , nicht mal ein Raum, ein "Einzeller" im Nichts, sich selbst nicht reflektierend, und daher unfähig, sich in seiner "Existenz" (und seines Ursprunges) zu erkennen.
Snafu, dafür haben wir doch UNS :)
In meiner Welt gibt es nur Singularität. Eine andere habe ich nicht (mehr).
Wir sind doch reich beschenkt, mit der Reflektion, die wir haben. Und ich bin reich beschenkt in der Resonanz die ich habe!
Liebe*, jenseits der Dualität, ist wohl nicht denkbar und nicht fühlbar, denn das, was denkt und was fühlt, ist "Ich".
Liebe IST, Snafu ... da denkt man nicht darüber nach, wenn man sich (selbst der Liebe) sicher ist.
*Doch is ein Raum dreidimensional und daher materiell. Und die Liebe ist nicht zu fassen.
Doch, Snafu, die Liebe ist zu "fassen". Natürlich nicht mit den tolpatschigen Patschehändchen. Liebe "faßt" man erst EINx im Geiste. Die zärtlichen "Übergriffe", lol, sind dann nur die Verfestigung/Manifestation des Geistes. Darin will man sich üben und liebend gerne damit vertraut machen.
Elai schrieb:
Während in der Dualität immer noch der Gedanke des Krieges vorherrscht (sonst würden wir uns ja nicht des Friedens besinnen) IST der Frieden in der Singularität etwas, über das man nicht einmal mehr "nachdenkt". ES IST halt SO.


Snafu schrieb:
Ja. So ist es. ^^
Das ist wohl der "Fluch", der mit dem Segen des WORTes entstanden ist,
So dass Frieden Krieg impliziert und Krieg Frieden.

und es kommt drauf an, wie wir es benennen.

Der Fluch der Dualität.

Strebt man nicht nach Frieden, dann existiert auch kein Krieg.... und es ist einfach so.
Nein, Snafu, auch hier gehe ich nicht konform mit Dir. Keine Resonanz. Nur Reflektion.

Die Dualität ist kein Fluch. Die Dualität ist ein Segen.

Wer sich in der Dualität befindet, bewußt oder unbewußt, der ist (noch) in der Lage zu beob-ACHTEN. Darauf zu achten, was man ALLES hat und ist.

Und darauf zu achten, auf was man lieber achtet. Oder gar nicht ... oder NUR .... Es gibt sweineviele Dinge, auf die man einfach so mal achten kann und darüber nachdenken, um es zu verstehen.

Wer verstanden hat, der lebt in der Singularität, denn die/derjenige weiß dann ganz genau, was er mit seinen Gedanken und Emotionen alles in Bewegung setzt und bringt.


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.10.2012 um 14:26
@allfredo

Wer den Thread gern ruhig hätt,
sprich verträglich, ernst und nett,
dem ist durchaus zu empfehlen,
sich im Nettsein auch zu stählen... (gel, Don Allfredo?)

* * *

@TheLolosophian
Doch du, Poet - dich kann ich leiden! -
du kommst uns dann in Frauenkleidern!
Aber klaro, als Verwandte
geb ich euch dann "Charlys Tante"... hihi


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.10.2012 um 14:27
@allfredo
allfredo schrieb:nur wenns gerade nix besseres im angebot der foren gibt halbwegs und sehr kurzfristig erträglich .
Du bist (bestimmt) ein Schwabe.
Die sagen nämlich:

"Nix g´sagt ist g´nug g´lobt!" :)

Also kein Lob ist genug Lob.


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.10.2012 um 14:30
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:Der Muskelspiele überdrüssig
verrat ich Euch - das ist nicht witzig !-
bevor mir fliegt das Blechle weg
gibts bald demnächst "nen Frauenthread.
Doch du, Poet - dich kann ich leiden! -
besuchst uns dann in Frauenkleidern!
Oooch, die ollen Kamellen mit dem pösen Weib ...
allfredo schrieb:getümmel von
melodramatisch-hysterischen-gröhl-schenkelklopfern
unter dominante-weiberröcke-kriechende-muskelzuckzähler
aufgeregte-belanglosigkeits-verkündende-höhereenergie-in-multiversien-schwallerr
@allfredo
Hast Du Deine Mama eigentlich lieb?
Kommt jetzt dann Weihnachten, da hast Du gute Gelegenheit, ihr das mal zu sagen und Dir das mal zu leisten.


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.10.2012 um 14:31
@2Elai

Ne, nix Schwabe, Kasselhesse
ist der fredo, sein Intresse,
dieses kann er nicht verneinen,
liegt in teuren Edelsteinen... :D


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.10.2012 um 14:32
@poet
poet schrieb:Ne, nix Schwabe, Kasselhesse
Lol, war ein "Verleser": Kesselhexe :)


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.10.2012 um 14:42
@2Elai

Doch, auch das stimmt "Kesselhexe",
schauen wir auf das komplexe
Innenleben dieses Hessen,
der sich in den Seins-Zypressen
oft ins Kleinastwerk versteigt.

Weil er zum Verzweigen neigt,
hin zur Klarheit höchster Güte,
kommt nicht viel in seine Tüte.

Doch bei unbeliebten Weiben
neigt er auch zum Kesseltreiben.
E. mit M. sei hier genannt...,
beide sind ganz nah verwandt... lol


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.10.2012 um 14:45
@poet

Wollte Dir ja schon lange sagen, daß ich höchst erfreut bin über Dein neues Bildchen :) mit feinem Hütchen!
Irgendwie erinnert mich der Hut an @TheLolosophian :)


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.10.2012 um 14:47
@2Elai

Gott behütet alle Dichter,
seien sie nun kleine Lichter
oder gar schon arrivierte,
allerdings nur jeder Vierte
kommt, was keiner wissen muss,
mit der Muse auch zum Kuss... hihi


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.10.2012 um 15:02
@poet
Ich bin kein Dichter - damned, Dear!
der Reim ist gar nicht mein Metier,
mein Ding ist Jumpstyle, Dubstep - Rhythmus!
Zum Reim kam ich
allein durch dich...
Der Reim ist nicht vonnöten,
denn immer wenn ich reim',
geht mir der Rhytmus flöten..
damned!

Doch trag ich gerne einen Hut,
zu jeder Ebbe, jeder Flut
tu ich es nicht vergessen,
den Hut mir aufzusetzen...
har har har :D


melden
Anzeige

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

09.10.2012 um 15:09
Hier mein favoured original irish Limerick...

There once was a man in Mayfair
who made love to a girl on a chair.
At the critical stroke
the blody chair broke,
so they finished their love in the air...


melden
157 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden