weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

19.07.2012 um 08:43
@2Elai
2Elai schrieb:Diese Auseinandersetzung ist garstig, dagegen ist Diskordias thread ein Gummibärchen :) ... mjammjamm
Was sagst du denn da? Das was in @TheLolosophian
vorgeht das kannte ich nie und liegt jenseits meiner Welt. Es war Kinderleicht diese Auseinandersetzung mit mir und der Welt. Es hat sogar richtig Spass gemacht alles herauszuholen. :D


melden
Anzeige
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

19.07.2012 um 08:43
Nur mal so am Rande angemerkt !

Mich wundert langsam echt nimmer, dass man hier Knoten im Hirn bekommt, wenn man manchen Argumentationen und Aussagen der Beteiligten folgt...

Die Forderung z.B. das Worte ja eh nur leere Worthülsen wären und man sich ihrer nicht bedienen sollte, sorry aber ich frage mich, wie wenn nicht durch schon bestehende Begrifflichkeiten überhaupt eine Kommunikation erfolgen soll, die der geneigte Leser auch noch verstehen will ?

Hier wird wunderschön fabuliert, aber mitunter ohne wirklichen Inhalt der gegenseitiges Verstehen mal möglich machen würde, so langsam frag ich mich auch, ob und in wie Weit man überhaupt verstanden hat, was man sich und den Anderen teils hier präsentiert...


melden
Nimue-Rose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

19.07.2012 um 08:51
TheLolosophian schrieb:PS Erleuchtungskrank kann man jeden Menschen bezeichnen, der sich weigert, die ausgeschlossenen "Dinge" wieder einzuschliessen und damit zu integrieren. Ein solcher Mensch ist noch immer dem spirituellen Konzept verhaftet, welches er in der Regel zwanghaft missionieren muss - und dieses ist es, was ihn daran hindert, mit "beiden Beinen" im "Reiche Gottes" anzukommen.
Er glaubt sich angekommen zu sein, dabei hat er erst die erste Hälfte Wegstrecke hinter sich.
@TheLolosophian
dieses "zwanghafte Missionieren" wie du es hier nennst - geschieht während des Prozesses mit ALLEM
im SInne von : Labber,labbern, labbern... fluchen, fluchen fluchen... angreifen, angreifen... usw...
in diesen Prozessen wird bis zum "geht nicht mehr" alles ausgekotzt... ohne "Rücksicht auf "Verluste"
- was heissen will - dass in solchen Phasen Dinge getan/gesagt werden - die später niemals mehr so gesagt werden "würden/müssen" - aber sie sind da - nur eben aufgelöst (erlöst)..
in solchen Phasen ist die Person, die sich in solchen Prozessen befindet unebrechenbar und kann sich selbst weder irgendwo einordnen - noch sich "zusammenNehmen"
- "ES geschieht" einfach
- ein Prozess den ich persönlich (heute)als "Aufblähen und Platzen lassen" des *Egos* bezeichne.
... dann ...so "Gott" will - geschieht dann - nach Auflösung ALLER (An)TEILE - eine totale "Umkehr" - alles ist noch wie es war - aber nichts mehr ist - wie es war....

grosse Dankbarkeit ist da - an die Menschen - die mir in solchen Phasen begegnet sind - die mich (heraus)gefordert haben
- es waren/sind Menschen - die mich sowas von aufgeregt und zur Weissglut gebracht haben - mich im Stich gelassen haben und mich "gefoltert" haben - bis ich immer und immer wieder "gestorben" bin - in dem was "anstand"

und dann (nicht zuletzt) grosse Dankbarkeit an all die Menschen die mich trotzdem nie verlassen haben - die mich gestreichelt haben - denn genau diese Menschen haben "mich" "erhalten" -
ALLES was Mensch IST - ist ein GESCHENK !


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

19.07.2012 um 08:53
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:Das hört sich zwar gut an, ist jedoch nicht so einfach. Die Kunst besteht darin, den Raum zwischen den Worten einzunehmen.Du musst lernen, dich in den Zwischenräumen einzurichten, in dieser Leere ist die Wortlosigkeit.
Wieso machst du das dann nicht? Für mich an sich ist das ein Konzept das so niemals funktionert wenn da steht etwas zu müssen.
TheLolosophian schrieb:Es gibt in der Egoidentifikation keine reine Gedankenlosigkeit,
Stimmt und das ist immer zu Erkennen wer da noch hängt
TheLolosophian schrieb:Erst im fortlaufenden Gewahrsein tauchen immer weniger diskursive Gedanken auf, bis sie schliesslich gänzlich schweigen, weil der lineare Wissensspeicher des konzeptualen Verstandes geleert ist. Dennoch bin ich fähig, die Sprache zu benutzen, wo es notwendig ist.
Interessantes Konzept sich in die Gedankenlosigkeit zu Drücken. Das scheint aber nicht zu funktionieren so wie ich es bei dir sehen kann. :D
TheLolosophian schrieb:In diesem Ge-WAhr-Sein (Einheit)gibt es kein religiöses Konzept mehr, daher auch keine Begriffe wie Krishna, Jesus und so weiter,
Stimmt doch sie dürfen durchaus zitiert werden und als Beispiel herangezogen werden. Alles ist ja eine Einheit und sie gehören ja dazu. Solange da jedoch keine Nachfolgen ist darf es sein.
TheLolosophian schrieb:Es gibt nichts aufzugeben, es geht nur darum, sich nicht mehr zu identifizieren!
Sich nicht mehr zu Indetifizieren beinhaltet aufgeben beinhaltet alles Loslassen. Ist dir das etwa nicht bewusst? Komisch :)


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

19.07.2012 um 09:10
Für mich stellt sich gerade eines dar, je größer der Einfluss früherer religiöser Prägung um so schwerer wird es für den Sinnsucher, wenn er auf "kulturfremde" Philosopien trifft und zu voreingenommen Lehren und Weldbilder sieht !

Diese Unterhaltung eben hier im Thread zeigt mir, dass diese unterschiedlichen Weltbilder ganz schön schnell kollidieren können, da man gerade mit Begrifflichkeiten Schwierigkeiten hat, die dazu führen Zusammenhänge nicht verstehen zu können.

Spiritualität ist eh etwas womit der Mensch aus dem Kulturkreis der westlichen "zivilisierten" Welt nur schwer zurecht kommt, da wir eh mehr im Aussen als bei uns selbst im Innern sind !


melden
Nimue-Rose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

19.07.2012 um 09:19
DieSache schrieb:Spiritualität ist eh etwas womit der Mensch aus dem Kulturkreis der westlichen "zivilisierten" Welt nur schwer zurecht kommt, da wir eh mehr im Aussen als bei uns selbst im Innern sind !
wird hier "Spiritualität" als "nur Innen" angesehen?


melden
GaiaMila
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

19.07.2012 um 09:21
Danke LeDiskordian, dank dir erscheint jetzt meine Blume ♥ passend bei meinem Landchen.
"Tulpen uit Amsterdam" Smile
Auch Danke für der UG Krishnamurti Link.
Der war ganz schön heftig...interessant solche Gedanken zu lesen, aber es berührt mich nicht im Herzen.
Eckhart Tolles Worte berühren mich im Herzen, deswegen wähle ich lieber so einen Einfluß in meinem Leben.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

19.07.2012 um 09:26
@Nimue-Rose
Nimue-Rose schrieb:wird hier "Spiritualität" als "nur Innen" angesehen?
Im Allgemeinen wird Spiritualität darüber definiert, indem man den Zusammenhang zwischen Innen und Außen, kurz gesagt zwischen allen Polaritäten zu erkennen versucht und diese Erkenntnisse verinnerlicht. Alles Andere ist rein subjektive oder angelesene Esoterik ohne eigenen Erkenntis- oder Erfahrungswert.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

19.07.2012 um 09:35
@Nimue-Rose

mit im Aussen meine ich, dass unser Bewusstsein eher nach äusseren Werten orientiert ist und dass wir verlernt haben was uns in uns selbst begegnen kann. Schon unser Alltag unterscheidet sich gewaltig von dem in den Ländern wo Spiritualität noch als völlig normal und alltäglich angesehen wird, wo es noch Schamanen und Heiler/Heilerinnen gibt.

Wir haben uns vom elementären des Sprirituellen viel zu sehr "abgespalten" nämlich der Natur und ihren Zyklen...


melden
Nimue-Rose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

19.07.2012 um 09:40
JA...
Spiritualität ist das was "geschieht"/ IST - jeden Moment.
Die Interaktion zwischen Allem was IST - sei dies einer Pflanze Wasser zu geben - einem Menschen zu helfen der Hilfe benötigt - einem Tier ein "tierisches" Leben zu geben..
ALLES als "zu uns gehörend" und "gleichwertig" zu betrachten - ist ebenso "spirituell" - wie sich "abzugrenzen" ...
Mensch ist per se spirituell.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

19.07.2012 um 09:40
Und genau durch diese Abspaltung entsteht bei vielen Sinnsuchern diese Ambivalenz, die gewisse Wahn Ideen fördern kann und man bleib sprituell hängen auf seinem Selbstfindungs-Tripp...


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

19.07.2012 um 10:12
@Kayla


2Elai schrieb:

Alle und Jede-r, die/der sich damit wirklich, bewußt, mutig und beherzt damit auseinandergesetzt hat.

Kayla schrieb:
Ist schon klar, aber ohne ein anfängliches Konzept, würde Niemand überhaupt erkennen, was er da wahrnimmt. Erst wenn das bewußt wird, kann man das Konzept wieder loslassen. Die Einheit kann man erst erkennen, wenn man die Trennung bewußt erfahren hat und den eigenen Anteil daran. Das ist das Dao, der Weg.
Also, was fragst´ dann, wer das sagt .... wenn Du´s weißt, dann ist es doch klar, oder?

Definiere "Kon-Zept(er)". Jeder will sein König sein. Jeder will sein Recht haben. Jeder will wohl jeden so haben wie er selbst ist. So soll es sein.

Vor Gott jedoch sollte man sich in Zukunft "hüten". Der untersteht keinem Konzept! Der läßt sich nicht einwickeln und/oder anbeten um des Anbetens, Macht, Reichtums und/oder Wachsens willen. Der pupst genüßlich auf die "Ehre", wenn da noch was sein sollte, was man "von Vorteil" nennen könnte.


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

19.07.2012 um 10:18
@Marle
Marle schrieb:Was sagst du denn da? Das was in @TheLolosophian
vorgeht das kannte ich nie und liegt jenseits meiner Welt. Es war Kinderleicht diese Auseinandersetzung mit mir und der Welt. Es hat sogar richtig Spass gemacht alles herauszuholen.
Ich hab´ schon wenig Ahnung, doch du hast ja gar keine!

Alles, was Dir wichtig ist, ist Dein eigenes (Kon-)Zepter, das Du wie wahnsinnig über deinem Kopf schwingst.

Wenn Du wirklich Menschen "hilfst", dann kenne ich diese Sorte Mensch. Machst Du das für umsonst, oder verlangst Du Geld dafür?


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

19.07.2012 um 10:21
@DieSache
DieSache schrieb:Mich wundert langsam echt nimmer, dass man hier Knoten im Hirn bekommt, wenn man manchen Argumentationen und Aussagen der Beteiligten folgt...
Everybody need(s) somebody ... someone to love .... lalala

So scheint es, ja :) ... daß die Gehirne sich langsam dem Sintergrad nähern und das soll wohl läutern. Da wird das "Gold" vom normalen Erz getrennt.
Nur weiter so! :)


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

19.07.2012 um 10:37
@TheLolosophian
Es geht darum, ALLES WAS IST "heimzuholen", Voraussetzung ist allerdings, dass man nicht mehr identifziert ist mit dem "Heimgeholten". Nur so geht es. Solange man noch konzeptidentifiziert ist,(=synonym mit "Ausschliessen" und Trennung) kann man auch nichts "einschliessen" (integrieren).
Alles hat seinen Platz im "Himmelreich".



PS Erleuchtungskrank kann man jeden Menschen bezeichnen, der sich weigert, die ausgeschlossenen "Dinge" wieder einzuschliessen und damit zu integrieren. Ein solcher Mensch ist noch immer dem spirituellen Konzept verhaftet, welches er in der Regel zwanghaft missionieren muss - und dieses ist es, was ihn daran hindert, mit "beiden Beinen" im "Reiche Gottes" anzukommen.
Er glaubt sich angekommen zu sein, dabei hat er erst die erste Hälfte Wegstrecke hinter sich.
Das "Alles was ist" ist ALLES, was die Menschheit je gedacht, gesagt, getan und geMACHT hat.

ALLESALLESALLES!!! Und zwar JEDERJEDERJEDER!!! von uns.
Auch unsere (SCHEIN-bar) Heiligen haben was verbockt.


Das ist so viel, und da sind so viele schöne Sachen dabei .... und das Alles ist auch so scheißschmutzig, denn da sind auch ALLE abartigen Sachen dabei.
Wie will man sich von was lösen, wenn man nicht weiß, von was?

Ein Konzept (obwohl es nur eine Matrix ist) zu betrachten, heißt nicht gleich, daß man sich dem Konzept mit allem was man ist und hat unterwerfen muß.
Da kann man sich durchaus im "unidentifizierten" Zustand befinden.

Das ist die pure Aufmerksamkeit, das nennt so mancher den NULL-Punkt.


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

19.07.2012 um 10:47


Welch Weisheit von meinen "Brüdern" :)

... everybody needs somebody ... to squeeze, to please ... to kiss ... to love :)
Keiner kommt drumrum :)


Hahahaha, Ihr alle müßt Diskordia lieb haben, lol!
Und den "Der Wicht" auch ... denn die Beiden sind das absolute (Allmy-Muliti-Kulit-Untouchable-LightRightKnight) Königspaar :king:


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

19.07.2012 um 10:56
@2Elai
2Elai schrieb:Ich hab´ schon wenig Ahnung, doch du hast ja gar keine!
Für dich darfst du das ja gerne in Anspruch nehmen keine Ahnung zu haben. Mich jedoch halte aus dir raus. :D
2Elai schrieb:Alles, was Dir wichtig ist, ist Dein eigenes (Kon-)Zepter, das Du wie wahnsinnig über deinem Kopf schwingst.
Dito
2Elai schrieb:Wenn Du wirklich Menschen "hilfst", dann kenne ich diese Sorte Mensch. Machst Du das für umsonst, oder verlangst Du Geld dafür?
Ich helfe niemandem sondern immer nur mir Selbst. :D


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

19.07.2012 um 10:58
@Marle
Marle schrieb:Ich helfe niemandem sondern immer nur mir Selbst.
Ja, dann ist ja alles wunderbar. Bist Du Dein Konto?


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

19.07.2012 um 11:01
@Marle
Alles, was Dir wichtig ist, ist Dein eigenes (Kon-)Zepter, das Du wie wahnsinnig über deinem Kopf schwingst.
Dito
Behalte Deinen Spiegel für Dich.
Mich wirst Du in Deinem Spiegel nicht zu Gesicht bekommen.


melden
Anzeige

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

19.07.2012 um 11:05
@2Elai
2Elai schrieb:Behalte Deinen Spiegel für Dich.
Mich wirst Du in Deinem Spiegel nicht zu Gesicht bekommen.
Bist du doch schon längst mit allem was du hier schreibst. Es ist dein Spiegel in den du immer schaust. :D


melden
216 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden