Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

22.09.2012 um 17:47
@Bodo
Ja, ich bin schon gespannt, welche Erklärungen dann gefunden werden, warum die Welt leider doch nicht untergegangen ist (oder sich sonst irgendwie verändert hat).

Aber ich bin zuversichtlich, dass ganz bald ein neues Weltuntergangsdatum gefunden wird, auf das wir uns dann freuen können ;-)


melden
Anzeige
Bodo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

22.09.2012 um 17:49
@girling
Bin ja gespannt, wieviele Menschen sich am 20.12. aus Angst umbringen und dann will ich die Irren gerne mal fragen, warum ihre Annunaki doch nicht auf einem Kometen hergeritten sind.

Für schwache Menschen sind diese "Propheten" eine Gefahr. Ein paar Favoriten in dem Forum hab ich ja schon.

Gefunden wird nach dem 21. schnell was. Natürlich wieder mit den abstrusesten Ideen und Ausreden. Auf jeden Fall werde ich am 22. nette Worte für diese Menschen bereithaben :)


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

22.09.2012 um 19:08
@Bodo
Am besten sind dann immer die Ausreden. Kürzlich erst gab es ja einen fall in dem sich ein britisches Mädchen umgebracht hat, weil sie in internetforen über 2012 gelesen hat und Angst davor hatte. Danach wurden ihr hier schön sämtliche psychischen Probleme angedichtet und die Schuld auf andere Sachen geschoben. Viele posten hier Blödsinn aber niemand will die Verantwortung dafür tragen, was er denn so ablässt.


melden
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

22.09.2012 um 19:38
Für all jene, die auf meinen Text Bezug nahmen:

Dass die (Klima)-katastrophen weltweit zu nehmen, ist eine Tatsache!

Wer das nicht weiß, der ist entweder sehr schlecht informiert, ungebildet
oder ignorant. Mit Angstmacherei hatte mein Text ganz sicher nicht zu tuen.
Genauso wie ich mich klar von esoterischen Vorstellungen, wie einem
Dimensionssprung, Veränderungen der DNA o.ä. distanzierte. Ebenso wenig
werden UFOs landen!
Zudem schrieb ich klar und deutlich am Ende, dass 2012 nicht nur dieses Jahr ist.


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

22.09.2012 um 20:11
GöttinLilif schrieb:Dass die (Klima)-katastrophen weltweit zu nehmen, ist eine Tatsache!
Nö, das stimmt eben nicht. Klima"katastrophen" gab es schon immer und sind ein Teil der Natur und werden es immer, egal ob Menschen auf ihr sind oder nicht, sein.

Allerdings wurde gegen Ende des 20. Jahrhunderts das Thema VERSTÄRKT aufgegriffen und mehr darüber berichtet, als in den Zeiten zuvor!!!

You got it? ;)
GöttinLilif schrieb:Zudem schrieb ich klar und deutlich am Ende, dass 2012 nicht nur dieses Jahr ist.
Natürlich nicht... :D


Sehe mal ein, dass Katastrophen auf der Erde zu unserem Alltag gehören!

So ist die Natur. Sie ist keine liebe Mutter, die auf ihre Kinder aufpasst, sondern eine knallharte Umwelt, bei der man rennen muss, um zu überleben.

Was ich ausdrücken will: Eine Welt ohne Wetter-Katastrophen wird es niemals geben, egal wie sehr wir die Erde zu schützen versuchen...

Das sollte man endlich kapieren!


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

22.09.2012 um 20:13
Hab mal gehört dass der ganze Maya-Kalender-Schmu deshalb hinfällig ist, weil die Schaltjahre nicht beachtet wurden!

Also hat der Weltuntergang bereits vor 4 Monaten stattgefunden!

Und ich habs verpasst!


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

22.09.2012 um 20:14
Möge man sich doch selber überzeugen.

http://blacksun2012.com/earthquakes-tides-alignments/index.php

(Ersten Link/Button anklicken) Man kann deutlich sehen dass die Anzahl und Stärke der Erdbeeben, welche zwar nur leicht, dennoch deutlich in der Häufigkeit und Stärke in der letzten Zeit ansteigen.


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

22.09.2012 um 20:14
Na ja, selbst wenn die Welt irgendwann untergehen soll, egal was man darunter nun genau verstehen möchte, denke ich, dass die Spezies Mensch überleben wird.


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

22.09.2012 um 20:15
@the_georg

Aber auch nur, weil die Messgeräte dauernd verbessert werden, und die Erdbeben häufiger registriert werden.

Heißt aber nicht, dass sie an der Zahl zunehmen! ;)


Als fiktives Beispiel:

In den 20er Jahren wäre man nicht fähig gewesen, ein Erdbeben der Stärke 2,0 wahrzunehmen, heute fließen sogar die kaum spürbaren Minibeben von Stärke 0,5 in die Statistik ein.

If you know, what I mean...! ;)

Heißt aber nicht, dass es in den 20er Jahren keine Minibeben gab!

Und was zusätzlich berücksichtigt werden muss:

Die Anzahl de Messgeräte hat in den letzten Jahrzehnten sehr zugenommen und man findet dann halt mehr Beben.

Das sind aber keine Hinweise darauf, dass sie zunehmen würden, dass es also viel mehr gibt, als vor 100 Jahren!


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

22.09.2012 um 20:21
Man könnte jetzt dagegenargumentieren dass man früher nicht so darauf geachtet habe und man sowas auch nicht aufgezeichnet hat.

Oder dass die Messgeräte empfindlicher werden. @Mindslaver :D

So einen "Entwicklungssprung" welchen man so deuten könnte wäre ca im Bereich des Jahres `63
zu betrachten, vielleicht wurde da eine neue Art von Siesmographen entwickelt, welche die Werte digital speichern etc. o.Ä.

aber spätestens seit 2000 zieht diese Ausrede nicht. Ich denke in der Zeit entsprachen diese Geräte schon den heutigen Standards ^^ zumindest so ein Unterschied wie auf dem Graph zu sehen ist schwer vorzustellen


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

22.09.2012 um 20:24
@the_georg

Ach doch, die werden ständig verbessert und Unternehmen versuchen immer das bessere auf den Markt zu bringen, damit sie Gewinn erzielen. Darum wird ja die ganze Technik immer besser! :D

Meins war allerdings keine Ausrede! Erdbeben gehören zum Leben auf der Erde dazu. Und si esollten an sich über einen langen Zeitraum konstant bleiben. Einen Zeitraum von gerade mal 20 Jahren zu begutachten, ist auch nicht aussagekräftig genug.


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

22.09.2012 um 20:29
@Mindslaver
nein ist es nicht.
da hast du recht. Man kann es natürlich nicht als einen Beweis sehen.
Das kann schließlich nur ein erfahrener Geologe beurteilen, denn der könnte genau abschätzen inwiefern man von den Daten die "Ungenauigkeiten" wegen der Entwicklung/Vermehrung der Siesmographen filtern muss.


melden
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

22.09.2012 um 20:52
Erdbeben kann man streng genommen nicht dazu zählen, außer sie würden
durch Beeinflussung enstehen ^^.

Aber hier ein Link zum Thema Wetterextreme:

Weltklimarat warnt vor Zunahme von Wetterextremen
http://www.focus.de/wissen/wetter-weltklimarat-warnt-vor-zunahme-von-wetterextremen-_aid_685800.html

oder

http://www.welt.de/dieweltbewegen/article13946472/Wetterextreme-bestaetigen-begonnenen-Klimawandel.html


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

22.09.2012 um 21:02
@GöttinLilif
Wieso nicht? Diese könnte man doch immerhin auch als ein Zeichen einer Veränderung deuten?!
theoretisch gesehen natürlich sofern die Werte tatsächlich stimmen


melden
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

22.09.2012 um 21:05
@the_georg
Schon, aber wo der "Glauben" eh schon so gering ist, wollte ich nur "handfeste"
Beispiele bringen. Wobei ich in meinem Text auch 2 Beben anführte.....
Ein Zeichen der Veränderung ist es dennoch, da muss ich dir recht geben, nur
fehlen halt die Beweise.


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

22.09.2012 um 21:08
@GöttinLilif
Ich mein selbst wenn in der nächsten Zeit (21.12. z.b) nix passiert und es reicht wenn die Steigungsrate der Erdbeeben/Katastrophen so bleibt. Dann wirds so oder so früher oder später ungemütlich.

Rein wissenschaftlich und logisch gesehen. ^^


melden
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

22.09.2012 um 21:12
@the_georg
Die Logik ist nicht jedermanns Sache ;). Die Wissenschaftler sind sich auch nicht immer
einig, weil manche bestimmte "Sponsoren", früher nannte man das Gönner, haben ^^.
Wenn man logisch denken kann, ab und an mal was wissenschaftliches liest und noch dazu mehr Gespür als der Durchschnitt hat, ja dann kann man von ungemütlichen Zeiten reden, schreiben.


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

22.09.2012 um 21:14
GöttinLilif schrieb:Die Wissenschaftler sind sich auch nicht immer
einig, weil manche bestimmte "Sponsoren", früher nannte man das Gönner, haben ^^.
:D so nach dem Motto traue keiner Statistik die du nicht selber gefälscht hast
genaugenommen kann man nie wissen was nun der Wahrheit entspricht.


melden
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

22.09.2012 um 21:15
@the_georg
So ungefähr :D. Eigentlich ist es nicht zum Lachen ^^.


melden
Anzeige

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

22.09.2012 um 21:18
Wahrheit ist immer Interpretation der Wirklichkeit.

Aber natürlich hat der Weltklimarat ein Interesse daran, dass das Thema auf der Tagesordnung bleibt, dann fliessen nämlich mehr Gelder.
Deswegen wird so eine Institution niemals sagen: Extremwetterlagen gehen zurück!


melden
154 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Testbericht Allmy122 Beiträge
Anzeigen ausblenden