weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ebook oder Papier?

15 Beiträge, Schlüsselwörter: Bücher, Papier, Ebooks
Seite 1 von 1

Ebook oder Papier?

13.10.2013 um 15:46
Seit einiger Zeit gibt es ja nun schon die so genannten ,,Ebooks", also Bücher in elektronischer Form.
Ebooks gibt es in verschiedenen Formaten, sie können normalerweise ohne Schwierigkeiten auf PCs, Tablets, Handies und eigens dafür geschaffenen Lesegeräten gelesen werden.

Nach meinem Empfinden ist der Markt der Ebooks stark angewachsen und wächst auch noch weiter, immer mehr Werke erscheinen nun (auch) in elektronischer Form, aus diversen Gründen.

Nun habe ich mir die Frage gestellt, in Bezug auf die Zukunft:

Werden Ebooks die normalen, auf Papier gedruckten Bücher verdrängen?


melden
Anzeige
Ebooks werden die auf Papier gedruckten Bücher verdrängen.
7 Stimmen (13%)
Die Verbreitung von Ebooks und gedruckten Büchern wird ungefähr gleich bleiben.
13 Stimmen (25%)
Die gedruckten Bücher werden eine höhere Stellung als die Ebooks behalten.
33 Stimmen (62%)
Bleistift
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ebook oder Papier?

13.10.2013 um 15:52
Die gedruckten Bücher werden eine höhere Stellung als die Ebooks behalten.Glaub ich


melden

Ebook oder Papier?

13.10.2013 um 15:59
Das lass ich mit mir nicht machen!
Hast du mal an Ikea gedacht? An wen sollen die denn ihre Bücherregale verkaufen wenns keine Bücher mehr gibt?
Was wird denn aus den Druckereien wenns nur noch Ebooks gibt? Vom Toilettenpapier bedrucken können die bestimmt nicht leben.
Ein ganzer Industriezweig würde den Bach runter gehen, denn ohne Papier und Bücherregale könnte man vielleicht doch noch den Regenwald retten. Eine Katastrophe unvorstellbaren Ausmaßes für die Holzindustrie und Ikea :troll:


melden
bmo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ebook oder Papier?

13.10.2013 um 16:11
Umfrage: Ebooks oder normale Bücher?


melden
SallySpectra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ebook oder Papier?

13.10.2013 um 19:29
@Kc

Ich liebe das gedruckte Buch. Habe aber auch einen eBook-Reader. Ich bin öfter im Krankenhaus und noch öfter bei Ärzten. Da ist er sehr praktisch.

Er bietet auch andere Vorteile. Ich hasse es z.B. sehr lange Texte am PC zu lesen. Dann wandle ich sie in eine PDF um und lese sie auf dem Reader. Das ist sehr angenehm für die Augen.

Bedienungsanleitungen als PDF landen auf dem Reader. Praktisch, wenn ich mit meiner neuen Kamera unterwegs bin. Das mitgelieferte gedruckte Exemplar war nämlich nur in japanisch.

Auch Bus- und Zugfahrpläne speichere ich so.

Ich bin Schriftsteller. Korrekturlesen findet am Reader statt. Spart Papier, weil man eh Fehler findet oder einiges ändern will.

Nächster Vorteil: Im Internet gibt es kostenlos und legal all die alten Klassiker zum Download. Schiller, Goethe, Verne, Shakespeare etc.

Und zu guter letzt, ich habe ca. 400 - 500 Bücher und der Platz wird immer knapper. Auf dem Reader habe ich ca. 300 Dokumente und er ist noch genauso groß und schwer wie beim Neukauf. ✔


melden
SallySpectra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ebook oder Papier?

13.10.2013 um 19:47
Ach ja, ein Reader hat noch den Vorteil, dass man die Schriftgröße verändern kann. Wenn die Lichtverhältnisse nicht so gut sind, man aber nichts daran ändern kann, z.B. unterwegs, dann kann das schon ein wenig hilfreich sein. Auch für Ältere und/oder Sehbehinderte ist das von Vorteil.


melden

Ebook oder Papier?

13.10.2013 um 19:48
@SallySpectra

Damit hast du im Prinzip hervorragend alle besonderen Vorteile zusammen gefasst, die ein Ebook-Reader hat :D

Die E-Ink-Technik ist tatsächlich klasse.

Und eben die Tatsache, dass man quasi ganze Bibliotheken in der Tasche mit sich herumtragen kann, das stimmt...


Muss aber sagen: Auch, wenn ich das ziemlich gut finde, möchte ich doch nicht komplett auf gedruckte Bücher verzichten. Du hast recht, es ist einfach immer noch was anderes, die im Regal stehen zu haben oder in die Hand zu nehmen, den Duft wahrzunehmen usw., als einfach eine Datei aufzurufen.


melden
SallySpectra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ebook oder Papier?

13.10.2013 um 19:57
@Kc

Nein, auf das gedruckte Buch möchte ich auch nicht verzichten. Besondere Werke möchte ich auch weiterhin als gedruckte Ausgabe haben. Das steht fest.

Im Fernsehen habe ich schon öfter gesehen, dass Autoren von ihrem Reader/Tablet vorlesen. Gestern erst wieder im "Satire Gipfel".

Nachteil: eBooks sind teuer! Sind nur geringfügig günstiger als die Printausgabe. Aber vielleicht passiert das gleiche wie vor 30 Jahren mit den CDs und vor 15 Jahren mit den DVDs. Die waren nämlich auch mal recht teuer.


melden

Ebook oder Papier?

13.10.2013 um 20:23
Fachbücher, Papers, Journals etc. nur in gedruckter form.
Für Romane bietet ein beleuchteter E-Book-Reader deutlich größere Vorteile, als die Gedruckte Version.


melden

Ebook oder Papier?

13.10.2013 um 20:42
Ich lese für mein leben gern, wo ich auch bin, ich habe immer ein Buch in der Tasche, ein ebook würde natürlich praktischer sein, aber ich kann einfach nicht den willen aufbringen mir eine Lesetablette (kenne nicht den Namen auf deutsch) zu kaufen. Die meisten meiner Freundinnen finden es praktischer weil wenn man viel liest nehmen die Bücher viel platz. Aber was sollst ich wohne in einem großen Haus. ich muss meine Bücher fühlen riechen eben Kontakt mit ihnen haben und ich weiß das viele Leseratten das selbe wie ich entfinden


melden
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ebook oder Papier?

13.10.2013 um 21:12
@SallySpectra
SallySpectra schrieb:Ach ja, ein Reader hat noch den Vorteil, dass man die Schriftgröße verändern kann.
Das hat noch einem vorteil wenn man die schrieftgrösse veränder kann, man kann den Text
besser im kopfspeichern und das ist das entscheidende Argument warum ich zu ebook griff.

Und noch ein Tip von mir, wenn man nicht mit der Kreditkarte bezahlen möchte, geht man
z.b zu wittwer in stuttgart verlangt eine "ebookcard" bezahlt wird and der kasse, geladen wird zu hause im i-net

http://www.ebookcards.de/


melden

Ebook oder Papier?

13.10.2013 um 22:15
@eglantine

Okay...

Naja, also ich hab eben die Eigenart, dass ich nicht immer nur ein Buch zur gleichen Zeit lese, sondern je nachdem, wie ich gerade Lust habe, verschiedene Bücher.

Zu Hause das eine, in der Bahn das zweite, beim Rumlaufen draußen ein drittes Buch...

Auch da ein Plus für ebooks :D


melden

Ebook oder Papier?

14.10.2013 um 08:30
@Kc
Du hast ja recht, ich kenne viele Leute den es eben so geht, aber wie gesagt das Buch ist für manche (so wie ich) mehr als nur was zu lesen ;)


melden

Ebook oder Papier?

14.10.2013 um 20:44
Andere Meinung:

Da es in der Zukunft immer weniger Menschen gibt, die ein ganzes Buch zuende lesen können, werden Bücher immer weniger verlegt oder nur noch in geringer Stückzahl auf den Markt gebracht und das hat nichts damit zu tun, dass es die Möglichkeit gibt, Bücher auf elektronischem Wege zu konsumieren.

Macht mal die Probe und fragt im Kollegen- Freundes- und Bekanntenkreis nach, welches Buch derjenige gerade liest.


melden
Anzeige

Ebook oder Papier?

14.10.2013 um 20:47
ich hoffe mal nicht. wir haben zwar auch ein e book, aber lesen trotzdem in erster linie normale bücher


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

296 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden