Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Hättest du den Mut, alles liegen zulassen und auszuwandern?

12 Beiträge, Schlüsselwörter: Weg
Seite 1 von 1

Hättest du den Mut, alles liegen zulassen und auszuwandern?

31.08.2014 um 22:12
Ich spiele öfters mit den Gedanken, einfach spurlos zu verschwinden. Niemandem zu sagen, wohin ich gehe (wüsste ich wahrscheinlich selbst nicht) und irgendwohin, wo mich keiner kennt und wieder von vorne Anfangen aber dieses mal nicht die gleichen Fehler begehen.

Ich habe aber nicht den Mut dazu, weil ich nicht weiß, wo ich anfangen soll und vorallem, ich weiß nicht, was mich erwarten würde und der Mensch ist lieber in Sicherheit/Gewohnte Sachen zu machen anstatt etwas zu tun, was mit viel Risiko verbunden ist.


Wie denkt ihr darüber? Könntet ihr wenn ihr es wollen würdet, einfach so abhauen und irgendwo ein neues Leben beginnen?

Den Finanziellen Aspekt (was fast das wichtigste ist) nicht mal erwähnt..


melden
Anzeige
Ja könnte ich mit links.
17 Stimmen (37%)
Nein, ich könnte es nicht.
29 Stimmen (63%)

Hättest du den Mut, alles liegen zulassen und auszuwandern?

31.08.2014 um 22:13
Da mich nur die Arbeit hier hält und ich in einem anderen Land einen Wohnsitz habe, kann ich ohne Papierkram einfach abhauen. Jetzt ins Auto und tschüss.
Aber der Arbeitsplatz ist mir zu schade dafür.


melden

Hättest du den Mut, alles liegen zulassen und auszuwandern?

31.08.2014 um 22:21
Wenn der finanzielle Aspekt & eine ausgearbeitete Planung vorhanden wäre, dann wäre ich vermutlich schon woanders, wobei es hier sicherlich auch ein paar nette Fleckchen gibt, die einer "Auswanderung" gleich kämen.

Ich hätte momentan eig. nichts, was mich wirklich halten würde. Demnach "Ja, ich könnte".


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hättest du den Mut, alles liegen zulassen und auszuwandern?

01.09.2014 um 05:50
@SagopaKajmer

"Mit links" sicher nicht, aber wenn jemand mitkäme, wäre das auf jeden Fall eine Option.


melden

Hättest du den Mut, alles liegen zulassen und auszuwandern?

01.09.2014 um 07:33
Klar, ist ja auch schon halbwegs geplant.


melden
illik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hättest du den Mut, alles liegen zulassen und auszuwandern?

01.09.2014 um 11:49
Klar könnte ich. Aber ich möchte nicht.


melden

Hättest du den Mut, alles liegen zulassen und auszuwandern?

01.09.2014 um 12:11
Nicht ohne meine Familie.


melden

Hättest du den Mut, alles liegen zulassen und auszuwandern?

01.09.2014 um 16:49
Den Mut hätte ich, alles liegen zulassen und auszuwandern.
Was fehlt ist genügend Kohle !


melden
stanmarsh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hättest du den Mut, alles liegen zulassen und auszuwandern?

01.09.2014 um 21:13
Muss man gut überlegen. Ich habe festgestellt, dass ich im ausland auf reisen immer noch der gleiche bin. Die Probleme nimmt man dann wohl auch mit und begeht dann immer wieder die gleichen Fehler


melden

Hättest du den Mut, alles liegen zulassen und auszuwandern?

01.09.2014 um 21:20
Mut schon, aber gar keine Lust.


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hättest du den Mut, alles liegen zulassen und auszuwandern?

01.09.2014 um 21:25
Will jemand mit mir nach Russland auswandern? :D Native speakers preferred.


melden
Anzeige
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hättest du den Mut, alles liegen zulassen und auszuwandern?

01.09.2014 um 21:26
@SagopaKajmer
SagopaKajmer schrieb:Ich spiele öfters mit den Gedanken, einfach spurlos zu verschwinden. Niemandem zu sagen, wohin ich gehe (wüsste ich wahrscheinlich selbst nicht) und irgendwohin, wo mich keiner kennt und wieder von vorne Anfangen
den Gedanken hatte ich auch früher immer, spurlos zu verschwinden. Inzwischen hat sich das gelegt.
Aber der Traum vom Auswandern, den habe ich immer noch, und das werde ich mir auch erfüllen.

Problem Kohle:

ich hatte Zeit meines Lebens immer für diesen Zweck gespart. Obwohl ich viele Jahre gespart hatte, waren meine Ersparnisse mehr als dürftig. Und aufgrund vieler Faktoren verlor ich dieses Geld wieder.

Nun spare ich wieder daraufhin. Aber ich muss sagen, es ist schwer, zu sparen, wenn man sein Leben hierzulande schon bewältigen muss. Für einen Neuanfang reicht es nicht wirklich, und ich werde älter.

Also gibt es nur ein Chance: man muss seine Auswanderung gut vorbereiten und dafür sorgen, dass man finanziell irgendwie über die Runden kommt. Einfach so verschwinden geht zwar, aber man wird dann wahrscheinlich kein gutes, neues Leben beginnen, sonders als Penner enden.

Und Planen ist wichtig.

1. wo will man hin
2. Was ist mein Geld dort Wert?
3. Wovon lebe ich, wenn das Geld weg ist?
4. welche Alternativen Wohnorte gibt es noch?
usw.

Beispiel:

mit 10000 Euro in der Tasche kannst du in New York 2 bis 3 Monate leben, und in Uruguay mitunter 3 bis 5 Jahre.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

116 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Seid ihr homophob?153 Beiträge