Umfragen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist "Kameltreiber" wirklich rassistisch oder nur ein Sterotyp?

147 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Rassismus, Kameltreiber ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ist "Kameltreiber" wirklich rassistisch oder nur ein Sterotyp?

06.08.2021 um 19:56
Zitat von DuckulaDuckula schrieb:Das muss nicht heute sein und auch nicht zum Ende dieser Generation aber schon die nächste wird in einer Moralinsauren Gesellschaft Aufwachen.
Öttinger hat vor weniger als 5 Jahren Schlitzaugen gesagt, der Aufschrei war gleich null, ich denke deshalb nicht, das sich heutzutage noch Entwicklungen schleichend über Jahrzehnte entwickeln das geht ratz fatz von daher ist die Befürchtung das man in 5 Jahren wirklich garnichts mehr sagen kann und die Sprache mehr und mehr normiert wird nicht ganz unbegründet und das bezieht sich auf alle Bereiche.


melden

Ist "Kameltreiber" wirklich rassistisch oder nur ein Sterotyp?

06.08.2021 um 20:37
Zitat von JaimeJaime schrieb:Der eine ist ein Kameltreiber der andere der Cowboy wörtlich übersetzt Kuhjunge ein Kuh-/Rindertreiber. Für die jeweiligen Regionen und deren Nutztiere sind das wohl equivalente Jobs. Trotzdem würde man die Bezeichnung Cowboy/s für US-Ameriker/n nicht in einem Rassistischen Zusammenhang sehen. Wieso also mit zweierlei Maß messen?
Mal Hand aufs Herz - ist dir nur einmal die Bezeichnung "Kameltreiber" ohne abwerten Kontext jemals zu Ohren gekommen? Mir nicht, meist noch mit einem "scheiß" oder "verf*ckt" oder sonstigen vorweggenommen abwertenden Bezeichnung - Klar, vllt fällt der Begriff mal im Dialog mit geschichtlichen oder geografischen Kontext, aber sonst gilt dieses "freundliche" Wort als derbe Herabsetzung ...

Cowboy hingegen kam mir nie als negatives oder beleidigendes Synonym unter - da fallen dann Worte, wie etwa "Hinterwäldler, Landei, Bauerntölpel" um Leute aus ländlichen Regionen abzuwerten ...

... und kann zwar damit argumentieren der Begriff gilt auch für Kamel/etreiber aus Australien, doch zufälligerweise fällt diese Wort immer nur auf Menschen die entweder aus Nordafrika oder Arabien stammen - von daher ( jedenfalls für mich ) ein klar rassistisches Wort ...

Jeder hat so seine Sichtweise zu diesen Begriff, jeder seinen eigenen Blickwinkel ... kann man halt nicht ändern ^^


1x zitiertmelden

Ist "Kameltreiber" wirklich rassistisch oder nur ein Sterotyp?

06.08.2021 um 21:03
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Und wie bei "Nase" und "Arschloch" haben eben auch "Cowboy" und "Kameltreiber" im hiesigen Sprachgebrauch eine völlig andere Wertung.
Das was du machst ist wie wenn du den Sheriff und den Kameltreiber gegenüberstellst und dann oh Wunder auf einen völlig andere Wertung kommst. Denn zwischen einen Affenarsch, einen Ochsenarsch, einen Kamelarsch, sehe ich nämlich Wertungsmäßig keinen großen Unterschied.
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Da differenzierst Du aber - wie bei der "Saftschubse" - nach unterschiedlichen Kriterien. Ein von der Herkunft unabhängiges Berufsbild zu diskreditieren oder von der Herkunft unabhängige Beleidigung auf das Aussehen bezogen, ist zwar eine Beleidigung - aber eben keine rassistische.
Ich weis nichtmal was eine Saftschubse überhaupt sein soll, die Beleidigung an sich ist mir schon fremd/unbekannt. Herkunftsabhängige Berufsbilder die je nach Herkunft mal rassistisch sind und bei anderer Herkunft wieder nicht. Beleidungen die sich auf die einen körperlichen Merkmale beziehen, die dann rassistisch sind und wenn sie sich auf andere körperliche Merkmale beziehen nicht rassistisch sind. Das Problem das ich sehe und habe ist, das ständig bei gleichen oder vergleichbaren mit zweierlei Maß gemessen wird, das es Menschen gibt die sich Anmaßen, sich das Recht nehmen über andere und im allgemeinen zu bestimmen, die Deutungshoheit ansich gerissen haben, was rassistisch ist und was nicht. Hier ist dann die Objektivität verloren gegangen und einer Beliebigkeit gewichen, die von bestimmten Menschen zum poltischen Nutzen ausgeschlachtet wird.
Zitat von SimplizissimusSimplizissimus schrieb:Mal Hand aufs Herz - ist dir nur einmal die Bezeichnung "Kameltreiber" ohne abwerten Kontext jemals zu Ohren gekommen?
Hand aufs Herz, in meiner Umgebung habe ich noch nie gehört das einer einen anderen als "Kameltreiber" beschimpft. Bei uns benutzt man gelegentlich die Bezeichnung "Rouchl" für Schwarze allerdings wird das Wort auch für jeden anderen verwendet der hart, schwer und lange arbeitet, also quasi arbeitet bis man schwarz wird.
Bei einem Cowboy denk ich auch an einen männlichen weißen wenig gebildeten Viehtreiber, mit einer Zigarette im Mund, dem der Colt zu leicht im Halfter sitzt.
Zitat von SimplizissimusSimplizissimus schrieb:Cowboy hingegen kam mir nie als negatives oder beleidigendes Synonym unter - da fallen dann Worte, wie etwa "Hinterwäldler, Landei, Bauerntölpel" um Leute aus ländlichen Regionen abzuwerten ...
Und jetzt die Preisfrage, ist jemanden aus ländlichen Regionen als "Hinterwäldler, Landei, Bauerntölpel" abwertend zu bezeichnen rassistisch oder nicht.


1x zitiertmelden

Ist "Kameltreiber" wirklich rassistisch oder nur ein Sterotyp?

07.08.2021 um 09:43
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Und ganz besonders auf den Sack gehen mir Leute, die im Mäntelchen der "Verteidigung der Grundrechte" dabei nur die eigenen Grundrechte sehen und nicht die der anderen.
da bin ich nun der meinung, dass diese leute für "ihre Grundrechte" selber streiten und kämpfen!

das einmischen in angelegenheiten anderer ist und bleibt ein unding und sollte stets unterlassen werden. m.M.
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Das ist eben eine Frage der Höflichkeit und eines angemessenen Sozialverhaltens,
gewisse "Härtegrade" in der kommunikation wird man total nicht ausmerzen können.
da sind die selbstgesetzten grenzen äusserst unterschiedlich.


2x zitiertmelden

Ist "Kameltreiber" wirklich rassistisch oder nur ein Sterotyp?

07.08.2021 um 10:53
Zitat von Alienp.Alienp. schrieb:das einmischen in angelegenheiten anderer ist und bleibt ein unding und sollte stets unterlassen werden. m.M.
Wenn man das mal konsequent zu Ende denkt glaub ich aber nicht dass da was gutes bei rauskommen würde. Wäre dann doch ziemlich anarchistisch oder?


1x zitiertmelden

Ist "Kameltreiber" wirklich rassistisch oder nur ein Sterotyp?

08.08.2021 um 10:53
Annika Schleu als Pferdetreiberin zu bezeichnen ginge aber!
https://tokio.sportschau.de/tokio2020/nachrichten/Fuenfkampf-Trainerin-Raisner-von-Olympia-ausgeschlossen,olympia10518.html


1x zitiertmelden

Ist "Kameltreiber" wirklich rassistisch oder nur ein Sterotyp?

08.08.2021 um 11:26
Absolut richtige Reaktion, die Tierquälerin von Olympia auszuschließen. Auch Schleu kann sich diesen massiven Shitstorm nicht erklären. :palm:
„Ich habe nicht mit so viel Hass gerechnet“
Ich wusste, dass Bilder um die Welt gehen werden, die nicht schön sein werden, aber ich hatte nicht mit so einer Art von Shitstorm oder mit so viel negativem Hass gerechnet.
Quelle: https://www.faz.net/aktuell/sport/olympia/deutsches-team/annika-schleu-wehrt-sich-nach-fuenfkampf-drama-bei-olympia-17475345-p2.html

Und wie sähe positiver Hass aus. :ask: Ach ja und ganz viel ICH ist im Artikel, wenig Pferd....


melden

Ist "Kameltreiber" wirklich rassistisch oder nur ein Sterotyp?

08.08.2021 um 11:28
Zitat von SchatzzuguckerSchatzzugucker schrieb:Annika Schleu als Pferdetreiberin zu bezeichnen ginge aber!
Aber das war doch zutreffend. Sie hat ein Pferd angetrieben.


melden

Ist "Kameltreiber" wirklich rassistisch oder nur ein Sterotyp?

08.08.2021 um 13:09
Zitat von MiloszMilosz schrieb:Wenn man das mal konsequent zu Ende denkt glaub ich aber nicht dass da was gutes bei rauskommen würde.
wieso denn?

andere selber entscheiden und machen lassen.
bei ersuchen um hilfe oder ratschlägen ist das natürlich etwas anderes.

aber nicht aufdrängen.
dieser drang, anderen unbedingt etwas "gutes zukommen zu lassen",
kommt mir schon immer sehr fragwürdig vor.


melden

Ist "Kameltreiber" wirklich rassistisch oder nur ein Sterotyp?

08.08.2021 um 14:52
Finde ich auch u. kommt meist noch von Menschen, die für sich keine Einmischung oder ungefragte "gute" Ratschläge
möchten.


melden

Ist "Kameltreiber" wirklich rassistisch oder nur ein Sterotyp?

08.08.2021 um 14:54
@Alienp.

So ein paar Regeln schaden aber im kollektiven Miteinander nicht mMn. Kannst du aber natürlich auch anders sehen, glaub ich aber nicht wirklich.


melden

Ist "Kameltreiber" wirklich rassistisch oder nur ein Sterotyp?

08.08.2021 um 21:05
@Alienp.
@borabora

Erst heute wieder die Erfahrung gemacht. Zigeunerschnitzel und ähnliche Begriffe wurden ja maßlos verteufelt die letzten Wochen, Monate.
Heute in der Gaststätte fein zum Essen gewesen, fiel auch der Begriff "Zigeunerschnitzel" sowohl vom Gast der dies orderte als auch von der Bedienung. Ganz irritiert schaue ich in die Speisekarte und da sieh an: Der Begriff existiert zumindest hier in meiner Heimat nach wie vor :D

Da war klar was ich mir bestellen wollte und ich sage euch eins: Es war vorzüglich dieses Zigeunerschnitzel :D


2x zitiertmelden

Ist "Kameltreiber" wirklich rassistisch oder nur ein Sterotyp?

08.08.2021 um 21:15
Zitat von DerFremdeDerFremde schrieb:Es war vorzüglich dieses Zigeunerschnitzel :D
Super, das es Dir geschmeckt hat :)
Letztens hab ich mir "Berliner" gemacht, waren superlecker :) :D

Hoffentlich hab ich mich korrekt verhalten^^


melden

Ist "Kameltreiber" wirklich rassistisch oder nur ein Sterotyp?

08.08.2021 um 22:07
Zitat von DerFremdeDerFremde schrieb:Es war vorzüglich dieses Zigeunerschnitzel
Hoffentlich gab es nicht noch einen, neuerdings als "Schokokuss" titulierten, .....kuss zum Dessert. Das würde wohl das politisch korrekte Fass zum überlaufen bringen...


1x zitiertmelden

Ist "Kameltreiber" wirklich rassistisch oder nur ein Sterotyp?

08.08.2021 um 22:33
@borabora

Da müsste man die entsprechenden Stellen hier befragen :troll:
Zitat von MettMaxMettMax schrieb:Hoffentlich gab es nicht noch einen, neuerdings als "Schokokuss" titulierten, .....kuss zum Dessert. Das würde wohl das politisch korrekte Fass zum überlaufen bringen...
In einer Gaststätte eher unüblich - aber beim Bäcker könnte es die noch geben.


melden

Ist "Kameltreiber" wirklich rassistisch oder nur ein Sterotyp?

08.08.2021 um 22:44
Das Wort "kuss" ist im Schaumkuss jedenfalls erhalten u. erinnert an den alten Begriff, vielleicht sollte ein neuer Begriff für diese Süßspeise her.
Dann ist man wenigstens hier auf der "sicheren Seite" ;)


melden

Ist "Kameltreiber" wirklich rassistisch oder nur ein Sterotyp?

09.08.2021 um 06:36
@DerFremde
Das Zentralkomitee der Sprachpolizei hat nach einem Wutanfall beraten und Dich auf die schwarze Liste aufgenommen.
Du stehst ganz oben.


melden

Ist "Kameltreiber" wirklich rassistisch oder nur ein Sterotyp?

09.08.2021 um 08:43
Zitat von JaimeJaime schrieb:Das was du machst ist wie wenn du den Sheriff und den Kameltreiber gegenüberstellst und dann oh Wunder auf einen völlig andere Wertung kommst.
Nicht "oh Wunder" - sondern es ist eben eine unterschiedliche sprachliche Wertung. Deswegen passt der vergleich von Cowboy und Kameltreiber eben so gar nicht.
Zitat von JaimeJaime schrieb:Das Problem das ich sehe und habe ist, das ständig bei gleichen oder vergleichbaren mit zweierlei Maß gemessen wird
Das wird es halt nicht. Das magst Du so wahr nehmen - aber man kann prima differenzieren, worauf sich eine Bezeichnung bezieht.
Zitat von JaimeJaime schrieb:die Deutungshoheit ansich gerissen haben, was rassistisch ist und was nicht. Hier ist dann die Objektivität verloren gegangen und einer Beliebigkeit gewichen, die von bestimmten Menschen zum poltischen Nutzen ausgeschlachtet wird.
Auch das stimmt so eben nicht. Das ist eine Frage, wie man Sprache wahr nimmt.
Wenn Du Probleme hast, das zu differenzieren und wenn Du das als beliebig und austauschbar wahr nimmst, dann ist das natürlich schon ein Problem für Dich.
Aber da bleibt Dir letztlich nur, Deine Worte, die Su öffentlich äußerst, besonders sorgfältig zu wählen. der eben zu riskieren, ab und an daneben zu liegen.
Zitat von Alienp.Alienp. schrieb:da bin ich nun der meinung, dass diese leute für "ihre Grundrechte" selber streiten und kämpfen!
Nein, das ist die Aufgabe der Gesellschaft. Vom Recht des stärkeren sind wir ja zum Glück etwas entfernt.
Zitat von Alienp.Alienp. schrieb:das einmischen in angelegenheiten anderer ist und bleibt ein unding und sollte stets unterlassen werden. m.M.
Genau. Da ertrinkt jemand - aber hey, sein Problem. Ich mische mich da nicht ein, ist ja seine Angelegenheit.
Du siehst, so einfach ist das nicht.
Zitat von Alienp.Alienp. schrieb:gewisse "Härtegrade" in der kommunikation wird man total nicht ausmerzen können.
da sind die selbstgesetzten grenzen äusserst unterschiedlich.
Dafür gibt es ja einen mehr oder weniger scharf abgegrenzten allgemeinen sozialen Konsens.


2x zitiertmelden

Ist "Kameltreiber" wirklich rassistisch oder nur ein Sterotyp?

09.08.2021 um 09:35
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Genau. Da ertrinkt jemand - aber hey, sein Problem.
da bist du etwas hinterher!

das wäre "unterlassene hilfe" und ist strafbar.

aber einen solchen fall habe ich nicht gemeint.
:D


1x zitiertmelden

Ist "Kameltreiber" wirklich rassistisch oder nur ein Sterotyp?

09.08.2021 um 09:54
Zitat von Alienp.Alienp. schrieb:aber einen solchen fall habe ich nicht gemeint.
Aber es ist dieselbe Logik, die dahinter steckt. Es ging Dir um "Nichteinmischung".

natürlich gibt es Situationen, in denen eine Einmischung sozial nicht adäquat ist. Aber Du hast das eben generell für den von Dir benannten Fall ausgeschlossen. Und das ist nicht so einfach begründbar (oder behauptbar). Es kann durchaus eine Notwendigkeit der Einmischung auch bei nicht strafrechtlich relevanten Dingen geben.

Und nur als Exkurs: Jemandem in einer Notlage nicht zu helfen ist nicht in allen Fällen strafbar. Da gibt es z.B. Zumutbarkeitsgrenzen.


melden