weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Würdet ihr euch einen RFID-Chip implantieren lassen?

207 Beiträge, Schlüsselwörter: NWO, Überwachung, RFID, Polizeistaat, Rfid-chip

Würdet ihr euch einen RFID-Chip implantieren lassen?

24.01.2017 um 20:32
Sungmin_Sunbae schrieb:Und es ist sogar sehr wichtig, ob dieser Chip implantiert ist oder nicht, denn wenn er nicht implantiert ist, kann ich diese jederzeit entledigen.
Ja du kannst es zwar entledigen, aber wer entledigt freiweillig seine einzige Methode zu bezahlen und somit auch zu überleben ? du etwa ? :D Man sieht also, es ist nicht so wichtig ob der Chip nun implantiert ist oder nicht, wichtig ist nur dass er da ist und man ohne ihn nicht auskommen kann.
Sungmin_Sunbae schrieb:Dass die Zeit des Bargeldes vorbei ist, hat nichts mit diesem einem Chip zu tun.
Doch schon, denn die einzige Alternative zu einem Bargeld wäre ein Chip oder auch Wahlweise Körpermerkmale wie Eyescann oder Fingerabdruck. Also entweder Bargeld (materiell) oder elektronisch.
Sungmin_Sunbae schrieb:Dass es immer wieder Instanzen gibt, die versuchen daraus kapital zu schlagen und Leute zu kontrollieren bzw versuchen ein Monopol aufzubauen, ist eine Gegebenheit die sich in jedem Bereich in unserem leben stattfindet, wo man was holen kann.
Die Abschaffung des Bargeldes würde dem aber dem letzten Finalen schlag versetzen und ist in etwa mit der nahezu totalen Kontrolle und Macht gleichzusetzen.
Sungmin_Sunbae schrieb:es gibt immer die Option, dass man sich dieser sich erwehren kann.
für den ein oder anderen mag das klappen aber niemals für die gesammte Gesellschaft, schon mal was von, Gesetzlichem Zahlungsmittel gehört ?


melden
Anzeige

Würdet ihr euch einen RFID-Chip implantieren lassen?

24.01.2017 um 20:43
Du setzt Eventualitäten als wahre Prämissen voraus.
Auf dieser Grundlage ist eine Diskussion relativ schwer möglich.

Entledigen im sinne von, dass man es woanders aufbewahren kann, es gegen was anderes eintauschen kann, sofern dieser Chip unter der Kontrolle eines totalitären Regime ist.
Es gibt jetzt schon Zahlungsmittel, die nicht unter der Kontrolle des Staates unterliegen, also eine Basis worauf man aufbauen kann, wenn der Staat repressiv versucht seine vorhaben im Bezug auf die Zahlungsmittel umzusetzen.
Es gibt genügend Internetshops, wo man mit Währungen kaufen kann, die eben nicht dieser Kontrolle unterliegen.
Und das ist in friedlichen Zeiten so. Du glaubst nicht im ernst, dass sich die menschen nicht zusammentun und sich räume erschaffen, wo sie sich der Kontrolle entledigen oder ? Und das bei kommenden Gesellschaft, die im Internetzeitalter aufgewachsen ist ?


melden

Würdet ihr euch einen RFID-Chip implantieren lassen?

24.01.2017 um 21:05
Sungmin_Sunbae schrieb:Es gibt jetzt schon Zahlungsmittel, die nicht unter der Kontrolle des Staates unterliegen, also eine Basis worauf man aufbauen kann, wenn der Staat repressiv versucht seine vorhaben im Bezug auf die Zahlungsmittel umzusetzen.
welche sollen das sein, womit man im Alltaäglichen Leben keine probleme hat ?

Gold (edelmetalle) ? Bitcoins ? versuch mal mit Gold oder Bitcoins im Rewe einkaufen zugehen und rechne dir dann aus was passieren würde, wenn 84 Mio Menschen das machen wollten.

Achso und apropo Bitcoins oder andere Währungen, was braucht man um diese zu besitzen oder einzukaufen ? richtig wiederum eine andere Währung sprich Euro usw..


melden

Würdet ihr euch einen RFID-Chip implantieren lassen?

24.01.2017 um 21:12
Du hast die Fantasie dir ein allumfassendes überwachungsstaat auszudenken aber kommst nicht auf die Idee, dass man Bitcoins an Gold oder was anderes koppeln kann ? Außerdem gibt es nicht nur die Bitcoins, die sind nur die bekannteste von allen. Du hast desweiteren immer noch nicht erklärt, wie der Staat es verhindern kann, dass ich mein Geld gegen eine andere Währung umtauschen kann. Du sagst, es sei nicht von belang, dass es nicht am Körper wäre, der chip. Doch, das wäre der entscheidende Kontrollmechanismus.

Sofern es nicht physikalisch an mich gebunden ist, kann ich mit meiner Kreditkarte im Internet mein Geld gegen andere nicht vom Staat kontrollierte umtauschen.
Das würde nur dann nicht gehen, wenn man anfängt eine Diktatur ala Nordkorea aufzubauen. Aber dann müsst du das gesamte Fucking Internet verbieten. Du hast ja nicht einmal die Fantasie dir vorzustellen, dass die Supermarkketten, Bitcoins akzeptieren.

Du sieht alles als möglich an, was es an negativen Möglichkeiten gibt aber die positiven lässt du gekonnt außen vor.


melden

Würdet ihr euch einen RFID-Chip implantieren lassen?

24.01.2017 um 21:17
Sungmin_Sunbae schrieb:Du glaubst nicht im ernst, dass sich die menschen nicht zusammentun und sich räume erschaffen, wo sie sich der Kontrolle entledigen oder ?
Haben sie schon öfter versucht z.b. in Österreich (Wörgel) und was ist am Ende passiert ? der Staat kam und hat es verboten. Der Staat wird nicht zuschauen wie sich eine Konkurenzwährung neben seines, geschaffen und betrieben wird, schon gar nicht für die Masse.
Sungmin_Sunbae schrieb:Es gibt genügend Internetshops, wo man mit Währungen kaufen kann, die eben nicht dieser Kontrolle unterliegen.
Ja aber mit was werden denn diese gekauft ? wiederum mit euro, gesetzlichen Zahlungsmittel etc..

im übrigen: selbst wenn dem so sei wie du dir das alles so (falsch) vorstellst, der Staat würde wie im beispiel Wörgel es vebieten, ein Internetshop muss auch einen Standort haben, wenn diese in europa wäre, wäre sie dann illegal und irgendwann würde sie auffliegen (zumal die ja keine kleinen Läden wären) wenn du deine Nahrungsmittel unc o aus dem Ausland besorgst fallen wiederum Zollkontrollen und dergleichen an.

Drehe und wende es wie du willst es funktioniert nicht mit deine Alternativ währungen, dies mag evtl. wenn überhaut nur für Einzelpersonen funktionieren, aber nicht für 84 - 500 Mio Einwohner.


melden

Würdet ihr euch einen RFID-Chip implantieren lassen?

25.01.2017 um 06:45
@Doors

Ich sehe den praktischen Nutzen von NFC oder RFID, da gibt es sicherlich viele tolle Sachen die man noch machen kann. Es gibt ja auch diese Chips zum selber programmieren. Nur schade das die Reichweite zu gering ist.

So könnte ich ein NFC mit meinem Allmy Profil/Nutzername für jeden ersichtlich machen. Wäre auch Werbung für dieses super Forum. Etwa so wie ich es mit meinem Bluetooth Namen mache völlig passiv, durch das auffinden anderer.


melden

Würdet ihr euch einen RFID-Chip implantieren lassen?

25.01.2017 um 14:23
@Sungmin_Sunbae

Schau eben frisch heute rein gekommen:
Brüssel macht Ernst: EU will das Bezahlen mit Bargeld einschränken
http://www.focus.de/finanzen/banken/abschaffen-begrenzen-oder-melden-lassen-bruessel-macht-ernst-eu-will-das-bargeld-ein...

Diesmal ist der Vorwand Terror, bei den anderen waren es die Bakterien usw..
wie ich bereits eine Seite zuvor sagte:
cheroks schrieb:es werden jedes Jahr und in vielen Ländern große Fortschritte diesbzüglich erzielt


melden

Würdet ihr euch einen RFID-Chip implantieren lassen?

25.01.2017 um 14:34
Tja es werden Vorwände geschaffen, um die totale Kontrolle über die Bürger zu erlangen.


melden

Würdet ihr euch einen RFID-Chip implantieren lassen?

25.01.2017 um 14:41
Ein Diskussionspapier wonach man Bargeld einschränken will, ist nicht gleichbedeutend mit Bargeldverbot.
Bevor wir darüber reden, sollten wir zuerst schauen, ob dieses Papier überhaupt von der Kommission zur Agenda steht und dann schauen, was sich da abspielt.

Wie ich schon geschrieben habe, es gibt Interessengruppen, die sicherlich so etwas durchsetzen wollen, ob es soweit kommt ist eine ganz andere frage. Allein diese Nachricht wird wieder für aufsehen sorgen und aufschrei wird es wie so oft in der Vergangenheit diese Bemühungen verschieben.


melden
G.Reaper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Würdet ihr euch einen RFID-Chip implantieren lassen?

25.01.2017 um 15:45
Unter Garantie nicht! Notfalls schneide ich ihn mir selbst wieder raus. Das ist mein Körper über den NIEMAND zu verfügen hat!

Ich denke aber, dass es früher oder später dazu kommen wird. Ein paar Terroranschläge mehr und wir sind soweit. Es war ja bisher immer so, dass die Befugnisse immer ein bisschen erweitert wurden. Warum dann nicht auch ein RFID Chip um alle zu kontrollieren?

Heute ist sowas ja schon freiwillig möglich. Hab mal über eine Disco gelesen, wo man schon per implantierten RFID zahlen kann.

Was heute freiwillig ist, kann morgen zum Zwang bzw. zur Pflicht werden.

X|\


melden
Ichinger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Würdet ihr euch einen RFID-Chip implantieren lassen?

30.01.2017 um 17:37
Offenbarung 13 Vers 16 u. 17

Und es macht, dass sie allesamt, die Kleinen und Großen, die Reichen und Armen, die Freien und Sklaven, sich ein Zeichen machen an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn
und dass niemand kaufen oder verkaufen kann, er habe denn die Zahl des Tieres oder seinen Namen.

Das war nur ein Beispiel. Ich verstehe nicht, dass so viele Menschen immernoch Skeptiker sind obwohl doch schon soviel eingetroffen ist.


melden

Würdet ihr euch einen RFID-Chip implantieren lassen?

31.01.2017 um 10:26
Warum habe ich diese Perle von Thread nicht schon früher entdeckt?
Wahnsinn was vor sieben Jahren die Chips schon alles für Eigenschaften gehabt haben sollen.
Positionsbestimmung, Livetracking, Satellitenkommunikation, Überwachung und Abschaltung der Körperfunktionen und das alles mit 2x4mm!
Leute, ehrlich, die Miniaturisierung in der Technik ist ja schon weit, aber das was hier geschrieben wird ist noch lange nicht Stand der Technik. Abgesehen davon, dass ein solches System halt auch mit Energie versorgt werden müsste.

Danke @Fennek für Deine Zusammenfassung auf Seite 8.

Einen praktischen Nutzen hätte der Chip: Man könnte Unglücksopfer schneller identifizieren.
Dennoch, um die Eingangsfrage zu beantworten: Nein, ich würde mir einen solchen Chip nicht implantieren lassen. IMHO wurde auch noch nicht zweifelsfrei belegt, dass die Chips nicht tatsächlich Krebs begünstigen.

Dennoch gibt es genug Menschen, die einen solchen Chip freiwillig im Körper haben. Diese werden hier gerne als "Idioten" bezeichnet die sich freiwillig überwachen lassen. Dieser kleine Chip unter der Haut ist für Datensicherheit und Freizügikeit weniger bedrohlich als die Nutzung von Whatsapp!


melden

Würdet ihr euch einen RFID-Chip implantieren lassen?

31.01.2017 um 12:19
H.W.Flieh schrieb:Dennoch gibt es genug Menschen, die einen solchen Chip freiwillig im Körper haben. Diese werden hier gerne als "Idioten" bezeichnet die sich freiwillig überwachen lassen. Dieser kleine Chip unter der Haut ist für Datensicherheit und Freizügikeit weniger bedrohlich als die Nutzung von Whatsapp!
Stimmt schon, aber die Chips entwickeln sich auch weiter, und können evtl. In einigen Jahren
H.W.Flieh schrieb:Positionsbestimmung, Livetracking, Satellitenkommunikation, Überwachung und Abschaltung der Körperfunktionen und das alles mit 2x4mm!
Deswegen kritisieren die Menschen vermutlich mehr die Entwicklung, als die momentan relativ "ungefährlichen" Chips.
In einem faschistisch antiliberalen Land möchte ich lieber nicht gechippt sein (wenn parallel tatsächlich irgenwann ein technisches Level erreicht wird, bei dem der Mensch in umfassenden Umfang überwacht werden könnte). Und ob Deutschland immer liberal und demokratisch bleibt, kann man auch nie zu 100% sagen.
Praktisch sind die Chips, keine Frage.


melden

Würdet ihr euch einen RFID-Chip implantieren lassen?

31.01.2017 um 12:29
parafugacious schrieb: Deswegen kritisieren die Menschen vermutlich mehr die Entwicklung, als die momentan relativ "ungefährlichen" Chips.
Was BS ist, oder zumindest falsche Prioritäten, denn
parafugacious schrieb:(wenn parallel tatsächlich irgenwann ein technisches Level erreicht wird, bei dem der Mensch in umfassenden Umfang überwacht werden könnte).
Dann macht es mehr Sinn, sich über seine Nutzung von Smartphone, Facebook (also Whatsapp) und Google Account Gedanken zu machen.


melden

Würdet ihr euch einen RFID-Chip implantieren lassen?

31.01.2017 um 13:37
@H.W.Flieh
Wobei man beim Smartphone mehr Entscheidungsfreiheit hat. Ich wähle, was, wann, und wie ich mit meinen Daten im www umgehe. Der Chip (in 10 - 15 Jahren vielleicht) macht das automatisch. Wenn er bis dahin staatlich-verpflichtend eingeführt werden sollte, umso bedenklichler.
Extrembeispiel: ( Auf der Flucht )
- Handy: wegwerfen
- Chip: rausschneiden? Wenn er vielleicht im Kopf sitzt?
Klingt noch wir Sciencefiction aber vielleicht ist das Szenario gar nicht so unrealistisch.


melden

Würdet ihr euch einen RFID-Chip implantieren lassen?

31.01.2017 um 14:18
parafugacious schrieb:Extrembeispiel: ( Auf der Flucht )
Na wie gut dass Du zu einem Ort flüchtest, den Du noch nie zuvor mit Handy angelaufen bist und von dessen Existenz Du Dich nie bei Google Maps überzeugt hast.

Grundsätzlich gebe ich Dir Recht, ein Chip, sofern er diese Eigenschaften hätte (und das ist rein Fiktiv) wäre eine massive Bedrohung! Nur anstelle dieser Pseudorevolution _jetzt_ gegen passive, harmlose RFIDs, die noch astronimisch weit von entfernt sind etwas so schreckliches wie in Sci-Fi Filmen zu sein (und es auch niemals werden!), wäre es sinnvoller, _jetzt_ auf Datensparsamkeit zu achten, nicht jeden Scheiß wie Whatsapp mitzunehmen nur weil es kostenlos ist. Denn da ist die Technik schon so weit mißbraucht werden zu können, denn:
parafugacious schrieb: Und ob Deutschland immer liberal und demokratisch bleibt, kann man auch nie zu 100% sagen.
Wenn Du Dich davor fürchtest, dann gibt es sinnvollere Maßnahmen.

Übrigens, aus technischer Sicht, RFID wird niemals die Eigenschaften aufweisen, die hier vor sieben Jahren schon angedichtet worden, dafür sind sie niemals gedacht gewesen.
Heufige Mobilfunkmodule allerdings:
ca. 20x20x3mm, UMTS-/HSPA-/GSM Pentaband + GPS/GLONASS Unterstützung - das ist State of the Art!
Was mich übrigens auch nicht in Panik versetzt, ich bin kein Technologiefeind, die Menschen sind es die unberechenbar sind. Nur deswegen ist technischer Fortschritt noch lange nicht bedrohlich.


melden

Würdet ihr euch einen RFID-Chip implantieren lassen?

31.01.2017 um 15:17
@H.W.Flieh
H.W.Flieh schrieb:Na wie gut dass Du zu einem Ort flüchtest, den Du noch nie zuvor mit Handy angelaufen bist und von dessen Existenz Du Dich nie bei Google Maps überzeugt hast.
Ich hoffe Du würdest nicht so handeln. Wenn ich flüchte, dann nicht an einen Ort, den ich kenne und an dem die Verfolger mich vermuten können. Und wie sind eigentlich die Flüchtigen entkommen, bevor es Google Maps gab? :troll:

Weist du denn, das die Technik niemals an oben genannten Standard heranreicht? Muss ja nicht mal zwingend RFID heissen, sondern kann auch durch Fortschrittlicheres abgelöst werden, mit gleichem Zweck und Benutzung. Bei der technischen Entwicklung die ich mit meinen jungen Jahren bereits erlebt habe, kann ich das für mich nicht ausschließen. (Bin aber auch kein Experte)
H.W.Flieh schrieb:Was mich übrigens auch nicht in Panik versetzt, ich bin kein Technologiefeind, die Menschen sind es die unberechenbar sind.
Bin ich auch nicht, im Gegenteil. Bloß die potentielle Gefahr die in Kombination mit "Verrückten" entstehen kann, blende ich nicht vollends aus.


melden

Würdet ihr euch einen RFID-Chip implantieren lassen?

31.01.2017 um 15:26
parafugacious schrieb: Weist du denn, das die Technik niemals an oben genannten Standard heranreicht? Muss ja nicht mal zwingend RFID heissen, sondern kann auch durch Fortschrittlicheres abgelöst werden,
Dazu habe ich ja bereits was geschrieben.
parafugacious schrieb: mit gleichem Zweck und Benutzung.
Zweck von RFID ist das berührungslöse Identifizieren von Gegenständen.
Das Horrorszenario das hier aufgezeigt wurde wäre ein komplett anderer Zweck, und ich denke, @Fennek hat hierzu schon recht gut zusammengefasst auf Seite 8.
H.W.Flieh schrieb:
Was mich übrigens auch nicht in Panik versetzt, ich bin kein Technologiefeind, die Menschen sind es die unberechenbar sind.

Bin ich auch nicht, im Gegenteil. Bloß die potentielle Gefahr die in Kombination mit "Verrückten" entstehen kann, blende ich nicht vollends aus.
Das Mittel der Verrückten wird nicht RFID sein, weil s.o.


melden

Würdet ihr euch einen RFID-Chip implantieren lassen?

31.01.2017 um 15:40
@H.W.Flieh
H.W.Flieh schrieb:Das Horrorszenario das hier aufgezeigt wurde wäre ein komplett anderer Zweck, und ich denke, @Fennek hat hierzu schon recht gut zusammengefasst auf Seite 8.
muss aber nicht bedeuten, das zum Hauptzweck nicht noch andere hinzugefügt werden könnten. Aber wenn es nur um den jetzigen RFID geht führt die Diskussion darüber, wie sich die Chips(im allgemeinen) entwickeln könnten, (Gläserne Gesellschaft) ins leere.


melden
Anzeige

Würdet ihr euch einen RFID-Chip implantieren lassen?

31.01.2017 um 15:48
parafugacious schrieb:muss aber nicht bedeuten, das zum Hauptzweck nicht noch andere hinzugefügt werden könnten. Aber wenn es nur um den jetzigen RFID geht führt die Diskussion darüber, wie sich die Chips(im allgemeinen) entwickeln könnten, (Gläserne Gesellschaft) ins leere.
Vor sieben Jahren hat hier einer gefragt, ob man sich (zu diesem Zeitpunkt!) einen RFID Chip implantieren lassen würde - kurz darauf brachen hier dystopische Verschwörungstheorien und Szenarien los.

Weil ich es nicht schon oft genug erwähnt habe, halt nochmal Fennek zitiert.
Fennek schrieb:Was ich damit eigentlich sagen will ist, dass die Panikmache um RFID Technik einfach auf technischem Unwissen basiert. Es gibt eine neue Technik, die man noch nicht kennt und direkt werden die wirresten Theorien erfunden, warum diese neue Technik denn die Menschheit vernichten wird. Diese Theorien stammen von Ewiggestrigen, die mit Fortschritt und Technologie nicht zurecht kommen und alles Neue verteufeln. Zudem erfinden diese Theorien irgendwelche Szenarien, die technisch gar nicht möglich sind.
Bevor man also irgendwelche kruden Theorien verbreitet, sollte man sich erst mal mit der Sache an sich beschäftigen und selbst schauen, was es damit auf sich hat.
Ich werde im März auf jeden Fall wieder in Nürnberg sein und mir anschauen, was die böse US getriebene Halbleiterindustrie wieder für perverse Schnüffelchipts gebaut hat, mit denen es eines Tages möglich sein wird unsere Gesellschaft zu vernichten.


melden
191 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden