Astronomie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Planet X

5.519 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Planeten, Weltraum, Sterne ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Planet X

22.03.2009 um 15:48
Quelle?


melden

Der Planet X

22.03.2009 um 15:49
@Koman :)


melden

Der Planet X

22.03.2009 um 16:02
@Nereide
Indische Zeitrechnung

Das Jahr wird Tag und Nacht der Götter genannt. Die nächste Einheit ist „das Jahr der Götter zu 360 Erdenjahren, danach kommen die Yugas

(Ein Yuga dauert mind. 432 000 Jahre, 12 x 36000)

jo und einige meinen,das genau alle 36000 jahre,dieser planet wieder vorbei schaut.

bis er am ende,allso wieder am anfang dieser zeitrechnung,mit allen planteten am ausgangspunkt wieder steht-



achja und nur so am rande,hat auch nichts damit zutun:
die venus heisst eigentlich „Lichtbringer“ (Luzifer)


lg
Koman


melden

Der Planet X

22.03.2009 um 16:06
Achos, ja das kenn ich schon.

Du hattest ne Seite vorher nur 36tausend Jahre geschrieben, hast Dich wohl vertan. Daher hatte ich mich gewundert. :)


melden

Der Planet X

22.03.2009 um 16:07
"Achso" mein ich natürlich. ^^
Deutsche Sprache, schwere Sprache.


melden

Der Planet X

22.03.2009 um 16:08
Man bin ich heut verpeilt. :D Jetzt hast ja doch wieder 36000 Jahre geschrieben. Sorry, mein Fehler.

Ich kannte bisher nur die 3600 Jahre-Periode.


1x zitiertmelden

Der Planet X

22.03.2009 um 16:27
@Nereide
*g*

ich habe ja auch seit langen eine theorie erstellt,allerdings hab ich die noch nicht gepostet,da hier normal eh immer alles gleich zerpflückt wird.

aber was solls:
stell dir mal vor das universum wär so ne art pendeluhr,wie wir ja wissen,muss man eine pendeluhr nach einer gewissen zeit,wieder aufziehen,da sie immer langsamer wird bis sie stehen bleibt.

was ich gehört und gelesen habe,dreht sich die erde ja auch immer um eine spur langsamer.

könnte es nicht so konzepiert sein,das dieser ominöse planet,wie er auch immer heissen mag.der herzschlag ist?allso nicht falsch verstehen,aber das der alle 360000 jahre vorbeikommen muß,um die erde wieder in ihre uhrsprüngliche,schnelligkeit zu versetzen?

da sie sonnst stehen bleiben würde?ich mein ist natürlch sehr weit hergeholt,aber wenn wir davon ausgehen,das alles einen kreislauf besitzt was lebt,das tier,der mensch,die erde
ja sogar das universum hat einen kreislauf,zumindest die planeten und so,auch der asteroidengürtel.

lg
Koman


1x zitiertmelden

Der Planet X

22.03.2009 um 17:21
Zitat von KomanKoman schrieb:allerdings hab ich die noch nicht gepostet,da hier normal eh immer alles gleich zerpflückt wird.
besser wärs gewesen.

deine "theorie" entzieht sich jeglicher vernunft. das ist ja schon peinlich.


2x zitiertmelden

Der Planet X

22.03.2009 um 17:39
man was für theorien :)

meine theorie..da spielen ein paar ausserirdische billiard...der planetx ist die weisse kugel,die erde die schwarze acht..sie versuchen uns in ein schwarzes loch zu kicken...über ne bande natürlich ;)


melden

Der Planet X

22.03.2009 um 17:43
@voidol

nun gut wenn der text dann aber ausm 1800 v.chr. gewesen ist kanns dennoch nich sein @ 3600 jahre = 1588 v.chr. häts gewesen sein müssen - der text ist älter als das geschehen selbst demzu folge - dat hieße die konnten damals schon inne zukunft sehen ;) ^^ [omfg irgendwie wäre der mensch demzufolge wirklich rudimentär veranlagt wenn er das verlernt hat^^]


<<--- will auch mal nen sechser im lotto vorhersagen können *träum* :D


melden

Der Planet X

22.03.2009 um 17:45
Zitat von atomflunderatomflunder schrieb:deine "theorie" entzieht sich jeglicher vernunft. das ist ja schon peinlich.
LOL ^^


melden

Der Planet X

22.03.2009 um 17:46
@Cazzquvoc
Ich habe auch *duckundweg* geschrieben. So ernst war mein Beitrag nicht gemeint. Aber die Datierung der Aufzeichnung stimmt. Den Text gibt es wirklich.


melden

Der Planet X

22.03.2009 um 17:51
@atomflunder
Zitat von atomflunderatomflunder schrieb:deine "theorie" entzieht sich jeglicher vernunft. das ist ja schon peinlich.
begründung?


melden

Der Planet X

22.03.2009 um 17:58
@voidol

jipp glaub ick dir - will dich doch da auch auf nix festnageln - meine nur eben - auch wenns den gibt scheint die eine sache nix mit der [falls es sie gibt] anderen sache zu tun zu haben^^


melden

Der Planet X

22.03.2009 um 18:50
Zitat von ilcheguilchegu schrieb:Wenn die Gravitationskraft seines Bezugspunktes stark genung ist, dass PlanetX auf seiner Umlaufbahn bleibt, während er unser Sonnensystem kreuzt, dann wäre dieser Bezugspunkt auch stark genung, die restlichen Planeten unseres Sonnensystems einzufangen und unser Sonnensystem zu "zerstören".
Das möchte ich jetzt mal nicht als unbedingt geltend stehen lassen.
Denn es wäre schon eine Verhältnissache der einzelnen Gravitationskräfte zueinander.
Zitat von OpenEyesOpenEyes schrieb:Tatsächlich sind die Planetenbahnen zumindest bis zum Uranus hin nur sehr geringfügig exzentrisch und liegen ausserdem nahezu in einer Ebene.
Ist ja ein Zeichen dafür, dass die Sonne ihr System gut im Zaum hält.
Zitat von OpenEyesOpenEyes schrieb:Wenn nun ein massereicher Körper unser Sonnensystem durchquert übt er auf alle Planeten und Monde eine zusätzliche Kraft aus und damit wird deren Geschwindigkeit geändert. Eine solche Änderung führt unweigerlich dazu, dass die Bahnen der Planeten sich ändern und zwar praktisch immer in Richtung grösserer Exzentrität.
Ja. Und wenn er dann durchgewandert ist, wird es doch sein,
dass alles wieder ins Ursprüngliche zurückkehrt (wie bei der Elastizität).
Zitat von OpenEyesOpenEyes schrieb:Sollte ein derart massives Objekt bereits 2012 in Erdnähe kommen müsste es bereits jetzt innerhalb der Jupiter - oder Saturnbahn sein und heftige Bahnstörungen bei den Planeten verursachen. Es wäre also gar nicht nötig, das Objekt zu sehen, seine Auswirkungen auf das Sonnensysten wären unübersehbar.
Schön, dass jemand mal anerkennt,
dass etwas vorhanden sein kann, obwohl man es nicht sieht ;)
http://parawissenschaften.suite101.de/article.cfm/planet_x_zerstoerer_aus_dem_all (Archiv-Version vom 05.04.2009)
In einer Pressemitteilung der NASA von 1992 ist von „unerklärlichen Abweichungen“ in der Umlaufbahn von Uranus und Neptun die Rede, die „auf einen großen Körper außerhalb unseres Sonnensystems hinweisen“. Marshall Masters und Jacco van der Worp, der als Koautor am Planet-X-Survival-Handbuch mitgewirkt hat, gehen davon aus, dass es sich bei diesem unbekannten Körper um einen Braunen Zwerg handelt, der einer elliptischen, senkrecht zur Ekliptik verlaufenden Umlaufbahn folgt.
Zitat von shokershoker schrieb:Wahrheit...
Wenigstens einer der denken kann
gell :D
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Wenn das bei Dir beim Denken rauskommt, dann solltest Du es wieder aufgeben und zum Beispiel würfeln, da triffst Du rein statistisch dann öfter.
Naja :X
Zitat von NereideNereide schrieb:Ich kannte bisher nur die 3600 Jahre-Periode.
Ich auch.


melden

Der Planet X

22.03.2009 um 20:36
@Niselprim

Ja. Und wenn er dann durchgewandert ist, wird es doch sein,
dass alles wieder ins Ursprüngliche zurückkehrt (wie bei der Elastizität).


Schön wäre es, aber leider sind die Naturgesetze dagegen. Wenn die Planeten zusätzliche oder reduzierte Geschwindigkeit durch die Anziehungskraft eines durch das Systen fliegenden Himmelskörpers erhalten, dann behalten sie dies bei, bis ein neuer Einfluss von aussen kommt und ihre Geschwindigkeit wieder ändert.

Um den ursprünglichen Zustand wieder herzustellen müsste dieser Einfluss genau gleich gross und genau entgegengesetzt gerichtet sein.

"ein Körper verharrt im Zustand ....."


1x zitiertmelden

Der Planet X

22.03.2009 um 21:09
Zitat von OpenEyesOpenEyes schrieb:"ein Körper verharrt im Zustand ....."
Nur, wennst den alleine so dastehen lässt. Aber in einem System, wo Kräfte von anderen Objekten wirken und welches auf einen bestimmten Ablauf ausgelegt ist, wird der Körper sicherlich nicht indem Zustand verharren, wenn die Störung weg ist.



Zu NASA von 1992 hast nichts einzuwänden?


melden

Der Planet X

22.03.2009 um 21:18
@Niselprim
Zu NASA von 1992 hast nichts einzuwänden?
Was gibts denn da einzuwenden?
Dass es da draußen etwas massenreiches gibt ist denk ich jedem klar


melden

Der Planet X

22.03.2009 um 22:06
@Niselprim

"Nur, wennst den alleine so dastehen lässt. Aber in einem System, wo Kräfte von anderen Objekten wirken und welches auf einen bestimmten Ablauf ausgelegt ist, wird der Körper sicherlich nicht indem Zustand verharren, wenn die Störung weg ist."

Das Ganze ist aber nicht auf einen festen Ablauf sondern auf gesetzmässige Reaktionen festgelegt. Und das ist ein gewaltiger Unterschied.

Das Ganze wird sicher nicht in dem Zustand bei Beendigung der Störung verbleiben und es wir Jahrtausende dauern bis wieder ein Gleichgewicht hergestellt ist. Aber dieser Gleichgewichts - Zustand wird vom ursprünglichen _sehr_ verschieden sein.


1x zitiertmelden

Der Planet X

23.03.2009 um 02:53
Wieso gehn alle davon aus dass dieser Planet X ein rieeeesen Teil ist? Ich mein Kometen sind ja auch nicht sehr gross und trotzdem Langstreckenläufer.
Wie sehen denn die ganzen theorien aus wenn es sich hierbei um einen Körper handelt der in der Masse in etwa dem Mars entspräche?
So ein Teil würde doch auch gewaltige Auswirkungen auf die Erde haben, wenn er genug nah daran vorbeiflöge... ohne dabei gleich alles zur Sau zu machen?


melden