Astronomie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Planet X

5.519 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Weltraum, Planeten, Sterne ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Planet X

30.08.2009 um 07:58
@OpenEyes
Zitat von OpenEyesOpenEyes schrieb:Wirre Behauptungen werden, besonders wenn sie auch noch im Ton daneben treffen, in ähnlichem Ton zerpflückt.
Hat timxs wirklich im Ton daneben gegriffen? Hat er dich persönlich angegriffen? Hast Du es nötig jedes Wort auf die Goldwaage zu legen?

Wundere dich nicht, das man von Dir Nachweise verlangt, wenn Du die Behauptung aufstellst, Du wüsstest was von Astronomie und Astrophysik. Auch ich kann Dich nur so ernst nehmen, wie Du Deine Behauptung auch untermalen kannst und das ist nicht böse gemeint.


1x zitiertmelden

Der Planet X

30.08.2009 um 08:38
@Hamaton

Nur so auf die Schnelle aus Wiki: (Hervorhebung von mir)
Das Sonnensystem umläuft das Milchstraßenzentrum nicht auf einer ungestörten ebenen Keplerbahn. Die in der Milchstraßenscheibe verteilte Masse übt eine starke Störung aus, so dass die Sonne zusätzlich zu ihrer Umlaufbahn um das Zentrum auch regelmäßig durch die Scheibe auf und ab oszilliert. Die Scheibe durchquert sie dabei etwa alle 30 bis 45 Millionen Jahre einmal[12]. Vor ca. 1,5 Millionen Jahren hat sie die Scheibe in nördlicher Richtung passiert und befindet sich jetzt etwa 65 Lichtjahre (ca. 20 pc)[13] über ihr. Die größte Entfernung wird etwa 250 Lichtjahre (80 pc) betragen, dann kehrt sich die Bewegung wieder um.
Nun betrachte bitte dazu das von timxs verlinkte Bild. Sollte eigentlich genügen, egal ob mit 1000 BC oder 10000 BC
Zitat von HamatonHamaton schrieb:Hat timxs wirklich im Ton daneben gegriffen? Hat er dich persönlich angegriffen? Hast Du es nötig jedes Wort auf die Goldwaage zu legen?
Der Satz auf den Du Dich beziehst war nicht auf timxs gezielt sondern eine allgemeine Bemerkung. Wenn das fals rübergekommen ist bitte ich um Entschuldigung.
Wundere dich nicht, das man von Dir Nachweise verlangt, wenn Du die Behauptung aufstellst, Du wüsstest was von Astronomie und Astrophysik. Auch ich kann Dich nur so ernst nehmen, wie Du Deine Behauptung auch untermalen kannst und das ist nicht böse gemeint.
Siehe Wiki - Zitat. Mein Wissen reicht aus, um bei einem solchen Bild und dem damit verbundenen Beitrag sofort zu sehen, dass die Angaben darin um mehrere Größenordnungen falsch sind und außerdem mehrere völlig von einander verschiedene Fakten misssverstanden und bunt zusammengemischt sind. Ganz zu schweigen von dem Diagramm, das offensichtlich einer sehr farbigen Fantasiewelt entspringt.

Und noch etwas zum Ton:

Wenn Du mit einer Gruppe von Menschen zusammen sitzt und ein Thema diskutierst, und das schon seit Stunden, empfindest Du es dann als höflich, wenn da nun einer bei der Türe hereinplatzt, etwas von sich gibt, das nur marginal zum Thema gehört und es als Fakt in den Raum stellt? Oder wäre es doch vielleicht besser, wenn der Betreffende erst mal "guten Tag" sagt, sich still in die Ecke setzt und eine Weile zuhört? Wie, meinst Du, würde die Gruppe reagieren, wenn dies in kurzen Abständen immer wieder passiert?


1x zitiertmelden

Der Planet X

30.08.2009 um 09:57
@OpenEyes
Zitat von OpenEyesOpenEyes schrieb:Siehe Wiki - Zitat. Mein Wissen reicht aus, um bei einem solchen Bild und dem damit verbundenen Beitrag sofort zu sehen, dass die Angaben darin um mehrere Größenordnungen falsch sind und außerdem mehrere völlig von einander verschiedene Fakten misssverstanden und bunt zusammengemischt sind.
Auch dem würde ich mit Höflichkeit begegnen und eine Richtigstellung veranlassen, ohne jemals auf Esogeschwurbel verweisen zu müssen. Jeder neue ist doch im Grunde genommen mit offenen Armen zu empfangen um ihn dadurch auf den richtigen Stand der Dinge zu bringen. So kann man einem Menschen Ängste vor etwas unbegründetem nehmen, oder auch nur eine eventuell vorhandene Verwirrung entkräften.
Zitat von OpenEyesOpenEyes schrieb:Ganz zu schweigen von dem Diagramm, das offensichtlich einer sehr farbigen Fantasiewelt entspringt.
Reicht es nicht zu denken, das derjeneige Deiner Ansicht nach in einer Phantasiewelt lebt. Würdest Du in einer Gruppe gleich lieber mit einem Vorwurf, statt mit einer ordentlichen Erklärung handeln.
Zitat von OpenEyesOpenEyes schrieb:Wenn Du mit einer Gruppe von Menschen zusammen sitzt und ein Thema diskutierst, und das schon seit Stunden, empfindest Du es dann als höflich, wenn da nun einer bei der Türe hereinplatzt, etwas von sich gibt, das nur marginal zum Thema gehört und es als Fakt in den Raum stellt? Oder wäre es doch vielleicht besser, wenn der Betreffende erst mal "guten Tag" sagt, sich still in die Ecke setzt und eine Weile zuhört? Wie, meinst Du, würde die Gruppe reagieren, wenn dies in kurzen Abständen immer wieder passiert?
Also timx hat das nur für sich als Fakt in den Raum gestellt, was eben nicht heissen muss, das Du es genauso siehst. Und wieder begegnet man sich normalerweise auf einer Ebene, die nicht beinhaltet, einem Neuling die Diskussion zu verwehren. Man muss jedem die Möglichkeit einer Untermauerung bieten und dem Teilnehmer auch die chance geben sich zu beteiligen, alles andere ist eindeutig Abneigungsverhalten.


1x zitiertmelden

Der Planet X

30.08.2009 um 11:01
@OpenEyes
Zitat von OpenEyesOpenEyes schrieb:"Als Zyklus der Präzession oder Platonisches Jahr bezeichnet man die Präzessionsperiode von etwa 25.700 bis 25.800 Jahren."

Wer glaubt, dass das die Ursache für die Jahreszeiten ist sollte besser in einem Thread, in welchem es unter Anderem um Astronomie und Astrophysik geht vielleicht doch nicht den Ton des Besserwissenden anschlagen sondern ganz höflich und bescheiden Fragen stellen.
hahaha - du solltest mal besser lesen. Das habe ich nicht gesagt.


@Aelia
Zitat von AeliaAelia schrieb:Ist das tatsächlich so (zentrale Sonne)?
Kannst du etwas mehr darüber erzählen oder Lesestoff zeigen?
Bin für jeden Hinweis dankbar
In meinem Anhang auf Seite 202 (mitte) findest du im Zentrum der Grafik das Wort "ALCYONE", von dem die Lichtsphäre ausgehen soll. Habe mal danach gegoogelt:

Hauptstern der Plejaden M45: Alcyone (Eta Tauri)
Sternbild: Stier
Entfernung: 369 Lichtjahre
Helligkeit: 2.84 / -2.43 visuell
Temperatur: 10'707 Kelvin
Grösse: 9.7 Sonnenradien
Leuchtkraft: 1'117 Sonnen
Typ: bläulichweisser Riese,
System: Doppelsternsystem > 10"


melden

Der Planet X

30.08.2009 um 16:51
@OpenEyes
Um es gleich klarzustellen: ich bin ernsthaft daran interessiert, weil die Erwähnung einer Zentralsonne auch anderweitig zu finden ist.



@timx
danke ;-)


melden

Der Planet X

30.08.2009 um 22:25
@Hamaton

Ich habe Deinen Beitrag mit Freude gelesen, weil er, wie es scheint, einen Weg zu einer sinnvollen Diskussion zeigt.
Zitat von HamatonHamaton schrieb:Auch dem würde ich mit Höflichkeit begegnen und eine Richtigstellung veranlassen, ohne jemals auf Esogeschwurbel verweisen zu müssen. Jeder neue ist doch im Grunde genommen mit offenen Armen zu empfangen um ihn dadurch auf den richtigen Stand der Dinge zu bringen. So kann man einem Menschen Ängste vor etwas unbegründetem nehmen, oder auch nur eine eventuell vorhandene Verwirrung entkräften.
Deine Kritik ist berechtigt, ich bringe zu meiner Entschuldigung hier ein, dass mein Kommentar sich nicht auf die Person von @timx bezogen hat sondern auf die von ihm zitierten Autoren. Holey ist ja berüchtigt für seine wilden Fantasien, mit denen er unter Anderem recht guten Profit macht.

@timx also: Dass die Daten, welche Du aus dem verlinkten Diagramm und dem wahrscheinlich dazu vorhandenen Text entnommen hast um Größenordnungen von der Wirklichkeit entfernt sind hast Du ja nun wohl erkannt (Das Wiki - Zitat ist selbstverständlich nicht die einzige wissenschaftliche Quelle, war aber als Zitat am schnellsten zur Hand). Wenn ich Dir einen Rat geben darf: sobald Du im Web auf Seiten stößt, welche versuchen das Universum in ähnlicher Form zu erklären wie die Quellen die Du in Deinem Beitrag offenbar zu Rate gezogen hast, und Du darin Zahlenwerte findest, überprüfe sie anhand verlässlicher wissenschaftlicher Quellen. Du wirst staunen wie oft die (zumindest prinzipiell überprüfbaren) Fakten von den Zahlen welche in solchen "mystikfreundlichen" Quellen meist genannt werden in schier unglaublichem Ausmass abweichen. Im vorliegenden Beispiel sind die Zeitangaben mit 1000 oder auch 10000 Jahren, sowie der Zeitpunkt das Durchganges der Sonne durch die galaktische Ebene (der tatsächlich rund 1,5 Millionen Jahre in der Vergangenheit liegt) um ein viel tausendfaches Falsch und sollen offenbar nur dazu dienen, die Fantasien des Autors zu stützen (und sein Machwerk zu vermarkten, soweit es Holey betrifft)

Wiki ist zwar nicht das non plus ultra an Verlässlichkeit, aber immerhin ein Einstieg, und die Quellenangaben darin können Dich recht gut zu echtem Wissen leiten.

In diesem Sinne - auf ein Neues, unter besseren Voraussetzungen.

Und da Du anscheinend ziemlich neu hier bist: Herzlich willkommen. Meine Schüsse sind sehr selten auf die Person gezielt, sie richten sich fast immer gegen unseriöse Quellen :)


1x zitiertmelden

Der Planet X

31.08.2009 um 00:14
@OpenEyes
Warum kannst du nicht immer so antworten?
Geht doch


melden

Der Planet X

31.08.2009 um 01:03
@OpenEyes
Zitat von OpenEyesOpenEyes schrieb:In diesem Sinne - auf ein Neues, unter besseren Voraussetzungen.
Vielen Dank. Ich bin kein Experte auf dem astronomischen Gebiet und kann deinen sicheren Quell-Ausführungen noch nicht so ganz folgen. Aber bestimmt habe ich was falsch verstanden.
Einmal rede ich von der Erde, das sie ca. alle 26ooo Jahre einen kosmischen Zyklus abschließt (1 platonisches Weltenjahr) und sie dabei 2x die galaktische Ebene quert, worauf du entkräftigst das die Sonne diese alle 30 bis 45 Millionen Jahre einmal durchquert und sie jetzt ca. 65Mio. Lichtjahre entfernt ist.

Das Internet ist voll mit Aussagen wie diese:
"Scheinbar endet der Maya Kalender am 21.12.2012 zur Wintersonnenwende. Ausgerechnet genau an dem Tag, an dem ein platonisches Jahr zu Ende geht oder die 26000 Jahre andauernde Drehung unseres Sonnensystems um die Plejaden-Sternengruppe vollendet ist. Die Drehung der Erde um ihre eigene Rotationsachse, scheint dann vollzogen zu sein. Diese Rotationsachse steht dann in einer Ebene zum Zentrum unserer Galaxie."

Was genau ist falsch und was richtig? Hast du wissenschaftliche Quellen?


melden

Der Planet X

31.08.2009 um 01:04
Und das steht auch in WIKI:
Die Lage der mittleren Bahnebene der Planeten des Sonnensystems entspricht nicht der Äquatorebene der Galaxis, sondern ist stark dagegen geneigt. Der nördliche Ekliptikpol liegt im Sternbild Drache, an der Himmelssphäre nur ca. 30 Grad vom galaktischen Äquator (in dem am Nachthimmel schimmernden Band der Milchstraße). Der südliche Pol der Erdbahnebene liegt im Sternbild Schwertfisch. Der Nordpol der Galaxie befindet sich 30 Grad über der Ekliptik im Haar der Berenike, der galaktische Südpol im Bildhauer. Das Zentrum der Galaxie liegt nahe der Erdbahnebene, perspektivisch im Sternbild Schütze. Von der hellen zentralen Verdickung, der Bulge, scheint im sichtbaren Licht nur wenig auf, da sie im Scheibenbereich auch von großen Mengen interstellaren Staubes umgeben ist.

Der Drehsinn des Milchstraßensystems stimmt nicht mit dem der Planeten um die Sonne überein. Die galaktische Scheibe rotiert von Norden gesehen im Uhrzeigersinn, als würden die Spiralarme vom Zentralbereich nachgeschleppt, und damit gegenläufig zum Drehsinn des Sonnensystems.

Viele Astronomen vermuten, dass die Spiralstruktur in der Verteilung der Sterne auf Dichtewellen noch unbekannten Ursprungs zurückgeht und die Gas- und Staubmassen der galaktischen Scheibe während deren Rotation an ihnen auflaufen und dadurch zur Bildung neuer Sterne angeregt werden. Manche Astronomen machen für die anscheinend periodisch auftretenden Massensterben ein erheblich verstärktes Bombardement durch Kometen verantwortlich, die in der Oortschen Wolke aus der Bahn gebracht werden, wenn das Sonnensystems in regelmäßigen Abständen auf die fraglichen Dichtewellen trifft.
Und jetzt kommt das beste:
Eines der Probleme ist die paradox erscheinende Verteilung des Drehimpulses auf die Sonne und die Planeten, denn der Zentralkörper enthält fast 99,9 % der Masse des gesamten Systems, besitzt aber nur etwa 0,5 % des Drehimpulses; der Hauptanteil daran steckt im Bahndrehimpuls ihrer Begleiter.

So ist auch die Neigung der Äquatorebene der Sonne gegenüber der mittleren Bahnebene der Planeten von etwa 7° ein Rätsel. Aufgrund ihrer überaus dominierenden Masse dürfte die Sonne (anders als zum Beispiel die Erde) durch die Wechselwirkung mit ihnen kaum ins Taumeln geraten. Möglicherweise hatte sie in ihrer Frühzeit einen Zwergstern als Begleiter oder erhielt „Besuch“ von einem Nachbarstern des ursprünglichen Sternhaufens, der durch seine Anziehung die protoplanetare Scheibe um etwa 7° kippte, während die Sonne aufgrund ihrer geringen räumlichen Ausdehnung weitgehend unbeeinflusst blieb.
Wikipedia: Sonnensystem


melden

Der Planet X

31.08.2009 um 01:39
das klingt scho krass..


melden

Der Planet X

31.08.2009 um 14:36
@maxtron und @alle
Sehr weit kann dieser Begleiter theoretisch nicht gekommen sein falls er tatsächlich einst unser Sonnensystem begleitet oder auch nur passiert haben soll.
Also müsste er demzufolge unter den nächstgelegenen Sternen zu finden sein was möglicherweise der Fall ist denn unser nächstgelegene Stern hat eine Größe von ca 1.5xDurchmesser von Jupiter allerdings ist dabei die Masse natürlich größer da es ein Stern ist oder um es genauer auszudrücken ein Roter Zwerg.
Der Name des von mir in Betracht gezogenen Sterns, den sicherlich jeder der sich mit Astrnomie beschäftigt schon gehört hat oder kennt, lautet Proxima Centauri.
Von seinen Eigenschaften passt er genau ins Bild der Nibiru Saga...


melden

Der Planet X

31.08.2009 um 14:41
Und einen Abstand von 4.22 Lichtjahren den Proxima Centauri zu unserer Sonne besitzt ist wissenschaftlich und statistisch gesehen sehr selten.


1x zitiertmelden

Der Planet X

31.08.2009 um 14:59
@all

also ich glaube zwar das passt hier nicht zum thema
aber mir kam das gerade in den sinn als ich den wiki-link von @maxtron überflog

also die sonne ist ja das größte objekt

wie man hier
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/9/9b/Ss_planetenvergleich.jpg (Archiv-Version vom 30.12.2006)
und hier sieht
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/c3/Solar_sys8.jpg

und jetzt meine komisch überlegung
auf bild 2 sieht man das die erde so nah an der sonne ist das sie locker unseren ganzen himmel bedecken müsste aber wir sehen nur einen mini-kreis wenn wir in die sonne schauen
und es kann wohl nicht an der entfernung liegen wie man auf bild 2 sieht

kann das vllt einer erklären?


melden

Der Planet X

31.08.2009 um 15:09
Bild Solar_sys8.jpg ist nicht maßstabsgetreu.


melden

Der Planet X

31.08.2009 um 15:12
@Genosis
Du musst auch alles mitlesen. "Größen nicht maßstabsgerecht". Wenn es Maßstabsgerecht wäre, würdest du fast nur schwarze Fläche sehen und die Sonne und Planeten mit der Lupe suchen.


melden

Der Planet X

31.08.2009 um 15:13
@Taln.Reich

ok das ist eine erklärung danke sehr^^


melden

Der Planet X

04.09.2009 um 11:59
hier mal, vielleicht für den Einen oder Anderen ganz interessant, die solare Umgebung bis 12,5 Lichtjahre: http://www.atlasoftheuniverse.com/12lys.html

Und @PredatorOS: so selten sind Sterne in 4,22 Lichtjahren Entfernung ja auch nicht, sind ja immerhin drei ;-) also knapp 10% dieser Sterne


melden

Der Planet X

04.09.2009 um 12:48
@PredatorOS
Zitat von PredatorOSPredatorOS schrieb am 31.08.2009:Und einen Abstand von 4.22 Lichtjahren den Proxima Centauri zu unserer Sonne besitzt ist wissenschaftlich und statistisch gesehen sehr selten.
Wie kommst Du denn darauf?
Sieh Dir mal die Abstände hier an:

Wikipedia: Liste der nächsten Sterne

...und das sind nur die Highlihts.


melden

Der Planet X

04.09.2009 um 13:52
@timx

Wikipedia: Präzession

Ich könnt mir vorstellen, das Dir jemand etwas falsches erzählt hat, oder Du es falsch verstanden hast. Die galaktische Ebene, oder auch der Äquator der Milchstraße hat mit dem 26000 Jahrezyklus aber nichts zu tun.


melden

Der Planet X

04.09.2009 um 19:32
hallo erst mal.
lese seit einger Zeit alles Mögliche ( sinninges und unsinniges ) und habe da 2 Fragen:
1: soll Planet X laut Maya-Kalender 2012 kommen??? ich glaube die waren das, die das vorausgesagt haben.

2: sollen alle neun Planeten am 21.12.2012 in einer Reihe stehen ( laut Maya )

richtig?


melden