weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Texas Chainsaw Massacre u.s.w ?

101 Beiträge, Schlüsselwörter: Film, Texas Chainsaw Massacre

Texas Chainsaw Massacre u.s.w ?

17.08.2006 um 00:01
lol ich kann ja mal pics von den 5 teilen machen und sie hochladen. dan kannst sie sehen


melden
Anzeige

Texas Chainsaw Massacre u.s.w ?

17.08.2006 um 00:05
siehe einfach ofdb.de ;)


melden

Texas Chainsaw Massacre u.s.w ?

17.08.2006 um 00:05
von halloween, nightmare on elmstreet, alien, hellraiser, tales from the crypt, tanz derteufel, freitag der 13th, chucky usw. hab ich die ganzen reihen vollständig und uncut.naja, und ne menge zombie und canibalenfilme. hab aber auch andere filme zu hause, so istdas nicht ;)


melden

Texas Chainsaw Massacre u.s.w ?

17.08.2006 um 00:07
brauch net nachzusehen, ich weiß ja das ich sie hab *lol* ansonsten hätte ich da eherdarktown.to zum nachsehen vorgeschlagen. wenn die alle haben sollten


melden

Texas Chainsaw Massacre u.s.w ?

17.08.2006 um 00:10
ne, da fehlen welche. naja, egal. ich hau auch mal wieder ab.

n8


melden

Texas Chainsaw Massacre u.s.w ?

17.08.2006 um 00:13
ok gute nacht bis dann mal ;)dann diskutieren wir weiter gg


melden
MaxX
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Texas Chainsaw Massacre u.s.w ?

17.08.2006 um 00:25
Vorher habt ihr die Teile :D

Versuche die zu kriegen aber irgendwie finde ichdie nicht....
sind die anderen teile nicht Verboten in Deutschland


melden
MaxX
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Texas Chainsaw Massacre u.s.w ?

17.08.2006 um 00:25
Woher omg


melden

Texas Chainsaw Massacre u.s.w ?

17.08.2006 um 09:11
Da gibt es zum Beispiel Filmforen, Internethändlermit 18er Bereich,
xjuggler,Roteerdbeere................

Da kaufe ich meine auch immer,und haltauf DVD Börsen,bei den Schweizer DVD Händlern findet man auch immer tolle Teile, habenhalt andere Gesetze zu
Indizierten Filmen, bzw werden die da gar nicht Indiziert.

Was man da alles einfach im Mediamarkt Kaufen kann, ein Traum.


melden
xlord
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Texas Chainsaw Massacre u.s.w ?

20.08.2006 um 13:49
so,um jetz ma zum thema zurückzukommen.....Wolfe Creek soll auch auf wahren begebenheitenberuhn....


melden

Texas Chainsaw Massacre u.s.w ?

24.02.2008 um 13:11
frage mich auch die ganze zeit ob es so etwas wirklich gegeben hat.ganz schön heftig. in dem film texas chainsaw massacre the beginning sagen die am ende des films,das die familie zwischen 1969 und 1973 mehrere menschen auf bestialische weise umgebracht haben soll und das es bis heute von der perversität her,keinen ähnlichen fall gegeben haben soll. finde das ganz schön krank. die filme "der exorzismus der emily rose" und "amityville horror" sollen ja auch auf ne wahren begebenheit ruhen


melden

Texas Chainsaw Massacre u.s.w ?

24.02.2008 um 13:15
Googel nach Ed Gein, der war die Vorlage für Filme wie TCM udn psycho!


melden

Texas Chainsaw Massacre u.s.w ?

24.02.2008 um 13:36
Da gräbt man sonen alten Thread aus und liest den nich einmal .... -.-

Wie oft wurde jetzt der Link zu Ed Gein hier gepostet? 5 mal? :D


melden

Texas Chainsaw Massacre u.s.w ?

24.02.2008 um 13:41
der film Ed Gein basiert auf texas ketten sägen massaker...

Die Taten von Ed Gein waren Vorbild für über 16 Filme, darunter Texas Chain Saw Massacre (1974) und dessen Remake, Michael Bay’s Texas Chainsaw Massacre (2003).

Ed Gein
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Edward Theodore Gein, genannt Ed Gein, (* 27. August 1906 in La Crosse, Wisconsin; † 26. Juli 1984 in Waupun, Wisconsin) war ein Mörder, der mindestens zwei Frauen umbrachte, Gräber schändete und sich aus Leichenteilen Kleidungsstücke, vier Sitzbezüge für Korbsessel und neun Gesichtsmasken aus getrockneter Haut fertigte.

mehr findet ihr unter
Wikipedia: Ed_Gein


melden

Texas Chainsaw Massacre u.s.w ?

24.02.2008 um 13:48
Filme die auf wahrenbegebenheiten basieren...

amityville horror

zodiac

Der Exorzismus der Emily Rose


melden

Texas Chainsaw Massacre u.s.w ?

24.02.2008 um 14:15
also angeblich soll the hills have eyes, auf dieser legende beruhen:

Alexander „Sawney“ Bean

Wikipedia: Alexander_


mfg


melden

Texas Chainsaw Massacre u.s.w ?

25.02.2008 um 11:17
mt27615,1203934627,ed-gein
Die wahre Geschichte vom TCM:
Edward Theodore Gein, genannt Ed Gein, (* 27. August 1906 in La Crosse, Wisconsin; † 26. Juli 1984 in Waupun, Wisconsin) war ein Mörder, der mindestens zwei Frauen umbrachte, Gräber schändete und sich aus Leichenteilen Kleidungsstücke, vier Sitzbezüge für Korbsessel und neun Gesichtsmasken aus getrockneter Haut fertigte.



Edward Theodore Gein kam 1906 als zweites Kind von George P. Gein (1873–1940) und dessen Frau Augusta T. Lehrke (1878–1945) zur Welt. Die Eltern, die beide aus Wisconsin stammten, hatten am 7. Juli 1900 geheiratet. Gein hatte einen älteren Bruder, Henry G. Gein (1901–1944). Geins chronisch alkoholkranker Vater war stets arbeitslos, die Mutter musste die Familie mit ihrem Lebensmittelladen allein über Wasser halten. Der Vater war gewalttätig und schlug seine Söhne, die schon in jungen Jahren ein ebenso aggressives Verhalten an den Tag legten. Sowohl Gein als auch sein Bruder verachteten den Vater. Augusta Gein war sehr dominant und tonangebend in der Familie. Da die Eltern sehr religiös waren, kam eine Ehescheidung nicht in Frage, George und Augusta Gein lebten trotz gegenseitiger Verachtung bis zuletzt zusammen.

Nachdem sie genug Geld angespart hatte, kaufte Mrs. Gein eine Farm in der Nähe von Plainfield, die zum Hauptwohnsitz der Familie wurde. Sie wählte diese verlassene Gegend, um ihre heranwachsenden Söhne von jeglichem äußeren Einfluss abzuschotten. Sie durften das Grundstück nur für den Schulbesuch verlassen. Mrs. Gein, eine religiöse Fanatikerin, predigte ihren Söhnen von den Sünden menschlicher Sexualität. Sie wiederholte ständig, dass alle Frauen „Huren“ seien und Sex ausschließlich der Fortpflanzung, aber nicht dem Genuss dienen sollte. Sie las ihnen jeden Tag aus der Bibel vor, vor allen Dingen jene Teile, in denen es um Tod und Verderben geht.

Geins Vater starb 1940. 1944 kam es auf der Familienfarm zu einem Großfeuer, in dem Geins älterer Bruder ums Leben kam. Der Polizei gegenüber sagte er aus, er hätte seinen Bruder im dichten Qualm aus den Augen verloren, konnte sie aber direkt zu seinem Leichnam führen. Obwohl bei Henry Gein ein Schädeltrauma festgestellt werden konnte, wurde „Erstickungstod“ in die Sterbeurkunde eingetragen. Henry Gein gilt daher als mögliches erstes Opfer seines Bruders. Als im darauffolgenden Jahr die Mutter starb, lebte Gein allein auf dem elterlichen Grundstück.

Verbrechen

Das krankhafte Verhalten hatte bei Gein begonnen, als seine Mutter verstorben war, an welcher der Junggeselle emotional sehr hing. Am 8. Dezember 1954 ermordete Gein die 51-jährige Gaststätteninhaberin Mary Hogan in Pine Grove, Wisconsin. Am 16. November 1957 wurde die 58-jährige Ladenbesitzerin Bernice Worden aus ihrem Geschäft in Plainfield entführt und ermordet. Als Polizisten am nächsten Tag Geins Farmhaus überprüften, fanden sie neben der ausgeweideten Leiche von Bernice Worden auch Teile verschiedener anderer Leichen (mindestens 15), darunter eine Sammlung Nasen, weiblicher Geschlechtsorgane und Gesichtsmasken. Es konnte bewiesen werden, dass er mindestens 2 der Frauen ermordet hat. Die restlichen Frauen hat Gein auf Friedhöfen ausgegraben und verstümmelt. In einer Pfanne auf dem Herd fand man ein Herz – anderen Berichten zufolge in einer Papiertüte neben dem Herd. Ob Gein tatsächlich auch ein Kannibale war, blieb jedoch unklar. Ed Gein wurde verhaftet und gestand später zwei Morde. Da er aber als nicht schuldfähig angesehen wurde, überwies man ihn in das Central State Hospital in Waupun, Wisconsin. Im November 1968 wurde er dann doch noch für schuldfähig erklärt, vor Gericht gestellt und verurteilt. Das Gericht wies ihn abermals in das Central State Hospital ein, in dem er bis zu seinem durch Krebs bedingten Tod am 26. Juli 1984 lebte.

Filme

* Die Taten von Ed Gein waren Vorbild für über 16 Filme, darunter Texas Chain Saw Massacre (1974) und dessen Remake, Michael Bay’s Texas Chainsaw Massacre (2003).
* Ed Gein regte auch die Fantasie des Thriller-Autors Thomas Harris an. Der Mörder „Buffalo Bill“ in Das Schweigen der Lämmer (1991 von Jonathan Demme verfilmt) basiert auf Ed Gein.
* Der Fall beeinflusste ebenfalls die Zeichnung der Figur Norman Bates in Robert Blochs Roman Psycho (1959), den Alfred Hitchcock ein Jahr später unter gleichem Namen verfilmte.
* Deranged - Geständnisse eines Necrophilen (USA, 1974). Die Figur des "Ezra Cobb" (Roberts Blossom) ist Ed Gein nachempfunden. Regie: Jeff Gillen, Alan Ormsby.
* Werner Herzog griff das Thema in seinem Film Stroszek (1977) auf.
* 2000 entstand mit Ed Gein – The Wisconsin Serial Killer unter der Regie von Chuck Parello erstmals eine Verfilmung des tatsächlichen Falls.
* Das amerikanische Independent-Studio Lionsgate veröffentlichte 2007 Ed Gein: The Butcher of Plainfield mit Kane Hodder in der Titelrolle als DVD-Premiere. Regie führte Michael Feifer.
* In Rob Zombies Film Haus der 1000 Leichen wird Ed Gein in der "Mörder-Bahn-Szene" bei Captain Spauldings erwähnt.

Musik

Ed Gein war auch Inspiration für verschiedene Musikstücke: z. B. für „Ed Gein For President“ der belgischen Grindcore-Gruppe Hybrid Viscery, „Dead Skin Mask“ von Slayer, „Nothing to Gein“ von Mudvayne, „Old Mean Ed Gein“ von The Fibonaccis, „Jessica“ von Dir en Grey, „Nipple Belt“ von TAD, „Skinned“ von Blind Melon oder „Lotion“ von Greenskeepers. Des Weiteren gibt es einen gleichnamigen Song der US-Band Killdozer. Im Booklet der CD Little Baby Buntin ist auch eine Röntgenaufnahme von Ed Geins Kopf abgebildet, da man annahm, dass ein so kranker Geist auch Abnormitäten im Gehirn zeigen würde.

Zudem nennt sich eine ganze Musikband ‚Ed Gein‘. Die schwedische Death-Metal-Band Deranged hat sich nach dem gleichnamigen Film, der von Ed Gein handelt, benannt und ein Album mit dem Titel Plainfield cemetary (dt. ‚Plainfield-Friedhof‘) veröffentlicht, in dem auf die Taten des Serienmörders eingegangen wird.

Der Sänger und Schlagzeuger der österreichischen Band „Bloodsucking Zombies from Outer Space“ nennt sich selbst ‚Dead Gein‘ – als eine Art Hommage an den Serienmörder.

Auch der ehemalige Bassist der Band Marilyn Manson nannte sich Gidget Gein. Gidget nach einer 60er Jahre Film-Surferlegende und Gein nach Ed Gein. Die Deathmetal Band Macabre hat 2 Songs über Ed Gein namens „Ed Gein“ und „The Geins“.
Das ist übrigens ein Bild von Ihm.


melden

Texas Chainsaw Massacre u.s.w ?

25.02.2008 um 11:28
@EdgarWallace

Das finde ich ja mal wahnsinnig interessant, was du da gepostet hast. Hast du noch soetwas?


melden
whiteace1783
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Texas Chainsaw Massacre u.s.w ?

06.06.2010 um 14:19
Hi
habe mich extra angemeldet um ein paar dinge klar zustellen :D

Also TCM beruht auf wahren begebenheiten.
Es ist fakt das es diese Familie gab und das er menschen mit einer Kettensäge umgebracht hat
Fakt ist auch das er sich gesichtsmasken und dandere sachen aus den menschen gemacht hat
Also frag ich jetzt wo ist das jetzt gelogen?
Ich meine übrigens den ersten film von 1974 und nicht diesen hollywood scheiß.

Saw beruht teilweise sehr wenig, aber teilweise auf wahren begebenheiten.
Ich habe mal eine Reportage gesehen da kam so ein mann vor der seine opfer in einen wohnwagen gesperrt hat und dann auf band (wie im film) aufgaben gegeben hat die, die opfer zu erledigen hatten.
er versprach nach der durchführung die frielassung, jedoch hat er sie danach gegessen^^

da fällt mir ein es gibt einen deutschen film der ist auch relativ neu...
ich komm nicht auf den titel aber das ist auch wahr
da sucht jemand im internet nach leuten die und jetzt achtung" gefoltert und gegessen werden wollen" es haben sich auch wirklich menschen damals gemeldet etc
nunja wir leben schon in einer kranken welt
lg


melden
Anzeige

Texas Chainsaw Massacre u.s.w ?

06.06.2010 um 14:54
Sowohl Texas Chainsaw Massacre, als auch Saw oder Hostel basieren nicht wirklich auf eine wahre Begebenheit. Auch wenn gegenteiliges öfters mal behauptet wird.

Texas Chainsaw Massacre basiert auf den Verbrechen von Ed Gein. Seine Verbrechen sind ebenfalls recht brutal, aber sie reichen nicht an die Brutalität heren, die im Film vermittelt wird. Zudem fanden die Verbrechen in Wisconsin und nicht in Texas statt.

Bei Hostel wird behauptet, dass Eli Roth durch einen Bekannten auf eine tailändische Internetseite gestoßen ist, durch die man Informationen über einen Ort findet, an dem man für Geld Menschen töten kann. Die Existenz dieser Website wird allerdings von Experten dementiert.

Bei Saw hörte ich einst (wie auch bei den beiden anderen Filmen), dass er auf eine wahre Begebenheit basiere. Doch mir liegen keine Quellen vor, die dies beweisen. Gleiches gilt für Battle Royal.

Ergo sind wohl alle 3 Filme zum Großteil erfunden, und es steckt nur wenig wahres darin... Zum Glück! ;)

Wikipedia: Michael_Bay

Wikipedia: Ed_Gein

Wikipedia: Hostel_(Film)#Filmvorlage

Wikipedia: Saw#Vorl.C3.A4ufer

Wikipedia: Battle_Royale

Andere Horror-Filme, die nachweißlich auf wahre Begebenheiten beruhen, fallen mir spontan nicht ein.

Euer Lord Bär


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

294 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
The Man from earth12 Beiträge
Anzeigen ausblenden