Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

3.856 Beiträge, Schlüsselwörter: Obama, 911, Atombomben, Boston, 3 Weltkrieg, Marathon, Bombenanschlag

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

04.05.2013 um 00:16
Ich habe ein wenig nachgedacht, warum einige Opfer in Rollstühlen transportiert wurden, und nicht auf Bahren.
Vielleicht hat man sich, weil es eine Laufveranstaltung war, mehr auf Dehydrationen und Krämpfe eingestellt. Solche Leute kann man besser im Rollstuhl von einer Person wegrollern lassen, als sie von zweien auf einer Bahre tragen zu lassen. Infolgedessen waren mehr Rollstühle vor Ort, und weniger Bahren. Da Dutzende abzutransportieren waren und Bauman so schnell wie möglich transportiert werden musste, hat man halt lieber einen Rollstuhl genommen als auf eine Bahre zu warten. Solange der Patient bei Bewusstsein ist und die Arterie verschlossen, geht es eher darum, ihn schnell als nach Schulbuch zu transportieren.
Ganz offensichtlich wurde da einiges improvisiert, sonst hätte man eine Klemme für die Arterie gehabt und nicht einen ganzen Cowboy.


melden
Anzeige
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

04.05.2013 um 00:18
@FF

Klingt einleuchtend. Man hätte bei einem Marathon mit Sicherheit zuerst mit Sportverletzungen, Dehydration, Sonnenstich und evtl. noch den sonstigen Stürzen, leichten Schnittwunden usw (sowohl bei Publikum als auch bei Läufern) gerechnet, und weniger mit massiven, stark blutenden traumatischen Verletzungen.


melden

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

04.05.2013 um 00:40
@Rho-ny-theta
... und mit Rollstuhl bewegt es sich leichter durch eine Menschenmenge als mit Tragbahre.
case solved.

Noch ein Satz zum Kamera-Verbot: das wird nicht Veranstaltungen wie den Marathon betreffen.
Im Gegenteil: der Einsatzleiter hat ausdrücklich um das Bereitstellen privater Aufnahmen gebeten, um die Täter zu identifizieren. Deshalb auch die Befragung der Leute am Flughafen nach Fotos und Videos. Daraufhin bekam die Polizei unzählige Bilder... unter anderem auch die, die jetzt die Truther beschäftigen (stand in der Berliner Zeitung).
Es ist etwas völlig anderes, wenn in Stadien jetzt professionelle Ausrüstung verboten werden soll ... bei Konzerten kennen wir das auch schon lange, ohne das jemand Polizeistaat schreit.


melden

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

04.05.2013 um 01:09
@Rho-ny-theta
Das ist mit diesem Privatdetektiv Juenemann ist ja wohl das letzte !?
Ist das vielleicht Schleichwerbung ?
Fehlt ja noch das Juenemann bei Jo Conrad - bewusst.tv nächste Woche auftritt !


melden
skybook
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

04.05.2013 um 11:03
@FF , Starman
um mal auf den Rollstuhl zu kommen
Nicht ohne Grund legt man einen verletzten auf eine Trage, weil der Blutdruck und der Blutverlust auf ein Minimum reduziert werden soll

Ein Abgerissenes Bein das Blutet wie das Schwein auch wenn man es abbindet.
da stürzt der Blutdruck in den Keller und der Schockzustand ist enorm
Auserdem Würde das opfer sich drehen und winden vor schmerzen. Man sitzt nicht ruhig auf dem Rollstuhl und hält sein bein, der würde schreien.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

04.05.2013 um 11:08
@skybook

[ ] Du kannst meinen Namen richtig schreiben
[ ] Du hast Ahnung von Notfallmedizin
[ ] Du hast schonmal Leute unter Schock gesehen
[X] Du willst deine Meinung zum Besten geben.

Was folgerst du denn daraus:
skybook schrieb:Ein Abgerissenes Bein das Blutet wie das Schwein auch wenn man es abbindet.
da stürzt der Blutdruck in den Keller und der Schockzustand ist enorm
Auserdem Würde das opfer sich drehen und winden vor schmerzen. Man sitzt nicht ruhig auf dem Rollstuhl und hält sein bein, der würde schreien.
War das Opfer ein Fake?


melden
skybook
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

04.05.2013 um 11:13
@Rho-ny-theta
Jap Alles nach Drehbuch


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

04.05.2013 um 11:13
Rho-ny-theta schrieb:[ ] Du hast Ahnung von Notfallmedizin
[ ] Du hast schonmal Leute unter Schock gesehen
Woraus schließt du das es nicht der Fall ist?

Der Schock ist eine Schutzfunktion und es kann durchaus sein, dass er soweit runterfährt das er es tatsächlich ruhig erträgt. Was mich verwirrt ist, dass er bei Bewusstsein bleibt. Ich würde erwarten das der Körper physisch abschaltet um die Qualen und den Aufwand der Lebenserhaltung zu minimieren.

Aber Experte bin ich da auch keiner.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

04.05.2013 um 11:16
@def

Siehst du ja bei dem Foto nicht - du kannst ja nicht sehen, in wie weit er "weggetreten" im Rollstuhl sitzt. Nur weil er die Augen offen hat, muss er ja nicht bei klarem Verstand sein.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

04.05.2013 um 11:20
@Rho-ny-theta

Ich sprach nicht von klarem Verstand das habe ich ja eingeräumt. Ich sprach von Bewusstlosigkeit um die Lebensversorgenden Maßnahmen des Körpers ganz runter zu fahren... er sitzt aufrecht im Rollstuhl und ist im Oberkörper nicht zusammengesackt oder ähnliches.

Es sieht einfach nur schräg aus... habe aber auch noch nie ein Referenzfall gesehn. Schocks und Traumas nach schweren Autounfällen? Ja, den ein oder anderen. Allerdings waren die sehr Schwerverletzten meist ohne Bewusstsein.


melden
skybook
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

04.05.2013 um 11:20
@Rho-ny-theta
auserdem wurde der "Anschlag" dazu benutzt um zu sehen wie die Bevölkerung reagiert wenn Massenhaft Polizei und Armee in die Stadt kommt und eine Ausgangs Sperre verhängt
Ehrlich gesagt hatte ich mehr Widerstand erwartet, weil die Leute alle Waffenhaben


melden

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

04.05.2013 um 11:23
Das ist echt nicht mehr normal. Nach dem Anschlag habe ich durchaus mit den üblichen Phantasiegeschichten a la Inside Job gerechnet. Aber dass GW und Konsorten tatsächlich die Existenz der Opfer in Frage stellen, ist eine Opfer-Verhöhnung die ihresgleichen sucht. Sie können ja gerne mal in den Bostoner Kliniken vorbeischauen, da ist es in den Trauma-Abteilungen und Reha-Kliniken gerade recht voll.

Es ist wirklich eine Schande dieses tragische Ereignis derart in den Schmutz zu ziehen. Eine Menge Ärzte, Pfleger, Ersthelfer etc. haben dort großartiges geleistet.

Man muss sich mal vor Augen führen, dass keiner der Verletzten, die es bis ins Krankenhaus schafften, starb. Der Anschlag hatte nur eine Mortalitätsrate von 1%. Das ist eine herausragende Quote.

Viele Dinge passten einfach an diesem Tag...

In Boston sind mehrere Kliniken von absolutem Weltrang, u.a. Massachusetts General, Beth Israel, Brigham and Women’s, Tufts Medical Center, Boston Children’s Hospital und Boston Medical Center. Dort ist man in den allerbesten Händen.
Innerhalb von 45 Minuten waren alle Verletzten abtransportiert, die 30 Schwerstverletzten sogar innerhalb von 18 Minuten.
Da steckte eine herausragende Logistik und jahrelanges Training dahinter.

Hier ein Bericht aus einer der Kliniken

http://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMp1305359?query=featured_home

So gab es 2008 und 2009 zwei Symposien in Boston, Thema waren terroristische Anschläge. Die Vortragenden waren aus London, Madrid, Mumbai, und Israel und berichteten aus erster Hand.

Und es gab den Marathon nicht zum ersten Mal. Jedes Jahr gibt es innerhalb von sechs Stunden ca. 1000 Notfälle zu versorgen. Das wird dort auch jährlich noch extra geübt.

Hier berichtet ein weltweit anerkannter Chirurg von dem Attentat:

http://www.newyorker.com/online/blogs/newsdesk/2013/04/why-bostons-hospitals-were-ready.html?printable=true&currentPage=...

@Rho-ny-theta
@skybook

Speziell mal zum Abbinden. Ich hatte bsw. noch gelernt, dass man es nur im absoluten Notfall machen soll, da es gefährlich sei.

Es hat sich aber gezeigt, dass es exzellent funktioniert. Die Ersthelfer haben dort genau richtig gehandelt. Manche haben ihre Shirts zum Abbinden benutzt. Die Notfall-Helfer in Boston nutzen das Abbinden seit Jahren, da man aus den Kriegen in Afghanistan und Irak weiß, dass es Leben rettet und die Risiken klein sind. Es stoppt die schwersten Blutungen effektiv.

http://www.jem-journal.com/article/S0736-4679%2809%2900638-6/abstract


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

04.05.2013 um 11:24
@skybook

Du würdest also bei einem schweren Anschlag (oder Unfall) auf die Sanitäter schießen, weil der Anschlag sicher gefaked ist und die Opfer Schauspieler sind? Gut zu wissen.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

04.05.2013 um 11:26
@skybook
skybook schrieb:hrlich gesagt hatte ich mehr Widerstand erwartet, weil die Leute alle Waffenhaben
Gehts noch? Terroristen werden verfolgt und du würdest auf die Polizei schiessen? o_O ich meine... WTF...


melden
skybook
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

04.05.2013 um 11:28
@Rho-ny-theta
Wieso Schießen?!?
Ich sagte das ich mehr Widerstand erwartet habe bei der Durchsuchung der Häuser weil fast alle Waffen besitzen. Alle sind doch bedacht ihr Eigentum zu schützen


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

04.05.2013 um 11:30
@skybook
Ja und deshalb sollen sie die Polizei daran hindern Terroristen zu fangen? o_O
Es wird so oder so Zeit das die USA endlich ihr Volk entwaffnet. Kann nicht sein das dort jeder spinner mit ner schusswaffe rumlaufen darf.


melden
skybook
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

04.05.2013 um 11:30
@interrobang
Ich lasse mich nicht mit vorgehalter Waffe zwingen mein haus zu verlassen.


melden

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

04.05.2013 um 11:35
@def

Dass jemand, der gut versorgt wird, nicht bewußtlos wird, wundert mich nicht wirklich.

Dieser Mann hier
Wikipedia: Aron_Ralston

schafft es sogar ohne Hilfe recht weit...

"Nach fünf schlaflosen Tagen und Nächten, unterkühlt und fast ausgetrocknet, löste er schließlich das Problem des Knochendurchtrennens, indem er sich Elle und Speiche brach. Dazu bog er den Arm seiner eingeklemmten Hand so lange in eine Richtung, bis einer der Knochen brach. Die Weichteile und die Blutgefäße durchtrennte er mit dem Taschenmesser. Danach musste er noch 13 Kilometer laufen, bevor er von Wanderern gefunden und gerettet wurde."


melden

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

04.05.2013 um 12:31
@skybook
... und alle anderen Erste-Hilfe-Profis:
Es gäbe überhaupt keine Überlebenden von z.B. Landminen in Afghanistan, wenn man nur mit sofotiger optimaler Versorgung überleben könnte. Da sind Arzt und Krankenhaus oft sehr weit weg, keine Tragbahre weit und breit, kein trainiertes Rettungspersonal mit Spritzen und Verbandzeug zur Hand.
Auch in Schlachten gäbe es keine Überlebenden mit solchen Wunden, denn auch da kann es eine Weile dauern, bis Sanitäter zum Verletzten kommen. Nach den Weltkriegen konnte man aber Kriegsinvalide mit abgetrennten Gliedmassen häufig sehen.
Und wenn man den Verletzten nur ein paar Meter zum Krankenwagen bringen will, ist ein Rollstuhl immernoch besser als Minuten mit dem Warten auf eine Trage zu vertrödeln.
Man braucht sicherlich sehr viel Glück ... aber ganz offensichtlich ist es möglich, auch unter widrigen Umständen zu überleben.
Welche Blut- und Gesichtsfarbe ein Opfer dabei zu haben hat, und welches die richtige Automatik-Einstellung bei Digitalkameras dafür optimal ist, steht meines Wissens nicht im Handbuch.


melden
Anzeige
dh_awake
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

04.05.2013 um 13:43
FF schrieb:Und wenn man den Verletzten nur ein paar Meter zum Krankenwagen bringen will, ist ein Rollstuhl immernoch besser als Minuten mit dem Warten auf eine Trage zu vertrödeln.
Weiß man eigentlich, warum die Krankenwagen nicht bis auf Höhe zur Unfallstelle hingefahren sind?


melden
136 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden