Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

3.856 Beiträge, Schlüsselwörter: Obama, 911, Atombomben, Boston, 3 Weltkrieg, Marathon, Bombenanschlag

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

22.08.2013 um 12:54
saba_key schrieb:Beim nächsten Bild hat sich das Wetter verschlechtert (just in der Viertelstunde vor dem Anschlag) und ist mit dem Wetter am Vortag identisch.
Da fehlen einem echt die Worte................
Auf dem von dir genannten Bild ist nicht das kleinste Stück Himmel zu sehen und als wäre das noch nicht genug, ziehen auch noch Rauchschwaden von der Explosion durchs Bild.

Aber du sagst: "Genau das gleiche Wetter wie am Vortag."

Man fasst es nicht.

Nachdem es mit deinen anderen "Belegen" ähnlich war, am Ende doch noch die Auflösung
saba_key schrieb:Es ist auch erstaunlich, dass Privatpersonen so etwa mit Inbrunst fotografieren. Ich meine, das findet jedes Jahr statt und am Schluss hat man viele Bilder, die aber immer wieder das Gleiche zeigen
Dein Beitrag war eine Satire - puh, nochmal Glück gehabt.


melden
Anzeige

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

22.08.2013 um 13:14
@saba_key
saba_key schrieb:Beim nächsten Bild hat sich das Wetter verschlechtert (just in der Viertelstunde vor dem Anschlag) und ist mit dem Wetter am Vortag identisch.
Das Wetter ist auch auf den Bildern nach der Detonation dasselbe. Durch den Rauch sind die Aufnahmen etwas diesig, aber man sieht deutlich noch die Schlagschatten der Personen auf dem Pflaster. Die könnte es bei bedecktem Himmel nicht geben.
saba_key schrieb:Bei den nächsten zwei Bildern sieht man noch Teile des Monitors,
Ich sehe da keine Teile eines Monitors. Der Blick ist von schräg oben auf den Bürgersteig, wo sollte da ein Monitor sein?
saba_key schrieb:Im Vordergrund gehen die meisten Leute weg aber ohne Hast. Manche haben noch ihr Getränk in der Hand,
Man sieht Menschen relativ ruhig laufen, aber einige halten sich die Ohren zu (
saba_key schrieb:einer telefoniert
)
, einige werden gestützt und eine Frau getragen, manche rennen auch.
Könntest Du Dein Verhalten unter Schock nach einer Detonation und einem Blutbad voraussagen?
saba_key schrieb:Eine Person unten links fotografiert, eben jene.
Eine weitere Person weiter rechts fotografiert ebenfalls (mit Assistent, dort wo das rote Stativ? liegt)
Stativ? Oder Klappstuhl?
Ich sehe Leute von hinten, die eine Hand vors Gesicht halten. Ob sie fotografieren, oder weinen und eine Hand vor den Mund oder die Augen geschlagen haben, oder ob sie die Hand auf eine Wunde halten,
ist nicht zu sehen.
saba_key schrieb:Eine dritte Person fotografiert ebenfalls (rote Jacke), ihr Motiv liegt zwischen ihren Beinen.
Da ist keine Kamera zu sehen.
Der Mann kann auch seine Klamotten richten, die Hände auf eine Schramme am Bauch über dem Hosenbund legen oder sonstwas.
saba_key schrieb:Bis vor diesem Bild ist auch keinerlei Blut am Boden zu erkennen.
Es sind auf dem Bild erst Sekunden seit der Detonation vergangen.
Wie lange dauert es denn, bis aus einer Wunde Blut austritt? Wie lange bei einer Schnittverletzung, einem durch Druck abgerissenen Körperteil, einer Verletzung im Muskel, an der Arterie, unter Klamotten, .......
Bitte eine Tabelle, wenn möglich.
saba_key schrieb:Ich möchte nicht makaber sein, aber man sieht auch nirgends einen abgetrennten Körperteil.
Dann haben die Maskenbildner echt geschlampt. Immerhin mussten sie wissen, von welchem Winkel aus die Aufnahmen gemacht werden, und hätten da irgendwas im Vordergrund platzieren können, der dramatischen Wirkung wegen.

Die Körperteile wurden übrigends nicht sauber abgetrennt, sondern von den Schrapnellen zermatscht. Man stelle sich einen grob eingestellten Fleischwolf vor. Makaber genug?
saba_key schrieb:die Diskussion ob davor oder dahinter
Es waren übrigends zwei Bomben. Zwei Platzierungen, zwei Tatorte.
saba_key schrieb:Diese Garagen müssen nach der Explosion geöffnet worden sein, innerhalb der ersten Minute.
Die Garagen sind schon auf dem allerersten Bild nach der Detonation offen. So wie auch schon davor, wie auf den Bildern zu sehen ist.
Mannohmann, geht man so mit Bildbeweisen bei euch um?
saba_key schrieb:Das macht eigentlich keinen Sinn dort hinten zu sitzen und vorne den Marathon schauen zu wollen.
Schonmal ein Marathon gesehen? Ich habe das Berlin-Marathon vor dem Balkon, seit 8 Jahren. Leute bringen sich Stühle mit, damit sie die Wartezeit bis zu den ersten Läufern oder bis zum erwarteten Vorbeilaufen des Freundes/Verwandten/Kollegen mal sitzen können. Sowas kann nämlich ein paar Stunden dauern. Daher auch der Klappstuhl, den Du für ein Stativ hältst.


melden

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

22.08.2013 um 13:54
Weiter geht´s:
saba_key schrieb: Der Mann in der roten Jacke hat sich etwas umgedreht, sitzt aber noch. Auf einem der nächsten Bilder hat er sich zur anderen Seite gedreht und scheint sich mit der Frau dort zu unterhalten.
Falsch. Er hat sich auch hingelegt: Auf Bild 3155 sieht man ihn vor der Frau mit der rot/schwarzen Jacke am Boden liegen: rota Jacke und weisses T-Shirt.

Wo siehst Du da eine Uhr? Einige der Bilder haben Nummern, bitte um genauere Angabe.
saba_key schrieb:Nach zwei Minuten (4:11:40) sind zwei Kamerateams rechts zu sehen, die ab jetzt filmen.
Ja, seltsam dass die nach einem Bombenattentat filmen, wenn sie doch eigentlich dazu angestellt waren, Marathonsieger aufzunehmen.
saba_key schrieb:zwei Personen, die von Craft sind oder eben nicht
Och bitte nicht auch das nochmal durchkauen ...
saba_key schrieb:Die Uhr muss weg, das ist wichtig,
Ich sehe da immernoch keine Uhr, aber ... wozu ist das wichtig, nachdem sie auf allen Bildern bereits festgehalten ist? Wer hat versäumt, die Uhrzeit auf den Bildern zu retouchieren?
saba_key schrieb:Im nächsten Bild ist ein Rollstuhl zu sehen. =>Es sind noch keine fünf Minuten vergangen.
Ist das so das probate Mittel Rollstühle?,
Tja, so ist das, wenn man den Thread nicht gelesen hat ...
Die Sanis für das Marathon waren in der Seitentrasse. Ja, hoffentlich sind die bei einem Herzinfarkt schnell zur Stelle, oder wenn im Getümmel einer stürzt. Nein, da holt man nicht extra Krankenwagen aus dem Spital, die sich durch Verkehrsstau und Menschenmengen durchwursteln müssen, sondern hat Sanis vor Ort. Und die haben für die zu erwartenden Läufer-Verletzungen und zur besseren Beweglichkeit in der Menge Rollstühle. Und wenn man´s echt eilig hat, dann nimmt man, was man kriegen kann, um die Leute schnellstmöglich zum Krankenwagen zu transportieren, anstatt auf das ordnungsgemässe Transportmittel zu warten. Auf Bild 3185 kann man übrigends auch eine Bahre sehen.
(Bahren heisst das, nicht Barren. Barren sind zum Turnen.)
saba_key schrieb:Die Schwarz-Gelben (FBI?)
Das sind die, die auch ganz zu Beginn schon aufmarschiert sind, um die Strecke frei zu machen und abzusperren, bevor die ertsen Läufer kommen: Polizisten.
Aber eine süsse Idee, die Geheimpolizei in Leuchwesten zu stecken.
saba_key schrieb:Erster (und einziger sichtbarer Krankenwagen) am Ort
Soweit ich weiss, waren alle Opfer innerhalb von 20 Minuten im Krankenhaus.
Die Krankenwagen parkten wie gesagt um die Ecke. Sollen die sich durch die Absperrungen wursteln, oder geht es schneller, die Leute hinzutransportieren?
saba_key schrieb:Für diese 170 Personen haben wir in dieser Bilderfolge einen Krankenwagen gesehen.
Schlamperei, dass die Statisten nicht ordentlich an der Kamera vorbeilaufen ... wie soll denn das glaubwürdig aussehen?
Diese Bilderfolge zeigt nur einen Tatort von zweien.
Wir sehen einen Haufen Schwerverletzte, die nicht selbst laufen können, und viele die sich vom Ort weg bewegen. Wieviele davon verletzt waren, kann man auf den Bildern nicht sehen, da man auch nur von der einen Seite schaut, auf die eine Fluchtrichtung.

Auf den letzten Bildern vom Tatort sieht man dann ziemlich viel Blut. Übrigends in der ordnungsgemässen Farbe ... nicht zu rot. Hat da einer mit dunklerem Kunstblut drübergesprüht?
Welche Bilder zeigen die richtige Farbe? Quizfrage: wie kann man rauskriegen, ob das abgebildete Bild die Originaldatei ist oder bearbeitet wurde? (Fragen Sie Ihren örtlichen Informatiker.)

Man sieht auch, dass das, was Du "Abbrand" genannt hast, Splitter sind, wie von einer Scheibe. Keine Rußspuren.
saba_key schrieb:Es ist auch erstaunlich, dass Privatpersonen so etwa mit Inbrunst fotografieren. Ich meine, das findet jedes Jahr statt und am Schluss hat man viele Bilder, die aber immer wieder das Gleiche zeigen.
Es gibt auch Leute, die Flugzeuge fotografieren, die alle naselang vorbeifliegen, oder andere Sportveranstaltungen, obwohl es doch immer gleich aussieht, wenn einer irgendwo drüber springt oder was wirft.
Dass ein gewisses Interesse herrscht an solchen Veranstaltungen, könnte man auch an der Menge der Zuschauer sehen, die anfangs das Motiv der Bilder sind. Dabei läuft dann nur für ein paar Sekunden so ein Menschlein an einem vorbei ...
Vielleicht hätte der Fotograf ja auch die meisten Bilder wieder gelöscht (das ist bei Digitalaufnahmen nämlich ganz leicht, deshalb macht man viel mehr sinnlose Bilder als früher) .... wenn da nicht die Explosion gewesen wäre.

Ich gratuliere für die akribische Recherchearbeit, die es Dir erlaubt, aus ein paar falsch interpretierten Bildern und fast totalem Unwissen Deine Schlüsse zu ziehen.


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

22.08.2013 um 17:19
@FF

Nein, ich gratuliere dir und den deinigen, die in etlichen Foren debunked sind, zu deiner Desinformationsarbeit.
Hier kann doch jeder deutlich sehen, dass die Bombe nicht am Absperrgitter, wo Rucksäcke waren,
sondern im Bereich des Hauses war. Wir sprechen jetzt mal von der Bombe näher am Ziel.
Aber siehe deine Argumentation oben, Flucht zum zweiten Standort.



Explosion1Boston.PNG

Willst du es leugnen, dass die Bombe nicht am Gitter platziert war?

Ich werde dein Zerfleddern schon noch einmal selbst Zerfleddern, nur nicht jetzt. Frage beantworten nicht vergessen.
Es ist ganz einfach, es geht mit ja und nein!


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

22.08.2013 um 17:21
Und du wirst es wieder nicht schaffen!


melden

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

22.08.2013 um 17:45
@saba_key
Na wie löblich, dass du immer die Wahrheit schriebst und niemals Desinfo verbreitest.....[/IRONIE]


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

22.08.2013 um 18:34
@saba_key
Sagmal wirst du es nicht leid das dir immer wieder aufgezeigt wird das du hier entweder rumlügst oder absolut keine ahnung hast wovon du redest? Ich meine du bist gerade ellenlang wiederlegt worden.


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

22.08.2013 um 18:47
@interrobang

Ich hab doch noch gar nicht zu den tollen Ausführungen Stellung genommen.

Möchtest du nicht einfach zugeben, dass die Bombe nicht am Absperrgitter war, siehe Foto oben?

Ich meine, wenn man von zwei bis drei Leuten nicht einmal das bestätigt bekommt, was offensichtlich ist, und eben der offiziellen Darstellung widerspricht, wo ist da eine Diskussionsgrundlage?


melden

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

22.08.2013 um 19:02
saba_key schrieb:Möchtest du nicht einfach zugeben, dass die Bombe nicht am Absperrgitter war, siehe Foto oben?
Ja, na gut, okey, aber nur.......
saba_key schrieb:Man erkennt hier auch am Abbrand (links) gut, der Explosionskörper war an der Hauswand und eben nicht am Sperrgitter,
.....wenn du zugibst, dass sie auch nicht an der Hauswand war.

Und ansonsten Hut ab vor FF, der sich deines Elaborates so dezidiert angenommen hat, dazu hatte ich nicht mehr die Nerven.
Aber soweit ich mir die BIlder angesehen habe, kann ich FF in allen Punkten zustimmmen.


melden

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

22.08.2013 um 21:13
@saba_key
saba_key schrieb:Und du wirst es wieder nicht schaffen!
Ich habe nur darauf hingewiesen, dass es zwei Tatorte gab. Wo welche Bombe platziert war, hat mich bisher noch nicht interessiert. Aber wenn das so wichtig ist:
saba_key schrieb:Willst du es leugnen, dass die Bombe nicht am Gitter platziert war?
Der Blitz und der Qualm explodieren Richtung Haus. In welche Richtung explodiert eine Kochtopf-Bombe "normalerweise" denn, wenn sie irgendwo im Rucksack abgestellt wird? Sind Blitz und Qualm immer exakt da, wo der Kochtopf liegt, oder kann der auch zur Seite weg explodieren und Blitz und Qualm wie aus einem Kanonenrohr zur Seite schleudern?


Immerhin dankeschön für das Video.
Das widerlegt alleine schon einen Teil Deiner Vermutungen, denn
1. Es ist eindeutig am Marathon-Tag aufgenommen.
2. Man sieht die unmittelbare, geschockte Reaktion der Menschen, Zuschauer, Läufer und Sicherheitskräfte. Man sieht Menschen panisch davonlaufen und hört Schreie ... alles Statisten?
3. Man sieht das Wetter (locker bewölkt, sonnig)
4. Man hört die Scheiben splittern und herabfallen, was eine gefakte Bombe wohl nicht schafft
5. Zu Übungszwecken würde man keine Scheiben unmittelbar über den Statisten zerstören und echte Verletzungen riskieren
6. Bei 0:13/0:15 sieht man die zerstörte Absperrung (blaue Plane fehlt) und davor noch im Moment der Explosion bei 0:07(undeutlich), wie die Plane von Qualm nach aussen geblasen wird.
Wäre die Bombe vor der Hausmauer deponiert, wäre dieser Bereich nicht so eng begrenzt b.z.w. würde wahrscheinlich überhaupt nicht betroffen sein.

Hier sieht man die Explosion und das Wegfliegen der Plane noch deutlicher, bei exakt 1:10 (Sprecher labert ziemlich herum, Ton ausschalten!):

Und hier bei 2:00:
http://www.cbsnews.com/feature/boston-bombings/

Hier sieht man auch, dass es eine Haupt-Ausbreitungsrichtung der Explosion Richtung Hauswand gab, und eine Art Rückschlag Richtung Absperrung. Das Zentrum liegt aber deutlich nahe an der Absperrung.
Man sieht auch, dass die Absperrung nicht bloss aus einem Zaun, sondern aus Zaun/ca 1m Abstand/Plane bestand. Auch ein an der Absperrung platzierter Rucksack hätte nicht vor der Plane explodieren können.

Hier sieht man bei 0:06 Rußspuren, die sich von der Bürgersteigkante Richtung Haus ausbreiten:


Hier siehst Du übrigends auch viele Bahren, und dass viele Opfer Richtung Zieleinlauf weggetragen wurden (wo die Krankenwagen warteten). Die Fotoserie zeigt also nur einen begrenzten Ausschnitt und längst nicht das gesamte Geschehen.
saba_key schrieb:Und du wirst es wieder nicht schaffen!
Zu früh gefreut.


melden

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

22.08.2013 um 21:21
Hier sieht man auch, dass es eine Haupt-Ausbreitungsrichtung der Explosion Richtung Hauswand gab
Auf die Seite gehen und "Second explosion at Boston marathon caught on tape" anklicken.


melden

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

26.08.2013 um 23:52
saba_key schrieb am 22.08.2013:Und du wirst es wieder nicht schaffen!
Nun war @saba_key inzwischen schon öfters eingeloggt, und noch immer keine Antwort.
Wundert mich das, oder gehe ich davon aus, dass es sich um das übliche "truther"-Verhalten handelt? Ich denke mal, letzteres.
Das ist so produktiv, wie einen Pudding an die Wand nageln.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

26.08.2013 um 23:53
@FF
Er is in seinem anderen Tread beschäftigt :D
Diskussion: Syrien: 213 Tote durch Giftgas? (Beitrag von saba_key)


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

27.08.2013 um 01:26
@groucho

Natürlich gebe ich das nicht zu, denn sie war an der Hauswand.

@FF
Immerhin arbeitest du und bist damit der erste, den ich kenne.

Schockierte Reaktionen können echt und unecht sein. Du denkst, sie sind echt.

Ich sage, das Wetter ändert sich von blauen Himmel zu etwas diffus, aber das kann man leicht zerreden, das ist kein Hard-Fact.

Auch eine Fake-Bombe hat eine enorme Kraft, man müsste aber natürlich wirklich verdammt gut aufpassen und das hat man auch. (K)ein Hexenwerk.

In dem verlinkten Video von dir ist die Explosion schlechter zu sehen, wie in dem Video von mir.

Die amerikanische Art des Kommentars ist immer unreflektiert:
(Oh my God)
Wir kriegen die Bösen
Wir sind die Starken
Die Opfer sind die Helden
Amerika ist das Land der Guten und wir bekämpfen den Terror

Dort wo du als Marke zwei Minuten angibst, sind viele Videos. Ich finde die Stelle nicht. Bitte genauer (Link).

Im nächsten Video sehe ich bei Sekunde 6 wieder den Abbrand an der Hauswand, irgendwelche Rußspuren fallen kaum auf.

Ich sagte auch nicht, dass keine Bahren da waren, sondern dass zuerst Rollstühle kamen.

"Und du hast es wieder nicht geschafft."
Einfach mit ja oder nein zu antworten.

Du gehst nämlich im Gegensatz zu @groucho immer noch davon aus, dass die Explosion an der Bürgersteigkante war, er ist da schon etwas kompromissbereiter. Ich auch, weil ich nicht weiß ob hier bei Bombe 1 überhaupt auch behauptet wird, die Bombe sei weit vorne gewesen wie bei Bombe 2.
Und ich freue mich nicht darüber, sondern ich würde mich freuen, wenn du meiner Argumentation folgen würdest.

In deinem Video heißt es auch: Jetzt beginnen die Leute, um ihr Leben zu rennen. Offensichtlich gilt dies nicht für diverse Kameraleute, die irgendwo die Sicherheit nehmen, dass es keine weiteren Explosionen gibt und sich in Richtung Explosionsort bewegen.

Zu deiner ersten Antwort:
FF schrieb am 22.08.2013:Ich sehe da immernoch keine Uhr, aber ... wozu ist das wichtig, nachdem sie auf allen Bildern bereits festgehalten ist? Wer hat versäumt, die Uhrzeit auf den Bildern zu retouchieren?
Es ist immer die Zieluhr, die gemeint ist. Hier das 14. Bild nach DSC03010 (Ausschnitt).
41042.PNG
FF schrieb am 22.08.2013: Wer hat versäumt, die Uhrzeit auf den Bildern zu retouchieren?
WTF
Ich sehe da keine Teile eines Monitors. Der Blick ist von schräg oben auf den Bürgersteig, wo sollte da ein Monitor sein?Text
Gegenstand Hauswand nicht Montag.PNG
Ausschnitt von Bild, dass auf Bild 03010 folgt.

Diese Kiste, befindet sich genau dort, wo auf einem Teil der Bilder der blaue Monitor zu erkennen ist, allerdings geringfügig tiefer, vielleicht ohne blauen Zierrahmen. Die Tiefe mag 20cm sein, auch Ösen für Drahtseile sind erkennbar.
=>Von der Zielkamera ist in diesem Bereich nur die nackte Hauswand zu erkennen

Also wenn der Monitor in der Liveübertragung öfters zu sehen war, dann ist er eben bei der Explosion verschwunden, aber hier sind wieder Teile im Bild.
Meiner Meinung nach beträgt die Anzahl der Tage bzw. Situationen die zusammengemischt wurden mindestens zwei.

Nein ich bin da, kann aber nicht wie der hier genannte Blogger ausschließlich Blogger sein, was ich auch nicht will.
Diskussion: Syrien: 213 Tote durch Giftgas? (Beitrag von phenix)
Da mir keine Zeitung für mein "Rumgelüge" etwas bezahlt.

Habe einfach Wochenende gemacht und muss auch meinen Haushalt schmeissen.

Aber wenn du mal einen Blindenhund brauchst, beteilige ich mich an den Kosten mit 100 Euro.


melden
StUffz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

27.08.2013 um 09:48
Wird sich hier allen Ernstes noch mit dem Getrolle von Alfha beschäftigt?
Seine nennen wir es mal erweiterte Realität und die konsequente Ablehnung des Grundkonstruktes der Realität sind doch bekannt.
Mehr als einmal hat er sich mit seinen zwanghaften Bilderanzweiflungen hervorgetan. Egal, was für ein Bild, es muss gefälscht sein.
Den absoluten Beweis dafür gibt es in Tibbiys Traumkugelwelt, in dem er mir belegt hat, dass ich gar nicht in Afghanistan war und meine gesamte Welt spiegelverkehrt war. Dafür bin ich angeblich mit Schnitzelolga verheiratet und die Bundeswehr fährt Rechtslenker. Nur um mal Ausschnitte des seltsamen Gebrabbels zu liefern.

Das diese Anprangerung der Opfer wie Jeff Baumann absolut widerwärtig und Menschenerachtend ist, muss wohl nicht extra erwähnt werden.
Diese Ekligkeiten erstrecken sich hier über Monate, ohne, dass hier tatsächlich jemand Anstoß nimmt.
saba_key schrieb:Aber wenn du mal einen Blindenhund brauchst, beteilige ich mich an den Kosten mit 100 Euro.
Als wenn dein Betreuer dich alleine zum Geldautomaten laufen lassen würde.
Sind die Geldscheine nicht alle gefälscht? Sind doch Bilder drauf.


melden

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

27.08.2013 um 13:50
@saba_key
saba_key schrieb:Immerhin arbeitest du und bist damit der erste, den ich kenne.
Hä?
saba_key schrieb:Schockierte Reaktionen können echt und unecht sein. Du denkst, sie sind echt.
Und was gibt Dir die Sicherheit, dass sie unecht sind? Eben: Nichts.
Man kan natürlich annehmen, dass da sehr gute Schauspieler als Statisten engagiert wurden, mit denen man ausreichend proben konnte, damit alles so auf die Sekunde klappt.
saba_key schrieb:Ich sage, das Wetter ändert sich von blauen Himmel zu etwas diffus, aber das kann man leicht zerreden, das ist kein Hard-Fact.
Das kann man nicht zerreden. Es gibt eine Qualmwolke und auf diversen Videos sieht man genau, wie es erst deutliche Sonnenschein-Schlagschatten gibt und später die Schatten diffuser werden, mit aufkommender leichter Bewölkung.
Deine Behauptung war, das Wetter habe sich schlagartig geändert, und das ist eindeutig widerlegt.
Wenn am Vortag anderes Wetter war, dann können die Bilder eindeutig nicht am Vortag aufgenommen sein.
Frage beantwortet.
saba_key schrieb:Auch eine Fake-Bombe hat eine enorme Kraft, man müsste aber natürlich wirklich verdammt gut aufpassen und das hat man auch. (K)ein Hexenwerk.
Wenn eine Fake-Bombe unter freiem Himmel die Kraft hat, auf mehrere Meter Umkreis Fenster zu Bruch gehen zu lassen, dann hat sie auch genug Kraft, Leute umzubringen.
Du gehst sicherheitshalber nicht darauf ein, welches Risiko es bedeutet hätte, die Fenster genau über der Menge zu zerstören. Das passt ja wohl kaum zur "fake-Bombe".
"Man hat aufgepasst"? Wo siehst Du denn, dass Leute rechtzeitig von der Hauswand weg treten, damit sie die zu erwartenden Scherben nicht abbekommen?
In dem verlinkten Video von dir ist die Explosion schlechter zu sehen, wie in dem Video von mir.
(...)
Dort wo du als Marke zwei Minuten angibst, sind viele Videos. Ich finde die Stelle nicht. Bitte genauer (Link).
1. Anderer Blickwinkel, und ich habe mehrere verlinkt, und
2. Ich habe den Namen des Videos nachgereicht. Direkt kann man das Video nicht verlinken, man muss über die Homepage gehen.
Hier gerne nochmal:
http://www.cbsnews.com/feature/boston-bombings/
Auf die Seite gehen und "Second explosion at Boston marathon caught on tape" anklicken.
saba_key schrieb:Die amerikanische Art des Kommentars ist immer unreflektiert:
(Oh my God)
Wir kriegen die Bösen
Wir sind die Starken
Die Opfer sind die Helden
Amerika ist das Land der Guten und wir bekämpfen den Terror
Ich hatte bei einem Video ausdrücklich dazugeschrieben, dass der Srecher herumlabert.
Es ging ausschliesslich um die Bilder, nicht den Text. Der Text ändert nichts an den Tatsachen und ist kein Beweis für irgendwas.
saba_key schrieb:Im nächsten Video sehe ich bei Sekunde 6 wieder den Abbrand an der Hauswand, irgendwelche Rußspuren fallen kaum auf.
Das ist kein Abbrand, das sind Scherben von dem Erker darüber. Auch wenn Du´s nicht sehen willst. (Aber wo sind sonst die Scherben geblieben)? Was für ein "Abbrand" überhaupt? Seit wann hinterlassen Bomben, die eine Fenster zerstörende Druckwelle erzeugen, sowas? Das ist schliesslich kein Lagerfeuer.
"Kaum auffallende" Rußspuren sind immerhin welche, und die zeigen von hinter der Absperrung Richtung Hauswand. Genauso wie die auf den Videos zu sehende Detonation, wenn man sich die Mühe macht, genau hinzuschauen.
saba_key schrieb:Ich sagte auch nicht, dass keine Bahren da waren, sondern dass zuerst Rollstühle kamen.
Dafür gab es die von mir genannten Gründe. Du hast offensichtlich keine Gegenargumente, als ist diese Frage wohl auch beantwortet.
saba_key schrieb:Du gehst nämlich im Gegensatz zu @groucho immer noch davon aus, dass die Explosion an der Bürgersteigkante war,
Nein. Ich gehe davon aus, dass die Bombe dicht hinter der Absperrung detoniert ist.
Die Absperrung war ca. einen Meter tief: Banner/Gitter/Lattenzaun.
saba_key schrieb:In deinem Video heißt es auch: Jetzt beginnen die Leute, um ihr Leben zu rennen. Offensichtlich gilt dies nicht für diverse Kameraleute, die irgendwo die Sicherheit nehmen, dass es keine weiteren Explosionen gibt und sich in Richtung Explosionsort bewegen.
Die einen sind sowieso als Kameraleute im Zieleinlauf gewesen und machen ihren Job: dahin gehen, wo etwas passiert ist.
Privatleute reagieren sehr unterschiedlich: die einen rennen, die anderen gaffen oder filmen, die einen fürchten sich vor weiteren Explosionen, die anderen denken überhaupt nicht nach.
Wie genau hättest Du denn "normales" Verhalten gerne gehabt in einer total anormalen Schocksituation?


Der Monitor hängt, wie auf Deinem Bildausschnitt zu sehen, hinter einem Hausvorsprung.
Von der Ecke des Monitors hätte man keinen Blick auf den Tatort. Auf Bildern aus der Gegenrichtung kann also der Monitor nicht zu sehen sein, wenn der Tatort im Bild ist.

Die Uhr hatte ich zwischenzeitlich auch gefunden, und sie beweist .. nichts.
Ausser, dass die Rettungskräfte eben genau um die Ecke und hinter dem Zieleinlauf sowieso bereitstanden und deshalb zum Glück sehr schnell am Tatort waren.

Immerhin hast Du das Argument mit dem "zu roten" Blut fallengelassen, die Sache mit den "Fotografierenden" scheint geklärt, die Frage mit dem Wetter hat sich wohl erledigt, die Sache mit den Rollstühlen auch.
Vielleicht solltest Du den Mund, was die Notwendigkeit von Blindenhunden angeht, dann doch nicht so voll nehmen.

Ich erwarte nicht, dass jemand unentwegt eingeloggt ist und antwortet. Bloss blieb Dir Zeit genug, inzwischen ein neues Fass aufzumachen ...


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

27.08.2013 um 16:08
@FF

Über die Farbigkeit des Blutes habe ich nie reflektiert...
Daher ist das, was in Klammern ist, auch kein Zitat von mir.

Das neue Fass, dass dich magisch anzieht, gehe jetzt rüber und schaue, was dir nicht gefällt.


melden

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

27.08.2013 um 16:57
@saba_key
Über die Farbe des Blutes wurde auf der Seite reflektiert, die Du unkommentiert verlinkt hattest: der Artikel bei Pravda.
Das Lesen scheint nicht Deine Stärke zu sein, weder von Beiträgen hier noch von Deinen eigenen links.

Mich zieht nicht das neue Fass "magisch an". Ich sehe da nur dieselben haltlosen, ins Blaue geäusserten Verdächtigungen wie hier: die Toten sind nicht tot u.s.w..
Dazu genügt Dir eine Quelle mit ein paar Bildern, und wenn man auch nur 10 Minuten googelt, dann findet man andere Bilder, auf denen auch Tote mit offenem Mund zu sehen sind - oder hier: auf denen die Explosion eindeutig von direkt hinter der Absperrung kommt, auf denen das Wetter eindeutig zu sehen ist, auf denen Bahren und rennende, erschrockene Leute zu sehen sind.

Warum kritisierst Du nicht die eindeutig manipulierten Bilder und beweislosen Behauptungen in der Pravda?
Weil alles recht ist, was Deinen Verdacht unterstützt?


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

27.08.2013 um 17:09
@FF

Ich stimme aber nicht automatisch allen Behauptungen zu, die von den verlinkten Seiten kommen. Ich kann aber auch nicht jedes mal den Passus aufnehmen, dass ich mich distanziere.
Wenn das bei dir anders ist, dann werde ich das in Zukunft berücksichtigen.


melden

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

27.08.2013 um 18:55
Immerhin unterstützt Du einige der dort geäusserten Theorien. Woher soll man wissen, welche nicht?
Wenn es sich um eine Übung gehandelt hätte, könnte es nur Kunstblut sein.
Wenn es kein Kunstblut war, dann war es keine Übung.
Wenn man einsieht, dass die Fotos verfälscht sind und entweder das Kunstblut oder das echte Blut zu rot darstellen, dann muss man sich fragen, wem die Lüge dient.

Ich würde grundsätzlich nicht kommentarlos auf Seiten verlinken, die unbewiesene Behauptungen verbreiten oder irgend etwas, dem ich nicht zustimme.
Artikel, die ganz ohne Belege oder Quellen auskommen, würde ich nicht ernst nehmen und erst recht nicht zur Grundlage meiner Argumentation machen.

Auch würde ich nicht aufgrund nur einer Fotoserie aus immer demselben Blickwinkel Theorien aufstellen, wie das Geschehen rundum ausgesehen haben mag.

Ich würde zwischendurch darüber nachdenken, was die Angehörigen der Opfer fühlen mögen, wenn inzwischen an jeder Ecke im Internet behauptet wird, es habe keine Opfer gegeben, und explizite Darstellungen von Toten und Verletzten dazu herhalten müssen.
Das ist kein Spiel. Daher halte ich es für angebracht, nicht jeden Müll weiter zu verlinken und nicht alles nachzuplappern, was die sogenannten "alternativen" Medien hergeben.


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

28.08.2013 um 02:45
@FF
alfha schrieb:
In deinem Video heißt es auch: Jetzt beginnen die Leute, um ihr Leben zu rennen. Offensichtlich gilt dies nicht für diverse Kameraleute, die irgendwo die Sicherheit nehmen, dass es keine weiteren Explosionen gibt und sich in Richtung Explosionsort bewegen.

Die einen sind sowieso als Kameraleute im Zieleinlauf gewesen und machen ihren Job: dahin gehen, wo etwas passiert ist.
=>Sehr aufschlussreiche Bemerkung.


melden

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

28.08.2013 um 10:28
@saba_key
Das ist alles, was Dir du der Diskussion und den verschiedenen Argumenten einfällt?
Dass professionelle Kameraleute, die einen Marathon filmen und eine Bombenexplosion erleben, ihren Job machen und zum Geschehen hingehen um möglichst genaue Bilder zu machen ist für Dich "aufschlussreich" ... hey! Dann hast Du ja schonmal die Funktion von Presse begriffen. Weiter so.

Ich frage mich bloss, wie "aufschlussreich" es Dir vorgekommen wäre, wenn es ausgerechnet von diesem Ereignis keine Bilder gegeben hätte. Wenn keiner von Hunderten Zuschauern und Dutzenden Presseleuten seine Handykamera oder sein professionelles Equipment gezückt hätte um zu filmen oder fotografieren.
Dann wäre bestimmt sehr "aufschlussreich", dass die Presse ihren Job nicht gemacht und kein Zuschauer die bei solchen Ereignissen übliche Gaffer-Menthalität an den Tag gelegt hat.

=> weiterhin kein konsistentes Argument in Sicht.


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

16.09.2013 um 14:52
@FF

Den letzten Satz kann ich so unterschreiben.


Generell wird leider fast nichts mehr vom Boston-Marathon-Prozeß berichtet. Schwerpunkt der Berichterstattung ist daher das Ereignis selbst. Aber es wird verhandelt:

http://www.ad-hoc-news.de/three-friends-of-boston-marathon-bombing-suspect-dzhokhar--/de/News/31879970


melden

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

16.09.2013 um 15:10
@saba_key
Danke für die Zustimmung, dass Deine Argumente widerlegt sind.


melden
Anzeige
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

16.09.2013 um 15:18
@FF

Ich bekenne, dass ich zu 100% falsch liege. Nicht ein einziges Argument entspricht der Wirklichkeit. Es ist alles frei von mir mit böser Absicht erfunden.

Zufrieden?


melden
139 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
infokrieg.tv803 Beiträge
Anzeigen ausblenden