Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Schöpfer der Anunnaki

Die Schöpfer der Anunnaki

08.08.2016 um 17:25
Ankou5 schrieb:Ich gehe davon aus, das zu Zeiten der sumerer die menschen gewiss andere sorgen hatten als sich irgendwelche Gottheiten auszudenken,
Warum sollten ausgerechnet die Sumerer andere Sorgen haben um sich keine Götter auszudenken. Selbst Primitivere Kulturen haben schon "Götter bzw eine Spiriturelle Welt erschaffen. Was sprich dagegen das sie die Erfunden haben wo doch die Götterwelt immer auch stark ein Spiegel ihre schöpferkultur ist.
Ankou5 schrieb:ich bin davon überzeugt dass sie menschen bzw (Anunnaki) aufgrund ihrer Leistungen glorifizierten, den in späteren Kulturen gibt es mehr oder weniger die selben gottheiten nur minimal in namen und aussehen geändert.
Du meinst sie haben ihre Stadtgründer und co in einen Mythos eingeflochten? Möglich. DAs Religionen von einander abchreiben ist nicht wirklich was besonderes.

Im Überigen ähneln sich Götter und Geschichten vornehmlich nur bei den Religionen die Geographisch ähnlich verortet sind.
Ankou5 schrieb:das lässt mich zu dem schluss kommen dass es sich dabei um die selbe einstmals real existierte Person handeln könnte und tatsächlich wurde jede einzelne diese gottheiten auf eine sumerische zurückgeführt.
DAs solltest du mal Erläutern. Also in wie weit geht zb Vishnu oder Zeus auf die Summerischen zurück.


Ankou5 schrieb:Genauso war es üblich zu jener dass das unebkannte mit dem bereits bekannten erklärt wurde.
Diesne Satz solltest du noch mal schreiben. Detaililerter

Und nein Üblich war es das Unerklärliche mit Mystischen zu erklären.


melden
Anzeige
Ankou5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Schöpfer der Anunnaki

08.08.2016 um 17:48
Ein Vogel ist etwas was bekannt ist, was ebenso fliegen kann wie ein Flugzeug,
Feuerspucken udn silberne flügel das ist mystisch.
Das ist für typisches entweder oder denken, es gibt soviele dinge die sowohl das eine als auch das andere sind.
Lila etwa ist nicht rot oder blau es ist rot UND Blau....

Mein beispiel zeigt die erklärung des unebkannten geschieht sowohl auf dem was bekannt ist auch hat auch mystische Elemente.
Also haben wir beide recht. Oder etwa nicht @Fedakyn


melden

Die Schöpfer der Anunnaki

08.08.2016 um 19:17
Kennst von euch jemand das Buch ''Das verschollene Buch Enki'' ??
Jepp, ich kenn das, auch die anderen Bücher von Sitchin.
Geisonik schrieb:Ich beschäftige mich bereits seit vielen Jahren mit Thema Anunnaki und Mythologie,
Komisch und dann ist dir nicht aufgefallen, dass Sitchin "Das verschollene Buch Enki" als SciFi Roman sieht und nicht als Sachbuch?
In der Einleitung wird ja beschrieben, dass es eben dieses Buch nicht gibt, aber was würde wohl darin stehen, wenn es das Buch geben würde. Das hat Sitchin dann geschrieben.
Ankou5 schrieb:Achso und übrigens bin ich im Besitz des Enuma Elish, was absolut nichts mit Sitchin zu tun hat.
Wie so echt als Tontafel oder einfach nur als Text von ner Webseite? Und wenn du den Text hast, was sagst du dazu, dass er gar nicht mit dem übereinstimmt, was Sitchin dazu sagt?
Ankou5 schrieb:Also zu welcher genauen Aussage möchten die herrschaften denn ''Belege''...
Na gut, fragen wir dochmal direkt.
1. Fluggeräte der Anunnaki. Bitte nenne einen Text wo die vorkommen.
2. Goldabbau der Anunnaki. Bitte nenne einen Text wo das Vorkommt.
3. Benennung des Planeten Nibiru. Bitte nenne einen Text wo das Vorkommt.

Bei Bedarf kriegst du noch mehr.


melden

Die Schöpfer der Anunnaki

08.08.2016 um 19:35
Hier mal ein Zitat aus dem Buch aus der Einleitung, die einem eigentlich ganz klar darlegt, dass die Story eine reine Erfindung Sitchins ist und eigentlich eine Zusammenfassung seiner wirren Ideen sein soll.
Was damals auf der Erde geschah, insbesondere die Ereignisse seit dem Beginn der menschlichen Geschichte, wurde von Zecharia Sitchin in seiner Serie The Earth Chronicles zusammengetragen, die sich auf Angaben aus der Bibel, auf Tontafeln, aus antiken Mythen und archäologischen Entdeckungen beruft. Doch was war vorher auf der Erde geschehen? Welche Ereignisse hatten sich auf dem eigenen Planeten Nibiru, dem Heimatgestirn der Astronauten, zugetragen, die ihre Raumfahrten und den Bedarf an Gold sowie die Erschaffung des Menschen letztlich verursachten?
Welche Emotionen, Rivalitäten, Überzeugungen, Moralvorstellungen (oder deren Mangel) motivierten die Hauptdarsteller der himmlischen und außerirdischen Sagen? Welche persönlichen Beziehungen führten zu den wachsenden Spannungen auf Nibiru und auf der Erde, welche Kontroversen traten auf zwischen alt und jung, zwischen denen, die von Nibiru gekommen waren, und denen, die auf der Erde geboren wurden? Und zu welchem Fortgang war das Geschehen bestimmt vom Schicksal — einem Schicksal, dessen Niederschrift vergangener Ereignisse den Schlüssel für die Zukunft in sich birgt?
Wäre es nicht vielversprechend, würde einer der Hauptakteure, ein Augenzeuge und jemand, der zwischen Schicksal und Bestimmung zu unterscheiden weiß, für die Nachwelt das Wie und Wo und Weshalb des Ganzen, der Ersten Dinge und vielleicht der Letzten, festhalten können?
Und das ist genau das, was einige der Annunaki taten; einer der ersten, die ihre Erfahrungen verschriftlichten, war der Führer, der die erste Gruppe von Astronauten befehligte!...von Zecharia Sitchin zusammengesetzt und dazu verwendet, den Augenzeugenbericht Enkis wiedererstehen zu lassen - die autobiographischen Memoiren und aufschlussreichen Prophezeiungen eines extra terrestrischen Gottes.
Dargeboten als ein von Enki einem erwählten Schreiber diktierter Text, ein Buch der Bezeugung zu öffnen zur gegebenen Zeit, erinnert es an Jahwes Anweisung an den Propheten Jesaja


melden

Die Schöpfer der Anunnaki

09.08.2016 um 08:44
Ankou5 schrieb:Feuerspucken udn silberne flügel das ist mystisch.
Ja, aber Menschen sind zum abstrakten Denken fähig und können sich hypothetische Verläufe ausdenken.
Schau Dir die Literatur an. Sprechende Tiere, Drachen, Elfen, Feen, Warpantriebe ... Alles Produkte der menschlichen Kreativität. Nichts davon basiert auf einer realen Basis.

Es ist vollkommen absurd zu unterstellen, Menschen könnten nur reale Begebenheiten literarisch wider geben. Deswegen ist die Grundlage Deiner Hypothese schon falsch.
Verstehst Du, worauf ich hinaus möchte?


melden

Die Schöpfer der Anunnaki

08.06.2019 um 18:08
Ja.

Natürlich können Menschen ERdichtetes wiedergeben.

Aber letztlich hat alles was du oben aufzählst seinen Ursprung im Vorsintflutlichen.

Natürlich haben wir an Zauberei geglaubt wenn sie uns lähmten
(eine Technik elche nachgewiesener Massen auch die Greys und andere beherrschen)
oder vor unseren Augen verschwanden.

Die Sieben Ehrfurcht gebietenden WAffen hatten sie ja auch noch in ihrem Lager im Abzu.
Waffen von deren Einsatz schon vor 800.000 Jahren im
Mahabharata berichtet wird und die sehr stark an Atomwaffen erinnern.

Der Einsatz Freier Energie und Forschung am UFo Antrieb sind uns bis heute nicht gestattet.

Wir seien dazu zu unreif.

Naja so haben sie uns ja auch erschaffen.


melden

Die Schöpfer der Anunnaki

08.06.2019 um 18:17
Schade dass der TE @Kevin1996

nicht mehr hier ist.

Nammu die An und Ki gebar findet sich in der Enuma Elisch (wikipedia)

dem Schöpfungsgedicht der Anunnaki.

UNd Tiamat kreiste vermutlich mal dort wo heute der Asteroidengürtel schwebt.

Marduk verhinderte damals einen todbringenden Zusammenstoß und tat sich dadurch erheblich unter seinen Mitgöttern hervor.

Er wurde anschliessend erheblich im Rang angehoben und schrieb die gesamte Geschichte zu seinen Gunsten um.


Wikipedia: En


melden

Die Schöpfer der Anunnaki

08.06.2019 um 18:31
thomaszg2872 schrieb:Der Einsatz Freier Energie und Forschung am UFo Antrieb sind uns bis heute nicht gestattet.
Wo stand das noch mal? Finde ich gerade nicht mehr.


melden

Die Schöpfer der Anunnaki

08.06.2019 um 19:41
thomaszg2872 schrieb:Die Sieben Ehrfurcht gebietenden WAffen hatten sie ja auch noch in ihrem Lager im Abzu.
Waffen von deren Einsatz schon vor 800.000 Jahren im
Mahabharata berichtet wird und die sehr stark an Atomwaffen erinnern.
Quelle?


melden

Die Schöpfer der Anunnaki

08.06.2019 um 20:12
thomaszg2872 schrieb:(eine Technik elche nachgewiesener Massen auch die Greys und andere beherrschen)
Kannste mal eben besagten Nachweis präsentieren? Danke.
thomaszg2872 schrieb:Die Sieben Ehrfurcht gebietenden WAffen hatten sie ja auch noch in ihrem Lager im Abzu.
Im Süßwasserozean unterhalb der Erdscheibe lagern Alienwaffen (vermute mal, daß Du Aliens meinst)? Whow! Oder meinst Du Eas Wohngemach, das er auf dem von ihm erschlagenen Abzu errichtete und ebenfalls Abzu nannte? Das, wo dann Marduk geboren wurde...

Könnt natürlich auch sein, daß Du hier Sitchin ein bisserl zu ernst genommen hast, gar sein Buch Enki.
thomaszg2872 schrieb:Waffen von deren Einsatz schon vor 800.000 Jahren im
Mahabharata berichtet wird und die sehr stark an Atomwaffen erinnern.
Der Nachweis wurde schon vor X Jahren erbracht, daß das so im Mahabharata gar nicht steht, wie gerne als atomwaffenauswirkungs-a-like verkauft. Na und mit den 800.000 Jahren scheinste Dich auch 'n Bisserl verhört zu haben...
thomaszg2872 schrieb:UNd Tiamat kreiste vermutlich mal dort wo heute der Asteroidengürtel schwebt.

Marduk verhinderte damals einen todbringenden Zusammenstoß
Ähm, das steht da 'n bisken annerser.
Da traten zusammen Tiâmat und Marduk, der weiseste der Götter, Stürzten sich aufeinander und begegneten sich im Kampf. Es breitete der Herr sein Netz aus, fing sie darin, Er ließ vor ihr los den schlimmen Wind, den er aufbewahrt hatte, Als Tiâmat das Maul auftat, um ihn zu verschlingen, Warf er den Sturm hinein, damit sie ihre Lippen nicht wieder schließen könne. Die grimmigen Winde füllten ihren Leib. Ihr Leib blähte sich auf, und ihr Maul blieb offen. Er schoß einen Pfeil ab, zerriß ihr den Bauch, Ihr Inneres zerriß er und durchbohrte ihr Herz. Als er sie bezwungen hatte, tilgte er ihr Leben aus, Ihren Leichnam warf er zu Boden und stellte sich darauf. Als er Tiâmat, die Anführerin, erschlagen hatte, Zerbrach er ihre Rotte, ihr Heer zerstreute sich. Und die Götter, ihre Helfer, die ihr zur Seite gingen, Erzitterten, fürchteten sich, wandten sich rückwärts. Sie versuchten zu entweichen, ihr Leben zu retten, Doch sie waren umgarnt, jede Flucht war ihnen versagt. Er band sie und zerbrach ihre Waffen. Sie waren in Netze geworfen, sie blieben im Garne gefangen, Zusammengedrückt in Winkeln waren sie voll Wehklagen. Sie erlitten ihre Strafe und blieben im Gefängnis. Die elf, die sie mit Furchtbarkeit beladen hatte, Die Rotte der Dämonen, die zu ihrer Rechten eingesetzt war, Warf er in Fesseln, band ihre Glieder. Zur Strafe für ihren Aufruhr trat er sie nieder. Und Kingu, der an ihre Spitze gestellt worden war, Fesselte er und setzte ihn unter die Zahl der toten Götter. Er nahm ihm die Schicksalstafel, die ihm nicht gebührte, Mit einem Siegel versiegelte er sie und heftete sie an seine Brust. Nachdem er seine Feinde so bezwungen, Den frechen Gegner versklavt hatte, Den Triumph Anschars über den Feind endgültig gewonnen hatte, Nachdem er, Marduk, der Tapfere, den Wunsch des Ea erfüllt hatte, Machte er über die gefangenen Götter gewaltig seine Haft Und kehrte zurück zu Tiâmat, die er bezwungen hatte. Es stellte der Herr seinen Fuß auf Tiâmats Kreuz, Mit seinem schonungslosen Dolch spaltete er ihren Schädel, Durchschnitt ihre Adern, Und der Nordwind entführte das Blut in die Ferne. Als seine Väter es sahen, freuten sie sich, jubelten, Brachten ihm Geschenke und Gaben. Es ruhte der Herr und beschaute ihren Leichnam. Aus dem geteilten Ungeheuer wollte er Kunstvolles schaffen. Er schnitt es also entzwei wie einen getrockneten Fisch, Der einen Hälfte bediente er sich, das Himmelsgewölbe zu machen, Zog den Riegel, setzte Wächter ein Und schärfte ihnen ein ihre Wassers nicht herauszulassen.
thomaszg2872 schrieb:Er [...] schrieb die gesamte Geschichte zu seinen Gunsten um.
Woher willst Du dann wissen, wie's richtig passiert is?


melden

Die Schöpfer der Anunnaki

11.06.2019 um 12:19
The Anunnaki News

-erscheint aller 1000 Jahre


Anu ist nicht mehr König der Anunnaki
Neue Bezeichnung: Chef der Anunnaki

Antu pflanzt noch immer ihren Rosengarten.


Nusku ist nicht mehr Wesir.
-.-.-.-.-.-.-


melden

Die Schöpfer der Anunnaki

11.06.2019 um 12:20
Das kann man doch sehen.

@perttivalkonen


melden

Die Schöpfer der Anunnaki

11.06.2019 um 12:23
@thomaszg2872

ich bewunder das ja 10 Jahre lang diesen Unsinn immer wieder neu aufzutischen. Lob und Anerkennung.

Erwarte aber heute noch weniger als früher da sich da irgendwer um deine doch nicht ganz so klaren Ansagen kümmert.


melden

Die Schöpfer der Anunnaki

11.06.2019 um 12:25
@thomaszg2872

Schön. daß Du auf nichts eingehst. Null Quellen, Null Auseinandersetzung mit Gegendarstellungen. Verbrettert, Augen zu und durch, Fahne hoch!

Aber Dein vorletzter Beitrag, tut mir leid, der klingt mittlerweile wirklich nicht mehr gesund.


melden

Die Schöpfer der Anunnaki

11.06.2019 um 12:35
thomaszg2872 schrieb:Natürlich haben wir an Zauberei geglaubt wenn sie uns lähmten
(eine Technik elche nachgewiesener Massen auch die Greys und andere beherrschen)
oder vor unseren Augen verschwanden.
Nachgewiesenermaßen ... den find ich gut 😅


melden

Die Schöpfer der Anunnaki

17.06.2019 um 11:06
perttivalkonen schrieb am 11.06.2019:Aber Dein vorletzter Beitrag, tut mir leid, der klingt mittlerweile wirklich nicht mehr gesund.
Findest du?

Ich sehe keinen großen Unterschied zum Stuß von vor zehn Jahren... sozusagen ein Write-Only-User...

Diskussion: Geheime Ägyptologie (Beitrag von thomaszg2872)


melden

Die Schöpfer der Anunnaki

17.06.2019 um 11:32
@rambaldi
Nee, das war nur, ähm, sehr grenzwissenschaftlich. Bei dem Beitrag vom 11.06.2019 um 12:19 sollten aber selbst Grewi-Hardcoreler wie's Schwein ins Uhrwerk glotzen.


melden

Die Schöpfer der Anunnaki

19.06.2019 um 10:02
@perttivalkonen

es dauert.
ich habe kein iinternet zu hause.

zu deiner frage.


ich habe die keilschrifttafeln studirt und mit der wirklichkeit verglichen.

die übersetzungen von z. sitchin werden bestätigt.

vgl hierzu auch michael tellinger, die goldminen der anunnaki im südlichen afrika.


diee dort gefundenen ruinen und anlagen sind ca. 200.000 jahre alt und liegen
somit im zeitplan.


melden

Die Schöpfer der Anunnaki

19.06.2019 um 10:05
es ist ja kein unsinn.

meine erkenntnisse vertiefen sich.

dir ist die erkenntniß der wahrheit wahrscheinlich nicht bestimmt.

ich kann es nicht ändern.
@Fedaykin


melden
Anzeige

Die Schöpfer der Anunnaki

19.06.2019 um 10:06
thomaszg2872 schrieb:vgl hierzu auch michael tellinger, die goldminen der anunnaki im südlichen afrika.
vgl hierzu, was man so über Tellinger so erfahren kann. Ist ein echter Bullshitgenerator.

https://mysteria3000.de/magazin/anunnaki-in-afrika/


melden
118 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt