Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

50.600 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

29.05.2016 um 22:41
@venerdi

Hallo!

Du hast angefragt in Bezug auf MS807, wie die Kabel isoliert waren. Warum nicht hier auch Kabelbrand? Und nachfolgend Kurzschlüsse, zwischendurch Versuch, die in den Griff zu kriegen, Kommunikation erst mal Nebensache. So ungefähr wird das auch bei Kohli 'Into Oblivion' geschildert. Wollte hier keiner drauf eingehen, ich habe es nochmals gelesen, das bietet viele Grundlagen auch zu BFO und BTO.

Ich denke, viele Flugzeugmechaniker oder Mathematiker sind so sehr persönlich interessiert, dass sie da rumkauen. Man kann aber auch mehr vermuten, als was es vielleicht gewesen ist. (Ein Unfall?)

Wir wissen es nicht, nur das wissen wollen treibt an zu spekulieren und zu recherchieren.

Gute Nacht für heute!


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

29.05.2016 um 23:11
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb: Der bisherige Konsens dazu war, dass sie wahrscheinlich noch vor der ausgebliebenen ACARS Meldung um 17:37 erfolgte bzw. wahrscheinlich sogar zum Zeitpunkt des Verschwindens, also bei IGARI. Eben als Teil einer Maßnahme, um das Flugzeug verschwinden zu lassen, ohne Spuren zu hinterlassen.
Welche Personen sind zu diesem Konsens gelangt und auf welche Informationen stützt sich dieser Konsens ?
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Es weißt ja eigentlich niemand, ob das Ereignis "Stromunterbrechung zur SDU" nicht lediglich nur ein sehr kurzzeitiges war.
Genau so ist es. Zu einem Konsens kann man in diesem Sachverhalt überhaupt nicht gelangen, es sei denn man gelangt zu einem Konsens über die gleichen Annahmen die jedoch nur ein Produkt der Phantasie sein können in diesem Sachverhalt.

Soweit ich das sehe könnte der linke Hauptstromkreis durchaus lediglich für ein paar Minuten isoliert worden sein und um 18:24 UTC wurde diese Maßnahme wieder aufgehoben und 60 Sekunden später folgte der Login-Request.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Also, der Beiträger ist der Ansicht, das Isolieren des linken Hauptstromkreises würde die Verriegelung der Cockpittür aufheben (was auch logisch klingt).
Idealerweise aus Sicht des Mörders wäre diese Aktion durchgeführt worden sobald er sich sicher war das mit einer Gegenwehr nicht mehr zu rechnen ist. Andernfalls hätte er dann den linken Hauptstromkreis überhaupt nicht isoliert oder zu einem späteren Zeitpunkt.
Zitat von Enterprise1701Enterprise1701 schrieb:Nun die Situation im Flugzeug. Cockpittür ist gelocked. Irgendwann gibt man es auf die Tür zu öffnen. Sauerstoffmangel kann ein Grund sein.
Genau so ist es nämlich. Der Meinung bin ich auch. Diese Tür lässt sich einfach nicht öffnen. Da kann man mit allem was man hat stundenlang drauf herum kloppen und diese Tür bewegt sich dabei keinen Millimeter. Nach 9/11 haben die Konstrukteure bei BOEING ganze Arbeit geleistet.

Über einem Zeitraum von einer Stunde würde die Gegenwehr folgerichtig auch immer weiter verstummen. Am Ende reicht auch eine simple Durchsage über den Lautsprecher : "Wer von Euch sich noch einmal an der Cockpittür zu schaffen macht für den war es das letzte Mal denn danach ramme ich diese Maschine in den Boden. Schnauze voll jetzt hier. Ihr habt die Wahl : Entweder wir landen so wie geplant oder ich lasse die Maschine sofort abstürzen".

Danach ist auf sicher Ruhe im Karton.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

29.05.2016 um 23:51
Dieser Logon muss ja zunächst mal irgendwie Sinn machen, also warum isoliert man überhaupt den linken Hauptstromkreis und legt damit die SDU lahm (wenn es so war), wenn eben nicht, um "zu verschwinden". Dass dies wahrscheinlich vor der ausgebliebenen ACARS Meldung erfolgte, wurde auch auf dem Jeff Wise Forum intensiver so diskutiert.

Sicher müsste doch sein, dass (bei diesem Szenario), das ganze vor 18:03 erfolgt sein muss? Denn die ACARS Nachricht ging nicht durch: link lost zwischen 17:07 und 18:03. Also mindestens 20 Minuten. Wenn in der Zeit die ganze Cockpittürverriegelung nicht funktioniert, macht das alles keinen Sinn mehr.

Warum sollte der Widerstand in diesem Szenario verstummen?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

30.05.2016 um 00:22
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Dieser Logon muss ja zunächst mal irgendwie Sinn machen, also warum isoliert man überhaupt den linken Hauptstromkreis und legt damit die SDU lahm (wenn es so war), wenn eben nicht, um "zu verschwinden".
Warum sollte man das tun ?

Die sinnvollste und einfachste Erklärung ist : Weil jemand an Bord es so wollte aus einem bestimmten Grund.

Nun kramen die Hobbyermittler technische Unterlagen heraus und versuchen zu ermitteln was denn alles für Systeme am linken Hauptstromkreis hingen und weshalb es klug gewesen sein könnte sie zu isolieren aus Sicht des Täters zwischen 17:07 UTC und 18:19 UTC. Um dieses Thema kreisen die Diskussionen seit über 2 Jahren und es werden sich dabei über Stromkreise, IDG´s und deren Backup-Generatoren sowie um weitere die Systeme die von einer solchen Isolation betroffen wären die Köpfe zerbrochen.

Das ist eine völlig nachvollziehbare und logische Herangehensweise und somit eine sehr gesunde Sache um die Ereignisse an Bord besser bewerten zu können.

Was jedoch scheinbar völlig vergessen wird, und das ist ebenso nachvollziehbar und verständlich wenn man sich gedanklich in einem Dschungel verheddert hat indem es nur um technische Erklärungen geht und man am Ende nach dem Sinn fragt, ist die Möglichkeit das jemand an Bord es nicht aus rein technischer Sicht so wollte, z.B. um bestimmte Systeme zu deaktivieren, sondern schlicht und einfach nur um die SDU zu reaktivieren.

Hier könnte es schlicht und einfach darum gegangen sein gezielt eine Spur legen zu wollen mit der einfachen Absicht um zu signalisieren : MH370 ist nicht abgestürzt !

Mehr könnte das alles nicht bedeutet haben. Für solche Erklärungsansätze findet sich natürlich kein Platz bei Leuten die über technischen Unterlagen hängen und versuchen einen Sinn darin zu finden im Zusammenhang mit den Geschehnissen an Bord. Am Ende herrscht dann eine völlig Verbohrtheit und Ignoranz weil man ja schliesslich auf der Suche ist nach einem Sinn.

Die Wahrheit könnte jedoch genauso gut sein : Frage einen Massenmörder niemals nach den Gründen und dem Sinn seines Vorhabens denn Du kannst sie einfach nicht verstehen aus den unterschiedlichsten Gründen.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

30.05.2016 um 00:40
Problem ist: es wäre NICHT klug, die Cockptiverriegelung außer Kraft zu setzen... Wenn es darum gegangen sein sollte, die übrige Besatzung auszusperren. Das hebt sich irgendwie auf.

De Rest haben wir schon zigmal diskutiert. So richtig schlüssig ist die zusätzlich verkomplizierte Suizid Theorie irgendwie nicht...


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

30.05.2016 um 03:34
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Problem ist: es wäre NICHT klug, die Cockptiverriegelung außer Kraft zu setzen... Wenn es darum gegangen sein sollte, die übrige Besatzung auszusperren. Das hebt sich irgendwie auf.
Die Cockpittür könnte zusätzlich mechanisch verriegelt worden sein......

https://www.allmystery.de/fcgi/?m=mposts&user=120034&query=Wuillemin
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb: So richtig schlüssig ist die zusätzlich verkomplizierte Suizid Theorie irgendwie nicht...
Du gehst halt gedanklich anders an diese Theorie heran als ich es tue. Damit will ich keinesfalls sagen das Du falsch an diese Theorie herangehst sondern tatsächlich einfach nur anders.

Ich orientiere mich halt am Endresultat und gestalte meine Überlegungen dahingehend das MH370 im SIO abgestürzt ist. Dabei versuche ich aufgrund der dürftigen offiziellen Informationslage die Überlegungen so einfach wie möglich zu halten um einen Erklärungsansatz zu liefern.

Und dieser Erklärungsansatz lautet : Weil der Täter es so wollte und konnte.

Die Probleme die sich bei diesem Erklärungsansatz bei den Fragen nach dem "Wie" und dem "Warum" ergeben interessieren mich nur sekundär denn wer sich dazu entschloss MH370 im SIO versenken zu wollen um die Urheberschaft seines Verbrechens dadurch zu verschleiern und dann auch noch Erfolg hatte mit dieser Aktion der hat leider technisch gesehen alles richtig gemacht aus der Sichtweise des Täters heraus betrachtet. Am Ende steht das Resultat leider für sich selbst.

Vielleicht hatte der Täter einfach auch nur "Glück" ? Jemand der mit "Glück" nichts anfangen kann in einem solchen Fall, und dazu zähle ich mich ebenfalls, der liegt aus meiner Sicht auch nicht zwingend verkehrt wenn er sagt : "Glück" kann man sich erarbeiten. Nicht alles was als "Glück" bezeichnet wird war wirklich reines "Glück", sondern da steckte möglicherweise eine Menge harter Arbeit hinsichtlich Planung und Risikobewertung dahinter.

Was ich genau unter "Glück" verstehe in diesem Zusammenhang werde ich mal in dieser Woche in einer Theorie vorstellen die sich mit den Themen "Planung" und "Ausführung" beschäftigt. Möglicherweise gelangst Du danach zu einer anderen Sichtweise hinsichtlich der Teilaspekte "Risikobewertung" und "Effizienz" bei der Umsetzung die bei einem solchen Plan, der unmöglich spontan umgesetzt worden sein konnte, eine enorm wichtige Rolle gespielt haben könnten. Ich denke ich habe auch handfeste Indizien gefunden die darauf hindeuten das sich der Täter das "Glück" hier schwer erarbeitet hat unter Einsatz seiner gesamten Erfahrung im Bereich der Luftfahrt und seiner Brainpower.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

30.05.2016 um 06:42
Die logische Erklärung ist allerdings, es war kein Täter, sondern es waren die Täter. Es gibt keinen Grund anzunehmen es handelt sich um einen Einzeltäter.
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Idealerweise aus Sicht des Mörders wäre diese Aktion durchgeführt worden sobald er sich sicher war das mit einer Gegenwehr nicht mehr zu rechnen ist.
Das kann ein Einzeltäter nie feststellen, er hat aus dem Cockpit keine Möglichkeit dies zu überprüfen.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

30.05.2016 um 12:42
Jetzt müsste man wissen, ob die mechanische Verriegelung genau so sicher ist, wie die elektronische. Fall es die überhaupt in dem Modell gab. In der FI steht davon nichts, auch nicht in dem Zwischenbericht zu Germanwings. Diese Cockpitverriegelung willentlich außer Kraft zu setzen - ohne dafür einen geringsten Vorteil zu haben - widerpricht der Suizid Theorie, für die es genauso wenig Hinweise gibt, wie für andere, doch ziemlich stark. Es wäre so oder so bekannt, dass MH370 noch in der Luft war (Pings, dafür braucht es keinen Logon).

Zumal sich noch jede Menge weitere Probleme ergeben: In diesem Fall wäre auch die Cockpitkamera ausgefallen und damit jede Möglichkeit zu sehen, was an Widerstand in der Kabine geleistet wird. Ausschließen kann man sicherlich, dass es über viele Stunden hinweg keinen Widerstand gegeben hätte. Die Klimaanlage abzuschalten würde für die Person im Cockpit Tod durch Erfrieren bedeuten, also ein Geisterflug. Wenn man MH370 in dem Suchgebiet nicht mehr finden kann, kann man dieses Szenario wohl ausschließen.

Man muss für diesen Logon irgendeine andere Erklärung finden.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

30.05.2016 um 13:09
Zitat von hyetometerhyetometer schrieb:Wollte hier keiner drauf eingehen
Wie wären denn dann die Richtungsänderungen zu erklären? Keine Zeit für Kommunikation, aber um den SIO zu fliegen sehr wohl? Und aus welchem Grund?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

30.05.2016 um 14:04
Man müsste sich mehr über diesen Deadbolt informieren, hier wird es z.B. so beschrieben, dass eine mechanische Verriegelung grundsätzlich möglich ist (A320), aber eben nur die elektronische Verriegelung sicher:

https://blackboxdown.wordpress.com/2015/03/26/fact-sheet-cockpit-door/

Würde man das riskieren wollen? Und wenn ja, warum?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

30.05.2016 um 14:52
@Anaximander
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Wie wären denn dann die Richtungsänderungen zu erklären? Keine Zeit für Kommunikation, aber um den SIO zu fliegen sehr wohl? Und aus welchem Grund?
Könntest Du für Dich akzeptieren, dass es vielleicht keinen Grund gegeben hat? Wir haben nur negative Vergleich zu anderen Flugzeugabstürzen. Weder die Entführung, noch der Selbstmord und auch nicht das technische Versagen kommt hin. Wir haben einfach keinen Vergleichsfall. Deswegen ist für mich immer noch der Absturz ohne 'böse Absichten' denkbar.

Es bringt dann auch nichts, das ausführen zu wollen. Wir wissen nicht viel mehr als im März 2014.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

30.05.2016 um 14:53
@Anaximander
P. S. Die gefundenen Teile sicher, weist lediglich auf einen Absturz hin, nicht auf eine Landung irgendwo.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

30.05.2016 um 15:59
ist damit eine Notwasserung ausgeschlossen ?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

30.05.2016 um 19:48
@Enterprise1701

Kann man wohl derzeit (noch) nicht ausschließen, je nachdem was jetzt die Identifizierung der neuen Teile bringt, die scheinen aber auch eher von Außenteilen (Flügeln usw.) zu kommen. Also sicherlich gab es keine "erfolgreiche" Notwasserung i.d.S., dass der Rumpf in einem Stück versunken sein kann, und deshalb auch keine Trümmer gefunden wurden, wie das vor den ersten Funden öfters vermutet wurde. Es könnte aber sein, dass dennoch eine Wasserlandung versucht wurde, die entsprechende nicht erfolgreich war. Man muss sich aber auch überlegen, dass dies bei einem möglichen Suizid wirklich ziemlicher Irrsinn ist. Vergleichbar vielleicht einer absichtlichen Frontalkarambolage auf einer Brücke, bei der man dann mit einem Fallschirm in einen Fluß springt, mit der Absicht, darin zu ertrinken.

@hyetometer

Ich sage immer, man sollte prinzipiell nichts aussschließen, aber ich halte es für irreführend einem Kabelbrandszenario eine Plausibilität einzuräumen, die mit Entführung/Suizid vergleichbar ist, und dann auch noch MS804 zu bemühen (wo noch keinerlei Ursache festgestellt wurde). In diesem Fall gab es zunächst zahlreiche Fehlermeldungen und, als diese verstummten, unmittelbar den Absturz, also kein Vergleich. Ein Entführungs-/Suizidszenario (von wem auch immer) geht zumindest bis zur südlichen Wende ziemlich glatt durch und entspricht den Daten, für ein Unfallszenario gibt es bislang keinen plausiblen Erklärungsansatz. Es ist auch falsch, dass es keine Vergleichsfälle gibt, bei denen der Transponder ausgeschaltet wurde (das Flugzeug also verschwand) und außerdem einen neuen Kurs wählte, bei 9/11 gab es sogar vier davon. Die ungelösten oder unlösbaren Fragen beginnen erst bei einem späteren Flugzeitpunkt.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

30.05.2016 um 21:48
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Jetzt müsste man wissen, ob die mechanische Verriegelung genau so sicher ist, wie die elektronische.
Eine Allgemeine Frage zur Cockpittüre.
Wie sicher ist denn so eine Türe überhaupt?
Der Flieger war ja seit dem letzten Kontakt zig Stunden in der Luft. Die Flugbegleiter müssen ja irgendwann gemerkt haben das etwas nicht stimmt.
Angenommen die Flugbegleiter hätten 10Kräftige Passagiere gesucht und diese hätten 3-4Std Zeit um ins Cockpit zu gelangen,würde es ihnen gelingen,Z.B mit Feierlöscher dagegen schlagen usw....?
Vielleicht war auch ein Airmarschall an Bord mit einer Schusswaffe,hält die Türe das aus wenn man versuchen würde die Schlösser auf zu schiessen...?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

30.05.2016 um 22:21
@MacLucky
Ich kann mir nicht vorstellen, dass man eine cockpittüre ohne entsprechendes Werkzeug durchdringen kann, falls die Verriegelung nicht elektrisch gelöst wird. Noch dann bin ich mir nicht sicher. Ich habe keine Ahnung wie dieser Verschliess Mechanismus funktioniert. Ich könnte mir aber vorstellen dass es sich um hydraulische komponente handelt, welche lediglich über elektrische ventile angesteuert werden. In diesem Fall würde dass bedeuten, dass ein ausschalten der elektronik nicht unbedingt die Freigabe der Cockpittüre bedeuten muss. Aber dass ist nur eine Vermutung meinerseits.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

30.05.2016 um 22:35
ach, ihr seid wieder bei der Cockpittüre...

warum?

die Paxe haben spätestens ab 18:30 UTC Nichts mehr mitgekriegt.

Viel Spass noch


melden

Was geschah mit Flug MH370?

30.05.2016 um 23:42
@MacLucky

wie @huk andeutet, gibt es dazu allerhand Spekulationen.

Eine elekrisch verriegelte Tür kann man wohl nicht aufbekommen, eher könnte man dann versuchen, die Wand zum Cockpit einzureißen. Immerhin waren 7 Stunden Zeit.

Vor 18:03 (allerspätestens) und bis 18:25 kann diese elektronische Verriegelung allerdings wohl nicht funktioniert haben.

Sollte es einen absichtlichen oder unabsichtlichen Druckabfall gegeben haben, könnte die Tür auch automatisch aufgegangen sein. So genau kann oder will das aber auch niemand sagen.

Um die Tür elektronisch zu verriegeln, muss sie aktiv von innen blockiert werden, also wenn die Flugbegleiter mit Notfallcode rein wollen, muss die Person im Cockpit dies durch einen Hebel jedesmal aktiv blockieren.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

30.05.2016 um 23:51
"die Wand zum Cockpit einzureißen. Immerhin waren 7 Stunden Zeit"

ach... 7 Stunden lang 237 gegen 2 ?

Schade hat Realitätsnähe keinen Platz in deinen Gedanken

...und bei Druckabfall geht die Cockpittürverriegelung nicht auf


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

30.05.2016 um 23:54
Bei Druckabfall geht nicht unbedingt die Verriegelung auf, aber die Tür müsste irgendwie aufgehen.

wieso gegen 2?


melden