Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

50.539 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

22.08.2018 um 00:02
Ja, zwischen Taiwan und den Philippinen.

190 nm geteilt durch zwei, das ist für einen Primärradar nachts in Friendenszeiten bereits grenzwertig, wenn er überhaupt nachts eingeschaltet war, diese Volkswirtschaften sind wesentlich kleiner als Indonesien.

Selbst im unwahrscheinlich Fall wenn doch, hätte es auf keinen Fall gereicht, das Flugzeug dann auch noch abzufangen, was bei der Route ab IGARI natürlich praktisch jederzeit möglich war.
Zitat von passatopassato schrieb:Und dann wärst du von IGARI aus eine Strecke von ca. 1300 nm getrackt worden, während er auf dem tatsächlichen Kurs von IGARI bis zum Verschwinden nur ca. 500 nm getrackt wurde.
Du gehst davon aus, dass ab Penang kein einziger Radar mehr eingeschaltet war, das ist aber alles andere als sicher.

Festzuhalten bleibt, dass auf ca. der gleichen Strecke deutlich mehr Radare MH370 hätten tracken können. Und die Wahrscheinlichkeit dafür auch deutlich größer war, ebenfalls die Wahrscheinlichkeit, abgefangen zu werden.

Das JORN habe ich dabei noch gar nicht angesprochen.

Und warum überhaupt die Route nach Peking, warum nicht z.B. nach Jeddah, wenn Dein Szenario ist, dass er schon viele Monate vorher den Plan gefasst hat und dann für eine günstige Ausführung sorgen wollte?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

22.08.2018 um 00:27
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:190 nm geteilt durch zwei
Die Rechnung geht aber nicht auf wegen der Inseln. Mittendrin liegen noch die Batanen, von da sinds gerademal noch 88nm bis Taiwan, und ich will mal annehmen dass es da auch ein Philippinisches Radar geben wird
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:hätte es auf keinen Fall gereicht, das Flugzeug dann auch noch abzufangen
Wir haben ja schon des öfteren diskutiert dass man einen Airliner, der sich nicht auf einem offensichtlich agressiven Kurs befindet, heutzutage kaum abschiessen oder abdrängen kann. Wenn wir von der Suizidthese ausgehen konnte es ihm ja auch ziemlich egal sein ob er abgeschossen wird. Insofern glaube ich nicht dass es ihm hauptsächlich ums Abfangen ging sondern hauptsächlich darum, so schnell wie möglich unerkannt zu verschwinden. Und da war der SIO nach allem eben doch schneller zu erreichen als der Pazifik.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Festzuhalten bleibt, dass auf ca. der gleichen Strecke deutlich mehr Radare MH370 hätten tracken können
Aber die Gesamtstrecke bevor er im Pazifik verschwinden konnte war länger, ausserdem war er dann auf der "erwarteten" Seite im Bezug auf den geplanten Kurs, während er im SIO auf der "unerwarteten" Seite war.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Und warum überhaupt die Route nach Peking, warum nicht z.B. nach Jeddah
Anscheinend wollte er ja in entgegengesetzter Richtung zum geplanten Kurs im SIO verschwinden, bei Jeddah wäre er wieder auf der "erwarteten" Seite gewesen.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Dein Szenario ist, dass er schon viele Monate vorher den Plan gefasst hat
Das muss nicht sein. Es könnte auch erst ein paar Tage vorher gewesen sein. Vielleicht ist er die Kurse auf dem SIM ja noch ohne jede Absicht geflogen, sie auch in die Tat umzusetzen, sondern einfach so, und erst ein paar Tage vor dem Flug hat es bei ihm Klick gemacht und er hat diese Möglichkeit mit dem Suizidplan verknüpft.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

22.08.2018 um 00:37
Zitat von fravdfravd schrieb:so wäre wohl kaum zu erwarten, dass er seelenruhig und ohne außer atem zu sein oder auch nur streßsymptome erkennen zu lassen, den funk weiter abwickelt.
es gibt aber doch zwei unstimmigkeiten, naemlich eine wiederholung und eine unterlassung. das passiert wohl keinem erfahrenen, routinierten piloten, - ausser es gab doch eine art stress.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

22.08.2018 um 08:18
Zitat von passatopassato schrieb:Die Rechnung geht aber nicht auf wegen der Inseln. Mittendrin liegen noch die Batanen, von da sinds gerademal noch 88nm bis Taiwan, und ich will mal annehmen dass es da auch ein Philippinisches Radar geben wird
Welche soll das denn sein? Militärbasen findet man auf Wikipedia oder google, ich konnte da nichts finden, es gibt daher wohl keine. Also ist es ziemlich unwahrscheinlich, dass MH370 übrhaupt hätte getracked werden könnnen.
Zitat von passatopassato schrieb:Insofern glaube ich nicht dass es ihm hauptsächlich ums Abfangen ging sondern hauptsächlich darum, so schnell wie möglich unerkannt zu verschwinden. Und da war der SIO nach allem eben doch schneller zu erreichen als der Pazifik.
Das ist doch genau der Punkt. Von "unerkannt verschwinden" kann auf der Route, die gewählt wurde, keine Rede sein. Er wurde gleich von mehreren Radaren in Echtzeit gesehen. Er musste zumindest damit rechnen, bei der kompletten Wende um Sumatra gesehen zu werden, ob es so war, ist nicht genau bekannt. Danach meinetwegen ein Stück ohne Radarabdeckung. Dann aber wieder in australisches Gebiet mit Radarabdeckung, und das ganze bei Tageslicht.
Zitat von passatopassato schrieb:Anscheinend wollte er ja in entgegengesetzter Richtung zum geplanten Kurs im SIO verschwinden, bei Jeddah wäre er wieder auf der "erwarteten" Seite gewesen.
Warum muss ein Pilotensuizid "in entgegengesetzter Richtung" erfolgen, hat das irgendwelche religiösen Gründe. Ansonsten kann es nur darum gegangen sein, entweder überhaupt nicht gesehen zu werden oder nicht gefunden zu werden, da sich der Absturzort nicht eingrenzen lässt, und hierfür war die gewählte Route die denkbar ungeeignetste, vor allem im Vergleich mit anderen Routen.
Zitat von passatopassato schrieb:Das muss nicht sein. Es könnte auch erst ein paar Tage vorher gewesen sein. Vielleicht ist er die Kurse auf dem SIM ja noch ohne jede Absicht geflogen, sie auch in die Tat umzusetzen, sondern einfach so, und erst ein paar Tage vor dem Flug hat es bei ihm Klick gemacht und er hat diese Möglichkeit mit dem Suizidplan verknüpft.
Zunächst mal ist es unklar, ob er überhaupt auf dem Simulator einen ähnlichen Kurs geflogen ist (für einen Plural gibt es schon mal überaupt keine Anhaltspunkte). Dann ist es auch praktisch nicht vorstellbar, dass er spontan einen solchen Plan fasst, ohne dass jemand eine Verhaltensänderung bemerkt. Und warum "Möglichkeit"? Wie bereits gesagt, war die Möglichkeit auf diesem Flug denkbar schlecht (die Flugpläne hatte er Wochen im Voraus).
Zitat von neoschamaneneoschamane schrieb:es gibt aber doch zwei unstimmigkeiten, naemlich eine wiederholung und eine unterlassung. das passiert wohl keinem erfahrenen, routinierten piloten, - ausser es gab doch eine art stress.
Die Unstimmigkeiten passen allerdings gar nicht zu dem Szenario "schlecht vertuschter Pilotensuizid". Da wäre er ja schön blöd, wenn er ausgerechnet beim letzten Funkspruch die Funkfrequenz weglässt, um zu sagen "Ich bin dann mal weg". Da kann er sich ja gleich, in den Tagen davor das Wort "Pilotensuizid" auf die Stirn tätowieren lassen.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

22.08.2018 um 14:51
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Von "unerkannt verschwinden" kann auf der Route, die gewählt wurde, keine Rede sein
Grundsätzlich können Militärradare ja ein Flugzeug nicht identifizieren.

"Der Militärradar sei nicht in der Lage, Art und Kennung eines Flugzeugs zu identifizieren" sagte Luftwaffenchef Rodzali Daud vor den Medien in Kuala Lumpur

Infolgedessen kann man nur vermuten, dass die Absicht darin bestand als ein Blip unter vielen in diesem relativ Verkehrsreichen Gebiet zu verschwinden. Wahrscheinlich ging er davon aus dass man ihn auf dem Kurs nach Peking suchen würde, und nicht auf der anderen Seite von Malaysia. Ist er nicht sogar in relativ dichtem Abstand einem anderen Airliner gefolgt? Also darauf gesetzt dass er mit diesem als ein Objekt angesehen würde?
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Warum muss ein Pilotensuizid "in entgegengesetzter Richtung" erfolgen, hat das irgendwelche religiösen Gründe
Das glaube ich weniger, vielleicht war er einfach zu naiv was die nachträgliche Auswertung der Radare angeht. Grundsätzlich sollte man einen ja in der Gegenrichtung am wenigsten vermuten.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Zunächst mal ist es unklar, ob er überhaupt auf dem Simulator einen ähnlichen Kurs geflogen ist
Ich dachte die wären rekonstruiert worden. In den SIO
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Dann ist es auch praktisch nicht vorstellbar, dass er spontan einen solchen Plan fasst, ohne dass jemand eine Verhaltensänderung bemerkt
Das wage ich sehr stark zu bezweifeln. Wer hat denn bei Peter Madsen in den Tagen vor dem Uboot Mord eine "Verhaltensänderung" bemerkt, die darauf schliessen lässt dass er einen der grausamsten Morde der Geschichte begehen wollte?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

22.08.2018 um 15:02
Es ist völlig klar, dass ein Flugzeug mit abgeschaltetem Tranponder keine Kennung mehr hat, aber ausweislich des safety reports wusste das Militär in Echtzeit Bescheid, dass es sich um MH370 handelte. Das war auch unbedingt zu erwarten: Flugzeug verschwindet vom Sekundärradar, kein Funkkontakt, obwohl innerhalb der nächsten paar Minuten erwartet. Auffälliger kann man es gar nicht machen. Zumal in dieser Nacht überhaupt nur ein Flugzeug einigermaßen in der Nähe war, dies hatte aber einen aktiven Transponder. Aber auf keinen Fall so, dass die blips nicht zu unterscheiden waren.

Er hat weit über ein Dutzend Radarbereiche durchfolgen, das soll auch dann niemand merken, wenn das Flugzeug nicht ankommt? Also bitte...

Es gab unter mehreren Tausend Speicherpunkten ein paar in den Andamanen (wie auch nicht?) sowie einen im SIO. Ob diese von der gleichen Simulation stammen, kann man nicht sagen.

Bei Peter Madsen lese ich:
Bei den Ermittlungen wurden auf den Festplatte von Peter Madsen unter anderem Videos gefunden, in denen Frauen real gefoltert, gequält, missbraucht und schließlich getötet werden. [25]
Wikipedia: Peter Madsen (Konstrukteur)

Außerdem hat er sich nicht selbst umgebracht, psychologisch gesehen auf keinen Fall vergleichbar.


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

22.08.2018 um 15:12
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:wusste das Militär in Echtzeit Bescheid, dass es sich um MH370 handelte. Das war auch unbedingt zu erwarten: Flugzeug verschwindet vom Sekundärradar, kein Funkkontakt, obwohl innerhalb der nächsten paar Minuten erwartet. Auffälliger kann man es gar nicht machen
Wir halten fest: Es war gar nicht möglich von IGARI aus unerkannt zu verschwinden. Zumindest nicht im Nachhinein, seine Route von da aus hätte auf jeden Fall für mindestens 500nm oder mehr rekonstruiert werden können.

Daraus leiten sich für mich 2 Möglichkeiten ab:

1. Er wusste das nicht
2. Er wusste es, es war aber für seine Pläne irrelevant

Was ist denn deiner Meinung nach der Sinn der Abschaltung vom Transponder wenn er sich sowieso nicht vollständig unsichtbar machen konnte?


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

22.08.2018 um 15:15
Zitat von passatopassato schrieb:1. Er wusste das nicht
Das ist unmöglich, denn er war Pilot in dieser Region.

Einen Tranponder schaltet man gewöhnlich ab, um das Flugzeug zu entführen.

Man kann völlig sicher ausschließen, dass es nicht das Ziel war, spurlos zu verschwinden. Dazu hätte er einen anderen Flug oder mindestens einen späteren Zeitpunkt auf diesem Flug wählen müssen.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

22.08.2018 um 15:25
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Das ist unmöglich, denn er war Pilot in dieser Region
Also dann eher:
Zitat von passatopassato schrieb:2. Er wusste es, es war aber für seine Pläne irrelevant
das heisst, er hat durch das Abschalten einfach nur so viel Zeit gewinnen wollen um in den SIO zu gelangen und ist weiterhin wohl einfach davon ausgegangen, dass man ihm im riesigen SIO nicht finden würde, was ja auch bis heute der Fall ist, denn erst die Inmarsat Daten, von denen er ja höchstwahrscheinlich nichts wusste, haben uns ja einen minimalen Anhaltspunkt geliefert aber auch nicht viel mehr.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Man kann völlig sicher ausschließen, dass es nicht das Ziel war, spurlos zu verschwinden
siehe oben. Also nicht völlig spurlos, aber zumindest spurlos im SIO


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

22.08.2018 um 15:31
Zitat von passatopassato schrieb:und ist weiterhin wohl einfach davon ausgegangen
Warum hat er dann riskiert, vom JORN getracked zu werden?

Er hätte auf jede mögliche Art verschwinden können, wenn er die Absicht gehabt hätte, nicht gefunden zu werden. Die hier gewählte zählt zu den denkbar schlechtesten, alternativ könnte man auch sagen, riskantesten. Daher ist es äußerst unwahrscheinlich, dass dies der Plan war.
Zitat von passatopassato schrieb:die Inmarsat Daten, von denen er ja höchstwahrscheinlich nichts wusste
Er muss zusätzlich noch den Reboot selbst ausgelöst haben und davon auch Kenntnis gehabt haben, denn es wird unmissverständlich angezeigt. Genauso wieder beim Flugende, nachdem mutmaßlich der Treibstoff verbraucht war. Das mag das Argument nicht vollständig eliminieren, aber die Restwahrscheinlichkeit ist verschwindend gering, und auf jeden Fall äußerst unplausibel.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

22.08.2018 um 16:42
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Es gab unter mehreren Tausend Speicherpunkten ein paar in den Andamanen (wie auch nicht?) sowie einen im SIO. Ob diese von der gleichen Simulation stammen, kann man nicht sagen.
Nun ja, man kann es vielleicht nicht mit Sicherheit sagen, aber die Indizien deuten stark darauf hin, dass die gespeicherten Koordinaten aus einer einzelnen FS-Sitzung stammen, die wahrscheinlich ca. 1 Stunde umfasste.

Auszug vom VI-Blog "MH370 Safety Report Raises Many Questions" - Hervorhebung von mir
What is not mentioned is that certain values that were common to the data sets indicate that these files were likely from the same simulation. This was first documented in a technical paper I co-authored with Yves Guillaume, and summarized in a previous blog post. Also included in the previous blog post were statements from the ATSB indicating that the chronological order of the data sets matches a flight departing KLIA, flying over the Malacca Strait, continuing past the Andaman Islands, turning to the south, and exhausting fuel in the SIO, in the same order that the progressively depleting fuel levels suggest. The time values also indicate that the flight session lasted for about one hour, suggesting the position of the aircraft in the simulation was manually advanced and the fuel levels manually depleted.
VI hat sich intensiv mit dem Simulator-Daten befasst. Ich habe in seiner Methodik keinen offensichtlich Fehler gefunden (was natürlich wenig bedeutet ;-)

Jedenfalls deuten die Simulator-Daten ausgesprochen auffällig auf einen einzelnen durchgeführten Flug hin, der eine bemerkenswerte Ähnlichkeit mit dem angenommen tatsächlichen Flugverlauf von MH370 hat - was auch immer das bedeuten mag.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

22.08.2018 um 16:58
Der VI blog ist sicherlich qualitativ hochwertig, aber auch "nur" ein blog. Es steht also Aussage gegen Aussage, da im safety report steht:
The RMP Forensic Report dated 19 May 2014 documented more than 2,700 coordinates retrieved from separate file fragments and most of them are default game coordinates.
It was also discovered that there were seven ‘manually programmed’ waypoint4 coordinates (Figure 1.5A [below), that when connected together, will create a flight path from KLIA to an area south of the Indian Ocean through the Andaman Sea. These coordinates were stored in the Volume Shadow Information (VSI) file dated 03 February 2014. The function of this file was to save information when a computer is left idle for more than 15 minutes. Hence, the RMP Forensic Report could not determine if the waypoints came from one or more files.
The RMP Forensic Report on the simulator also did not find any data that showed the aircraft was performing climb, attitude or heading manoeuvres, nor did they find any data that showed a similar route flown by MH370.
The RMP Forensic Report concluded that there were no unusual activities other than game-related flight simulations.
S. 73

Jetzt kann man natürlich wieder argumentieren, dass irgendwas vertuscht werden sollte, dennoch haben mehrere Länder den Bericht gezeichnet, es kam auch kein Protest, auch nicht von Australien.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

22.08.2018 um 17:50
@Anaximander

Zwischen "Vertuschen" und "Ignorieren" liegen Welten.

Der Ianello/Guillaume-Beitrag zur Analyse der Simulator-Daten anhand tatsächlich vorliegender Fakten spricht meines Erachtens eine klare Sprache: Die Koordinaten stammen von einem Flug. Der Flug entspricht der Form nach dem Flug von MH370. Die Simulatorsitzung dauerte ca. 1 Stunde und Position/Treibstoffmenge wurde manuell mittels Schnellverstellung geändert.
Die Herleitung dieser Aussagen ist meines Erachtens weitgehend überzeugend und basiert eben nicht auf Meinungen oder Vermutungen, sondern auf der Auswertung der bekannten Informationen.

Die RMP-Autoren haben sich schlichtweg nicht die Mühe gemacht, mit den paar Bits und Bytes eine forensische Party zu veranstalten, das ist alles.


3x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

22.08.2018 um 17:54
Zitat von hawakhawak schrieb:Der Flug entspricht der Form nach dem Flug von MH370. Die Simulatorsitzung dauerte ca. 1 Stunde und Position/Treibstoffmenge wurde manuell mittels Schnellverstellung geändert. Die Herleitung dieser Aussagen ist meines Erachtens weitgehend überzeugend und basiert eben nicht auf Meinungen oder Vermutungen, sondern auf der Auswertung der bekannten Informationen.
Faszinierend. Weiss man denn auch in etwa wann, also wie lange vor dem realen Flug, diese Simulation geflogen wurde?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

22.08.2018 um 17:56
Womit ich Schwierigkeiten habe:
Eine Festlegung auf Shah ist nicht möglich.
Alles was er getan haben soll, hätte auch Hamid gekonnt.
Es bringt uns also nicht weiter.

Welche Frage soll hier überhaupt beantwortet werden?
-Wer es war.
-Welche Motivation dahinter steckt.
-Wo das Flugzeug abgestürzt ist.

Entführung
Ich frage mich, wem wurde der größte Schäden zugefügt? Malaysia und China.
Unfähige Regierung vs. Chinesische Passagiere. Die Regierung in Malaysia ist mittlerweile abgelöst. China betreibt nicht besonders hohen Aufwand, um den Fall zu lösen.

Mitnahmesuizid
Mir ist jetzt kein Lokführer bekannt, der seinen Zug mit Absicht und 200 Passagieren an die Wand fährt. Man würde eine Vorgeschichte erwarten. In diesem Extremfall sogar, der Lokführer fährt bei Missachtung aller Signale bis irgendwann das Gleis endet. (Kopfbahnhof) Doch warum soll es nicht vorkommen?

Passagiere
Es ist davon auszugehen, dass sich diese wehren. Wie alle, bis auf den Piloten, in kurzer Zeit getötet werden, hat bisher noch keiner plausibel dargelegt. Dieses könnten zum verfehlen eines (nachvollziehbaren) Zieles beigetragen haben.

Was würde die Bahn tun?
Auf die Ergebnisse warten. Entschädigungen drohen. Die Leiche wird untersucht, war der Lokführer krank, war er suizidal usw.
Warum sollte Malaysia, ohne Beweise, auf einen Piloten zeigen?

Wer es war? Ein Pilot oder Mr X
Welche Motivation dahinter steckt?
Malaysias Unfähigkeit bloßstellen.
Das festgefahrene System angreifen.
Wo das Flugzeug abgestürzt ist?
In einem schwer einzugrenzenden Bereich.
Unfall, Absicht oder Irrsinn stecken dahinter.

In Prozenten: Mr. X 20; Shah/Hamid 40/40


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

22.08.2018 um 18:06
Hat halt jeder seine eigenen Interessen, richtig nachprüfen kann man die Aussagen, die auch lediglich nur Wahrscheinlichkeiten oder Vermutungen beinhalten, nicht.

Der Aviation Herald schreibt etwa:
The captain owned a home made simulator (editorial note: it is not mentioned in the report, although it would be highly relevant, that the captain was part of the beta testing group for an add-on provider engaged in representation of Boeing 777-200 systems and instrumentation and as such tested in particular the FMS to its limits). Malaysian police examined the simulator and the PC. Of the 2700 waypoints found on the simulator 7 were identified to have been manually entered.
Die Australier haben dann wieder geschrieben, dass der Befund auf keinen Fall eindeutig ist, aber dennoch eine Rolle dabei spielte, das damalige Gebiet für die Suche nach treibenden Trümmern zu definieren. Als Folge wurde das Gebiet als Absturzort ausgeschlossen.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

22.08.2018 um 18:11
Zitat von SiebzehnSiebzehn schrieb:Alles was er getan haben soll, hätte auch Hamid gekonnt.
Keinesfalls, es gibt zwischen beiden enorme Unterschiede

- Shah hatte die Befehlsgewalt an Bord, er konnte Hamid jederzeit aus dem Cockpit schicken, nicht umgekehrt
- Shah hat sich intensiv mit der Technik der 777 auseinandergesetzt, er galt als eine Art Experte für diese Muster, für Hamid - dagegen war es hingegen der erste Alleinflug auf diesem Muster (Thema Transponderabschaltung z.B.)
- Shah hat auf seinem Rechner eine exakte Kopie der geflogenen Route, sehr verdächtig, Hamid nicht.
- Shah hat den letzten Funkspruch abgegeben
- Shah war viel eher ein Kandidat für eine "Midlifekrisis" als ein junger, aufstrebender Pilot wie Hamid der soeben einen Karriereschritt machte.
- Shah war offenkundig Regierungsgegner, von Hamid ist das nicht bekannt
- Hamids Handy versuchte sich noch mal einzuloggen
- Die Route ging über Shah's Geburtsort
etc. pp.

die Wahrscheinlichkeit für Shah ist erheblich grösser als für Hamid.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

22.08.2018 um 18:16
Zitat von passatopassato schrieb: Shah hat auf seinem Rechner eine exakte Kopie der geflogenen Route, sehr verdächtig, Hamid nicht.
Wo kann ich das nachlesen?
Zitat von passatopassato schrieb:Shah hat sich intensiv mit der Technik der 777 auseinandergesetzt, er galt als eine Art Experte für diese Muster, für Hamid - dagegen war es hingegen der erste Alleinflug auf diesem Muster (Thema Transponderabschaltung z.B.)
Klar, Fariq wusste nicht, wo der Transponderknopf ist.
Zitat von passatopassato schrieb:Die Route ging über Shah's Geburtsort
So weit ich weiß, auch über den Geburtsort von Fariq.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

22.08.2018 um 18:22
Zitat von passatopassato schrieb:Faszinierend. Weiss man denn auch in etwa wann, also wie lange vor dem realen Flug, diese Simulation geflogen wurde?
Ja, mit einiger Sicherheit sogar genau.

Das Shadow-Volumen, auf dem die Daten gefunden wurden, trug das Datum 03.02.2014 - das heißt der Sim-Flug hat am oder vor dem 03.02.2014 stattgefunden.

Aufgrund zusätzlicher Daten, die zunächst nur dem ATSB von der Australian Federal Police zur Verfügung gestellt wurden, konnte das Datum laut ATSB-Report auf den 02.02.2014 festgelegt werden, also einen Tag vor dem Datum des Shadows-Volumes.

Also 34 Tage vor MH370 am 08.03.2014


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

22.08.2018 um 18:26
@hawak

Hast Du dafür auch einen Link/Beleg?


melden