Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

50.539 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

20.02.2019 um 07:43
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:Die haarsträubenden Versuche, völlig unlogische Unfallszenarien in die bekannten Fakten zu pressen gehen am Ende immer wieder schief.
Nun, haarsträubend wäre das, was argumentativ keinesfalls haltbar ist, es kann aber auch etwas sein, was so unglaublich ist, dass sich einem die Haare sträuben. Und bitte: Wir suchen nach möglichen Szenarien NACH 18:22 Uhr!!! Da gibt es recht wenig Fakten.

Im Übrigen kann sich die Geschenisse am Djatlow-Pass (Wikipedia: Ungl%C3%BCck am Djatlow-Pass&ved=2ahUKEwjnye E2cngAhVI26QKHYC5CqAQFjAAegQIAxAB&usg=AOvVaw0c82B2byG1BHlhcHW-tNan) auch keiner vernünftig erklären, obgleich die Beweislage deutlicher besser scheint.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

20.02.2019 um 08:10
Zitat von passatopassato schrieb:Allein die Existenz der FS Simulation spricht dermassen viele Bände, dass jede Annahme diese Übereinstimmung könne rein zufällig sein einfach nur weltfremd ist. Solche Zufälle gibt's nicht im wahren Leben. Käme es zu einer Gerichtsverhandlung könnte das alleine als starkes Indiz für eine Verurteilung ausreichen.
Ich habe nie verstanden, warum die Speicherpunkte der Simulation für mehr sprechen sollen als das, was man auch im Abschlussbericht nachlesen kann, "Möglichkeit einer Planung", aber Planung für was? Wieso konkrete Planung für einen Suizid, welche Argumente sprechen dafür?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

20.02.2019 um 09:04
Zitat von flybywireflybywire schrieb:Im Übrigen kann sich die Geschenisse am Djatlow-Pass (Wikipedia: Ungl%C3%BCck am Djatlow-Pass&ve...) auch keiner vernünftig erklären, obgleich die Beweislage deutlicher besser scheint.
Sorry, du bist hier nicht auf dem Laufenden. Wir haben das Geheimnis diese Woche tatsächlich lösen können. (ohne Scherz jetzt). Wiki hinkt da etwas hinterher.

Es wurde eine völlig in sich stimmige Theorie gefunden, die alle bisherigen Widersprüche aufhebt. Es gibt demnächst eine offizielle Untersuchung die das garantiert bestätigen wird.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Ich habe nie verstanden, warum die Speicherpunkte der Simulation für mehr sprechen sollen als das, was man auch im Abschlussbericht nachlesen kann, "Möglichkeit einer Planung", aber Planung für was? Wieso konkrete Planung für einen Suizid, welche Argumente sprechen dafür?
Tja, viele haben bei Peter Madsen auch nicht verstanden dass, wenn man Videos von gefolterten und bei lebendigem Leibe geköpften Frauen auf seiner Festplatte findet, was das mit einem aktuellen Mord auf seinem Uboot zu tun haben soll wo genau zufälligerweise dasselbe passiert ist.

Die Vorstellungskraft der Menschen ist halt verschieden.


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

20.02.2019 um 09:11
Zitat von MCGustoMCGusto schrieb:Wieso soll ich mich mitschuldig fühlen?
Ich verstehe es ja auch nicht wieso man mit aller Gewalt ein Szenarium konstruieren muss dass auf Biegen und Brechen den Piloten entlastet, wenn die Wahrheit schon so offensichtlich zutage liegt. Human Nature?

Aber wie ich schon weiter oben schrieb, das selbe Phänomen findet man auch in anderen Kriminalfällen. Da gibt es immer eine Fraktion die auf Deibel komm raus den TV entlasten will, selbst wenn die Tatsachen so offensichtlich zutage liegen wie z.B. bei Peter Madsen. Da hörte man auch so Sachen (selbst nachdem das Opfer schon zerstückelt gefunden war, das muss man sich echt mal reinziehen!!!) wie "was soll das denn beweisen wenn sich jemand Extremfoltervideos anschaut? Da muss doch gar kein Zusammenhang existieren, usw."
Klar, das ist dann natürlich reiner Zufall, sischer, sischer, auch wenn eine Route auf dem Rechner exakt... aber lassen wir das


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

20.02.2019 um 09:17
Zitat von passatopassato schrieb:Es wurde eine völlig in sich stimmige Theorie gefunden, die alle bisherigen Widersprüche aufhebt
Und die deckt sich mit „ockhams Messer“?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

20.02.2019 um 09:18
Zitat von MCGustoMCGusto schrieb:Und die deckt sich mit „ockhams Messer“?
Vollständig. Es ist die simpelste Erklärung und wurde schon vom Suchtrupp so vermutet. Alle Spekulationen waren wieder mal viel komplexer als die Wahrheit.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

20.02.2019 um 09:27
Im übrigen gilt das gleiche für den Peter Madsen Mord.

Die simpelste Erklärung war ganz einfach das er sie umgebracht hat. Und obwohl das die Mehrheit von Anfang an nicht wahr haben wollte war es eben doch so.

Und was wurden auch in dem Fall für abstruse, hochkomplexe Unfall- und was weiss ich noch für Szenarien entwickelt, nur um den armen Peter zu entlasten.

Aber auch hier siegte am Ende Ockhams Messer. Ein "deja vu" an allen Fronten.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

20.02.2019 um 09:31
@passato

Du weigerst Dich konsequent, die Argumentation zu verstehen. Es ist eben auch möglich, dass Z. zwar mit dem Verschwinden ursächlich zu tun hat (im Sinne von Schuld), aber nicht alles alleine geplant hat oder nicht die ursprünglich feste Absicht hatte, auf diese sehr skurille Weise einen Pilotensuizid zu begehen.

Wenn man dann mal nachhakt und wenigstens im Ansatz Deine eigene Argumentation verstehen will, kommt wie immer nichts außer erfundenen und nicht zutreffenden ad hominem Argumenten.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

20.02.2019 um 09:34
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Du weigerst Dich konsequent, die Argumentation zu verstehen. Es ist eben auch möglich, dass Z. zwar mit dem Verschwinden ursächlich zu tun hat (im Sinne von Schuld), aber nicht alles alleine geplant hat oder nicht die ursprünglich feste Absicht hatte, auf diese sehr skurille Weise einen Pilotensuizid zu begehen
Und du weigerst dich zu verstehen dass das eine unnötige Verkomplizierung ist und die Einbringung von zusätzlichen Annahmen erfordert, eben genau konträr zur Lehre von Ockham's Messer.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

20.02.2019 um 09:39
Du gibst also zu, dass Du bis jetzt kein positives Argument vorbringen konntest. Deine Argumentation bleibt auf der Ebene inhaltsleerer und nicht-zutreffender Schlag-mich-tot-Argumente stehen.

Es ist daher klar, dass Deine anscheinend missionarische Überzeugungskraft und -wille recht gering ausgeprägt erscheinen.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

20.02.2019 um 09:44
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Du gibst also zu, dass Du bis jetzt kein positives Argument vorbringen konntest
Ich gebe zu dass ich nicht verstehe was du hiermit meinst.

Ich wollte nur darauf hinweisen dass man die Anzahl der Annahmen minimieren muss und nicht maximieren, um auf die Lösung zu kommen und habe dafür ein paar analoge Beispiele von anderen Fällen vorgetragen die dieses Prinzip einhellig unterstützen. That's all.

Niemand hatte die Absicht ein positives Argument (was immer du darunter verstehst) vorzubringen.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

20.02.2019 um 09:49
Also ein inhaltsleeres Konzept, das nicht aufgeht? Zumindest bist Du nicht in der Lage, den Fall in seinen bekannten Daten mit Deiner Vermutung schlüssig zu begründen.

-> Heißt nicht, dass diese Möglichkeit zum jetzigen Zeitpunkt auszuschließen wäre (dadurch unterscheiden sich auch unsere Argumentationsgänge), lediglich dass der Ansatz bislang nicht zur vollständigen Erklärung taugt.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

20.02.2019 um 10:10
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Also ein inhaltsleeres Konzept, das nicht aufgeht?
Die einen mögen es inhaltsleer nennen, die anderen sagen es ist der Unterschied zwischen Strategie und Taktik.

Während du dich ständig mit deinen konkreten Überlegungen nur auf der taktischen Ebene bewegst, zeige ich ein Strategisches Prinzip auf was dabei helfen kann, die taktischen Gedankengänge zu priorisieren.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

20.02.2019 um 12:05
Zitat von passatopassato schrieb:Gewalt ein Szenarium konstruieren muss dass auf Biegen und Brechen den Piloten entlastet,
Wie entlastet ein Unfall nach einer Entführung den Piloten? Das musst mir mal erklären.
Zitat von passatopassato schrieb:Es ist die simpelste Erklärung und wurde schon vom Suchtrupp so vermutet. Alle Spekulationen waren wieder mal viel komplexer als die Wahrheit.
Was ist denn jetzt passiert bei dem Fall? Und wer bestimmt was die einfachste Erklärung war?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

20.02.2019 um 12:45
Zitat von MCGustoMCGusto schrieb:Was ist denn jetzt passiert bei dem Fall?
Eine Schwedisch-Russische Expedition hat die Expedition nachgestellt und eine Erklärung vorgebracht die in sich stimmig ist und alle vorherigen Ungereimtheiten und Widersprüche ausräumt.

Kannst Du aber alles auch selber ab Seite 447 im Dyatlov thread nachlesen:
Zitat von nixsagendnixsagend schrieb am 16.02.2019:KaMailLeon schrieb:Ende der Debatte!Neue Erkenntnisse für mich zumindest!http://www.arcdoc.se/se/blogg/dyatlov-expedition-new-theory-41712449
Zitat von MCGustoMCGusto schrieb:Und wer bestimmt was die einfachste Erklärung war?
Der gesunde Menschenverstand gepaart mit simpler Mathematik (Anzahl der benötigten Zusatzannahmen addieren, in dem Fall = 0)


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

20.02.2019 um 13:28
Zitat von passatopassato schrieb:Es hat sich in den allermeisten Fällen nun mal bewährt, nach der einfachsten Lösung zu suchen.
Zitat von passatopassato schrieb:Und du weigerst dich zu verstehen dass das eine unnötige Verkomplizierung ist und die Einbringung von zusätzlichen Annahmen erfordert, eben genau konträr zur Lehre von Ockham's Messer.
Ockham's Messer ist ja nun *kein* naturwissenschaftliches Konzept, sondern eine Art simplifizierter Hilfssatz zur Wahrscheinlichkeitsrechnung. Die Betonung liegt auf "simplifiziert" - jedenfalls so wie Du den Ockham interpretierst (und Du interpretierst ihn falsch, mMn).

Je weniger Annahmen man machen muss oder je weniger Umstände hinzutreten müssen, desto wahrschnlihcher ist ein (bestimmtes, unbekanntes) Szenario, dass zwischen einem (bekannten) Ausgangspunkt und einem (ebenfalls bekannten) Endpunkt stattgefunden haben muss? Ja?

Meistens vielleicht, aber nicht immer. In seiner Absolutheit also: Nein, falsch!

Jedenfalls dann, wenn das "einfache" Szenario unwahrscheinlicher ist, als die Wahrscheinblichkeit der Verknüpfung zweier deutlich wahrscheinlicheren Szenarien.

Bespiel Fußball: EIn Torwart fängt einen Ball. 20 Sekunden später fällt auf der Gegenseite ein Tor.

Einfache Lösung (nach Deiner Interpretation von Ockham): Der Torwart hat den Abschlag direkt verwandelt und seinen Kollegen auf der gegenüberliegenen Seite übertölpelt.

Komliziertere, aber dennoch deutlich wahrscheinlichere Lösung: Der Torwart hat den Ball einen Spieler aus seiner Mannschaft zugespielt woraus sich ein Konter entwickelt hat.

Hier versagt Deine Interpretation von Ockham, weil das zweistufige Ereignis im Ergebnis immer ich wahrscheinlicher ist, als das einstufige.

Bezogen auf MH 370: Bei keinem der bekannten Pilotensuizide ist der Flugzeugführer noch über längere Strecken einen offenbar sorgfältig ausgeknobelten Kurs geflogen, nur um dann die Maschine in den Boden zu bohren. Ersterer ist für das Erreichen des Ziels (den eigenen Tod) nämlich auch nicht notwendig.

Ebenso ist kein Fall bekannt, in dem ein Selbstmord-Terrorist eine Maschine entführt und mit dieser stundenlang herumgeflogen ware, sofern er sie nicht als Waffe einsetzen wollte. Dies wäre auch nicht angeraten, weil es den Erfolg der Mission durch etwaige Gegenwehr nur gefährden kann.

Aber: In jedem bekannten Entführungsfall, in dem der Täter etwas anderes wollte, als nur töten und getötet werden, ist die Maschine zielgerichtet gesteuert worden.

Daraus folgt, dass die "einfachen" Szenarien letztendlich unwahrscheinlicher erscheinen, als ein zweistufiges Ereignis.


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

20.02.2019 um 13:29
Zitat von passatopassato schrieb:Eine Schwedisch-Russische Expedition hat die Expedition nachgestellt und eine Erklärung vorgebracht die in sich stimmig ist und alle vorherigen Ungereimtheiten und Widersprüche ausräumt
Ich habe mich zu wenig mit dem gesamten og. Fall beschäftigt, um Details zu kennen, aber der og. Link ist ohne Sachkenntnis betrachtet zunächst nur eine (weitere) Theorie.
Selbst wenn diese sehr schlüssig sein sollte, muss auch sie überprüft werden. Also genau das Gleiche wie hier: Einer stellt eine Behauptung auf und die anderen beurteilen diese.
Erst wenn die Beurteilung von mehreren Personen eine Zustimmung ergibt, kann sie als mögliches Szenario Akzeptanz finden. Ansonsten bleibt es eine (von vielen) gut oder weniger gut nachvollziehbare mögliche Erklärung des Hergangs.

Also bitte inhaltlich Feuer frei:
Was spricht gegen einen Unfall nach / zeitgleich zum Logon um 18:25 Uhr?
Und was lässt sich aus dem Protokoll erkennen?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

20.02.2019 um 14:44
Zitat von flybywireflybywire schrieb:Was spricht gegen einen Unfall nach / zeitgleich zum Logon um 18:25 Uhr?
Generell schon mal, dass man eben die zusatzliche Annahme eines Unfalls machen muss. Das braucht man nicht wenn der Entführer einfach nur der Entführer war und fertig. Eine Annahme weniger also grundsätzlich besser. simple as that.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

20.02.2019 um 14:53
Zitat von oplibelleoplibelle schrieb:Je weniger Annahmen man machen muss oder je weniger Umstände hinzutreten müssen, desto wahrschnlihcher ist ein (bestimmtes, unbekanntes) Szenario, dass zwischen einem (bekannten) Ausgangspunkt und einem (ebenfalls bekannten) Endpunkt stattgefunden haben muss? Ja? Meistens vielleicht, aber nicht immer. In seiner Absolutheit also: Nein, falsch!
Ich habe ja keinen absolutistischen Wahrheitsanspruch postuliert. Natürlich gibt es immer Ausnahmen. Aber warum sollte man, um ein Rätsel aufzulösen, bei den Ausnahmen anfangen?

Dein Beispiel ist übrigens eine Funktion der Länge des Fussballfeldes. Stünde das andere Tor in 10m Entfernung wäre der Abschlag die wahrscheinlichere Lösung, wäre es 200m entfernt, ist die Lösung Abschlag gar nicht möglich.
Zitat von oplibelleoplibelle schrieb:Bezogen auf MH 370: Bei keinem der bekannten Pilotensuizide ist der Flugzeugführer noch über längere Strecken einen offenbar sorgfältig ausgeknobelten Kurs geflogen, nur um dann die Maschine in den Boden zu bohren
Und eben da versagt deine Analogie, denn man kann aus vergangenen Entführungen keine statistische Auswertung über zukünftige Entführungen machen wenn man die Motivation des Entführers gar nicht kennt. Das ist in dem Fall nur eine Scheinargumentation der hier einige erliegen, die aber logisch falsch ist.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

20.02.2019 um 15:43
Zitat von passatopassato schrieb:Eine Annahme weniger also grundsätzlich besser. simple as that.
Also fürdich zählt nur die Quantität, nicht aber die Qualität der Zusatzannahme. Das ist weltfremd.
Für einen von Shah ausgeheckten Plan ist z.B eine Zusatzannahme dass Shah wissen musste dass Vietnam einer pennt.
Nein, dein „ockham“ ist nur eine Ausrede für dein Dogma. Menschen machen sichs halt gerne leicht. Human nature?


1x zitiertmelden