Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

50.539 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

17.07.2019 um 19:58
Beim Thema "Trümmer unbemerkt aufsammeln" dürfen wir neben der Verschleppung des Suchgebiets (wider besseres Wissen) auch nicht die nicht genehmigten Überflugrechte außer Acht lassen.
Youtube: Malaysia MH370: Why are search planes grounded? BBC News
Malaysia MH370: Why are search planes grounded? BBC News



melden

Was geschah mit Flug MH370?

17.07.2019 um 20:50
Es ist den Interessierten und Belesenen hier klar, dass im Staate Malaysias einiges stinkt. Die Frage lautet daher: Wie kommt man an die richtigen Informationen heran?
Jetzt dürfte es m.E. zu spät sein und die Chinesen haben einen Tag danach die falsche Stelle erwischt. Die angezapften Ermittler wußten ja auch nicht mehr. Die Chinesen hätten die Sicherungen von MAS anbuddeln sollen. Jetzt ist nichts mehr da, wo man online ran könnte.
Geschickt alles zeitlich geschoben ......


melden

Was geschah mit Flug MH370?

17.07.2019 um 22:10
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Kamboscha war übrigens so ziemlich das einzige Land (in der Region), wo MH370 definitiv nicht war und auch nicht auf Radaren auftauchen konnte. Hätten sie statt dessen Indonesien, Thailand, Indien, Australien (oder auch Hongkong/China) als Aufentahltsort angegeben, wären diese Länder gleich mit alarmiert worden.
Stimmt schon. Wenn MAS die ATCs, also besonders KUL, verwirren wollte, dann war das nicht so schlecht gemacht. Nur glaube ich nicht das es so war. Ich denke die waren einfach nur unfähig
Zitat von MCGustoMCGusto schrieb:Hast schon irgendwie recht mit der Planungssicherheit. Allerdings Frage ich mich dabei welche Planungssicherheit ein möglicher Täter namens Shah hatte. Er musste doch dann auch auf große Zufälle hoffen, oder?
Kommt darauf an welche Ziele Shah oder ein anderer Täter an Bord hatte. Wenn es eine Kurzschlussreaktion war, oder eben totaler Wahnsinn bzw. Irrsinn, dann brauchte der Täter keine Planungssicherheit. Wenn er aber politische Ziele hatte und/oder es um Geld ging, dann hätte auch ein Täter an Bord vorsorgen müssen das man ihm zuhört bzw. seine Forderungen erfüllt. Er hätte zumindest sicherstellen müssen das "zuhören" und "Forderungen erfüllen" prinzipiell möglich sind.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

17.07.2019 um 22:46
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Die ganze Sache ereignete sich vor 1957 Tagen, oder 5 Jahren, 4 Monaten und 9 Tagen, und immer noch bekommen wir das Puzzle nicht mal theoretisch zusammengesetzt. Wo liegen bloß unsere Denkfehler ?
Könnte nicht ein allgemeiner Denkfehler in der Auslegung der BTO Werte liegen?
Wurde jemals getestet, wie sich Temperaturunterschiede auf die Signalverarbeitung der SDU auswirken?
Bei dekomprimierter Kabine hätten wir ja im schlimmsten Fall sogar -53 Grad C gehabt, bei dieser Temperatur würde sich dann bspw der elektrische Widerstand von Kupfer nahezu halbieren, was nützt denn da überhaupt noch die Kalibrierung vom Boden aus, auf der sämtliche Berechnungen beruhen?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

17.07.2019 um 23:04
@Zz-Jones

Ja, darüber wurde auch schon nachgedacht.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

17.07.2019 um 23:15
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Ja, darüber wurde auch schon nachgedacht.
In irgendwelchen Foren oder wie meinst Du das ?
Wenn meine Vermutung richtig ist, wären die Ping-Ringe doch eigentlich allesamt fraglich.
Über welche Abweichungen sprechen wir?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

17.07.2019 um 23:18
@Zz-Jones

Die BTO-Werte würden sich nicht ändern, das ist auch nicht bei den beiden Reboots der Fall. Die Lichtgeschwindigkeit bleibt konstant.

Ansonsten wurde das in den VI-Foren breit diskutiert.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

17.07.2019 um 23:22
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Die Lichtgeschwindigkeit bleibt konstant.
Schon klar, ich meinte ja auch die Signalbearbeitungszeit der SDU.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

17.07.2019 um 23:24
Würde sich nicht ändern, da sie sich auch bei den Reboots nicht ändert. Die BFOs ändern sich hingegen temperaturbedingt. Allerdings wären auch Temperaturen bei -50 Grad (soweit ich weiß) keine ganz gravierende Abweichung.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

18.07.2019 um 03:46
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Einer der Kernfragen die ich habe wenn angezweifelt wird das das Verschwinden von MH370 nicht auf das Konto von Flugkapitän Shah geht :
Im Fall MH370 gibt es nur 2 Möglichkeiten was geschehen sein kann. Entweder wurde MH370 entführt mit dem Ziel die Maschine samt Passagieren und Fracht zu einem anderem Flughafen umzuleiten, oder aber MH370 wurde entführt mit dem Ziel die Maschine samt Passagieren und Fracht zum Absturz zu bringen (im indischen Ozean). Mehr Möglichkeiten gibt es nicht.
Ich will an dieser Stelle gar nicht so weit gehen, sondern schaue mir das merkwürdige Gebaren der Beteiligten in den ersten Stunden des Falls an: da komme ich zu dem Schluss, dass am Boden etwas nicht stimmt. Ich bin relativ überzeugt davon, dass mindestens bei MAS jemand wusste, was hier vor sich geht und aktiv geholfen hat, normale Reaktionen der beteiligten Länder zu verzögern.

Nun frage ich nach dem Motiv und welches Shahs Rolle dabei ist, und da kann ich verschiedene Antwortmöglichkeiten sehen:

1. Die Person(en) wussten von vorn herein worum es geht und haben aktiv mitgeholfen, Shah ist nicht daran beteiligt sondern Opfer. Es gab Täter an Bord.

2. Die Person(en) wussten von vorn herein worum es geht und sind Komplizen Shahs. Ob das endgültige Resultat dem Plan entspricht wissen wir nicht.

3. Die Person(en) wussten nicht vorher worum es geht. Aber sie haben während dieser Nacht Kontakt zum Flieger gehabt (Shah oder andere Täter) und ihr Verhalten ist eine Reaktion auf das, was sie von Bord erfahren haben.

Im Moment tendiere ich zu 3.

Ich habe das Gefühl, dass um den Zeitpunkt herum, als MH 370 sich IGARI näherte eine Kommunikation zwischen dem/den Täter(n) - eventuell Shah selbst - und der malaysischen Regierung -über MAS- stattfand. Diese Kommunikation kann entweder direkt zwischen Flugzeug und Boden stattgefunden haben, oder es wurde am Boden eine vorgefertigte Nachricht empfangen. Auf grund des brisanten Inhalts dieser Kommunikation wurde erst einmal verfügt, so zu tun, als sein keinerlei Grund zur Besorgnis vorhanden, vor allem seien die anderen Staaten aus der Sache so lange wie möglich herauszuhalten.

Und so wurde von recht hoher Stelle verfügt, hinzuhalten, abzuwiegeln, usw. Ich kann natürlich diese VT nirgends sonst belegen. Ich habe auch das Gefühl, dass Malaysia an der Sache nicht allein beteiligt war, sondern dass auch China zumindest informiert war und der anfänglichen Verzögerungstaktik zugestimmt hat. Und daraus schliesse ich, dass China involviert war.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Z.B. bei einm Terroranschlag, mit dem man gezielt der Regierungsairline schaden oder das Ansehen von China beschädigen will, könnte es durchaus Sinn machen, das Flugzeug auf diese Weise stillzulegen.
Das wäre die Fortführung meiner These. Was, wenn es sich hier um einen neuartigen Terroranschlag gegen China handeln sollte? Malaysia als Ziel erscheint mir zu unbedeutend für eine solche Verschleierungsgeschichte. Was wenn China und Malaysia sich auf einen unkonventionellen Weg geeinigt haben, das Problem aus der Welt zu schaffen? Offensichtlich können beide Staaten derzeit gut mit dem Status quo leben. Ein durchgeknallter malaysischer Pilot, eine Handvoll chinesischer Opfer, das Leben geht weiter...

Ob am Ende Shah bei der Sache beteiligt war, oder sich alles ausgedacht hatte, weiss ich nicht. Aber so würden die vielen Merkwürdigkeiten zusammen passen.

Und ja, da bin ich dann nahe an fravd. Wobei ich hier schon denke, dass der Kreis der Mitwisser gar nicht so gross sein muss, schon gar nicht, wenn China beteiligt ist. Dass aus den Kreisen der chinesischen Staatssicherheit nichts nach Aussen dringt sollte nicht überraschen. Figuren wie Hatschiputschi haben ihre Glaubwürdigkeit eh schnell verloren, und ein paar malaysische Militärs wissen vermutlich, das Schweigen ihnen gut tut.
Zitat von fravdfravd schrieb:ich weiß, übelste VT, aber dann bitte auch mal argumentativ entkräften und nicht nur nach dem motto - "da wären zu viele beteiligt"... warum die beteiligten schweigen, habe ich ja schon angedeutet.
Wie gesagt, am Ende ist die Frage, was sich wirklich in dieser Nacht ereignet hat und was sich ereignen sollte. Das muss nicht das Gleiche sein. Shahs Gedankenwelt liegt für uns noch immer ziemlich im Dunkeln, und mir scheint, wenn er der Kopf hinter dem Verschwinden von MH370 ist, dass er ein Ausrufezeichen gesetzt hätte. Vielleicht konnte das verhindert werden und das Ergebnis ist dieser rätselhafte Flug ins Nirgendwo. Und wenn Shah nur Opfer war, bin ich sicher, dass etwas ganz anderes geplant gewesen ist.
Zitat von flybywireflybywire schrieb:Die technischen und menschlichen Unzulänglichkeiten bei Verlust eines Flugzeuges vom sekundären Radar mag ich nach wie vor ebenso nicht glauben wie die Untätigkeit des (insbesonders indonesischen) Militärs.
So ist es.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

18.07.2019 um 08:59
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:Was wenn China und Malaysia sich auf einen unkonventionellen Weg geeinigt haben, das Problem aus der Welt zu schaffen?
Aber wie passt dann der chinesische Hacker-Angriff zu dieser These?
Der deutet doch, im Gegenteil, viel eher darauf hin, dass China eben nicht eingeweiht war.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

18.07.2019 um 09:37
Wie ist das eigentlich mit der Übergabe der ATC... Kann es sein HCM ohnehin immer sehr nachlässig war mit der unverzüglichen Übernahme und Shah das Wissen konnte. Möglicherweise war ein blindes Fenster von 7-15min bei HCM normal, Shah hat sich vorher vielleicht schonmal auf anderen Flügen deutlich später angemeldet und in HCM interessierte das keinen.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

18.07.2019 um 09:45
Die Chinesen waren vermutlich näher dran als es den Anschein hat. Leider bin ich zu dieser Aisführung aus Wikipedia noch nicht weiter:

“Der vertrauliche Bericht der malaysischen Polizei wurde im Januar 2017 über das Webportal Scribd an die Öffentlichkeit geleakt. Mitglieder der Independent Group, eines freiwilligen Zusammenschlusses unabhängiger Ermittler, halten es für bemerkenswert, dass der Flugkapitän Zaharie unmittelbar vor Take-off, und bevor er die Rolle des Pilot Flying an den Kopiloten abgab, in dem sozialen Netzwerk WeChat, das von China betrieben wird, aktiv war. Der Polizeibericht gibt hierüber keine weiteren Aufschlüsse.[254]“


melden

Was geschah mit Flug MH370?

18.07.2019 um 09:55
@behind_eyes

Ich bin mir ziemlich sicher auf pprune gelesen zu haben, dass die Übergabe sonst reibungslos ist (was natürlich nicht unbedingt bedeutet, dass im Notfall schnell gehandelt wird).

@flybywire

Ja, Z. war in WeChat neu eingeloggt, kurz vor dem Start. China hat sicher Zugang zu evtl. Chats. Darüber bekannt geworden ist nichts. Auch ein möglicher Hinweis, dass Z. womöglich Teil einer Gruppe gewesen sein könnte.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

18.07.2019 um 10:06
Die Übergabe an Vietnam erfolgte wohl auch nicht nach dem normalen Prozedere und war 3 Minuten früher als üblich:

The Kuala Lumpur air traffic control centre had transferred control of MH370 to its Vietnamese counterparts at 1.19am as the aircraft approached the Igari waypoint, three minutes earlier then when it should have.

“The Ho Chi Minh City air traffic control centre was not aware that MH370 had been transferred at 1.19am.

“Also, by transferring at 1.19am, the KL air traffic centre controller did not comply with established procedures,” said Datuk Kok Soo Chon, the head of the safety investigation team at a media briefing here.

The report also stated that based on procedure, Ho Chi Minh City’s air traffic controllers should have notified Kuala Lumpur it could not establish a two-way communication with MH370 within five minutes.


https://www.thestar.com.my/news/nation/2018/07/31/air-traffic-controllers-did-not-follow-the-sops-says-report/


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

18.07.2019 um 10:08
Co-Pilot Hamid muss auch gedacht haben er sei im falschen Film als er sah das Shah mit seinem Handy bei WeChat aktiv war bis 2 Minuten vor dem Take-Off.

Gibt es eigentlich auf WeChat eine Funktion über die man eine Nachricht schreiben kann, die Nachricht aber erst automatisch zu einem bestimmten Zeitpunkt abgesendet wird ?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

18.07.2019 um 10:09
@Zz-Jones

Echt interessant, das kannte ich noch gar nicht, und verstärkt durchaus den Eindruck, dass hier (bewusst?) das Verschwinden begünstigt wurde.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

18.07.2019 um 10:17
@Anaximander

16:43 UTC (00:43 Ortszeit) : MH370 befand sich zu diesem Zeitpunkt seit rund 1 Minute in der Luft. Zwischen dem KUL ACC (Area Control Center) und dem HCM ACC bestand eine reguläre telefonische Direktverbindung über die ETA-Zeiten (Estimated Time of Arrival) des Flugverkehrs ausgetauscht werden.

KUL ACC Sektor 3 Operator (fiktiv) : "Guten Morgen"
HCM ACC Operator (fiktiv) : "Guten Morgen"
KUL ACC Sektor 3 Operator (fiktiv) : "Ich möchte Ihnen mitteilen das MH370 mit dem Transpondercode A2157 voraussichtlich um 17:22 UTC bei Wegpunkt IGARI eintreffen wird."
HCM ACC Operator (fiktiv) : "Alles klar. MH370, Transpondercode A2157, 17:22 UTC bei IGARI. Danke."

17:19 UTC : MH370 befand sich zu diesem Zeitpunkt rund 2 Minuten Flugzeit entfernt vor Wegpunkt IGARI. Zu diesem Zeitpunkt war MH370 rund 1 Minute der ETA-Zeit (Estimated Time of Arrival) voraus für Wegpunkt IGARI um 17:22 UTC.

KUL ATC : "MH370, kontaktieren Sie Ho-Chi-Minh auf Frequenz 120.9 Mhz. Gute Nacht."
MH370 : "Gute Nacht, MH370."

17:19 UTC - 17:20 UTC : MH370 hätte sich zu diesem Zeitpunkt im vietnamesischen Luftraum anmelden können über die Funkfrequenz 120.9 Mhz. Doch dieser Routinevorgang fand nicht statt. Hierbei ist festzustellen das MH370 nicht zwingend dazu verpflichtet war sich in diesem Zeitfenster beim Ho-Chi-Minh-ATC anzumelden, da MH370 sich noch im malaysischen Luftraum befand, und zudem noch zwischen 2 und 3 Minuten vor der angekündigten ETA-Zeit lag für IGARI. Das Ho-Chi-Minh ATC in Vietnam erwartete somit auch nicht innerhalb dieses Zeitfensters etwas von MH370 zu hören, da sie MH370 erst um 17:22 UTC erwarteten.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

18.07.2019 um 10:25
Ergänzung........

Interessant hierbei ist auch noch zu wissen das die SID (über PIBOS) um 16:42:10 UTC gecancelt wurde für einen Direktflug nach IGARI.

Um 16:43:31 UTC wurde dann vom KUL ATC die ETA-Zeit 17:22 UTC für IGARI an das HCM ATC übermittelt. Diese ETA-Zeit dürfte einem Flug über PIBOS entsprochen haben, aber PIBOS wurde bereits gecancelt.

Auch das zeigt das da nicht Hand in Hand gearbeitet wurde, sondern jeder führte sein Eigenleben. Nun könnte man natürlich noch vermuten das MH370 absichtlich ein bisschen schneller flog, aber das war nicht der Fall. Der Flug nach IGARI, inkl. Climphase, entsprach einem Flug auf CI 52. Ich hatte das vor ein paar Jahren getestet mit FSX.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

18.07.2019 um 10:25
betreffend wechat: von der theorie ausgegangen, dass Z alles penibel geplant hat und keine spuren hinterlassen wollte, müsste er gewusst haben dass die wechat-protokolle ausgewertet werden. ich gehe daher davon aus, dass der chat so oder so belanglos war, sonst hätte es ihn nicht gegeben.


melden