Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

251 Beiträge, Schlüsselwörter: Youtube, Verschwörungstheorien

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

30.04.2019 um 10:13
Stephenson schrieb:Wer-ist-akademischer-Debatte
Die ist längst beendet.
Übrigens ist niemand perfekt, wir sind alles nur Menschen, auch Ärzte sind keine Götter.


melden
Anzeige

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

30.04.2019 um 10:15
Cantaloupe schrieb:FE zu debunken
Für so einfach gestrickte User wie mich wäre eine Übersetzung hilfreich:

FE =
debunken =


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

30.04.2019 um 10:16
emz schrieb:FE =
debunken =
FlachErdler entlarven


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

30.04.2019 um 10:18
C4ISR schrieb:auch Ärzte sind keine Götter
Ist auch besser so, damit bleibt uns deren Zorn erspart, wenn wir in die Praxis kommen.


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

30.04.2019 um 10:40
behind_eyes schrieb:Da es bei den von dir angeführten Fällen (JfK, Diana etc) bis heute keine Whistleblower gibt, spricht das meiner Meinung für das Argument das es nichts zu Whistleblowen gibt.
Das stimmt nicht. Bei JFK GAB es in der Tat Whistleblower wie Eugene Dinkin, Silvia Odio, James Gochenaur, Kennedys Leibarzt Dr. Burkley, Dennis David etc.

SpoilerDiskussion: JFK - Attentataufdeckung (Beitrag von proteus)


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

01.05.2019 um 22:40
proteus schrieb:Bei JFK GAB es in der Tat Whistleblower
Vielleicht solltest du dir nochmal die genaue Definition von "Whistleblower" durchlesen...

Wikipedia: Whistleblower


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

02.05.2019 um 01:03
@Aniara
Vielleicht solltest du dir nochmal die genaue Definition von "Whistleblower" durchlesen...
Für ihn ist es wie für die meisten anderen Verschwörungstheoretiker auch, es ist jede Person "Whistleblower", die etwas geäußert hat, das für die Verschwörungstheorie nützlich ist. Wenn ich z.B. daran denke, wer alles im Fall 9/11 ein Whistloblower war, dann dürfte diese Liste Seiten füllen.


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

02.05.2019 um 08:04
@Africanus
Deswegen bleib ich dabei: es gibt in diesen Fällen keine Whistleblower.

BTT: schön wie sich der Thread Betreff durch eine Wortmeldung eines Betroffenen selber manifestiert.


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

02.05.2019 um 08:07
behind_eyes schrieb:Deswegen bleib ich dabei: es gibt in diesen Fällen keine Whistleblower.
Hast du die Fälle überhaupt gründlich studiert?

Sind "Whistleblower" nur die, die offiziell als solche anerkannt werden?


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

02.05.2019 um 08:15
@all: es ist soweit, seien sie live dabei...
behind_eyes schrieb am 28.04.2019:Es geht nur noch ums Rechthaben.
Und der beliebte Trick der Gegenfrage. Manches ist es wirklich wert auch Mal auszudiskutieren. Mit einer Gegenfrage wird das Thema sofort beerdigt. Unliebsame Argumente werden mit einer Gegenfrage sofort eliminiert.


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

02.05.2019 um 08:30
Aber BTT, bleiben wir beim Kern des Threads, hier geht es ja nicht um JFK, das sollte nur ein Beispiel sein um den Kern zu erläutern.

Man sieht wie schwer es ist eine Diskussion (ich spare mir den Wikilink zu Diskussion) zu führen, welche den Kern auseinandernimmt.
Meine persönliche Meinung: ja, es gibt eine signifikante Häufung von Verhaltensauffälligkeiten im Umfeld der VT-Verschwörer. Ob sie psychisch krank sind mag ich nicht beurteilen. Ob sie außerhalb dieser Welt noch existieren, also ein normales ninetofive Leben führen kann ich nicht beurteilen, kann mir aber schwer vorstellen das dies nicht auf das gesamte Leben übergreift.


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

02.05.2019 um 11:19
Alicet schrieb:Die Stillen, die Höflichen, die Zurückhaltenden, die werden oft gar nicht gehört.
Dabei sind sie es, die oft das Interessanteste und Wichtigste zu sagen haben.
Marktschreier, Prediger, allwissende Gröhler gibt es an jeder Ecke, Cheauvinisten, die sich der gesamten Menschheit überlegen fühlen.

Wie aber heißt es so schon?
Wer laut schreit, ist bald heiser...

Gucky.


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

02.05.2019 um 12:07
Ich verstehe es nicht. Entweder gibt es Verschwörungen oder es gibt keine. Wenn es keine gibt oder alles nur ein Produkt der angeblich kranken Psyche von Leuten ist, die Langeweile haben, warum wird Julian Assange dann explizit wegen "Verschwörung" angeklagt? Ich denke, das gibt es nicht. Also wat denn nu?
In den USA droht Assange unter anderem eine Anklage wegen Verschwörung
https://www.sueddeutsche.de/politik/verstoss-gegen-kautionsauflagen-julian-assange-zu-knapp-einem-jahr-haft-verurteilt-1.4428219

Und bitte jetzt keine Differenzierungsversuche. Das wurde den Diskutanten in den einschlägigen Threads auch nicht zugestanden.


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

02.05.2019 um 12:30
@JamieStarr

Dir ist der Unterschied zwischen den Begriffen "Verschwörung" und "Verschwörungstheorie" bekannt?


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

02.05.2019 um 12:31
JamieStarr schrieb:Ich verstehe es nicht. Entweder gibt es Verschwörungen oder es gibt keine. Wenn es keine gibt oder alles nur ein Produkt der angeblich kranken Psyche von Leuten ist, die Langeweile haben, warum wird Julian Assange dann explizit wegen "Verschwörung" angeklagt? Ich denke, das gibt es nicht. Also wat denn nu?
Möchtest du den Post nicht lieber löschen lassen?
Egal.
Dass es Verschwörungen gegeben hat, momentan gibt und auch in Zukunft geben wird ist wohl unstrittig
JamieStarr schrieb:Und bitte jetzt keine Differenzierungsversuche. Das wurde den Diskutanten in den einschlägigen Threads auch nicht zugestanden.
Wenn du selbst nicht in der Lage bist zwischen dem Gebrauch des Begriffes Verschwörung und dem Gebrauch des Begriffes Verschwörungstheorie einen Unterschied zu erkennen (und es ablehnst darüber aufgeklärt zu werden, dass abweichende Begriffe durchaus auch verschiedene Sachverhalte ausdrücken können), dann seh ich schwarz für Diskussionen mit dir.


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

02.05.2019 um 12:51
JamieStarr schrieb:Ich verstehe es nicht. Entweder gibt es Verschwörungen oder es gibt keine.
Das Leben ist halt eben nicht nur schwarz und weiß. Es gibt halt manchmal auch die Grautöne dazwischen, oder die vielen bunten Verschwörungstheorien, die außerhalb von Schwarz und Weiß liegen.


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

02.05.2019 um 13:04
JamieStarr schrieb:Ich verstehe es nicht. Entweder gibt es Verschwörungen oder es gibt keine. Wenn es keine gibt oder alles nur ein Produkt der angeblich kranken Psyche von Leuten ist, die Langeweile haben, warum wird Julian Assange dann explizit wegen "Verschwörung" angeklagt? Ich denke, das gibt es nicht. Also wat denn nu?

In den USA droht Assange unter anderem eine Anklage wegen Verschwörung

https://www.sueddeutsche.de/politik/verstoss-gegen-kautionsauflagen-julian-assange-zu-knapp-einem-jahr-haft-verurteilt-1...

Und bitte jetzt keine Differenzierungsversuche. Das wurde den Diskutanten in den einschlägigen Threads auch nicht zugestanden.
Puh, da kann ich dir den Vorschlag von @Zyklotrop nur nahelegen. Du machst dich mit deinem Beitrag eben nur zum Obst der Woche, mehr nicht.


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

02.05.2019 um 13:28
JamieStarr schrieb:Ich verstehe es nicht
Gratuliere, du hast gerade ein Beispiel für den Eröffnungsbeitrag gegeben...


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

02.05.2019 um 13:38
Zyklotrop schrieb:Wenn du selbst nicht in der Lage bist zwischen dem Gebrauch des Begriffes Verschwörung und dem Gebrauch des Begriffes Verschwörungstheorie einen Unterschied zu erkennen
Wozu ich in der Lage bin oder nicht, ist hier völlig irrelevant. Man lese bitte auch die anderen Seiten des bis jetzt ja nicht allzu umfangreichen Threads. Erkläre mir bitte den Unterschied, das hätte ich ganz gerne mal offiziell, dann kann ich das nämlich in den anderen Threads nutzen, als Moderatorenerklärung sozusagen....
Zyklotrop schrieb:(und es ablehnst darüber aufgeklärt zu werden, dass abweichende Begriffe durchaus auch verschiedene Sachverhalte ausdrücken können
Wo habe ich etwas abgelehnt? Ich kann mich ganz gut selbst aufklären. Wir diskutieren nicht über abweichende Begriffe, denn darüber habe ich auch nicht geschrieben. 2 unzutreffende Behauptungen in einem Satz. Du meinst sicher "verschiedene Begiriffe" statt "abweichender", sonst ergibt das nämlich keinen Sinn
Zyklotrop schrieb:dann seh ich schwarz für Diskussionen mit dir.
...wundert mich nicht, daß das von dir kommt.

Im Übrigen bestätigt der recht starke Gegenwind, den mein Beitrag ausgelöst hat, daß ich Recht habe. Wer schreit, hat Unrecht, das gilt nicht nur im Kindergarten.
rambaldi schrieb:Gratuliere, du hast gerade ein Beispiel für den Eröffnungsbeitrag gegeben..
Kannst du das näher erläutern?


melden
Anzeige

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

02.05.2019 um 13:41
JamieStarr schrieb:Im Übrigen bestätigt der recht starke Gegenwind, den mein Beitrag ausgelöst hat, daß ich Recht habe. Wer schreit, hat Unrecht, das gilt nicht nur im Kindergarten.
sagt Dir "non sequitur" etwas?


melden
302 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt