Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

2.988 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Verschwörungen, Mondlandung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

07.04.2009 um 05:49
@EC145
Zitat von EC145EC145 schrieb:es gibt überwachunssatelitten die eine zeitung lesen könnten.
Das ist zwar etwas, was man gelegentlich in den leichten Medien liest, ist aber maßlos übertrieben. Selbst KFZ-Nummernschilder lesen wird kaum möglich sein.

@lemar
Zitat von lemarlemar schrieb:wenn jemand eine hochleistungsoptik in einen mondnahen orbit schießt dann sind selbstverständlich auch kleine kiesel zu sehen.
Auch das stimmt nicht. Unter 0,5m wird's schwierig.

Mit solchen Aussagen spielt ihr den Spinnern nur in die Hände.

ALSEP


1x zitiertmelden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

07.04.2009 um 08:14
@ALSEP
Zitat von ALSEPALSEP schrieb: Das ist zwar etwas, was man gelegentlich in den leichten Medien liest, ist aber maßlos übertrieben. Selbst KFZ-Nummernschilder lesen wird kaum möglich sein.
bist du dir da so sicher, mit deiner aussage? ohne es besser zu wissen, denn ich bin kein besserwisser könnte ich mir durchaus vorstellen dass es bereits technologie gibt wass dies ermöglicht. wissen wir wass die amis und die russen da oben haben? ich glaube nicht.ich denk nur mal so dass es keine fiktion mehr sondern realität ist, kanns aber nicht beweisen.wie auch sollche technologie wird ja nicht gleich im Bild oder der Münchner Zeitung veröffentlicht.ich bin weiterhin davon überzeugt dass die mondlandung erfolgt ist.

mfg. jim garrison


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

07.04.2009 um 08:18
@ALSEP
die sache mit dem KFZ nummernschild wird schwer werden, da geb ich dir recht. wass aber die andere sache betrifft: ich weiss nicht ich weiss nicht.

mfg. jim garrison


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

07.04.2009 um 10:03
Zitat von HeinrichG.HeinrichG. schrieb:Auf zwei von drei Argumenten geht niemand ein
Wieso sollte man noch?
Das ist hierim Thread (aber ich mache mir für einen Ignoranten wie dich nicht die Mühe nachzusehen) und auf den schon öfters genannten Seiten
www.apollo-projekt.de
www.clavius.info
www.mondlandung.pcdl.de
längst erklärt

Und Du zeigst ja gerade in der Teleskopfrage, daß Du nicht fähig bist, die Fakten zu überprüfen (kauf Dir ein nordkoreanisches oder iranisches Physikbuch, und rechne es selber nach) und lieber einfach sagst "das glaube ich nicht"

Stattdessen glaubst Du lieber Geise, der nach wie vor behauptet, daß die Apollo Astronauten (die ja lt ihm selbst gestorben sein müßten) auf dem Mond Bauwerke fotografiert haben.


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

07.04.2009 um 10:36
Ich wundere mich über die Spinner, die alles schlucken, was man ihnen vorsetzt. Ihr glaubt bestimmt auch das, was euch die Politiker vor den Wahlen versprechen.

Es gibt Teleskope, mit denen man tief ins Weltall sehen kann, es gibt Satelliten, die uns bis in den Arsch gucken können. Also gibt es auch Linsen, die den Mond ins Detail einzoomen können. Diese Teleskope, werden der Öffentlichkeit verschwiegen, deshalb stehen sie auch nicht in euren Nachschlagwerken, aus denen ihr ausschliesslich eure Informationen bezieht.

Logisches Denken wäre in dieser Sache mal angebracht. Es reicht leider nicht, sich eine Uniform anzuziehen, um den Leuten irgendwelche Lügenmärchen als Wahrheit zu verkaufen.

Was die Mondlandungen selbst angeht, dürfte ja wohl eindeutig sein, dass niemals ein Mensch den Mond betreten hat. Dieses Märchen können wir getrost in die Sammlung der 1001 Märchen aufnehmen.


2x zitiertmelden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

07.04.2009 um 10:59
http://www.dontfeedthetroll.detarget=_blank


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

07.04.2009 um 11:07
Hi,

Ich wundere mich über die Spinner, die alles schlucken, was man ihnen vorsetzt. Ihr glaubt bestimmt auch das, was euch Geise, Conrad und Konsorten in ihren Büchern versprechen.

Logisches Denken wäre in dieser Sache mal angebracht. Es reicht leider nicht, bei allmy zu schreiben "es gäbe Linsen, die den Mond ins Details einzoomen könnten", um den Leuten irgendwelche Lügenmärchen als Wahrheit zu verkaufen.

Was die Mondlandungen selbst angeht, dürfte ja wohl eindeutig sein, dass 6 mal mehrere Menschen den Mond betreten haben. Dieses wahrgewordene Märchen können wir getrost in die Sammlung der 1001 größten Errungenschaften der Technik aufnehmen.

-gg, einen Spiegel gefunden habend


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

07.04.2009 um 11:12
@clonefaktor7
Zitat von clonefaktor7clonefaktor7 schrieb:Was die Mondlandungen selbst angeht, dürfte ja wohl eindeutig sein, dass niemals ein Mensch den Mond betreten hat.
dies lieber kollege, ich darf dich doch so nennen erklär mir doch bitte welche beweise es dafür schon geben soll dass niemals ein mensch unseren erdtrabanten betretten haben soll.du glaubst doch nicht ernsthaft an ein facke oder? oder gehörst du zu der weltweit operierenden vt loge? die meiner meinung nach alles aber auch alles versucht um das grösste ereigniss der menschheit in den dreck zu ziehen und die landung auf dem mond zu leugnen.


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

07.04.2009 um 11:13
Hi,

@intruder
Geht leider nicht. In meiner Tasche waren noch Krümel von der letzten Fütterung drin. Die mußten weg.
;-)

-gg


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

07.04.2009 um 12:27
Wäre leichte wenn der Heinrich nicht nur so zusammenhangloses "Gebrabbel" von sich geben würde


versuch mal klare Sätze , und klare Fragen zu stellen.

oder einfacher bevor du das tust lies die ersten 100 Seiten des Treads, dort findest du die meisten antworten.


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

07.04.2009 um 12:29
Ich wundere mich über die Spinner, die alles schlucken, was man ihnen vorsetzt. Ihr
-------------------------

Stimmt kommt im Vt und ufo Bereich am häufigsten vor, irgendwelceh GEises ect setzen was vor, und es wird geglaubt anstatt mal selber nachzurechnen und die Technik erstmal zu vestehen usw.


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

07.04.2009 um 12:32
warum wird den der Doppelaccount von Sandhase namens Clonefactor7 nicht endlich gesperrt? Es gibt wohl keinerlei Zweifel das es sich dabei um Sandhase handelt. Er ist ja bnicht mal in der Lage was Neues zu schreiben sondern lässt einfach wörtlich den gleichen Müll ab den er unter anderem Account auch schon gepostet hat.


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

07.04.2009 um 12:42
Außerdem wunder ich mich warum hier immer geschrieben wird es wäre nicht möglich den Mond anzuschauen. Natürlich kann man das, sogar in sehr hoher Vergrößerung. Aber ein Objekt unter 10m Ausdehnungen auf eine Entfernung von ca. 380.000km zu sehen ist halt nun mal etwas ganz Anderes. Das wäre ja so als wenn man verlange eine Mikrobe auf dem Everest mittels Teleskop vom Tal aus zu sehen.


Aber wenn es um Großenordnungen jenseits des menschlichen Erfahrungsscatzes geht, dann geht halt schnell nichts mehr. Anstelle dann das einzige mögliche Vorgehen zu wähklen, nämlich Mathematik und Physik, werden völlig falsche Vergleiche gezogen und daraus völlig falsche rückschlüsse gezogen. Dann ist es plötzlich kein Unterschied mehr ob ein Objekt 300km (Spionagesatellit), 20.000km (zivieler Erdbeobachtungssatellite) oder 380.000km (Mond) entfernt ist.

Das einzige was dann noch zählt ist die gewollte Aussage die ins eigene Weltbild passt und so kommt es dann halt zu den absurden Forderungen und Behauptungen wie man sie in diesem Thread zu dutzenden (und dafür das es so wenige sind dann aber hundertfach wiederholt) findet.


1x zitiertmelden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

07.04.2009 um 14:25
Hi,
Zitat von UffTaTaUffTaTa schrieb:Aber wenn es um Großenordnungen jenseits des menschlichen Erfahrungsscatzes geht, dann geht halt schnell nichts mehr.
So ist das. Da wurde z.B. geschrieben:
Zitat von clonefaktor7clonefaktor7 schrieb:Also gibt es auch Linsen, die den Mond ins Detail einzoomen können
Als ob wir über eine Leselupe von Tchibo reden würden. Die grundlegenden Gesetze der Optik gelten natürlich für die Lupe genau so wie für ein Mega-Teleskop, aber der Löwenanteil werden wohl Spiegelteleskope ausmachen, die nicht gerade in die "Hosentasche" passen.

Mit bleibt es einfach ein Rätsel, wie manche sich auch nur im entferntesten vorstellen können, eine Anlage wie http://www.eso.org/gallery/d/8133-2/esopia00032sites.jpg (Archiv-Version vom 04.12.2008) still und heimlich errichten und betreiben zu können, ohne daß die Weltöffentlichkeit davon etwas mitbekommt.
Das ist doch kein Schwarzbau eines kleinen Wintergartens und ein nicht angemeldetes Radio.

kopfschüttelnd, -gg


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

07.04.2009 um 14:53
@Groschengrab

Und was erwiderst du auf den Vorwurf, dass genau diese Teleskope vor uns geheim gehalten werden?

Natürlich macht es keinen Sinn, für Milliarden ein Hubble-Teleskop in die Umlaufbahn zu schießen, wenn die bösen "Sie" jederzeit [/i]"Linsen, die den Mond ins Detail einzoomen können"[/i] aus der Hosentasche ziehen können, aber irgendwohin müssen ja die ganzen Milliarden fließen.

Die ganze Diskussion taugt doch nichts mehr.


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

07.04.2009 um 16:39
Vor allem wenn man intellilgenter als ein auf den Kopf gefallenes Pfingstkaninchen ist, sollte man sich auch mal fragen wieviel Sinn es machen würde, diese Teleskope zu verheimlichen statt einfach ein paar neue (natürlilch auch gefälschte) Bilder zu veröffentlichen.

Es ist ja nicht so, daß es bei diesen Riesenteleskopen noch ein Okular zum durchschauen gibt.

Wie üblich, der Schwachsinn der Verschwörer ist schon in sich unlogisch.


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

07.04.2009 um 18:50
@ALSEP
entschuldige diese leicht übertreibung. aber das geseier von den publizistischen, argumentationslosen "das-müßte-man-doch-sehen-spinnern" hat mich kurzzeitig meinen verstand gekostet, is aber schon wieder vorbei. ;)

@Groschengrab
Perfekter Spiegel, köstlich!

Jetzt mal etwas allgemeines. ständig lese ich negative äußerungen über sogenannte "Verschwörungs-Theoretiker"-Loge.
ich finde es schon fast unanständig, daß mit diesem begriff immer etwas negatives verbunden wird.
Verschwörungen sind realität, sie finden jeden tag und überall statt. natürlich ist der glaube an eine verschwöhrung ersteinmal eine theorie, bis sie bewiesen wird.
wenn das nicht möglich ist, bleibt es natürlich eine theorie, und somit ewig bestandteil endloser diskusionen.
wenn die ganze sache bewisen wurde, dann hat man natürlich eine handfeste verschwörung und die ganze sache verliert ihren mystizismus indem sie von der realität entzaubert wurde.
durch sändigen mißbrauch des begriffes ist es kaum noch möglich ernsthaft über verschörungen zu diskutieren.
in diesem fall sind es allerdings die Contras die einer verschwörung aufgesessen sind, nämlich der, das die hervorragende technische leistung derer die es ermöglicht haben, in den schmutz zu ziehen.
das eigentliche problem mit verschwörungen ist, daß man vorher nie weiß, wohin einem der weg der aufklärung führt. deshalb ist es eine grundlegende voraussetzung eine gewisse neutralität zu bewahren und sich auf ein spiel einzulassen dessen ausgang offen ist.
selbstverständlich sind die quellen, aus denen man seine informationen zieht, immer der stein des anstoßes. seriöse und 100%ige informationen sind leider sehr selten und in den meißten fällen auch überhaupt nicht vorhanden.
in diesem speziellen fall, der sogenannten Mondlandunslüge, kann man durchaus verschiedener meinung sein. die fakten rund um dieses ereignis lassen sich, durch die brille der wissenschaftlichen grundlagen betrachtet, aber leider nun mal nicht wegdiskutieren. und genau aus diesem grund ist die wahrscheinlichkeit das die mondlandung stattgefunden hat sehr sehr hoch, weil wissenschaftlich betrachtet eben keine fehler zu beobachten sind.
dauerleugner und allesanzweifler (wir kennen unsere pappenheimer) sind prinziepiell contraproduktiv, weil diese Es-ist-alles-manipuliert-einstellung schnell dazu führt, daß sich ihre argumentationskette selber in den schwanz beißt.
und genau das scheinen diese menschen nicht zu verstehen.

an alle Contras: versteht es doch endlich, die eigendliche verschwörung bei der mondlandungslüge ist die geschichte der lüge selbst!!!
ihr seid es die einer vertuschungs- und verleumdungsaktion aufgesessen seid. nur um dies herauszufinden müßtet ihr euch die mühe machen diese geschichte in ihrem gesammten zusammenhang betrachten aber das scheint euch zu viel arbeit zu sein.

in diesem sinne.....Wissen ist Macht! Ignoranz ist der Tod der Erkenntnis!


3x zitiertmelden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

07.04.2009 um 20:03
@lemar
Zitat von lemarlemar schrieb:und genau aus diesem grund ist die wahrscheinlichkeit das die mondlandung stattgefunden hat sehr sehr hoch, weil wissenschaftlich betrachtet eben keine fehler zu beobachten sind.
HAHAHA, KEINE FEHLER??? wissenschaftlich gesehen, gibt es nicht einen einzigen Beweis, der für eine Mondlandung spricht

Die contraproduktiven Dauerleugner, sind ja wohl diejenigen, die die eindeutigen Beweise einer nicht stattgefundenen Mondlandung, permanent wiederholend und aufdringlich, ja schon belästigend, durch irgendwelche haltlosen und plumpen, technischen Erklärungen, versuchen zu widerlegen.

Wissen ist Macht, allerdings verwerten einige Leute nur das Wissen, für das sie bezahlt werden.


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

07.04.2009 um 20:06
@lemar
Zitat von lemarlemar schrieb:Jetzt mal etwas allgemeines. ständig lese ich negative äußerungen über sogenannte "Verschwörungs-Theoretiker"-Loge.
ich finde es schon fast unanständig, daß mit diesem begriff immer etwas negatives verbunden wird
entschuldige mal. wer leugnet denn hier die mondlandung? genau die vt loge


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

07.04.2009 um 20:12
Da gibts nicht viel zu leugnen, die Fakten überzeugen. Es hat nie eine Mondlandung stattgefunden. Diese Erkenntnis, geht auch aus diesem Thread hervor


1x zitiertmelden