Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

2.988 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Verschwörungen, Mondlandung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

20.02.2012 um 12:00
@zetta2
Zitat von zetta2zetta2 schrieb:Achtung, jetzt kommen Beweise, dass Mondlandung -Fälschung ist.
Wo denn? Wann denn?

Kommt das noch, oder habe ich irgendetwas überlesen?


1x zitiertmelden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

20.02.2012 um 15:47
Zitat von bennamuckibennamucki schrieb:Kommt das noch, oder habe ich irgendetwas überlesen?
Für die Beiträge von @zetta2 gestern nacht passt vermutlich nur dieses Lied: Musik (Seite 2524) (Beitrag von Branntweiner)

Daher denke ich, da kommt nix mehr :D


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

20.02.2012 um 16:28
Zitat von zetta2zetta2 schrieb:Es entsteht einen enormen Druck auf den Boden, welches durch Abgase einer startenden Rakete normalerweise entsteht, deswegen muss den Plattform genug fest sein, sonst wird aus dieser Rakete Schelender- 2 werden.

weiß nicht, wie die Rakete heißt, wo 7 Amerikaner bim Starten starben.
Nur so nebenbei, ich glaub mit "Schelender" meinte er die Challenger. Kann das sein?


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

21.02.2012 um 01:55
- Eine andere Theorie ist, dass noch niemand die Erde verlassen hat, den rund um die Erde herum ist ein sogenannter Van Allen Gürtel, durch diesen Gürtel hindurch kommt man nur, mit 2 Metern Stahlwänden und bisher hatte kein Raumschiff 2 Meter Stahlwände.
Also den find ich ja wirklich gut, wurde aber bestimmt schon zerpflückt^^?


1x zitiertmelden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

21.02.2012 um 02:05
@Heppy

http://www.mondlandung.pcdl.de/

hier steht alles wissenswerte ^^ wurde bestimmt schon gepostet aber man kann es nicht oft genug posten ...


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

21.02.2012 um 08:23
@Heppy
Zitat von HeppyHeppy schrieb:> - Eine andere Theorie ist, dass noch niemand die Erde verlassen hat, den rund um die Erde herum ist ein sogenannter Van Allen Gürtel,
(Wo ist das Zitat her?)
Man muss nicht durch den Van Allen Gürtel fliegen um die Erde zu verlassen.
Zitat von HeppyHeppy schrieb:wurde aber bestimmt schon zerpflückt^^?
Mehrfach, z.B. auf der Seite die @DerBobo verlinkte. Einfachste Lösung übrigens: schnell durchfliegen. So wurde es bei Apollo gemacht.


1x zitiertmelden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

21.02.2012 um 11:08
@zodiac68
Zitat von zodiac68zodiac68 schrieb:(Wo ist das Zitat her?)
Vom ehemaligen Diskusionsleiter von vor 8 Jahren.

Also irrelevant.


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

21.02.2012 um 22:44
o.k lass uns bisschen über Keplers Gesetze reden

Ein Flugkörper benötigt mindestens die erste kosmische Geschwindigkeit (7.4 km/sek am Äquator, 7,9km/sek - woanders ) , um antriebslos in einer Kreisbahn an der Erdoberfläche zu bleiben, ohne auf die Erdoberfläche zurück zu fallen.

Ein Flugkörper muss wenigsten zweite kosmische Geschwindigkeit (11,2 km/sek ) erreichen, um die Gravitationskraft der Erde zu entkommen.

Um das Gravitationsfeld der Sonne zu entkommen, muss eine Rakete wenigsten mit der Geschwindigkeit 16,7 km/ sek fliegen.

Wenn also Kepler recht hat, dann muss die orbitale Geschwindigkeit des Mondes nicht weniger als 7.9 7km/sek sein, und nicht mehr als 11.2 km/sek.


Ich verstehe nur nicht, weshalb überall steht, dass orbitale Geschwindigkeit des Mondes 1,023 km/sek ist?

Wikipedia: Mond


1x zitiertmelden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

21.02.2012 um 22:53
Um zum Mond fliegen zu können, muss eine Rakete mindesten die Geschwindigkeit 11,2 Km /sek erreichen.

Um Mond zu verlassen, soll eine Rakete bis 2,3 km/sek beschleunigt werden, um dann antriebslos weiter zur Erde zu fliegen, es ist aber nur so, rein theoretisch.


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

21.02.2012 um 23:10
Eigentlich ist es mir schwer zu vorstellen, dass eine kleine Rakete, die einige Jahre zuvor bis 16,7 km/sek beschleunigt war, und jetzt noch Unterwegs zum Rand des Sonnensystem ist.

weiß nicht, ob es mit Kepler Gesetzen was nicht stimmt, oder mit mir.


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

21.02.2012 um 23:16
@zetta2
Zitat von zetta2zetta2 schrieb:Wenn also Kepler recht hat, dann muss die orbitale Geschwindigkeit des Mondes nicht weniger als 7.9 7km/sek sein, und nicht mehr als 11.2 km/sek.
Ich verstehe nur nicht, weshalb überall steht, dass orbitale Geschwindigkeit des Mondes 1,023 km/sek ist?
Weil die Fluchtgeschwindigkeit vom Mond nichts mit der von der Erde zu tun hat.

paco


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

21.02.2012 um 23:23
@paco_
da stimme ich Dir zu, die Fluchtgeschwindigkeit des Mondes ist vom Gewicht des Mondes abhängig.

Um Mond verlassen zu können, muss eine Rakete bis 2,380 km/ sek beschleunigt werden.
Da braucht eine Rakete ungefähr 4,7 weniger Treibstoff, als beim Flug von der Erde zum Mond.


1x zitiertmelden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

21.02.2012 um 23:25
Zitat von zetta2zetta2 schrieb:Um Mond verlassen zu können, muss eine Rakete bis 2,380 km/ sek beschleunigt werden.
Da braucht eine Rakete ungefähr 4,7 weniger Treibstoff, als beim Flug von der Erde zum Mond.
Vergiss nicht die Masse der Rakete.


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

21.02.2012 um 23:26
Ich verstehe nur nicht, wenn es wirklich so, dass Mond mit der Geschwindigkeit 1,023 km/ sek um die Erde kreist, wieso kippt die auf die Erde nicht?


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

21.02.2012 um 23:30
@Branntweiner
da stimme ich Dir zu, auf dem Wege zurück, wiegt eine Rakete weniger, denn es wird Großteil des Treibstoff schon verbraucht, und dir Rakete ist auch kürzer, als die vor dem Start war.


1x zitiertmelden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

21.02.2012 um 23:37
Ich bin aber der Meinung, dass eine Rakete unfähig ist, ganz antriebslos weiter zum Mond fliegen, nachdem die bis 11,2 km/sek schon beschleunigt war, denn die Gravitationskraft der Erde und die Sonne auch, verschwinden nirgendwohin. Die werden immer abbremsend auf eine Rakete wirken.

Schon bald, nach dem Start muss eine Rakete wider beschleunigt sein, um den Flug zum Mond vollenden zu können.


1x zitiertmelden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

21.02.2012 um 23:37
Zitat von zetta2zetta2 schrieb:und dir Rakete ist auch kürzer, als die vor dem Start war
Die Größe der Rakete ist irrelevant. Nur die Masse ist relevant.
Zitat von zetta2zetta2 schrieb:Ich bin aber der Meinung, dass eine Rakete unfähig ist, ganz antriebslos weiter zum Mond fliegen, nachdem die bis 11,2 km/sek schon beschleunigt war, denn die Gravitationskraft der Erde und die Sonne auch, verschwinden nirgendwohin. Die werden immer abbremsend auf eine Rakete wirken.

Schon bald, nach dem Start muss eine Rakete wider beschleunigt sein, um den Flug zum Mond vollenden zu können.
Wie wäre es, wenn du dich mal in die grundlegende Physik eines Mondfluges einliest. Weder die NASA-Leute noch die Sternenstädtchenleute waren Vollidioten.


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

21.02.2012 um 23:40
@Branntweiner

Das Gewicht einer Rakete besteht großteils aus dem Treibstoff.


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

21.02.2012 um 23:41
@zetta2
Hallooooo ?

Gewicht und Masse ist ein Unterschied !!!!


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

21.02.2012 um 23:42
@Branntweiner
Weil ich mich als Vollidiot nicht bezeichnen kann, dann sind es die NASA - Leute, die uns verarschen.


1x zitiertmelden