weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Klima-Verschwörung

Die Klima-Verschwörung

26.07.2007 um 15:12
@neoschamane
neoschamane schrieb:die erwartbaren Folgen der Klimaerwärmung an Schwere
Unwetter
Eigentlich war es schon klar, das irgendwann dieser Satz
kommt.

Vor etwa 10 Jahren hatten wir mit dem Oder-Hochwasser eine solche
Überschwemmung. Nur hat damals niemand den Zusammenhang mit einer Klimakatastrophe
gebraucht (weil nämlich auch keiner besteht).

Vorhergesagt hat man vielmehr das:
immer heißere und längere Sommer, immer wärmere und kürzere Winter.
Anhäufung von
Tropenstürmen (Hurricanes) in der Karibik, Auftretung solcher Phänomene auch in
Europa.

Und genau das ist nicht (!) zu beobachten.

Das es in Griechenland
zur Zeit sehr heiß ist und Waldbrände wüten ist dort ein stetig wiederkehrendes Ereignis
und völlig normal. Ich war schon häufig dort; 1987 war es z.B. noch heißer als jetzt, es
gab wesentlich mehr Hitzetote (allein 350 in Griechenland).
Aber niemand sprach von
einer Klimakatastrophe – heute ist Panikmache hingegen „in“.


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

26.07.2007 um 15:18
KLIMA ist auch alles andere als vereinzelte Wetterphänomene...


melden

Die Klima-Verschwörung

26.07.2007 um 15:22
gg34979,1185456176,sunclim


melden

Die Klima-Verschwörung

26.07.2007 um 15:24
und wie so oft bei den tatsachenverdrehenden Aussagen endet die Information 1980...weilsich danach eben NICHTS mehr mit Sonnenaktivität etc erklären lässt!


melden

Die Klima-Verschwörung

26.07.2007 um 15:27
polyprion schrieb:und wie so oft bei den tatsachenverdrehenden Aussagen endet die Information1980...weil sich danach eben NICHTS mehr mit Sonnenaktivität etc erklärenlässt!
Immerhin wurden diesmal nicht die Achsenbeschriftungen verändertbzw. das Diagramm künstlich gestreckt.


melden

Die Klima-Verschwörung

26.07.2007 um 15:28
Na immerhin - aber immerhin ist trotzdem wieder mindestens einer drauf reingefallen!


melden

Die Klima-Verschwörung

26.07.2007 um 15:29
gg34979,1185456570,sunspots.bmp


melden

Die Klima-Verschwörung

26.07.2007 um 15:31
Link: www.wasserplanet.biokurs.de (extern)

nochmal der link - ich empfehle vor allem den letzten Satz auf der Seite zu lesen.


melden

Die Klima-Verschwörung

26.07.2007 um 15:33
@derdul

Und?
Was willst du uns mit den kommentarlosen Bildchenerzählen?
Dass DU auf die Doku reingefallen bist?

Nebenbei: Überprüf mal dieDatenquelle deines ersten Bildchens- dort findest du deutlich aktuellere Statistiken, dieallerdings nicht mehr so toll zu "deiner" Sonnenidee passen....


melden

Die Klima-Verschwörung

26.07.2007 um 15:34
Welchen Satz auf welcher Seite?


melden

Die Klima-Verschwörung

26.07.2007 um 18:30
@derDULoriginal
derDULoriginal schrieb:Vor etwa 10 Jahren hatten wir mit dem Oder-Hochwasser einesolche
Überschwemmung. Nur hat damals niemand den Zusammenhang mit einerKlimakatastrophe
gebraucht (weil nämlich auch keiner besteht).
direktvielleicht nicht, indirekt sehr wohl( massiver eingriff der menschen in die natur mitentsprechenden konsequenzen)
derDULoriginal schrieb:Vorhergesagt hat man vielmehr das:
immerheißere und längere Sommer, immer wärmere und kürzere Winter.
Anhäufungvon
Tropenstürmen (Hurricanes) in der Karibik, Auftretung solcher Phänomene auchin
Europa.

Und genau das ist nicht (!) zu beobachten.
die heißere und längere Sommer und immer wärmere und kürzere Winter, moegen "subjektive"beobachtungen sein, fakt ist (IMO)dass sie sich "veraendert"haben.

(wirbel)stuerme haben definitiv zugenommen, auch in europa.

verstehemich nicht falsch, ich bin auch "skeptisch".

ich bin mir nicht sicher ob mandieses "treibhausmodell" ueberhaupt auf das globale wetter/klimageschehen anwenden kann.desweiteren bin ich mir auch nicht unbedingt sicher, dass co2 der(alleinige/wichtigste)boesewicht ist.

fakt ist aber, dass wir massiv in den aufbauund die ablaeufe der biosphaere eingegriffen haben, und dass diese eingriffe konsequenzenhaben.


melden

Die Klima-Verschwörung

28.07.2007 um 03:00
Link: www.netzeitung.de (extern)

Menschen beeinflussen Regenwetter

Die globale Niederschlagsmenge hat sich imvergangenen Jahrhundert radikal verschoben. Durch die Industrialisierung nahmen dieRegenmengen in Mittel- und Nordeuropa heftig zu.

Der Mensch hat durch dieIndustrialisierung im 20. Jahrhundert weltweit nicht nur die Atmosphäre erwärmt sondernauch die Verteilung von Regen beeinflusst. Zu diesem Schluss kommt eine Computeranalyse,mit der kanadische Forscher Niederschlagswerte des vergangenen Jahrhunderts analysierthaben.

http://www.netzeitung.de/wissenschaft/698351.html


melden

Die Klima-Verschwörung

28.07.2007 um 16:38
@neoschamane
ich bestreite nicht, dass die Industrialisierung Einfluss auf die Umwelthat.

Wer das nicht zugeben würde, wäre wohl zugegeben unterbelichtet.

EinBeispiel ist das hier angesprochene Oder-Hochwasser. Wer natürlicheÜberschwämmungsgebiete (Auen) abschafft um Bauland zu gewinnen und die Flussläufekünstlich begradigt, der erlebt natürlich irgendwann zwangsläufig eineHochwasser-Katastrophe.

Aber in Deutschland hat man zum Glück daraus gelernt. InEngland wird man lernen.

Unsere britischen Nachbarn investierten etwa 90 MillionenEuro pro Jahr in den Hochwasserschutz. Zum Vergleich: Nicht ganz die Hälfte diesesBetrags investiert allein die Stadt Köln.

Was die Karibik angeht: 2005, 2006 und2007 war ein deutlicher Rückgang sog. Hurricanes
zu beobachten, entgegen denProphezeiungen nach der Überschwemmung von New Orleans.

Auch der heißeste April,den wir dieses Jahr hatten, hatte nicht zwangsläufig einen heißen Sommer zurFolge.

Wetterphänomene automatisch mit Klimawandel gleichzusetzen ist in denletzten 12 Monaten irgendwie modern geworden.

Was hätten die Hamburger in den60iger Jahren da nach der verheerenden Sturmflut erst sagen müssen?


melden

Die Klima-Verschwörung

28.07.2007 um 16:52
@poliprion
Zuerst einmal ist es nicht meine „Sonnenidee“.
Hättest dudie Beiträge sachlich verfolgt, wüsstest du das.

Die Frage ist einzig und allein:Haben die Sonnenaktivitäten zugenommen. Die Antwort lautet: JA.

Einen unter vielenBeweisen liefern die zurückgegangenen Polkappen auf dem Mars.

Die Ozeane sind dergrößte Kohlendioxydspeicher. Steigt die durchschnittliche Temperatur, wird mehrKohlendioxyd freigesetzt, ihr Anteil in der Atmosphäre steigt also.

Wenn du damitnicht klar kommst, argumentiere wenigstens sachlich, ohne persönlich zuwerden.

Anderen User, die jeden mit einer anderen Meinung hier als Idioten oderKriminelle bezeichnen sei gesagt, zählt demnächst schon mal langsam bis zu eure Sperrerunter.


Naturwissenschaftliche Objektivität hängt nicht von der Verbreitungin den Medien oder der Bevölkerung ab.


melden

Die Klima-Verschwörung

28.07.2007 um 21:40
@derdul

Bloß dass deine Quellen nicht unbedingt objektiv sind!
Wenn du dieSeiten der NOAA entsprechend recherchierst, stellst du fest, dass nun mal KEINZusammenhang mit SOnnenaktivitäten besteht.


melden

Die Klima-Verschwörung

28.07.2007 um 22:42
Bezüglich der Sonne und der von ihr ausgehenden Energie war jahrelang von derSonnenkonstante die Rede. Darin liegt eine gewisse Ironie, denn die Sonne ist keineswegskonstant. Sie verändert sich ständig - und das war immer so. Es gibt kleine Veränderungenim Sekunden- und Minutenbereich und große Wechsel in Jahrtausend-Schritten. Vom Beginndes vorigen Jahrhunderts an bis etwa 1940 stieg die durchschnittliche Erdtemperatur. Dannsank sie viele Jahre lang. Doch um 1980 begannen die Temperaturen wieder zu steigen.Henrik Svensmark kam auf die Idee, dass die wechselnde Sonnenaktivität das Klima auf derErde beeinflussen könnte - und zwar über die Wolkenbildung.

So hast du esgeschrieben.
Überlegen wir mal was war vor 40 genau der 2 WK bei Unmengen von Bezinverbraucht wurde.
Dan kurte das Wetter wider ab.
In den 70 Stig der Co 2 Atigwieder und in den 80 Stig auch die Temperatur wieder
Wie vermutet wird vont das klimanicht so das auf eine reakzion gleich eine gegenrekzion kommt


melden

Die Klima-Verschwörung

28.07.2007 um 23:19
"Überlegen wir mal was war vor 40 genau der 2 WK bei Unmengen von Bezin verbrauchtwurde.
Dan kurte das Wetter wider ab.
In den 70 Stig der Co 2 Atig wieder und inden 80 Stig auch die Temperatur wieder
Wie vermutet wird vont das klima nicht so dasauf eine reakzion gleich eine gegenrekzion kommt"

CO2 hat eine durchschnittlicheVerweildauer von etwa 100 Jahren in der Atmosphäre. Deine Erklärung ist somitfalsch.


melden

Die Klima-Verschwörung

29.07.2007 um 02:28
Das Klima ist schlicht ein Opfer der Konzerne (und bleibt hinter den Kommerz zurück !) sogesehen ist es eine Global Verschwörung.
Das war es eigentlich schon...


melden

Die Klima-Verschwörung

02.08.2007 um 22:56
Das Gejammere über die böse Industrie ist manchmal schon echt schmerzhaft.

AlleinChina verzeichnete in den letzten 20 Jahren einen gesteigerten Energiebedarf von 70 % -und er wird weiter steigen. Zur Erinnerung: Wir reden von einem Land mit weit über 1Milliarde Einwohnern. Dort existieren allein 125 Städte in denen jeweils mehr als 1Millionen Menschen leben (in Deutschland gibt es gerade mal 4 solcher Städte).

VonLändern wie Indien spreche ich erst gar nicht.

Da wird es schon regelrechtmakaber, wenn unsere Umweltfreaks jetzt meinen, wir Deutschen müssten jetzt die Erderetten, indem wir Energiesparlampen vorschreiben.


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

03.08.2007 um 09:41
das klima hat sich die letzten millionen jahre desöfftern verändert...eizeiten undhitzeperioden wechselten sich nunma ab. ich find es nur schade das es so ein wahnwitzgeworden is und die industrie mit ihrer panikmache ma wieder unmengen geld an"öko"-produkten rausschlägt weil otto-normal-verbauer wierder alles schluckt was ihmvorgesetzt wird.


melden
224 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden