weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Klima-Verschwörung

Die Klima-Verschwörung

03.08.2007 um 09:44
Link: www.heise.de (extern)

Katastrophale Unwetter in China

Eine der Ursachen für die gegenwärtigen Unwetter
in China ist der Klimawandel, meint der Vorsitzende der Abteilung Vorhersage und
Katastrophenvermeidung beim chinesischen Wetterdienst, Song Lianchun, nach einem Bericht
der Nachrichtenagnetur Reuters. Mit zunehmender globaler Erwärmung würden Wetterlagen wie
die derzeitigen zunehmend häufiger auftreten. In China sind in diesem Sommer bereits über
700 Menschen in der Folge von Überschwemmungen und Dürren ums Leben gekommen. Etwa 7,5
Millionen Menschen sind in den Provinzen Hunan und Jiangxi im südlichen Landesinneren
sowie Heilongjiang und Jilin im äußersten Nordosten von einer schweren Dürre betroffen,
die sich nach Songs Angaben noch weiter verschärfen wird.

Gleichzeitig ist die
Hochwassersituation entlang des Yangtse in den Provinzen Sichuan, Hebei und der
Munizipalität Chongqing, in der Nachbarschaft der Dürreprovinzen im Süden, weiterhin
äußerst angespannt. Für das Wochenende hat der Wetterdienst weitere schwere Unwetter und
Temperaturen bis 39 Grad angekündigt.

http://www.heise.de/tp/blogs/2/93703


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

06.08.2007 um 15:53
Link: www.youtube.com (extern)

ich habe jetzt nicht alles durchgelesen, aber ich habe hier noch etwas zu diesem Thema Klimaerwärmung..ich würde alle Teile dieser Doku ansehen, ist wirklich interessant..nd ich persöndlich glaube was die hier sagen (im Film)..


melden
antifajojo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

06.08.2007 um 18:36
ich habe mir gerade die 5 Teile angeguckt und ich würde mal sagen.. scheiße wir haben ein problem^^


melden

Die Klima-Verschwörung

06.08.2007 um 18:45
jep...das hast du absolut recht..aber das grösste Problem daran ist, das die meisten denken, dass wir die Erwärmung stoppen, indem wir die globale Verdunklung verhindern. Aber dieser Film zeigt genau das Gegenteil.
Wir müssen beide Faktoren bedenken. Zum einen den Treibhauseffekt und zum anderen die Schmutzpartikel in der Luft. Arbeiten wird daran das eine zu beseitigen ohne das andere zu bedenken, hätte das, wie mann im Film sieht, katastrophale Auswirkungen..naja, egal wie oft wir über dieses Thema schreiben oder darüber diskutieren, ändern wir sich an dieser schlimmen Situation sowieso nichts, solange die Regierung und die andern hohen Leute dieses Problem nicht einsehen...und da ich denke, dass das nicht so bald geschehen wird, können wir uns nur auf die kommende Situation vorbereiten und einstellen...:)


melden

Die Klima-Verschwörung

06.08.2007 um 18:48
sry..da hast du absolut recht:P


melden
andywoogy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

06.08.2007 um 18:51
Hallo in die Runde,

es gibt KEINEN BEWEIS, dass Co2 die Erderwärmung beeinflusst.

Schaut mal in den späten 40er Jahre, nach dem Kriegsende wo die wirtschaft einen Boom erleben durfte. Da wurde sehr viel Produziert und auch Co2 entand hier als Abfallprodukt in enormer Menge.
Laut Al Core z.B. hätte in dieser Zeit die Temperatur steigen müssen !

Dies passierte leider nicht, in den kommenden 40 Jahre viel die Temperatur kontinuierlich. Dies hatte zur folge, dass in den 70er Jahre sogar von einer kommenden Eiszeit gesprochen wurde in Anbetracht der letzten 30 Jahre.

Hier zwei Artikel von Reuters und der BBC zum aktuellen Thema :

Eine schlechte Woche für Al Gore

Mythos der von Menschenhand geschaffenen Erderwärmung erleidet erneute Niederlage während der Live Earth Propagandazug entgleist, Drogenverhaftung unterstreicht abermals Heuchelei des ehemaligen Vizepräsidenten

Die Rechtgläubigkeit der Religion der von Menschenhandgeschaffenen Erderwärmung musste erneut eine volle Breitseite einstecken, kurz bevor ein von Al Gore angeführter Haufen Heuchler und Kontrollfreaks "Live Earth" starten wollte, einen der sorgfältigst verpackten und gerissensten Propaganda-Attacken der letzten Jahre.

Der wiederaufgewärmten heidnischen Religion der Erdanbetung wurde heute von der Wissenschaft ein dicker Strich durch die Rechnung gemacht, nachdem enthüllt worden war dass die älteste je entdeckte Pflanzen-DNS zeigte, dass "vor hunderttausenden Jahren der Planet um einiges wärmer gewesen war als weitläufig angenommen wird".
Wieder wird bestätigt dass Klimawandel ein natürliches Routinephänomen ist welches während der gesamten Erdgeschichte auftrat.

"Sie zeigten ebenfalls dass während der letzten Periode zwischen Eiszeiten, vor 116.000 bis 130.000 Jahren, als Temperaturen durchschnittlich 5 Grad C höher waren als heute, die Gletscher in Grönland nicht vollständig schmolzen,"

berichteteReuters.

Andere Wissenschaftler untersuchten die aus der weltweit größten Tiefe geborgenen Eisproben und schlossen, dass Höchstwerte der Treibhausgase enorm schwankten während eines Zeitraums von 800.000 Jahren; dabei wurden Temperaturen erreicht die sich durchschnittlich um mehr als 15 Grad Celsius unterschieden.

Diese beiden neuen wissenschaftlichen Studien bestätigen das Grundverständnis, dass CO2-Emissionen und die Temperaturanstiege um mehrere hundert Jahre auseinander liegen. Wir leben auf einem unbeständigen Planeten der sich konstant im Wandel befindet.

Das Erdklima hat sich immerzu verändert und es hängt ab von Eiszeit-Zyklen sowie der Sonnenaktivität. Wir sehen planetäre Erwärmung und Klimawandel auf jedem Planeten und Mond im Sonnensystem, hauptsächlich ausgelöst durch erhöhte Sonnenfleckenaktivität. Wenn Menschen glauben dass sie ein dynamisches Klimasystem welches Äonen vor der menschlichen Existenz den Planeten dominierte, bedeutsamverändern können, dann zeugt dies von einem hohen Maß an Arroganz und Selbstüberschätzung.

Eine Umfrage von Mori diesen Montag ergab dass eine Mehrheit der britischen Bevölkerung immer noch skeptisch ist gegenüber dem Konzept der von Menschen geschaffenen Erderwärmung und glaubt, dass die Bedrohung übertrieben wird um Geld zu machen und politisches Kapital zu gewinnen.

Die leitenden Meinungsforscher dieser Umfrage vertreten zwar die Theorie der von Menschen geschaffenen Erderwärmung, die Umfrageergebnisse zwangen sie jedoch zuzugeben dass "Gegenargumente" beginnen, das von den Klimawandel-Kultisten propagierte Monopol auf die Fakten zu erodieren.

"Die Umfrage legt nahe dass Terrorismus, Graffiti, Verbrechen und Hundedreck mehr Besorgnis auslösen als der Klimawandel,"

berichtete die BBC.



Auch einige Fernsehsender sind von der "offiziellen" Meinung wieder zurückgerudert und habe neue Berichte veröffentlicht.

So z.B.:
RTLrollt mit dem 'EXTRA Spezial: Der Klima-Schwindel' und einer anschließenden Diskussionssendung das Thema Klimawandel unter einem völlig konträren Blickwinkel auf. In einer Aufsehen erregenden Dokumentation bestreiten namhafte internationale Wissenschaftler massiv die These, wonach der Mensch durch das industriell produzierte Kohlendioxid verantwortlich sei für den weltweiten Temperaturanstieg und seine Folgen


Auch diese Videos sind sehr interessant :


DOGH7GJ0

G5iT4qM87...e%2Findex%2Ephp


Ich bin KEIN Umweltsünder, auch finde ich das etwas zum Klimaschutz ( sofern machbar ) getan werden muss. Ich befürworte regenerative Energien wie Wind, Wasser, Sonne. Diese sollten gezielt gefördert werden.

Leider vergessen viele von uns, was in der Vergangenheit schon alles unternommenwurde.


LG


melden

Die Klima-Verschwörung

06.08.2007 um 19:21
@ AndyWoogy

hast du den Film, den ich im link habe angeschaut?
findest du nicht das der recht überzeugend ist?
die Laute die die These dieses Film vertreten werden auch ausgeschlossen und ignoriert..!! ich finde, das man es nicht abstreiten kann: die Welt ist im Wandel.
Und noch ein Faktor spielt eine Rolle: die Religion! Seit Jahrhunderten wird im katholischen Glauben vertreten, das bald die Reinigung des Planeten bevorsteht , die Apokalypse. Und ich finde, dass man nicht einfach abstreiten was milionen von Menschen glauben. Schaut man diesen Film und denkt dabei an die Apokalypse, so kann man ziemlich schnell glauben, dass diese beiden Dinge zusammen gehören.
Auch wenn man bei der ganzen Sache den Glauben aus dem Spiel lässt, merkt man doch, das etwas grundlegendes mit der Erde nicht mehr stimmt.


melden

Die Klima-Verschwörung

06.08.2007 um 19:22
die leute die die these dieses Films vertreten...


melden
antifajojo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

06.08.2007 um 20:24
@ AndyWoogy

Bitte nicht schon wieder... das Themas haben wir schon X mal besprochen...

"Schaut mal in den späten 40er Jahre, nach dem Kriegsende wo die wirtschaft einen Boom erleben durfte. Da wurde sehr viel Produziert und auch Co2 entand hier als Abfallprodukt in enormer Menge.
Laut Al Core z.B. hätte in dieser Zeit die Temperatur steigen müssen !"

Wenn du es schon nicht als nötig empfindest mal ein bisschen was zum Thema zu lesen dann nimm dir jedenfalls mal ca. 1 Stunde zeit und guck dir den Film von liFegiBthoPe an... Du solltest vll mal beachten das in den 40er Jahren auch verdammt viel Staub / Ruß in die Luft geblasen wurde und sich das auch auf das Wetter ausgewirkt hat..


melden
andywoogy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

07.08.2007 um 00:38
@antifajojo:

Ich habe mich mit dem Thema mehr beschäftigt als Du ;-)

Das Thema ist nicht neu.
Bis in die erste Hälfte der 1990er Jahre wurde an vielen Standorten eine Abnahme der Sonneneinstrahlung beobachtet, bis hin zu Werten von -30 Prozent. Seit Mitte der 1990er Jahre nimmt dieses Phänomen ab.

Aufgrund der starken Änderungen gerade in dicht besiedelten Regionen geht man davon aus, dass dieser Effekt eine Folge der steigenden Partikelemissionen war, die im Zuge des drastisch gestiegenen Energiebedarfs ebenfalls angestiegen ist.

Maßnahmen zur Luftreinhaltung greifen seit den 1990er Jahren zunehmend, lassen die Luft also wieder transparenter werden. Es wird weiterhin vermutet, dass die Rußemissionen den Treibhauseffekt bis in die 1990er Jahre zumindest teilweise kompensiert haben, durch die reinere Luft er aber nun stärker zum Tragen kommt.

Dies steht im Einklang mit dem seit 15 Jahren deutlich zunehmenden globalenMitteltemperaturen. Diese Abhängigkeit gilt aber bisher nicht als erwiesen.

Globale Verdunkelung wirkt entgegengesetzt zu der "Globalen Erwärmung". Während die globale Verdunkelung durch Reflexion der Sonnenstrahlen das Klima abkühlt, erhitzen Treibhausgase wie Wasserdampf, CO2 und FCKW die Atmosphäre. Mit der zunehmenden Filterung von Abgasen in der Welt nimmt die globale Verdunkelung seit der Mitte der 1980er Jahre wieder ab.

Wie gesagt, nicht neu und auch nicht so dramatisch wie es dargestellt wird.
Auch die Behauptung, dass die Kondenzstreifen der Flugzeuge ihren Teil dazu beitragen, ist so nicht haltbar.
Laut dem deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt DLR tragen im Mittel die Kondensstreifen des Luftverkehrs mit 0,1% zur globalen Wolkenbedeckung bei.

Einen Zusammenhang mit der s.g. Apokalypse möchte ich nicht herstellen.
Dazu müsste grundsätzlich mal überprüft werden, was Johannes in seiner Offenbarung als Apokalypse bezeichnet hat.Aber das ist wieder ein anderes Thema.

Von daher bitte keine Panik :-)

LG


melden

Die Klima-Verschwörung

07.08.2007 um 00:55
RTL rollt mit dem 'EXTRA Spezial: Der Klima-Schwindel' und einer anschließenden Diskussionssendung das Thema Klimawandel unter einem völlig konträren Blickwinkel auf.


Wer diesen Film tatsächlich ernsthaft als Quelle anführt, dem ist nicht mehr zu helfen. Selten wurde in einer Dokumentation nachgewiesenermaßen so viel Mist erzählt.


melden

Die Klima-Verschwörung

07.08.2007 um 10:05
Und hier nochmals in aller Deutlichkeit (Auszug aus dem bereits verlinkten Artikel):

"Die anwachsende Nutzung des Bodens als Siedlungsfläche konkurriert zunehmend mit abiotischen und biotischen Funktionen des natürlichen Bodens. Die Abdichtung der Erdoberfläche stellt gegenüber anderen Arten der antrophogenen Überformung den folgeschwersten Eingriff dar. Denn die Versiegelung erschwert oder verhindert die Austauschfunktionen zwischen Atmosphäre, Pedosphäre und Hydrosphäre. Die Funktionen des natürlichen Bodens werden - zugunsten der Siedlungstätigkeit - beeinträchtigt oder gar gänzlich unterbunden. Diese Eingriffe wirken sich massiv auf den Naturhaushalt aus und zwar nicht nur monokausal, sondern vor allem in komplexen Wirkungszusammenhängen.Wird beispielsweise die Vegetation versiegelungsbedingt beeinträchtigt, zeigen sich die Folgen nicht nur direkt, sondern auch in Veränderungen des Wasserkreislaufs und des Kleinklimas.Aufgrund seiner wichtigen Funktionen mußmit dem Boden möglichst schonend und sparsam umgegangen werden. Da Bodenbildungsprozesse in sehr langen geologischen Zeiträumen ablaufen, wirken sich anthropogene Schädigungen des natürlichen Bodens dauerhaft aus."

Es ist also nicht alleine von Eingriffen an Wasserläufen die Rede; eine nachweisliche Beieinflussung des Klimas findet schon bei einer entsprechenden Besiedelung statt.

Die Frage ist einzig und allein: Haben die Sonnenaktivitäten zugenommen. Die Antwort lautet: JA.
Einen unter vielen Beweisen liefern die zurückgegangenen Polkappen auf dem Mars.
Die Ozeane sind der größte Kohlendioxydspeicher. Steigt die durchschnittliche Temperatur, wird mehr Kohlendioxyd freigesetzt, ihr Anteil in der Atmosphäre steigt also.
Wenn du damit nicht klar kommst, argumentiere wenigstens sachlich, ohne persönlich zu werden.
Anderen User, die jeden mit einer anderen Meinung hier als Idioten oder Kriminelle bezeichnen sei gesagt, zählt demnächst schon mallangsam bis zu eure Sperre runter.

Naturwissenschaftliche Objektivität hängt nicht von der Verbreitung in den Medien oder der Bevölkerung ab.


Moin derDUL!

Es is ja nich so, daß dieser Thread keine Berechtigung hätte, daß an einer Klimaverschwörung nix dran wäre und daß da keine massive Manipulation am umweltbewußten Bürger stattfinden würde. Mir kommt ja selbst jedesmal die Galle hoch wenn ich dieses Pro7-Contra-Gelaber höre...

Aber wenn Du selber hier wissenschaftliche Objektivität einforderst, dann steuer doch bidde auch selber noch etwas bei, was auch einer objektiven Prüfung stand hält. Wenn Polyprion Deine Quelle als inakzeptabel betrachtet, dann denke ich daß er dazu auch seine Gründe hat. Es ist zwar schade, daß er nich mit seinen "eigenen" Quellen und nachlesbaren Dokumenten überzeugt, aber dann mach Du das doch und liefer uns Mitlesenden noch mehr Stoff zum Grübeln; sicher wirst Du dann auch andere von Deiner Meinung überzeugen könnenohne hier gleich den Beleidigten spielen zu müssen.

Und ja, ich stehe dazu, wenn ich gewisse Vollpfosten von Verblendeten dafür verachte, wenn sie meinen hier ihre jämmerlichen Gedankenwindungen in eine sachliche Diskussion mengen zu müssen. Notfalls aktzeptiere ich dann auch eine Sperre, hier der Stein des Anstoßes:

und selbst wenn es so heftig werden sollte da gibs ne einfache möglichkeit... bau reaktoren ihn platformen ein damit eine art rotor das teil lange oben hält oder repulsor antriebe die in den nächsten 10-30 jahren kommen werden, setzte dort eine art co²=o² maschiene rein z.b. durch algen und lasse diese in den athmosphärenschichten und über städte kreisen... achja und bevor ich vergesse co² ist schwerer als O² und die größten mengen auf dem boden zurück...
wenn ich mich recht entsinne...
außerdem hat dieser planet milliarden jahre tierfürze ausgehalten die viel co² enthalten und es gibt ihn immer noch...

also bekommst du ein breitesgrinsen von mir und ein sieh dir mal die historie des laneten an...


Mir vergeht bei sowas das Grinsen; leider handelte es sich hier eben nich um einen Einzeltäter und es is nun mal nachzulesender Fakt, daß hier noch mehr Unsinn solchen Kalibers angehäuft wurde - lies Dir nochmal Seite 19 in aller Ruhe durch.

Das bedeuten nicht, daß ich keine anderen Meinungen zulasse, aber wenn ich mich an einer sachlich fundierten Diskussion beteilige, (und das hier is nunmal eine der wenigen auf diesem Forum) hab ich auch gewisse Spielregeln einzuhalten oder ich werde bei Nichteinhaltung als Idiot bezeichnet, der schon fast kriminellen Unsinn verbreitet. Und das bezog sich eben NICHT auf Deine Beiträge, auch wenn ich mich freuen würde wenn es dir gelänge die Einwände von Polyprion zu entkräften, und nachvollziehbar zu dokumentieren, daß die Sonnenaktivität als alleinige Ursache der Klimaveränderung in Betracht käme. Mich würde das aber überraschen, weil ich dieangesprochene Veränderung des Klimas für ein weitaus komplexeres Bündel an Wirkungszusammenhängen betrachte. Daß eine zunehmende Aktivität der Sonne daran mitwirkt, könnte ich mir allerdings ganz gut vorstellen.

Gruß
A.


melden
andywoogy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

07.08.2007 um 12:09
@Tommy137:
Zitat :"RTL rollt mit dem 'EXTRA Spezial: Der Klima-Schwindel' und einer anschließenden Diskussionssendung das Thema Klimawandel unter einem völlig konträren Blickwinkel auf.

Wer diesen Film tatsächlich ernsthaft als Quelle anführt, dem ist nicht mehr zu helfen. Selten wurde in einer Dokumentation nachgewiesenermaßen so viel Mist erzählt."

Ich gehe davon aus, dass mir noch zu helfen ist.
Du hast Dir jetzt einen kleinen Bruchteil meiner Beiträge herausgenommen ( siehe Dein Zitat ) und allein darauf Deine Meinung und Bewertung über mich gebildet.

Mensch Tommy, Du bist schon so lange hier dabei.
Sicherlich kann es sein, dass genau diese Diskussionsrunde nicht sehr glücklich gelaufen ist, mag sein , aber aus diesem Grunde zu Behaupten - mit wäre nicht mehr zu helfen - ist schon leicht überzogen !

Trink einen Kaffee oder Tee und beruhige Dich mal, dass muss doch nicht sein, oder ?

LG


melden

Die Klima-Verschwörung

07.08.2007 um 12:24
Link: www.youtube.com (extern)

@ AndyWoogy

hast du jetzt mal den Film geschaut, den ich im Link habe?
Wenn nicht, dann schau ihn mal und schreib nachher weiter!

Lg


melden

Die Klima-Verschwörung

07.08.2007 um 12:32
Selbst wenn die Sonne CO2 aus den Ozeanen freisetzt, so liegt es trotzdem am Menschen dieses Treibhausgas wieder zu reduzieren bzw. nicht noch mehr zu produzieren.
Verstehe das Problem nicht ganz...egal woher das CO2 kommt, der Mensch hat indirekt Schuld, wenn sich die Erde erwärmt. Entweder weil er (noch mehr) CO2 produziert oder es nicht reduziert.


melden
andywoogy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

07.08.2007 um 13:16
@lifegibthope:
Ich habe es mir, muss ich jetzt gestehen, nicht ganz angeschaut.

Leider bekomme ich immer ein ungutes Gefühl, wenn eine Doku im Intro Bilder von schmelzenden Eisbergen, Unwetter und Industriegebäude mit qualmenden Schornsteinen beinhalten.

Dabei fühle ich mich in meiner Meinungsbildung bevormundet. Es wird versucht suggestiv eine Meinung oder auch Grundstimmung zu erzeugen.
Der Tenor lautet wie folgt : "Der Mensch ist daran schuld"

Ich bin NICHT davon überzeugt, dass die Erderwärmung direkt mit dem Co2 zusammenhängt.
Ebenfalls befinden sich die Eisberge schon immer im Wandel.
Naturkatasrophen gibt es und gab es auch schon immer.

Aus diesem Grund bin ich bei solchen Dokus eher ein bisschen voreingenommen.
Aber ich werde mir sie bestimmt noch komplett ansehen, versprochen ;-)

LG


melden
andywoogy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

07.08.2007 um 13:25
Sorry, habe was vergessen...

Zitat AW :

Ich bin NICHT davon überzeugt, dass die Erderwärmung direkt mit dem Co2 zusammenhängt.
Ebenfalls befinden sich die Eisberge schon immer im Wandel.
Naturkatasrophen gibt es und gab es auch schon immer.

...Fortsetzung...

Und wenn es beweisen sein sollte, dass Co2 der Verursacher der globalen Erderwärmung sein sollte, dann sollte man auch wissen, dass der Anteil des CO2 Gehaltes welcher durch uns Menschen verursacht wird liegt gerade mal bei 3,225 % von 100 % !

Somit tragen wir Menschen auch nur zu 0,117 % zur Entwicklung des Treibhauseffektes bei !

Glauben wir , dass alle Maßnahmen aus Politik ( Ökosteuer, Gesetz zur Verminderung des CO2 usw,) sowie der Industrie ( Dämmprodukte usw ) in Anbetracht der 0,117 % die zur Disskusion stehen, weiterhin eine Rechtfertigung besitzen ?

Von daher stören mich solche Dokus welche im Intro mit vorgefertigten platten , oberflächlichen Stimmungenweit verbreitete Klischees bedienen.

LG


melden

Die Klima-Verschwörung

07.08.2007 um 13:59
@andywoogy

Mich würde mal interessieren, wie du auf die von dir angegebenen Werte kommst. Eine Quellenangabe wäre sehr hilfreich, selber berechnet hast du sie ja wohl nicht.


melden

Die Klima-Verschwörung

07.08.2007 um 14:08
Moin AndyWoogy!

Du schreibst hier:

Und wenn es beweisen sein sollte, dass Co2 der Verursacher der globalen Erderwärmung sein sollte, dann sollte man auch wissen, dass der Anteil des CO2 Gehaltes welcher durch uns Menschen verursacht wird liegt gerade mal bei 3,225 % von 100 % !

Somit tragen wir Menschen auch nur zu 0,117 % zur Entwicklung des Treibhauseffektes bei !


Da stoße ich mich an folgendem:

wie kann der Anteil der menschlich verursachten CO2-Emissionen zuerst 3,225 % des Gesamtausstoßes sein, wenn wir dann aber nur zu 0,117% zur Entwicklung des Treibhauseffektes beitragen? Wo sind die anderen Prozentpünktchen nun hin?!?

Mal von den Rechenspielchen abgesehn - wer sagt Dir denn, daß eine so "geringe" Beteiligung nicht schon gravierende Folgen nach sich ziehen kann?
Ist Dir nicht bewußt über was für ein komplexes System hier geredet wird?

Gruß
A.


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

07.08.2007 um 14:32
Nachtrag:

Der Tenor lautet wie folgt : "Der Mensch ist daran schuld"

Ich bin NICHT davon überzeugt, dass die Erderwärmung direkt mit dem Co2 zusammenhängt.
Ebenfalls befinden sich die Eisberge schon immer im Wandel.
Naturkatasrophen gibt es und gab es auch schon immer.


Jetzt dämmerts mir: wer sagt Dir denn das das eine mit dem anderen zusammenhängen muß?

Eine Klimaerwärmung in Ballungsgebieten wie z.B: in München ist auch ohne irgendwelches CO2 nachweisbar - Stichwort Bebauungsdichte.
Leute, es gibt schon noch ein paar andere Faktoren, die ihr in eure Rechnung einbeziehen müßt, wenn ihr den Menschen die komplette Unschuld hinsichtlich einer Klimaveränderung andichten wollt.


melden
268 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden