weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Klima-Verschwörung

Die Klima-Verschwörung

05.04.2013 um 22:18
@Bärti
Wie kann man im Winter hinter einer eiskalten Fensterscheibe die Sonnenstrahlen genießen?
Wie kann es sein, dass im Brennpunkt einer Sammellinse mehrere 100°C herrschen, die Linse aber nicht diese Temperatur hat?
Weshalb sind die Spiegel eines Solarturmkraftwerkes nicht so heiß wie der Strahlungsempfänger (~500°C) ?

Nach deiner Auffassung gibt es das alles nicht, da Energie nicht von kalt nach warm gelangt.


melden
Anzeige
zodiac68
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

05.04.2013 um 22:26
@Bärti
Bärti schrieb:wenn du verstanden hast dann nein
Dann besorg dir ein Physikbuch.


melden

Die Klima-Verschwörung

05.04.2013 um 22:42
@Bärti
Du behauptest also auch man könne die Regenwälder dieser Welt ohne weiteres abholzen und in Soja,Mais oder Ölpalmplantagen verwandeln ohne Konsequenzen zu haben??Man könnte Moore,Auenlandschaften und Feuchtwiesen trockenlegen und versiegeln ohne Folgeeffekte??


melden

Die Klima-Verschwörung

06.04.2013 um 00:23
Fall sich jemand wundert, wo "unsere" Wärme hin ist, die wir eigentlich Anfang April bei uns erwarten würden.... in Grönland war es heute an mehreren Orten rund 12 Grad warm. Plus.

http://www.wunderground.com/history/airport/BGSF/2013/4/5/DailyHistory.html

Die Großwetterlage schiebt die sibirische Kaltluft nach Mitteleuropa, als Folge wird die warme Atlantikluft nach Grönland gequetscht.


melden

Die Klima-Verschwörung

06.04.2013 um 13:36
@chen

NAO-Oszilation. Die mag so einiges verändern. Es liegt an den Windsystemen der Erde wo Luft hintranspotiert wird. Und wenn die warme Azorenluft nicht nach Westen kann, dann geht sie halt nach Norden. Man sagt dann der NAO-Index ist stark negativ.



de.wikipedia.org/wiki/Nordatlantische_Oszillation

Ein Mitglied des Forums, hatt gemeint die NAO und El Nino könnten zusammenhängen. Ich hab jetzt nichts dazu gefunden, aber vlt wird sich was herausfinden lassen....


Zum CO2 .... Es sind 7% vom Menschen, wenn man Abholzung, Viehwirtschaft etc. mitzählt (Stand IPCC 2007)... Ich denke wir können mitllerweile durchaus von mehr ausgehen, sagen wir 8-10%... Aber hei... je mehr CO2 wir in der Atmopshäre haben, desto weniger wird der prozentuale Anteil unsererseits.

Aber mal ehrlich 400ppm CO2, da muss man wirklich keine Panik schieben... Wir müssen uns eben Vorbereiten auf das was kommt... natürlich ausgelöst oder nicht... wenn die Erde wärmer werden will und damit angefangen hatt, dann hört sie auch nicht auf.... das ist nicht stopbar, das ist eine positive Rückkopplung..... Und mal ehrlich alle sprechen von zu hohen CO2 Werten.... zu hoch?

200ppm sind die untere Grenze in der Leben möglich ist für Pflanzen (ich hab auch en Paper dazu falls wer haben will, muss es nur finden), bzw. je nach Temperatur zwischen 100ppm (kalt) und 190ppm (warm)... Also so hoch ist das CO2 nicht ....


melden

Die Klima-Verschwörung

06.04.2013 um 16:14
@Schdaiff
Sag das den Korallen


melden

Die Klima-Verschwörung

07.04.2013 um 13:13
@Warhead

Korallen gibt es seit der Trias, die haben auch schon höhere Gehalte miterlebt. Wenn die modernen Korallen aussterben, dann wird etwas anderes die Nische besetzen wie immer... Das Leben findet einen Weg... wenn man es lässt, was wohl dann das größte Problem im Kampf Natur gegen Mensch ist....

Es stirbt immer etwas aus bei einer Veränderung, das wird man nicht verhindern können.


melden
Bernddasbrot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

08.04.2013 um 23:21
Ich wollte Bärti ansprechen, aber leider gesperrt.
Wer sollte denn von der Klimalüge profitieren?


melden

Die Klima-Verschwörung

16.04.2013 um 11:28
@Solifuga

dein Badewannen-Beispiel ist sinnlos.
Klar, die Badewanne ist irgedwann voll, wenn mehr zu als abfliesst.
Aber was ist dann "voll" in unserer Atmosphäre?

Oder andersrum, wie "voll" kann das co2 denn werden?

Sind die 380ppm jetzt "Voll"?

Wo ist denn ein natürlicher co2 Grenzwert?

Du hast das Beispiel schön abgeschrieben, aber es passt nicht.

Ausserdem ist auch der natürlich co-Fluss nicht konstant.


melden

Die Klima-Verschwörung

16.04.2013 um 12:09
myzyny schrieb:Klar, die Badewanne ist irgedwann voll, wenn mehr zu als abfliesst.
Aber was ist dann "voll" in unserer Atmosphäre?
Mit dem Badewannenbeispiel wollte ich eigentlich nur verdeutlichen, warum die Rechnung des mittlerweile gesperrten Users mathematisch/physikalisch keinen Sinn macht.
"Voll" bedeutet, wir kriegen die Auswirkungen zu spüren, z.B. in Form abschmelzender Gletscher. Natürlich ist das im Gegensatz zur überlaufenden Wanne kein "alles oder nichts"-Effekt, sondern ein schleichender Prozess. Ein Tropfen in die Badewanne ist nicht viel. Aber ein Tropfen, noch ein Tropfen, und noch einer... irgendwann eben schon.
myzyny schrieb:Du hast das Beispiel schön abgeschrieben, aber es passt nicht.
Es sagt aus, was es aussagen soll und ist im Übrigen auch nicht "abgeschrieben". Klar kann ein simplifizierter Vergleich nicht alle Aspekte des Themas abdecken, aber das ist auch nicht Sinn der Sache. Es geht darum zu zeigen, warum die Meinung "aber wir emittieren im Vergleich zur Natur doch sooo wenig" etwas unbedarft ist.


melden

Die Klima-Verschwörung

16.04.2013 um 15:32
@Solifuga

soso, nicht abgeschrieben ....
in der zweiten Studie zeigte ein Wissenschaftlerteam um den Physiker Myles Allen von der englischen Universität Oxford, dass es langfristig irrelevant ist, wann genau die Rohstoffe verbrannt werden. Das Verhalten von CO2 in der Atmosphäre lässt sich am besten mit einer gefüllten Badewanne vergleichen. Der Zufluss der Badewanne ist groß, der Abfluss aber klein. Die Emissionen nehmen jedes Jahr zu, während CO2 aber nur langsam wieder aus der Atmosphäre entfernt wird. Um die Badewanne nicht überlaufen zu lassen, muss also rechtzeitig der Hahn zugedreht werden.
na egal, viel interessanter wäre es, wenn du dich zu der Frage äussern würdest,
was deiner Meinung nach eine sinnvolle natürliche Obergrenze für co2 ist.

Was ist optimal für Natur und Umwelt? ... wohlgemerkt NICHT für den Menschen, für die Natur.


melden

Die Klima-Verschwörung

16.04.2013 um 15:40
@Beekeeper
Beekeeper schrieb:Wie kann man im Winter hinter einer eiskalten Fensterscheibe die Sonnenstrahlen genießen?
Wie kann es sein, dass im Brennpunkt einer Sammellinse mehrere 100°C herrschen, die Linse aber nicht diese Temperatur hat?
Weshalb sind die Spiegel eines Solarturmkraftwerkes nicht so heiß wie der Strahlungsempfänger (~500°C) ?
Wo, bitte, fliesst bei deinen Beispielen Wärme von kalt nach warm??
Ich denke, du verwechselst da was.


melden

Die Klima-Verschwörung

16.04.2013 um 15:48
@chen

und ne Woche später ist in Grönland wieder alles in Ordnung!

http://www.wunderground.com/history/airport/BGSF/2013/4/12/DailyHistory.html

Oh, sogar 14 Grad UNTER der Rekordtemperatur von 1998!!

Ganz schön kalt geworden in Grönland


melden

Die Klima-Verschwörung

16.04.2013 um 17:54
myzyny schrieb:na egal, viel interessanter wäre es, wenn du dich zu der Frage äussern würdest,
was deiner Meinung nach eine sinnvolle natürliche Obergrenze für co2 ist.

Was ist optimal für Natur und Umwelt? ... wohlgemerkt NICHT für den Menschen, für die Natur.
Wer ist diese "Natur", und warum soll ausgerechnet unsere Spezies nicht dazu gehören? Ich finde, für uns als Menschen ist es von zentraler Bedeutung, welche Auswirkungen erhöhte Treibhausgaskonzentrationen auf den Menschen haben. "Die Natur" in ihrer Gesamtheit ist nicht dafür bekannt, allzu zimperlich auf Änderungen der Umgebungsbedingungen zu reagieren. Unser Planet ist von Arten bevölkert, die extremste Umweltbedingungen überleben können - wer sich nicht anpassen kann, stirbt halt aus. Wen kümmerts? Die Natur jedenfalls nicht.
So gesehen brauchen wir uns nicht die Mühe machen, den CO2-Ausstoß zu begrenzen. Aber auch nicht, Giftmüll fachgerecht zu entsorgen und Abwasser oder Abgase zu reinigen. Die Natur würde damit klarkommen - irgendwie.

PS:
Den zitierten Text kannte ich bis eben gar nicht. Das Badewannenbeispiel ist allerdings auch nicht so komplex, dass nicht zwei Personen auf dieser Welt es sich unabhängig voneinander ausdenken könnten..


melden

Die Klima-Verschwörung

16.04.2013 um 20:44
Solifuga schrieb:Den zitierten Text kannte ich bis eben gar nicht. Das Badewannenbeispiel ist allerdings auch nicht so komplex, dass nicht zwei Personen auf dieser Welt es sich unabhängig voneinander ausdenken könnten..
Es gibt wohl diesen Effekt dass man sich nicht mehr erinnert woher man eine Idee hatte und deshalb als seine eigene ansieht. Mach dir nix draus, passiert wirklich jedem und ist nur menschlich :)


melden

Die Klima-Verschwörung

16.04.2013 um 22:09
myzyny schrieb:Aber was ist dann "voll" in unserer Atmosphäre?

Oder andersrum, wie "voll" kann das co2 denn werden?
Gesättigt,wir sprechen von gesättigt...was darüber hinausgeht bildet im übertragenen Sinne freie Radikale

Und nochmal...Wetter ist nicht Klima


melden

Die Klima-Verschwörung

17.04.2013 um 11:04
@Warhead
co2 in der Atmosphäre gesättigt? Das wüsste ich aber.

Und nochmal: Klima ist Wetter durch Zeit. Also ohne Wetter kein Klima.
Damit ist dauerhaft kaltes Wetter sicher KEIN Hinweis auf Klimaerwärmung.


melden

Die Klima-Verschwörung

17.04.2013 um 11:49
@myzyny
Dabei muss man allerdings auch die Zeiträume im Auge behalten. Klima ist der durchschnittliche Zustand des Wetters über einen Zeitraum von 30 Jahren. Um da eine Aussage treffen zu können, muss man auch die Daten sammeln und auswerten.

Die Vergangenheit lehrt uns, dass kurzfristige Schwankungen normal sind. Du kannst dir ja die HADCRUT Daten selbst ansehen.


melden

Die Klima-Verschwörung

07.05.2013 um 15:17
Ja nee, is klar! Wie bescheuert ist das denn?
Die Temperaturzunahme werde aber nicht nur auf den Außenbereich be-schränkt bleiben, sondern auch Innenräume betreffen. Die Klimaforscher haben für den Oberrheingraben ermittelt, dass dort heute in einem durchschnittlichen Jahr von Mai bis September knapp 15 Prozent der mittleren nächtlichen Innenraumtemperaturen über 25°C liegen. Mitte des Jahrhunderts werden es schon 35 Prozent sein. Der DWD hat deshalb sein Hitzewarnsystem um die Vorhersage der nächtlichen Innenraumtemperaturen erweitert. Becker: „Wir werden diese neuen Hitzewarnungen erstmals in diesem Sommer herausgeben.
Quelle dwd

Vielleicht das Niedrigenergiehaus mal wieder lüften??


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

07.05.2013 um 16:14
@myzyny

Naja für Hitzeanfällige Leute ist das schon wichtig ^^


melden
170 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Die bösen Aliens53 Beiträge
Anzeigen ausblenden