weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Klima-Verschwörung

Die Klima-Verschwörung

07.05.2013 um 16:36
@Schdaiff

Ja, klar! Wenn im Sommer drei Tage die Sonne knallt, brauch ich den dwd um zu
wissen, das meine Bude nachts warm ist. :)

Das ist doch echt zum lachen, womit die sich beschäftigen.

Aber schön, dich wieder zu lesen! War ruhig hier zuletzt. :)


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

08.05.2013 um 17:13
@myzyny

Ich mach meine Master Arbeit, nicht mehr so viel Zeit ^^


melden

Die Klima-Verschwörung

09.05.2013 um 00:11
@Schdaiff
@myzyny
Das Niedrig oder Plusenergiehaus hat kein Fenster lüften mehr nötig,wozu auch,um warme Luft reinzulassen??


melden

Die Klima-Verschwörung

22.05.2013 um 16:38
@Natoll
@chen

Na, wird recht ruhig um die Klimawandelkatastrophiker, oder?

So langsam gehen die Argumente aus? 400ppm co2, aber seit 16 Jahren nicht wärmer?

Wann kommt denn bei euch die Erkenntnis, dass co2 nicht viel mit Klima zu tun hat?


melden

Die Klima-Verschwörung

22.05.2013 um 17:10
myzyny schrieb:Na, wird recht ruhig um die Klimawandelkatastrophiker, oder?

So langsam gehen die Argumente aus? 400ppm co2, aber seit 16 Jahren nicht wärmer?
Hat eigentlich wer mitgezählt, wie oft dieses Argument in diesem Thread schon gebracht und beantwortet wurde?
Von mir zuletzt hier:

Beitrag von Solifuga, Seite 218


melden

Die Klima-Verschwörung

22.05.2013 um 17:27
Das ändert nichts daran, das IPCC und co für genau diese 15 Jahre einen Temperaturanstieg voraussagten.

Die Klimamodelle haben versagt!

Der Temperaturanstieg hat ja auch nur etwa fünfzehn Jahre gedauert.

Ihr liefert ja leider nur das nachgeplapper der Ipcc-Anhänger. Ohne Beweise!

Du zählst immer die gleichen Argumente auf, hast aber ebenfalls NIE Beweise für die Klimawirksamkeit des co2 vorgelegt.

Es gibt nur Modelle.

Das ist die Realität!

http://www.eike-klima-energie.eu/uploads/pics/Abb6n.T.IPCC2013.jpg


melden

Die Klima-Verschwörung

22.05.2013 um 17:52
Aha.


melden

Die Klima-Verschwörung

22.05.2013 um 18:35
myzyny schrieb:Das ändert nichts daran, das IPCC und co für genau diese 15 Jahre einen Temperaturanstieg voraussagten.
Schau dir die EIKE-Grafik an und sag mir, warum du ausgerechnet dem Jahr 1998 eine solche Bedeutung beimisst. Warum nicht z.B. mit dem Jahr 1996 anfangen? Oder 1999? Dann hättest du einen Temperaturanstieg über 17 bzw. 14 Jahre. Fällt dir wirklich nicht auf, dass bei dieser Interpretation der Daten irgendwas im Argen liegt?
Was die Vorhersage angeht: Diese Modelle sind nicht dafür gedacht, präzise aufs Jahr genau Schwankungen vorherzusagen.
myzyny schrieb:Der Temperaturanstieg hat ja auch nur etwa fünfzehn Jahre gedauert.
Deine Grafik sagt was anderes...
myzyny schrieb:Du zählst immer die gleichen Argumente auf, hast aber ebenfalls NIE Beweise für die Klimawirksamkeit des co2 vorgelegt.
Es ist nicht wirklich strittig, das CO2 im IR-Bereich absorbiert, oder?


melden

Die Klima-Verschwörung

22.05.2013 um 18:57
@Solifuga

Es ist nicht wirklich strittig, das CO2 im IR-Bereich absorbiert, oder?

Das machen alle Moleküle mit mehr als 2 Atomen, die keinen 180 Grad Winkel haben. CO2 ist dahingegend eine Ausnahme... aber in der Natur wirst du kaum ein CO2 finden, das wirklich 180° Winkel zwischen C und O Atomen besitzt, da es schwingt. Das bedeutet im Umkehrschluss auch: Je wärmer es ist, desto stärker ist das Treibhauspotential von CO2.


melden

Die Klima-Verschwörung

23.05.2013 um 12:57
@myzyny

Seltsam, dass bei deiner Grafik die Temperatur aber auch deutlich angestiegen ist seit 1960. :)


melden

Die Klima-Verschwörung

23.05.2013 um 14:21
myzyny schrieb:Das ist die Realität!
Du machst Dich ja lächerlich. Deine selbst eingestellte Grafik zeigt doch deutlich, dass es a) einen kontinuierlichen Temperaturanstieg gibt und dass b) die tatsächlichen Temperaturen innerhalb der 95% Prognose liegen.
Du verweist also auf eine Grafik, die das genaue Gegenteil Deiner Aussage belegt.

Immerhin bist Du mit dieser Glanzleistung nicht allein. Die Ersteller der Grafik, bzw, diejenigen, die sie kommentiert haben, blicken es auch nicht.

Das mag für Dich zwar nur ein schwacher Trost sein, aber tröstlich ist es sicherlich dennoch. Irgendwie.


melden

Die Klima-Verschwörung

23.05.2013 um 17:12
Klimaverschwörtheoretiker behaupten ja gerne das sich die Luft nicht erwärmt,von den Meeren reden die nie.
Korallenbleiche kommt in deren Wortschatz nicht vor,die tritt dann ein wenn das Wasser versauert,vorerst schlucken die Meere Co2 bis der Arzt kommt,irgendwann wird eine Sättigung erreicht sein,bis dahin wird aber auch der Begriff Fischwanderung nicht in verschwörungstheoretischen Duden Einzug gehalten haben


melden

Die Klima-Verschwörung

24.05.2013 um 18:32
@Solifuga
Solifuga schrieb:Schau dir die EIKE-Grafik an und sag mir, warum du ausgerechnet dem Jahr 1998 eine solche Bedeutung beimisst. Warum nicht z.B. mit dem Jahr 1996 anfangen? Oder 1999?
?? Die Grafik beginnt 1950! Offenbar hast du da was verwechselt?!
TDeine Grafik sagt was anderes...
nö, siehst du nur nicht. Von ´50 bis ´85 kein signifikanter Anstieg, von ´85 bis 2000 deutlicher Anstieg,
danach wieder kein Anstieg.
Solifuga schrieb:Es ist nicht wirklich strittig, das CO2 im IR-Bereich absorbiert, oder?
Aber die Bedeutung für das Klima ist strittig! Wieder deine Standardantwort, ohne auf die eigentliche Frage einzugehen: Wo ist der Beweis für die Klimawirksamkeit?

@BobbyJohn
BobbyJohn schrieb:Seltsam, dass bei deiner Grafik die Temperatur aber auch deutlich angestiegen ist seit 1960.
Naja, wenn für dich ein Anstieg von o,5 Grad in sechzig Jahren "deutlich" ist .....

@kleinundgrün
kleinundgrün schrieb:und dass b) die tatsächlichen Temperaturen innerhalb der 95% Prognose liegen.
Ich sehe, dass die tatsächlichen Temperaturen die 95% Prognose gerade am unteren Rand verlassen.

@Warhead
Du hast sicherlich eine aktuelle Studie zum co2 Gehalt der Meere? Oder schreibst du nur so ins Blaue hinein??


melden
melden

Die Klima-Verschwörung

24.05.2013 um 22:00
myzyny schrieb:?? Die Grafik beginnt 1950! Offenbar hast du da was verwechselt?!
Wir reden über die Temperaturentwicklung ab 1998 und ich habe deine Grafik benutzt, um zu zeigen, dass 1998 willkürlich gewählt ist und eine (ebenso willkürliche) Auswahl der Nachbarjahre zu einem anderen Ergebnis führt.
myzyny schrieb:nö, siehst du nur nicht. Von ´50 bis ´85 kein signifikanter Anstieg, von ´85 bis 2000 deutlicher Anstieg,
danach wieder kein Anstieg.
Ich sehe einen "Knick" um das Jahr 1975 und keinen Grund, bei der Jahrtausendwende aufzuhören. Bringt aber vermutlich wenig, sich darüber zu streiten, das menschliche Auge ist nicht das zuverlässigste Messinstrument für so was.
myzyny schrieb:Aber die Bedeutung für das Klima ist strittig! Wieder deine Standardantwort, ohne auf die eigentliche Frage einzugehen: Wo ist der Beweis für die Klimawirksamkeit?
Die Absorption im infraroten und Durchlässigkeit im sichtbaren Bereich *ist* der Beweis für die Klimawirksamkeit. Alle Gase, die sich so verhalten, wirken als Treibhausgase. Damit wir uns richtig verstehen: geht es um die Frage, ob es grundsätzlich den Treibhauseffekt gibt?


melden

Die Klima-Verschwörung

24.05.2013 um 22:02
@myzyny

Ich weiß ja nicht wie du dir das vorstellst, aber die Temperatur steigt langsam an und nicht plötzlich um 10°C. Wenn wir bis 1900 zurückgehen würden, ist die Temperatur um 0,8°C angestiegen. Und bedenke, dass 100 Jahre ein Witz sind wenn man solche Entwicklungen betrachtet. Und wie erklärst du dir die eindeutigen Anzeichen einer Erwärmung? Die Polkappen schmelzen, obwohl sie zuvor hunderte Jahre stabil waren. Nur weil in den letzten 15 Jahren die Temperatur nicht zugenommen hat, bedeutet das nicht, dass es keine Erwärmung gibt.

Ein schöner Artikel zu dem Thema:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/stillstand-der-temperatur-erklaerungen-fuer-pause-der-klimaerwaermung-a-877941....


melden

Die Klima-Verschwörung

25.05.2013 um 11:09
@BobbyJohn
BobbyJohn schrieb:Die Polkappen schmelzen, obwohl sie zuvor hunderte Jahre stabil waren.
Unsinn!
Historisch gab es zwar bereits ähnliche Zeiten: In den dreißiger Jahren etwa war die Arktis wohl ähnlich warm wie heute. Und im sogenannten Holozänen Klimaoptimum vor 5000 bis 8000 Jahren bedeckte noch mit weitaus weniger Eis den Nordpol; damals war es in der Arktis etwa drei Grad wärmer.
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/nordpol-meereis-in-der-arktis-schmilzt-auf-neuen-minusrekord-a-856734.html

Und das antarktische Eis wächst sogar leicht.

Ich weiss ja nicht wie DU dir das vorstellst, aber aus einer leichten Erwärmung von 0,8 Grad (übrigens: Erwärmung gegenüber welchem Referenzwert eigentlich?) in 110 Jahren läßt sich einfach keine Klimakatastrophe konstruieren.


@Warhead

Hier mal ein paar Zitate aus deinen Links:
Dies liefert aber nur eine obere Abschätzung, da nicht der gesamte Ozean gleichzeitig an der Aufnahme des CO2 beteiligt sein kann.
Mit R=10 erhält man aus Gleichung (11) den maximalen Anteil des in die Atmosphäre injizierten CO2, der vom Ozean aufgenommen werden kann: x = 0.84. Durch die langsame Bildung von Tiefenwasser ist dieser Anteil jedoch in Wirklichkeit deutlich kleiner, ca. 45-48%.
Die Partialdrucke von CO2 in Luft und Wasser sind jedoch nicht immer im Gleichgewicht. Vielmehr ist der Ozean in den Tropen bezüglich CO2 tendenziell übersättigt, in höheren Breiten untersättigt (siehe Abb. 9)t
Eine Studie, die sich selber bestätigt, wie ungenau sie ist! Toll.
Die Meere an den Polen wären jedenfalls bei dem für 2100 prognostizierten pH-Wert aller Wahrscheinlichkeit nach untersättigt bezüglich Aragonit, so dass dort vermutlich keine Lebewesen mehr leben könnten ...
Wieder mal eine hätte, wäre, wenn - Studie! Nur Geschwafel.
Das Meerwasser ist mit einem pH-Wert um 8 leicht basisch. Das Wasser der offenen Ozeane weist heute typischerweise pH-Werte zwischen 7,9 und 8,3 auf. ...
... Eine Möglichkeit, frühere pH-Werte zu rekonstruieren, bietet die Analyse von Sedimenten. Danach lag der pH-Wert an der Meeresoberfläche vor etwa 21 Millionen Jahren bei etwa 7,4 , bis er vor ungefähr 7,5 Millionen Jahren auf den Wert von 8,2 stieg. Bis zum Beginn der ozeanischen Versauerung in Folge der einsetzenden Industrialisierung im 18. Jahrhundert und des steigenden Kohlendioxidausstoßes blieb dieser Wert in etwa konstant. Seitdem fiel der pH-Wert durch die Aufnahme von Kohlendioxid.
Aha, die Konzentration FIEL also von 8,2 auf 7,9 bis 8,3! Das ist ja mal was.
Projektion mit Hilfe verschiedener Klimaszenarien
Das sind die allerbesten Studien! A sagt, es wird wärmer. B sagt, A hat gesagt es wird wärmer, dann versauert auch das Meer. Warhead, das ist ein Witz! Nur schade, dass diese "Forscher" auch noch gut bezahlt werden.

Ich könnte noch einige Zitate bringen, aber es läuft immer auf das selbe raus: Nichts genaues weiss man nicht.


melden

Die Klima-Verschwörung

25.05.2013 um 12:31
Die verdammte Klimaerwärmung geht an Deutschland irgendwie vorbei...


melden

Die Klima-Verschwörung

25.05.2013 um 13:37
myzyny schrieb:Das sind die allerbesten Studien! A sagt, es wird wärmer. B sagt, A hat gesagt es wird wärmer, dann versauert auch das Meer. Warhead, das ist ein Witz! Nur schade, dass diese "Forscher" auch noch gut bezahlt werden.
Zum Glück bist du ja in der Lage alle Forscher zu wiederlegen :D


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

25.05.2013 um 14:08
@myzyny

Die Referenz ist 1950. Das ist so festgelegt. Wenn du in einer Grafik "heute" stehen siehst, dann ist das in der Regel 1950. Und weil das Referenzniveau 1950 ist, ist es auch konform zu sagen, dass es einen Temperaturanstieg gab. Und CO2 ist Treibhauswirksam und mehr CO2 macht es auf der Erde auch wärmer, dass ist unstrittig und du kannst es auch selber messen.

Das bedeutet aber nicht, dass es auch unbedingt wärmer werden muss, wenn mehr CO2 in die Atmossphäre gepumpt wird. Nur weil beides nicht unbedingt immer korelliert, heißt das auch nicht, dass CO2 keinen Treibhauseffeckt hervorruft. Das heißt nur, dass es auch andere Einflüsse auf das Klima gibt.


Aha, die Konzentration FIEL also von 8,2 auf 7,9 bis 8,3! Das ist ja mal was.

Ersteres ist ein Durchschnittswert von den Pol zu den Tropen, zweiteres die genauen Werte von den Tropen (7,9) bis zu den Polen (8,3), den können wir halt messen. Und den pH-Abfall der Ozeane seit der Industrialisierung ist sicher die genaueste Messung und dazu gibt es auch Papers, dass kann man sehen. Aber da wir auch jede Menge Müll ins mehr pumpen... kann man leider nicht genau sagen wie groß der Anteil der Versauerung durch CO2 ist. Allerdings kann man das CO2 in den Meeren durchaus quantitativ bestimmen. Aus den Sedimentmessungen ist es doch nicht so einfach den pH Wert zu bestimmen, da es eben nicht überall ausreichend gutes Material gibt.


melden
118 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden