weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Klima-Verschwörung

Die Klima-Verschwörung

20.10.2007 um 21:10
@derDULoriginal

Anstatt hier irgend einen Müll über korrupte Politiker zu schwafeln solltest du dich mal auf wissenschaftliche Fakten stürzen.. dann wirst auch du ziemlich schnell merken was du da überhaupt für nen Blech verzapfst


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

20.10.2007 um 21:50
oh mann hier wird sich ja ganz schön attackiert. Hmm wenn die Menschen nicht an so einer Klimawandelung schuld sind dann müssen es wohl unsere Kühe sein die die Ozonschicht kaputt furzen..... :D

Schon mal drann gedacht das der Mensch tatsache schuld mit trägt? Was Autos an Co2 raus ballern etc. Nicht umsonst hat man in der Autobranche die Co2 angaben eingeführt würde ich mal behaupten. Oder meinst du ein Mercedes der 300 gramm co2 pro kilometer rausbläst schadet der umwelt kein bisschen?


melden

Die Klima-Verschwörung

23.10.2007 um 21:38
Link: www.heise.de (extern)

CO2-Konzentration in der Atmosphäre nimmt schneller als erwartet zu

Florian Rötzer 23.10.2007

Nach den Berechnungen eines internationalen Wissenschaftlerteams steigen seit 2000 die CO2-Emissionen steil an, während die Aufnahmefähigkeit der natürlichen Senken stark zurückgeht

Der UN-Klimarat ging im letzten Bericht davon aus, dass in diesem Jahrhundert die globale Durchschnittstemperatur der bodennahen Atmosphäre um bis zu 6,3 Grad Celsius ansteigen könnte ([local] Kein Weckruf, sondern eine gellende Sirene). Das zugrunde gelegte Szenario könnte aber, wie Wissenschaftler herausgefunden haben wollen, zu optimistisch sein, denn nach ihren Berechnungen gelangte seit 2000 35 Prozent mehr CO2 in die Atmosphäre, als in den meisten Klimamodellen angenommen wird.

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/26/26467/1.html


melden

Die Klima-Verschwörung

24.10.2007 um 17:55
Link: www.spiegel.de (extern)

So..jetzt mal an alle "lasst euch von der Regierung nicht verarschen!"-Krakeeler....

Was ist denn auf seiten des engagierten Klimawandel-Gegners auf einmal DAVON zu halten? (s. Link).

Wer beisst denn da wem in den Schwanz?
Ich bin gespannt....


melden

Die Klima-Verschwörung

24.10.2007 um 21:07
Zur weiteren Diskussion sei auch folgendes Buch empfohlen.
gg34979,1193252871,klimaschwindelxj8


melden

Die Klima-Verschwörung

24.10.2007 um 21:14
Tolle Werbung, Krungt.....


melden

Die Klima-Verschwörung

24.10.2007 um 21:18
^^Ich hab es gelesen. Und viele der angesprochenen Themen Inhalte machen Sinn und sind logisch dargestellt! Es sollte aber keine Werbung sein!


melden

Die Klima-Verschwörung

24.10.2007 um 21:20
^^Und ich verdiene auch nichts am Verkauf dieses Buches!;)


melden

Die Klima-Verschwörung

24.10.2007 um 21:26
Und deswegen REICHT das auch jetzt mit weiterer Werbung...:)


melden

Die Klima-Verschwörung

25.10.2007 um 17:49
Du hast uns doch das gleiche Buch schon auf Seite 33 empfohlen.. ;)


melden

Die Klima-Verschwörung

25.10.2007 um 18:43
^^Hat aber bisher noch niemand zu dessen Inhalt Stellung genommen, oder?


melden

Die Klima-Verschwörung

26.10.2007 um 17:27
Mir scheint es - das viel darüber gesprochen - geschrieben wird -
aber nichts sinnvolles getan wird !!!

Delon.


melden

Die Klima-Verschwörung

26.10.2007 um 20:06
So ist das halt mit der Politik :)


melden

Die Klima-Verschwörung

28.10.2007 um 11:23
Um noch mal zur Versachlichung der Diskussion beizutragen:

Ihr geht alle davon aus,als hätten wir einen Anspruch auf Erhaltung eines klimatischen status quo. Angesichts der Klimaentwicklungen ,die im Verlauf der Erdgeschichte aufgetreten sind, kann man aber keineswegs davon ausgehen.Vielmehr kam es relativ häufig zu teilweise sehr kurzfristigen Klimaänderungen.Insgesamt gesehen ist das Klimasystem eher unstabil und wir wissen eigentlich bis heute noch nicht,wie in diesem System der "Normalzustand " aussieht bzw. ob es überhaupt einen stabilen Zustand im System gibt.

Was mir bisher niemand beantworten konnte ,ist die Frage des Einflusses "natürlicher " , nicht human bedingter Faktoren und Zyklen wie das Ende der "kleinen Eiszeit", die Auswirkung größerer Vulkanausbrüche oder Flächenbrände, ,solarer Aktivitäten ,Plattentektonik, el Ninjo,usw. auf die momentane Entwicklung.

Was mir bisher niemand beantworten konnte, ist die Frage , wieso diese Entwicklung gerade jetzt einsetzt,obwohl es durch die oben genannten Ereignisse in der Vergangenheit sowohl kurz- als auch mittelfristig höhere "Schadstoff"-Eintragungen auf natürlichem Wege (z.B. durch Vulkanausbrüche) gegeben hat., die ,folgt man der propagierten Klimakatastrophen-Theorie zu vermehrten, schnellen Klimaänderungen hätten führen müssen.

Und was mir bisher ebenfalls niemand beantworten konnte ,ist die Frage , ob eine Erwärmung tatsächlich global gesehen insgesamt eher negative oder eher positive Auswirkungen hat.In der Vergangenheit waren die Kaltzeiten zumindest eher Notzeiten mit weniger Niederschlägen, Versteppung und Ausbreitung von Wüsten,geringeren Ernten, Hungersnöten usw., die Warmzeiten hingegen eher "fette Jahre" mit guten Ernten , ausreichenden Niederschlägen ,erhöhter Artenvielfalt und Vegetationsdichte.

Daß das alles nicht ins Weltbild von Öko- und Klimakatastrophentheoretikern passt ,ist schon klar.Aber es stellt sich doch letztlich die Frage,ob wir eine Klimaerwärmung nicht eher begrüßen als fürchten müssen.


melden

Die Klima-Verschwörung

28.10.2007 um 13:06
(sorry hab bislang nichts aus dem Thread gelesen - falls ich etwas wiederhole ...)

Eine "kleine Eiszeit" gab's im 15. oder 16. Jhdt.
Eine kleine Hitzeperiode gab's im 13. Jhdt.
Das globale Wetter ist eine Rechnung mit vielen Unbekannten. Die Weltmeere sondern jährlich 80 Gigatonnen CO2 ab, die Menschheit gesamt 7 Gigatonnen. Was würde eine Reduzierung auf 6 Gigatonnen bringen?

Und - ob Al Gore mit seiner globalen Road-Show nicht den Umsatz von Gore-Text steigern möchte? ;) :)

Laut einem australischen Physiker (das Buch wird in Melchizedeks erstem Band der "Blume des Lebens" zitiert) wird das Weltklima nach einer Phase der Erwärmung binnen Tagen auf minus 40 Grad abstürzen. Also - Pelzmäntel nicht wegwerfen, auch wenn sie aus Tierfell sind. :)


melden

Die Klima-Verschwörung

28.10.2007 um 15:41
gg34979,1193582495,tt womack 2

Hm also ich seh da keinen zusammenhang zwischen Temperatur und Co2.. *hust* oder vll doch? ;)


melden

Die Klima-Verschwörung

28.10.2007 um 15:43
Link: www.adobe.com (extern)


melden

Die Klima-Verschwörung

28.10.2007 um 22:51
Ist das die Kurve mit der Al Gore hausieren geht ? Die kannst Du knicken,die ist längst widerlegt.


melden

Die Klima-Verschwörung

28.10.2007 um 23:16
Dafür hätte ich gerne eine Quelle.


melden
Anzeige
luge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

28.10.2007 um 23:48
Link: www.weltwoche.ch (extern)

Hallo erstmal.
In diesem Link findet ihr praktisch alle aktuellen, teilweise sehr kritischen Argumente zu diesem Thema.


melden
81 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden