weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Klima-Verschwörung

Die Klima-Verschwörung

18.12.2007 um 20:21
Nein... die Neocons stecen hinter der ganzen Sache!

Hmm jetz nimmt das ganze irwie absurde Formen an xD


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

18.12.2007 um 20:29
hat hier niemand mitgekriegt, das durch die gase die die menschen produzieren, die
atmosphäre verdicken und die sonnenenergie kommt zwar rein aber schlechter wieder
aus der atmosphäre heraus und so entsteht der treibhauseffekt und die globale
erwärmung...ja die sonne ist auch mit im spiel, aber die menschen mit den ganzen
gasen sind dafür verantwortlich...lol...


melden

Die Klima-Verschwörung

18.12.2007 um 20:32
ok.. vergessen wir die "neocon debatte" .. weil dann müssten wir erstmal 10 seiten lang definieren was ein neocon is xD


melden

Die Klima-Verschwörung

18.12.2007 um 20:33
@order

Ist das ernst gemeint ? oO


melden

Die Klima-Verschwörung

18.12.2007 um 20:40
@orderofdagon

Lies dich einfach ein bischen in den bisherigen Diskussionsverlauf ein.. so einfach ist das ganze nämlich nicht.. vor allem diskutieren wir grade nämlich darüber ob die jetzt geforderten Konsequenzen wirklich die Situation ändern oder nur unsere Freiheiten einschränken.


melden

Die Klima-Verschwörung

18.12.2007 um 21:49
Argh schrieb:geforderten Konsequenzen wirklich die Situation ändern oder nur unsere Freiheiten einschränken.
Ich bin nicht so der Fan von Leuten die zwar alles kritisieren was von anderen kommt aber selber auch keine gescheiten Lösungen hervorbringen ;)

Erklär doch mal wie du dir das mit der Weltrettung vorstellst!


melden

Die Klima-Verschwörung

18.12.2007 um 22:10
Ich würde die Gesetze so konzipieren das nicht nur die Unterschicht und die Mittelschicht betroffen sein würde.

Ich würde meine Bemühungen nicht nur auf den Co 2 Ausstoß beschränken, sondern mich auf die wirlichen Problemfälle konzentrieren. ( zB das versinken von hunderten Tonnen Giftgas vor den Küsten Amerikas usw. )

Firmen die bekannterweise riesige Schäden anrichten ( das geht von Coca Cola bis zu Vr China usw. usw. ) sollten mit einem engen Ultimatum konfrontiert werden indem sie ihr Verhalten ändern müssten.. bei nichteinhalten müssten wirkliche Konsequenzen ergriffen werden ( nicht wie im Moment, wo die Konsequenzen und Kontrollmechanismen genug hintertürchen enthalten ) die die Firmen in Mark treffen.

Du musst verstehen das ich nur sehr begrenzt Ahnung von Juristik usw. habe weswegen meine Vorschläge vllt. nicht realisierbar wären ( ganz abgesehen von dem Druck und Lobbying der Industrie ).


melden

Die Klima-Verschwörung

18.12.2007 um 22:41
Argh schrieb:Ich würde die Gesetze so konzipieren das nicht nur die Unterschicht und die Mittelschicht betroffen sein würde.
Das Problem mit den Firmen und den Reichen ist das ,die wenn sie zu viel zahlen müssen, einfach ins Nachbarland ziehen..


melden

Die Klima-Verschwörung

18.12.2007 um 22:54
Damit kommen wir in ein neues weites Themenfeld... systemkritik^^


melden

Die Klima-Verschwörung

19.12.2007 um 07:21
Ich verstehe immernoch nicht, welche "Freiheiten" du bedroht siehst.

Vor allem, weil es ja seitens der Politik bisher kaum Action gibt.


melden

Die Klima-Verschwörung

19.12.2007 um 09:22
"Firmen die bekannterweise riesige Schäden anrichten ( das geht von Coca Cola bis zu Vr China usw. usw. ) sollten mit einem engen Ultimatum konfrontiert werden indem sie ihr Verhalten ändern müssten.. bei nichteinhalten müssten wirkliche Konsequenzen ergriffen werden ( nicht wie im Moment, wo die Konsequenzen und Kontrollmechanismen genug hintertürchen enthalten ) die die Firmen in Mark treffen."

Bah, das passiert doch eh nicht. Wenn der Verbraucher diese Firmen nicht boykottiert, passiert da gar nichts. Immer nach der Regierung schreien, aber weiter Coca Cola saufen, Leute Leute.


melden
gläubiger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

19.12.2007 um 11:12
Ja, und bei MC Doof essen gehen, Und billigen Mist aus China kaufen! So lange kein umdenken in den Köpfen statt findes , findet gar nix statt.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

19.12.2007 um 11:39
Aiaiai...um da zu kapieren warum es so ambivalente Vehraltensweisen es gibt, sollte man mal die sozialökonomische Prägung der Kunsumentenschicht beleuchten !

Umdenken alles recht und schön, aber was verlangt ihr denn von den Menschen die nicht´s anderes kennen, die die relevanten Hintergründe nicht, oder nur am Rande wissen ?

Die Schicht derer, die immer ärmer werden wächst auch und gerade in den Weltwirtschaftsmetropolen, wem will man da für Übel nehmen wenn er/sie sich noch einen kleinen Luxus gönnt indem er/sie nach seinem/ihrem Geldbeutel lebt. Umdenken bedeutet nicht unbedingt nur als Beispiel Verzicht vorzuleben, sondern in erster Linie das schaffen von besseren sozialwirtschaftlichen Bedingungen und gerechterer Verteilung der Grundnahrungsgüter und das weltweit, sprich niemand darf sich unterprivilegiert fühlen/ausgenutzt werden !

Wie heißt es so schön "Geld regiert die Welt!", leider nur all zu wahr, heutige Konsumenten sind konfektioniert duch Konditionierung der industriellen Marktwirtschaft...viele merkens nichtmal und leben so denke ich zufriedener mit ihrer Existenz als jehne die immer Alles und Jeden in Frage stellen.

Unbequem wird noch vieles werden, denn selbst wenn wir schlagartig Umweltfaktoren made by Mensch abschaffen, oder zumindest verringern würden, mit den Folgen von industrieller Wirtschaft werden wir noch lange unsere Probleme haben.

Kann nur allen jungen Leuten den Tipp geben, alles an Bildung mitzunehmen was ihr noch bekommt...die Letzten werden einst die ersten sein, mit oder ohne Cola und Mc. und CO. !


melden

Die Klima-Verschwörung

19.12.2007 um 12:13
Tja ja, die Geister die ich rief.....


melden

Die Klima-Verschwörung

23.12.2007 um 02:34
Link: www.wetterzentrale.de (extern)

Um das ganze mal aufzufrischen habe ich hier einen sehr interresanten Link gefunden.
Von der Seite www.wetterzentrale.de

Dort ist eine Auflistung von Klimatologischen extremen rund um die Welt aufgelistet.
Von 1501 bis 1999

Dies beweist doch eindeutig, das sich das Wetter schon immer verändert hat und sich auch immer verändern wird.
Und von 15001 bis 1700 war die Industrie garantiert nicht stark genug um das Klima so stark zu verändern.

Besonders möchte ich hier das Jahr 1816 hervorheben, das Jahr ohne Sommer.
Im Juni hat es in vielen Ländern geschneit.... der Grund war ein Vulkanausbruch....


So und nun zu euch.... was haltet ihr davon?


melden

Die Klima-Verschwörung

23.12.2007 um 09:01
Die Klimaerwärmung, es ist ein Betrug. Einige niederträchtige Wissenschaftler mit umweltpolitischen Motiven haben die Klimadaten manipuliert um die Illusion einer fortschreitenden globalen Erwärmung aufzubauen. Andere Wissenschaftler, die ähnlich spinnen, sprangen auf den Zug und „suchten“ nach Beweisen für diese völlig einseitige und erfundene Behauptung einer Klimaerwärmung. Ihre Freunde in den Regierungen steuerten riesige Forschungsbudgets in ihre Richtung um diese Lüge zu untermauern. Bald behaupteten sie, es gebe eine Einstimmigkeit in der Wissenschaft über dieses vom Menschen verursachte Phänomen.

Die Umweltextremisten zusammen mit gewissen Politikern spannten zusammen mit den Film- und Medienleuten sowie Umweltjournalisten um dieses „wissenschaftliche“ Bild einer Katastrophe aufzubauen, welches unsere Zivilisation bedroht, als Konsequenz der Klimaerwärmung, ausser wir folgen ihre radikale Agenda. Jetzt ist diese absurde und manipulierte Wissenschaft als Tatsache akzeptiert und ein Glaubensbekenntnis für die Massenmedien, den politischen Parteien, den Schulunterricht und vielen leichtgläubigen umweltbewussten Menschen geworden. Gegenmeinungen werden nicht toleriert und mit vernichtender Kritik abgewiesen.

Ich bin nicht gegen Umweltschutz. Ich bin auch nicht gegen eine politische Einstellung darüber der Parteien. Nur, die Klimaerwärmung hat nichts mit Umweltschutz oder Politik zu tun.

Mit der Zeit, in ein oder zwei Jahrzehnten, wird dieser hanebüchener Betrug offensichtlich sein. Wenn die vorhergesagten Katastrophen, wie der Temperaturanstieg, Polkappenschmelze, Überflutung der Küsten, die Superstürme, nicht eintreffen, werden alle erkennen, wir wurden gelackmeiert. Der Himmel stürzt nicht ein. Und die natürlichen Zyklen und Verschiebungen sind für die Veränderungen des Klimas verantwortlich. Ich bin der festen Überzeugung, wir werden in den nächsten 20 Jahren genau so wahrscheinlich einen Trend zur Abkühlung wie zur Erwärmung sehen.


melden

Die Klima-Verschwörung

23.12.2007 um 10:33
<<Mit der Zeit, in ein oder zwei Jahrzehnten, wird dieser hanebüchener Betrug offensichtlich sein.<<


würdest du außer auf VT-Seiten auch mal auf den Seiten der Umweltverbände oder in den Nachrichten aus Dritte Welt Ländern recherchieren, dann wüstest du das man nicht Jahrzehnte warten muss um etwas zu beweißen. Die aktuellen, realen Auswirkungen der Klimaänderung ist jetzt schon zu beobachten und sorgt jetzt schon dafür das Millionen Menschen ihre Heimat verlieren.

Aber das wird von euch VTlern ja ausgeblendet. Denn was nicht sein darf das ist nicht, gelle.


melden

Die Klima-Verschwörung

23.12.2007 um 10:35
@Corban

<<Besonders möchte ich hier das Jahr 1816 hervorheben, das Jahr ohne Sommer.
Im Juni hat es in vielen Ländern geschneit.... der Grund war ein Vulkanausbruch....<<

na da hast du dir ja das schlecht möglichste Beispiel heraus gesucht. Was sagt uns die kurzzeitige Wetterveränderung (NICHT Klimaveränderung) aufgrund eines Vulkanausbriuchs in Bezug zu der heutigen Situation?
Oder habe ich einen Vulkanausbruch verpasst oder wie?


melden

Die Klima-Verschwörung

23.12.2007 um 11:22
1

@UffTaTa

Ich habe mich mit dem Thema wahrscheinlich sogar mehr befasst als Du, somit unterstell mir nicht, ich wäre eingenommen. Meine Entscheidung beruht auf sachlichen Erkenntnissen und nicht auf Täuschung. Die Klimaveränderung hat eine natürlich Ursache und deshalb sind alle Massnahmen zur CO2-Reduktion sinnlos.

Ich zitiere:
Klimaexperten der Universitäten Rochester, Alabama und Virginia berichten, dass die Temperaturveränderungen der letzten 30 Jahre nichts mit dem Treibhauseffekt zu tun haben, sondern mit natürlichen Faktoren, wie durch die veränderte Sonneneinstrahlung. Deshalb ist die Klimaveränderung unabwendbar und kann nicht durch eine Kontrolle des CO2 beeinflusst werden.

Der Bericht erscheint in der Dezemberausgabe der Fachzeitschrift International Journal of Climatology of the Royal Meteorological Society, von den Autoren Prof. David H. Douglass (Univ. Rochester), Prof. John R. Christy (Univ. Alabama) und Prof. S. Fred Singer (Univ. Virginia).

Prof. John Christy sagt: “Satellitendaten und Daten aus Wetterballone stimmen überein, dass die Erwärmung in der Atmosphäre nicht grösser ist als am Boden. Die Treibhausmodelle verlangen aber, dass der Trend in der Atmosphäre 2 bis 3 Mal grösser ist. Es gibt gute Gründe deshalb anzunehmen, dass die Klimamodelle die Auswirkung der Treibhausgase völlig übertreiben. Die Satellitenbeobachtung zeigen, dass die Treibhausmodelle die Rückkoppelungseffekte ignorieren, welche durch Wolken und Wasserdampf entstehen und die Erwärmung durch CO2 dadurch reduzieren."

Prof. S. Fred Singer sagt: “Der Trend zur Erwärmung ist einfach ein Teil des natürlichen Zyklus der Klimaerwärmung und Wiederabkühlung, welche man in den Eisbohrkernen, in den Tiefseesedimenten und Stalagmiten sieht, und in Hunderten wissenschaftlichen Arbeiten veröffentlicht wurden. Über den Mechanismus, welcher die Klimaveränderung verursacht, wird noch diskutiert, hat aber höchstwahrscheinlich mit der Veränderung des Sonnenwindes zu tun, im Zusammenspiel mit dem Erdmagnetfeld, welches den Einfall der Kosmischenstrahlen auf die Erde beeinflusst. Diese Strahlen wiederum steuern die Wolkenbildung und beeinflussen die Menge an Sonnenlicht, welches auf die Erde fällt und somit auch das Klima verändert.

Unsere Forschungen zeigen, dass die Erhöhung des CO2-Anteils in der Atmosphäre nur einen minimalen Einfluss auf die Klimaveränderung hat. Wir müssen deshalb daraus schliessen, dass alle Versuche die CO2-Emmissionen zu kontrollieren uneffektiv und sinnlos sind... aber sehr teuer werden.“

Zitat Ende.

Ich habe oben den Link miteingefügt, damit Du es auch nachlesen kannst.


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

23.12.2007 um 11:23
Link: canadafreepress.com (extern)

http://canadafreepress.com/index.php/article/908

Der Link ging oben nicht.


melden
279 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden