Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Klima-Verschwörung

Die Klima-Verschwörung

09.04.2008 um 23:45
Würde mich mal interessieren wie viele von immer noch autofahrenden klimakatastrophenskeptikern bereit waeren ihre abgase ins fahrzeuginnere zu leiten;)

schweinerei eigentlich, das irgendwelche vollvertrottelten arschloecher immer noch meine umwelt verpesten und meine atemluft verunreinigen!!! klimakatastrophe hin oder her!!!


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

10.04.2008 um 00:20
Neoschamane, wenn du Autofahrer im allgemeinen als vollvertrottelte Arschlöcher darstellst, finde ich das nicht nett.
Und was deiner Meinung nach die sog. Klimakatastrophe mit Autoabgasen zu tun?
Ja, Stickoxide z.B. sind recht toxisch für die Umwelt, daher ist vom Abgase ins Fahrzeuginnere zu leiten extrem abzuraten.
Schonmal daran gedacht, das viele "arme" Menschen auf ihr Auto angewiesen sind, um ihe Brötchen zu verdienen? Bei unserem tollen Nahverkehrssytem würde mein Tag ohne Auto aus Bus und Bahn fahren, Arbeiten Essen und Schlafen bestehen, weil für nichts anderes mehr Zeit bleibt. So zwingt uns die Wirtschaftslage leider oftmals die Umwelt zu verpesten.

Namaste


melden

Die Klima-Verschwörung

10.04.2008 um 00:27
IHR (autofahrer) zerstoert nunmal MEINE umwelt, das IST ein fakt, daran gibt es NICHTS zu ruetteln! leitet eure abgase ins (hermetisch abgedichtete) fahrzeuginnere und gut ist... aber wer einfach "abgase" einfach in MEINE atemluft blaeswt und schwermetalle ind das gemuese usw. das ich esse gehoert eigentlich vor den richter!


melden

Die Klima-Verschwörung

10.04.2008 um 08:34
ich würde ja gern mein pferd einfahren lassen und kutsche fahren. für nahwege wäre das gar nicth schlecht, wo ich beim ausreiten immer wieder feststelle, daß man, dank waldwegen, doch ziemlich schnell an nahen zielen ist, meist genauso schnell, oder in ausnahmefällen sogar schneller, wie mit dem auto.

doch, leider leider, haben weder pferd noch kutsche auf einer straße so richtig platz oder sagen wir mal lieber eine "Daseinsberechtigung", mal vom Spott der Leute abgesehen.
aber, dann ruckzuck wären wir ja vor dem nächsten Fiasko, zB. wie es in Wien passiert ist, da hat man nämlich ein ganz ernstes Problem mit den "Abgasen" der Kutschpferde. Pferdeäpfel will ja keiner auf der STraße sehen. Im Übrigen ist eine Bekannte angezeigt worden, weil ihr Pferd vor ein Haus geschissen hat.... So sind se die Menschen, Umweltschutz ja, umwelts-schmutz nein.

Bleibt wohl nur das FAhrrad, aber abstrampeln... och nö.
NeoSChamane, wie kommst du denn auf die ARbeit?


melden

Die Klima-Verschwörung

10.04.2008 um 12:20
ich fahre grundsaetztlich mit dem rad, wenn das nicht geht halt mit oeffis ...

aber es "passt" schon, denn je mehr so "weitermachen" (mit dem verbrennen fossiler brennstoffe) um so schneller kommt das Ende;)

mit freuden lese ich grade das die preise fuer das barrel rohoel wieder gestiegen sind;) *freu*


melden

Die Klima-Verschwörung

12.04.2008 um 13:06
Ich freue mich auch immer wenn Menschen durch Klimaschutz sterben.

In Armen Ländern gibt es nicht mehr genug zu essen, weil die Bauern statt Reis irgendwas für Ökosprit anbauen, weil das mehr Geld einbringt.
Selbst in Deutschland merken wir doch schon wie die Lebensmittel von Monat zu Monat teurer werden.
Aber man muss es ja auch mal positiv sehen.
Wenn Menschen verhungern, muss weniger angebaut werden, dadurch kann man mehr Ökosprit anbauen und die Toten stoßen auch kein C02 mehr aus.

@ Neoschamane

Ist ja schön das du zur Arbeit mit dein Fahrrad fahren kannst, aber was ist mit den Leuten die in der Nacht aufstehen müssen und 40-50 km zur Arbeit fahren müssen?
Da fährt kein Bus und keine Bahn und sag du mal den Maurer der im Sommer bei 30-40 Grad arbeitet, nach der Arbeit 40-50km mit dem Fahrrad nach Hause fahren soll.


melden
dantesprayer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

12.04.2008 um 14:15
@drekio

Heute gehts den meisten Leuten einfach nur noch ums Geld. Durch unsere Wettbewerbs Mentalität, will jeder besser sein als der andere und vorallem viel Kohle machen. Das führt einfach dazu, dass die Menschen Anfangen zu bescheissen, nur Merken sie oft nicht, dass sie am eigenen Ast sägen.

Die Folgen:

- Gepanschter Wein
- Verseuchte Mozzarella
- mit Antibiotika und sonstigen Medikamenten verseuchtes Fleisch
- mit Pestiziden und Giftstoffen verseuchtes Obst und Gemüse
...

Hauptsache der finanzielle Gewinn stimmt.

Eines sollten sie sich aber bewusst werden, Geld könnt ihr nicht fressen!

Tod dem Kapitalismus!


melden

Die Klima-Verschwörung

12.04.2008 um 14:26
OneLove2 schrieb:So zwingt uns die Wirtschaftslage leider oftmals die Umwelt zu verpesten.
drekio schrieb:In Armen Ländern gibt es nicht mehr genug zu essen, weil die Bauern statt Reis irgendwas für Ökosprit anbauen, weil das mehr Geld einbringt.
Selbst in Deutschland merken wir doch schon wie die Lebensmittel von Monat zu Monat teurer werden.
in beiden aussagen steckt bereits die antwort;)
biosprit hat kaum etwas (wenn ueberhaupt) mit "klimaschutz" zu tun, es geht um Profite.
ich bin nicht generell gegen sogenannte kraftfahrzeuge. IMO gehoeren z.B. hybride (besser noch reine Elektro antriebe) gefoerdet bzw. haetten schon vor jahren forciert werden sollen. genauso wie "technische leitsysteme" auf z.B autobahnen.

IMO haben autofahrer (von mit verbrennungsmotoren angetrieben kfz ) blut an den haenden kleben (kriege wegen oel) und treiben nun auch noch die lebensmittelpreise hoch.

autofahren muss teurer werden, es muss unerschwinglich werden! weil vonn alleine kommt "otto-normalverbraucher" nicht darauf was er anrichtet.

fuer die von dir angesprpchenen "pendler" (usw.) muessen natuerlich loesungen gefunden werden, ansonsten muessen sie als (neusprech) "kolateralschaden" betrachtet werden.

es ist hoechste zeit, auch wenn es vielleicht schon fast zu spaet ist, dass der EINzelne verantwortung uebernimmt und fuer sich selbst adequate loesungen sucht!


melden

Die Klima-Verschwörung

14.04.2008 um 16:32
Neo, leider bist du ziemlich manipulliert durch die Medien. Deine Aussagen sind eins zu eins aus den Nachrichten rausgezogen, keine eigene Meinung dazu?

Wir kleinen Bürger sind die Bösen die die Umwelt zerstören!
Woran liegt das wohl?

Geben die Länder und die Politiker dieser Länder ihrer Bevölkerung überhaupt die Möglichkeit an Umweltfreundliche Fortbewegungsmittel ranzukommen?

Erst wurde dem kleinem Mann vorgeworfen er zerstöre das Klima.... nun wird uns auch noch gesagt das wir schuld am Hunger in der dritten Welt seien!
Schonmal drüber nachgedacht das sich da alles nur um Geld und politische Macht dreht?
Ist dir eigentlich bekannt das das Elektroauto sogar noch vor dem Benziner entwickelt wurde?
Warum soll er dann so unerschwinglich sein?
Liegts vielleicht daran das mit Öl mehr Geld gemacht werden kann und damit politische Ziele durchpreschen kann?

Im Norden, mir fällt das Land grad nicht ein, gibt es ein Land das die Politik sich zum Ziel gesetzt hat solch Umweltschonende Farhzeuge bis zu einem bestimmten Jahr komplett durch die Ölabhängingen Autos zu ersetzen.
Warum gibt es solch Plän nicht in anderen Ländern?

Einfache Antwort..... es kostet zuviel Geld.... und als Politiker sollte man einigen Firmen nicht auf den Schlips treten da man dort ja vielleicht noch als Beratende Persönlichkeit arbeiten will.

Also wird dir, mir und jedem anderen gesagt wir wären dran Schuld...... denk mal drüber nach wer Schuld dran hat.


melden

Die Klima-Verschwörung

16.04.2008 um 16:48
Hemm da sind ein paar krasse neue News reingekommen

also das ist echt der oberhamma schlechthin

Bush will Treibhausgas-Ausstoß bis 2025 wachsen lassen

Von Markus Becker

Ändert George W. Bush seine Klimapolitik? Heute Abend wird der US-Präsident Amerikas neue Strategie vorstellen: Nach ersten Informationen soll der Treibhausgas-Ausstoß erst ab 2025 nicht mehr steigen. Klimaschützern dürfte das wie Hohn vorkommen.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,547808,00.html
________________________________________________

Meeresspiegel steigt viel schneller als erwartet

Bis Ende des Jahrhunderts könnte der Meeresspiegel um bis zu eineinhalb Meter ansteigen, befürchten Wissenschaftler. Die Schätzungen des Weltklimarats seien zu konservativ - weil sie die Eisschmelze in Grönland und der Antarktis nicht ausreichend berücksichtigen.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,547790,00.html
_________________________________________________

Sibiriens Klimagas-Tresor öffnet sich

Von Volker Mrasek

Ein neuer Klimaschock bahnt sich an: Forscher haben alarmierende Hinweise gefunden, dass der gefrorene Boden im Schelfmeer der Arktis auftaut und eingelagertes Methan freisetzt. Die Folge wäre eine katastrophale Erderwärmung - Methan ist ein noch viel stärkeres Treibhausgas als CO2

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,547716,00.html




Scheint wohl langsam in die Finalrunden zu gehen


melden
luge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

16.04.2008 um 23:09
Prüft mal die Klimadaten dieses Wintes (bis heute) mit den vorangegangenen....
Schnallt ihr was?

In meinem Laden haben die Leute heute 20 mal mehr Gummistiefel gekauft als an irgendeinem Tag zuvor..., nach gestriger ZDF- und heutigen (CH). Zeitungsartikeln.

So geht das!
Immer feste draufhauen und letztjährige Höchstdaten kumullieren auf die nächsten zwanzig Jahre.

Leute, kauft Euch sofort Wasserfilter, Gummistiefel, Goretexjacken, ebensolche Hosen. Nahrungsmittel auf Reserve, ein Häuschen in den Alpen (oder einfach nicht in Köln...) uswusf.

Und schon ist die ganze Welt erklärt, ausser dass die Stromleitungen (u.a. für den ÖV) relativ viel Ozon produzieren. Aber DAS ist eine Tabusache. Also bitte LEISE!


melden

Die Klima-Verschwörung

16.04.2008 um 23:53
@Scareface,
wo sind die Informationen, für Leute die nicht an den Spiegel oder andere allgemein-Medien glauben?
Wo gibt es Beweise für die Auswirkungen von CO2 auf unser Wetter, nicht Klima, denn Klima ist zu abstrakt.

Namaste


melden

Die Klima-Verschwörung

17.04.2008 um 07:10
@onelove
Naja ich denke Spiegel ist Seriöser als so manche andere Medien.
Aber glauben hin oder her Da ist auf jeden fall etwas drann was dort drinn steht.
man kann jetzt nicht einfach sagen " Eh das stimmt eh nicht, da passiert rein garnichts".
Die nachrichten mögen vllt etwas überspitzt sein aber sie werden nicht einfach ein thema aus der Luft greifen was von vorneherein nicht stimmt.
Man muss sich ja nich unbedingt mit den medien abgeben (vorallem nicht mit der Blöd-zeitung) Aber man muss sich nur mal die statistiken ansehen die unabhängig von einander sind. Da sieht man deutlich das sich etwas verändert.
Ja es mag sich um einen Natürlichen Zyklus handeln aber man muss bedenken das diese Zyklen immer ohne menschen, die massenweise dreck und schadstoffen in die Athmosphäre pusten, stattgefunden haben. Deshalb sollte an die schuld nicht allein den Natürlichem Zyklus geben.
Es kann nicht wirkungslos bleiben, wenn die menschen Miljarden tonnen treibhausgase in die luft pusten und die Seen verschmutzen. Auf eine Aktion folkt eine reaktion und die bekommen wir schon jetzt zu spüren.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

17.04.2008 um 08:23
In Köln säufst du ab weil der Rhein sein Bett verlässt.
In den Alpen gehst du drauf weil eine abgehende Mure dich begräbt,dummerweise geht sie ab weil der Gletscher der das Bröckelgestein gehalten hat abgeschmolzen ist.Egal wie mans macht,es kommt immer Scheisse dabei raus.
Scheisse liegt auch in gefrorener Weise im Permafrostboden Sibiriens,die ganze millionen Tonnen schwere Mammutscheisse taut nun allmählich auf.Klar kann man sich in Zukunft mit Mammutscheisse als Dünger ne goldene Nase verdienen,dummerweise düngt das darin enthaltene CO2 und das Methan auch das Erdklima


melden

Die Klima-Verschwörung

17.04.2008 um 22:14
@scarface, ich sage auch in keinster weise, daß "da" nichts passiert.
Meine nur, daß der Spiegel genauso zu den Medien gehört, welche "zensiert" werden, wie jede ander Nachrichtensendung aus. Die "Bildende" Zeitung muß gar nicht "zensiert" werden, bei dem Schotter über den die berichten, wobei, und da kann ich dir nur Recht geben, der Spiegel wohl noch eines der besten allgemein Medien ist.
Nur, es gibt viele Artikel über das Ansteigen der Meere, aber eines haben sie eigendlich alle gemeinsam, wie z.B auch der von dir angegebene Artikel. Den Konjunktiv, welcher doch impliziert, daß es auch nicht so sein könnte, wobei doch "wissenschaftliche Tatsachen" so sind, und nicht so sein könnten.
Vom IPCC halte ich nicht viel, der ist mir zu sehr von politischer Seite her bestimmt.
Die sollen die Vorgaben von der Politik erhalten was sie sagen sollen, und dazu passende Fakten präsentieren. Wenn ein Mitglied des IPCC zu anderen Ergebnissen als den gewünschten kommt, darf er seine Ergebisse nicht veröffentlichen, oder muß gehen.
Wenn er gehen muß, wird ihm natürlcih seine Seriösitat und Fachkenntnis angezweifelt.

Ich denke mal, daß der Trend einfach dahin geht, daß die Menschen die Mär der Klimakatastrophe (vor allem durch CO2) einfach glauben sollen, da sich hier ein ungeheurer, milliardenschwerer Markt aufgetan hat, an dem man Verdienen kann. Allein schon der Zertifikat-Handel ist toch der totale Humbug, aber bringt jede Menge Kohle.

Methan als eine Art "Treibhausgas" kann ich vielleicht noch akzeptieren, aber CO2 niemals. Ich habe nur wissenschaftliche Berichte gelesen, die meiner Meinung nach die
gefährlichkeit von CO2 physisch/chemisch wiederlegen. Jedoch keinen Bericht, wie CO2 physisch/chemisch in der Lage ist, einen Treibhauseffekt zu erzeugen.

Allein schon die Gesamtmenge CO2 in der Atmosphäre erscheint mir dazu zu gering, vor allem da der von Menschen gemachte Anteil ja nur ein Bruchteil des gesamt CO2 ausmacht.

Zur Erwärmung könnten allerdings alle Arten von "Elektrosmog" beitragen, welcher durch seine hochfrequenten Schwingungen die "Luft" anregt, schneller zu schwingen, was durchaus Wärme freisetzen könnte (wie im Mikrowellenherd).
Radioaktive Belastung könnte da noch einen draufsetzten.
Nur, diese Verursacher zu beseitigen, geht einfach nicht, wenn die Weltwirtschaft so weiterlaufen soll wie bisher, also wird lieber Geld mit CO2 verdient.

Namaste


melden
luge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

18.04.2008 um 00:43
@Scareface
Scareface schrieb:Es kann nicht wirkungslos bleiben, wenn die menschen Miljarden tonnen treibhausgase in die luft pusten und die Seen verschmutzen. Auf eine Aktion folkt eine reaktion und die bekommen wir schon jetzt zu spüren.
Sicher sind da alle einig mit Dir.
Offen bleibt, ob eben nicht die Erde (als reagierende Einheit) darauf antwortet, dass sie durch Abschmelzen von x Quadratkilometern von Eis neue Flächen "biologischer Fläche" dazugewinnt, um CO2 abzubauen. Durch neue Seeoberfläche, in denen die Algen eben dieses Zuviel an CO2 abbauen.
Beschönigen soll das aber nichts. Es kann nur Ausdruck von Hoffnung sein, dass unsere Kugel auf diverse Angriffe auf die Biosphäre antworten kann. Das hat sie mit absoluter Sicherheit schon immer getan.
Was stört, ist die Annahme, dass jedes Abweichen von der von uns angenommenen "Norm" sofort hochkumulliert wird auf spekulative Zahlenwerte der Zukunft. Ohne zu berücksichtigen, dass die Erde als Ganzes auf veränderte Werte mit Sicherheit reagieren wird (die Erde= gesamte Biosphäre).
Beschönigen soll das allerdings nichts. Nur etwas mehr Zeitraum verschaffen und nicht der Meinung Vorschub geben, dass "neuerdings" immer alles innert weniger Jahre gelöst werden muss.
Lieg ich da falsch?


melden
maranmey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

18.04.2008 um 00:55
Und? Hat sich jetzt während diese Diskussionen andauern, Preise vergeben wurden, Dokus gefilmt und gezeigt wurden, Steuersätze angehoben wurden etc. irgendetwas verändert?

Schicksal, oder nicht?


melden

Die Klima-Verschwörung

18.04.2008 um 09:31
"...und bist du nicht (zahlungs-)willig, so brauch ich gewalt"

Sollten sich mehr Menschen gegen dem Klimawandel und dessen KOSTEN währen, könnte man ja immer noch nachhelfen. Ich meine, wer kriegt schon mit, ob so eine Rieseneisscholle sich von alleine löst, oder ob mit Hilfe von Sprengung ein bißchen nachgeholfen wurde. Im FErnsehen kommts allemal gut rüber, denn immerhin müssen wi rja alle sehen, das es wirklich ernst ist. Und wenn wir nich tsofort mehr geld für dies oder jenes zahlen, dann isses in 10 Jahren vorbei. mit uns allen, .. in Deutschland. Die in Amerika nciht, die haben ja ncoh SChonfrist bis 2025 (so hieß es ja da eben).
JA und die in Afrika, ... was tun die denn fürs klima? Die zahlen ja gar nix. HAben die nun auch Klimawandel oder nicht? Obs bei denen bald auch so Plaketten gibt, mit denen man in gewisse ZOnen reinfahren darf?
Die Amis haben im Moment kein Geld für den Klimawandel, die müssen halt anderweitig in die Tasche greifen. IMmerhin ist ja die Terrorbedrohung in Amerika weitaus größer, als die Bedrohung durch CO2. Da muß was getan werden. Während Deutschland / Europa vor die Hunde geht im KLimawandel, müssen die Amis erst mal mit den bösen Bin Ladens und ähnlichen Heinis fertig werden. Und das kostet den Steuerzahler.
Also ich dachte eigentlich, Klimawandel geht uns alle an. Nein Klimawandel ist das falsche Wort, denn das es einen Wandel imme rwieder gibt, haben wir ja schon herausgefunden. Also, ich sag mal vorsichtig Umweltschutz geht uns alle an, besonders, wo es ja von oben heißt, wenn wir nix tun, gehen wir alle drauf.
Allein das zeigt mir, daß es nicht so schlimm sein kann, wie ständig behauptet wird . Aus dem einfachen Grund, weil nich alle mtimachen müssen. Weil keine Verbote erlassen werden, sondern Ablasshandel betrieben wird. Wir kaufen uns von unseren Sünden frei. Hatte die kath. Kirche vor einigen vielen vielen vielen Jahren mal ein ähnliches System...?


melden

Die Klima-Verschwörung

19.04.2008 um 00:25
Ich weiß nicht ob es schon jemand erwähnt hat... aber es gibt da noch eine andere Theorie, die all die Klimamaßnahmen in Frage stellt, vor allem über das CO2... Im Grunde geht es dabei um das Problem: was war zuerst da...huhn oder ei.
Momentan dreht sich ja alles darum den CO2 Ausstoß zu verringern, um die Erwärmung aufzuhalten. Die Gegenpartei meint jetzt aber, dass das absoluter Blödsinn wäre. Das CO2 käme daher, dass es auf der Erde heißer wird und die Meere verdampfen wobei CO2 frei werde. Also sei das CO2 nicht Grund, sonder Folge der Erwärmung. Und die Erwärmung käme daher, dass überall der Schadstoffausschuss verringert wird, dadurch die Dreckpartickel aus der Luft verschwinden und die Sonnenwärme intensiver auf die Erde prallt, weil sie sich nichtmer an lästigen Partickeln vorbeimogeln muss. Die ganzen Klimamaßnahmen seien also ein Schuss in den Ofen gewesen....ein bisschen Dreck braucht die Luft.
fand ich mal einen interessanten Ansatz...


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

20.04.2008 um 18:30
Ich frage mich auch nach 51 Seite Diskussion immer wieder, wie unsere Klimahysteriker ala neoschamane & co die Klimaveränderungen in den letzten Jahrtausenden erklären, als es nachweislich noch keine Autos, keine Flugzeuge, keine Industriestaaten usw. gab.

Aber diese Fakten werden immer schön brav ausgeklammert.

Denn mit Hysterie läßt sich eben auch viel gutes Geld verdienen. Und Geld stinkt ja bekanntlich nicht.

Natürlich gab es zu allen Zeiten immer Psychopathen, die sich als auserwählte Menscheinheitelite verstanden und meinten, sie kennen die einzige Lösung zur Rettung der Menschheit: Einfach wieder auf die Bäume klettern!

Wir sollten diese Spinner ruhig unter AllMy-Artenschutz stellen.

Allerdings: Wenn ich solche infantilen Müll dieser Primaten lesen muß, die meinen, nur weil sie selbst Fahrrad fahren, müßte man alle Autofahrer vergasen, so sollte man denen dringend die professionelle Hilfe eines Psychaters empfehlen.


melden
327 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden