weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.08.2008 um 15:26
Gabrieldecloudo schrieb:"Offenbar haben die Geheimdienste grob etwas von den Anschlagsvorbereitungen mitbekommen."

und deswegen wurde öffentlich bekundet man habe mit sowas nie im leben gerechnet ?
Das sind ja auch 2 verschiedene Dinge.

Und die Leute, die damals kurzfristig auf die Anschläge reagieren mussten (Fluglotsen im Tower, Miltärs bei der Luftwaffe) haben auch sicher tatsächlich nie im Leben mit sowas gerechnet. Und deshalb haben die auch so reagiert.

Und selbst wenn man damit hätte rechnen können, hätte man sich mit Kampfjets nicht dagegen wehren können. Weil vollbesetzte Passagiermaschinen kann man ja nicht einfach abschießen.
Das konnte man höchstens erst *nach* dem 2. Flugzeug-Einschlag ins WTC. Weil man erst ab dann eine Systematik dahinter erkennen konnte. Vorher konnte man doch keine vollbesetzen Passagiermaschinen mit 100 Menschen an Bord einfach auf Verdacht abschießen. Deshalb hätte man sich auch mit besserer Vorbereitung nicht gegen die 9/11-Anschläge wehren können, wenn die Flugzeuge erstmal gekapert waren. Selbst dann, wenn 100 Kampfjets das WTC beschützt hätten.

Und wie gut und genau der Präsident und seine Truppe vorher über möglicherweise geplante Al-Kaida-Anschläge informiert waren, weiß man wohl nicht genau. Es kann durchaus sein, dass die nichts unternommen haben, weil denen Anschläge (welcher Art auch immer) ins politische Konzept gepasst haben.


melden
Anzeige
calvin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.08.2008 um 15:39
Die Kupferberg-Recherche ist gerade auch für diejenigen wichtig, die hinter den ganzen Ereignissen immer wieder rein weltanschauliche Motive vermuten, seien sie zionistisch, islamistisch oder evangelikal. Es geht um Dominanz und Kontrolle, nicht um Religion!

Die angewandte, scheinbar effektive Methode ist Krieg, ohne Diskussion oder Verhandlung!

Wenn es im globalen Geschehen nur noch um Dominanz und nicht mehr um Legitimität geht, werden Diskussionen unterdrückt, nicht mehr geführt! Die Beschäftigung mit 911 schult uns, spezifische Fragen zu stellen, für die man Antworten fordern kann!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.08.2008 um 15:40
"Und die Leute, die damals kurzfristig auf die Anschläge reagieren mussten (Fluglotsen im Tower, Miltärs bei der Luftwaffe) haben auch sicher tatsächlich nie im Leben mit sowas gerechnet. Und deshalb haben die auch so reagiert."

doch haben sie und sie müssen auch oft mit sowas klarkommen
meist stellt es sich als harmlos heraus aber es werden meldungen gemacht wenn ein flugzeug sich auffällig verhält und es werden dann schritte eingeleutet


"Und selbst wenn man damit hätte rechnen können, hätte man sich mit Kampfjets nicht dagegen wehren können. Weil vollbesetzte Passagiermaschinen kann man ja nicht einfach abschießen."

doch und für soetwas gibt es sogar routinen


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.08.2008 um 15:49
doch und für soetwas gibt es sogar routinen

Gibt es erst seit 9/11, vorher hat sich die Problematik nie gestellt. Alles andere ist eine unbelegte Behauptung, mal wieder.

Übrigens: wie hätte man ein, nein zwei Maschinen über Grossstädten abschiessen sollen und dabei sicherstellen, dass die Trümmer im Fall von NYC etwa in den Central Park stürzen? Ich erinnere nur an Lockerbie, ein kleines Kaff welches nur ein paar der Trümmer abbekommen hat und dennoch gab es am Boden eine beträchtliche Anzahl weiterer Tote.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.08.2008 um 15:55
@Gabrieldecloudo

Klar ... du würdest natürlich eine vollbesetzte Passagiermaschine mit 100 Leuten an Bord abschießen wenn sie dir nicht folgt und du den Verdacht hast, die könnte in den Gebäude fliegen, obwohl es sowas noch nie gegeben hat ... Und obwohl nach dem Abschuss die Beweise für deinen Verdacht weg sind und du das vor Gericht erklären musst ...
Aber das war auch schon 2001 die Standardprozedur von Piloten und quasi business-as-usual ... :)

@calvin
Offenbar haben die Geheimdienste grob etwas von den Anschlagsvorbereitungen mitbekommen.
Was 9/11 betrifft, sogar ziemlich genau hinsichtlich des Datums.

Am Montag, den 6. August 2001, unterrichtete Botschafter Ischinger in
Washington den US-Präsidenten um 17:50 Uhr persönlich über vom
Bundesamt für Verfassungsschutz und vom BND gewonnene Erkenntnisse,
die eindeutig darauf hindeuteten, dass am 10.-11. September 2001 ein
Terroranschlag gegen die USA durch teilweise von Deutschland aus
operierende radikale arabische Gruppen zu erwarten ist. ...
Hast du mal den Original-Text oder Link?

http://www.aussenpolitikforum.net/viewtopic.php?t=917
Ist das vielleicht dieses absolut glaubwürde Original-Dokument vom Bundeskanzler persönlich?
...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.08.2008 um 15:59
"Klar ... du würdest natürlich eine vollbesetzte Passagiermaschine mit 100 Leuten an Bord abschießen wenn sie dir nicht folgt und du den Verdacht hast, die könnte in den Gebäude fliegen"

ganz genau für das szenario ist das gedacht

die leute im flugzeug würden ja so oder so sterben


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.08.2008 um 16:05
Und du hast wirklich dass Gefühl, es würde einer den Abschussbefehl geben für einen Flieger über einer Millionenmetropole wie NYC? Würde etwa der Haupttank, wie in Lockerbie geschehen, in der Central Station einschlagen, was hast du das Gefühl wie man dann hunderte wenn nicht tausende Opfer am Boden erklären würde? Ohne wirklichen Beleg während des Geschehens ob es eine Selbstmordaktion ist oder eine normale Entführung wie es dutzende gab in Vergangenheit?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.08.2008 um 16:07
doch haben sie und sie müssen auch oft mit sowas klarkommen


Hast du wenigstens für die Behauptung einen Beleg? Wieviele Flugzeuge werden denn so jährlich als fliegende Bombe missbraucht? Hast du da Erfahrungswerte??


melden
calvin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.08.2008 um 16:32
Hmm, die obigen Überlegungen laufen für mich auf das Szenario hinaus: "Wir können's eh nicht verhindern, also übernehmen wir maximale Kontrolle, sagen niemandem Bescheid und nutzen das Ereignis für unsere geostrategischen Interessen."

Da gehe ich konform, gebe aber zu bedenken, dass mit dieser - organisierten - Grundhaltung dem Verbrechen Tür und Tor geöffnet ist: Wenn es darum geht, aus einem solchen Ereignis politisches Kapital zu schlagen, werden ganz schnell weitere Begehrlichkeiten wach...

Für die "twins" gilt da zum Beispiel das Stichwort "Asbest"...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.08.2008 um 16:56
@ calvin
calvin schrieb:Hmm, die obigen Überlegungen laufen für mich auf das Szenario hinaus: "Wir können's eh nicht verhindern, also übernehmen wir maximale Kontrolle, sagen niemandem Bescheid und nutzen das Ereignis für unsere geostrategischen Interessen."
Da gehe ich konform ...
Ein Fortschritt ... wer hätte das Gedacht ... :)
(wieso ist mir das nicht gleich?)

Das bedeutet aber doch im Klartext, dass die Anschläge von 9/11 (größtenteils) genau so stattgefunden haben, wie sie z. B. hier
http://de.wikipedia.org/wiki/Terroranschläge_am_11._September_2001_in_den_USA
beschrieben sind. Gemäß der offiziellen Version von Al-Kaida.

Das heiß nur, dass die US-Regierung wohl gewarnt war, aber nicht viel dagegen unternommen hat, weil sie Anschläge für ihre "geostrategischen Interessen" nutzen wollte oder weil sie zu faul waren oder weil man die Anschläge trotz Bemühungen wirklich nicht verhindern konnte. Man weiß es halt nicht ganz genau. Aber zutrauen kann man denen natürlich (fast) jeden Schandtat.

Das ist aber doch ein ganz gewaltiger Unterschied zu [haben 9/11 selber gemacht und Al-Kaida in die Schuhe geschoben] ...


melden
calvin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.08.2008 um 16:58
Das Problem "soll man einen Flieger abschiessen oder nicht" stellt sich nicht, wenn

1. Der Anschlagszeitpunkt spezifiziert ist auf 2 Tage (und ja, armin12, ich halte das Dokument für glaubwürdig - den Dreck, mit dem du schmeißen willst, kannst du liegen lassen)

2. Die mutmaßlichen Attentäter bekannt sind und unter Beobachtung stehen (das dürften selbst die Vetreter der "spontaner-Kollaps"-These als belegt ansehen)

Man muss kein Flugzeug abschießen, wenn man eine Tat von vornherein vereiteln kann.


melden
calvin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.08.2008 um 17:00
abschießen, nicht: abschiessen - für die Leser unter 14 in diesem Thread...


melden
calvin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.08.2008 um 17:07
@armin12
[Die Anschläge haben] (größtenteils) genau so stattgefunden [...], wie sie z. B. hier
http://de.wikipedia.org/wiki/Terroranschläge_am_11._September_2001_in_den_USA
beschrieben sind
Das Problem ist, dass wesentliche "Puzzleteile" in dieser Version fehlen. Deshalb sprechen ja auch die Opferangehörigen (hallo jersey_girl) vom "911-Omission-Report": Bericht der 911-Weglassungen.


melden
calvin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.08.2008 um 17:38
Guantanamo, Abu-Ghuraib und die Folgen des Irak-Kriegs sind doch auch für die Zukunft 10 mal wichtiger, als irgendwelche [...] Verschwörungstheorien über 9/11
Für die Zukunft ist es wichtig, die Wahrheit zu erfahren und die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen. Solange dies nicht geschieht, gibt es kein Aufatmen. Das zweite ist schwierig, wie der Fall Karadzic aktuell wieder zeigt. Das erste immerhin möglich.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.08.2008 um 17:54
"jojo72"

du glaubst doch nicht wirklich das sie erst über ny gemerkt haben das 2 flugzeuge verschwunden sind ?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.08.2008 um 18:10
"Such das Flugzeug"

http://www.allmystery.de/bilder/gg35068/17#bildtop

1000€ für den Finder :D!

Auch dafür gibt die Bildersuche was her ;).


melden
calvin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.08.2008 um 18:38
Kabarett und Satire:

"Ich würde Bonn angreifen" - Sebastian Krämer bringt's beim wdr-poetry-slam auf den Punkt.



Außerdem:

Volker Pispers, "history of USA and terrorism", 5 Teile, 45 min, engl. UT



melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.08.2008 um 19:09
Ja, Volker Pispers ist mal richtig gut! Der bringts auf den Punkt, Polit-Kabarett vom Feinsten.
Was er wohl zu folgendem kurzen Filmchen sagen würde...*grübel*


<embed src="http://www.disclose.tv/embedPlayer.php?vid=07845cd9aefa6cde3f8926d25" flashvars="config=http://www.disclose.tv/videoConfigXmlCode.php?pg=video_3659_no_0_extsite" quality="high" bgcolor="#000000" width="425" height="355" name="flvplayer" align="middle" allowscriptaccess="always" type="application/x-shockwave-flash" pluginspage="http://www.macromedia.com/go/getflashplayer" allowfullscreen="true">
Rare- Get ready!! * cut * hit * steel * plane *


melden
Werwie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.08.2008 um 19:30
@ memokwest:

= r.o.f.l..!!

Die IN-Floskel bring ich NORMALERWEISE so gut wie nie (Wer mich kennt müßte es wissen!!!)


melden
Anzeige
calvin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.08.2008 um 21:45
@memokwest

Das ist ja echt rätselhaft... ich glaube nicht, dass Volker Pispers sich mit Esoterik abgibt. Wie ist der Kontext? Was hatte die Lehrerin mitgekriegt? Dass sie das Wohl der Kinder im Auge hat, glaube ich unbedingt... möglicherweise deshalb die Wahl der Worte?

aber sonst... *kopfschüttel*


melden
282 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Den Menschen klonen?122 Beiträge
Anzeigen ausblenden