Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.08.2008 um 23:20
kvasir schrieb:Das mit der verschwörung ist nur die antwort der menschen auf eine frage dessen antwort recht einfach un offensichtlich ist!
Und welche wäre das?


melden
Anzeige
calvin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

03.08.2008 um 00:35
@Bakterius
Bakterius schrieb:Weder überlässt die Lehrerin eine Schulstunde vor dem Präsidenten und laufender Kamera dem Zufall ...
Das genau glaube ich nämlich auch - heikel: ganz alltägliche politische Inszenierung - Präsident übt Volksnähe und treibt Propaganda für den Schwerpunkt Bildung in seiner politischen Linie - vermischt sich mit der plötzlich sehr realen Forderung, präsidiale Stärke zu zeigen. Da Letzteres irgendwie fehlt, was bleibt noch übrig? Richtig, weiter mit Plan A, allerdings mit der kleinen Abänderung, dass die Rolle der Lehrerin eine Korrektur erfährt. Man muss ja in jedem Fall vermeiden, dass der Präsident sich dabei blamiert... eigentlich unfair: Plötzlich ist es die Aufgabe der Lehrerin, die hochnotpeinliche Situation zu retten - dem hätte ich mich an ihrer Stelle verweigert. Schön, ganz sicher ist man nie - was jedenfalls macht sie? In meinen Augen aus der Not eine Tugend - typisch für soziale Helfer: Es gibt ein Problem? Sofort thematisieren!
Bakterius schrieb: ... noch würde sie ein solches Unglück vor den Schülern auf so banale Weise zum Thema machen
- ist damit eigentlich schon erklärt.


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

03.08.2008 um 03:22
Es fehlt nur noch das "now" beim Aufsagen... cut - hit - steel - plane - must =
plane hit must cut steel

@nemokwest: Interessanter Fund. Gab es dazu irgendeine Meldung die letzten Tage?


Hier eine längere Version:


Plane und Must sind unmittelbar vor Andrew Cards Auftreten zu hören, und, wenn man es genau anschaut, gibt es anscheinend einen Schnitt vor diesen beiden Wörtern. Ich höre jedenfalls kein "cut" und auch kein "hit"- Ob wirklich etwas geschnitten wurde dürfte mit einer Frequenzanalyse relativ einfach zu bestimmen sein. Die Gesamtheit der Stimmen der Kinder für die beiden in dieser Version fehlenden Worte cut - hit dürfte hingegend nur sehr schwer zu fälschen sein und die Authentizität dürfte ebenso sicher bewiesen werden können. Wer macht es oder muss ich das wieder selbst organiseren???




Die Lehrerin war offenbar auch instruiert. vs:

Noch eine Mitwisserin mehr



Wie schwierig dürfte es sein, bei einem PR-Auftritt des US-Präsidenten mit anschließender bereits angesetzter Fernsehansprache um 9.30 Uhr morgens nichts dem Zufalle zu überlassen und durch das Büro des Präsidenten selbst die Wörter vorgeben zu lassen, welches die Kinder lesen sollen? Fazit hier: Die große Verschwörung bemühen wieder mal nur die OVT'ler, mit dem Zweck eine Verschwörung unmöglich aussehen zu lassen. Faktisch sind einfachere Erklärungen nicht nur möglich sondern auch naheliegend.

@ schmitz:

Das nennt der Fachmann dann "Zufall" und der Laie wundert sich.

So etwas nennt der Staatsterror-Fachmann bei Echtheitsbeweis einen Psy-Op, eine psychlogische Operation, mit dem Ziel einer Attacke auf unser Gehirn, vor allem des Unterbewußtseins, mit dem Ziel Verknüpfungen zu schaffen, die uns gar nicht auffallen und auch gar nicht stimmen (müssen). Wäre nicht die erste, die an dem Tag gelaufen und erst sehr viel enttarnt worden ist.
Warum es nicht bemerkt worden ist? 2 Möglichkeiten: Durch die Tiefe des psychologischen Angriffs waren unserer aller Gehirne nicht in der Lage, es bisher aus dem Unterbewußten zu heben und damit zu hören.
Oder auch zu erklären, wenn es in den hochgeladenen Versionen (oder Fernsehausstrahlungen) geschnitten wurde. Unabhängig davon, wer dies warum tat.


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

03.08.2008 um 03:28
@ all: Sind ja mal wieder ein paar neue Charaktäre hier aufgetaucht, beinahe allesamt Typ "Feuerlöscher":

"Gehen sie weiter, es gibt nichts zu sehen, alles erklärt, VT's sind Schwachsinn."

Wie luschtich- und originell.

Danke dafür, und jetzt wieder ab in die Versenkung. Ich befürchte für den armen Staatsterrorismus, diese Showeinlagen sind ein für alle Mal erledigt und bewirken rein gar nichts mehr. Dafür habe ich die letzten Tage reichlich Indizien gesammelt.
Weitere Antworten auf so etwas erspare ich mir.

@ bio und andere, aber insbesondere calvin: Vielen Dank für die Ratio, die ihr den Meinungskontrolleuren in meiner Abwesenheit entgegen gesetzt habt.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

03.08.2008 um 05:44
"eine psychlogische Operation, mit dem Ziel einer Attacke auf unser Gehirn, vor allem des Unterbewußtseins, mit dem Ziel Verknüpfungen zu schaffen[...]"
"Durch die Tiefe des psychologischen Angriffs waren unserer aller Gehirne nicht in der Lage, es bisher aus dem Unterbewußten zu heben und damit zu hören."

Das ist so grandios, dass man es erstmal nur ohne Kommentar so stehen lassen sollte. Nackt und nur mit einem Hut aus Alufolie bekleidet (als Leser).
(es ist einfach nur geil, mir fehlen die Worte)

"Vielen Dank für die Ratio, die ihr den Meinungskontrolleuren in meiner Abwesenheit entgegen gesetzt habt."
"Sind ja mal wieder ein paar neue Charaktäre hier aufgetaucht[...]" (anm: von beiden Seiten)

Zu Gruppenverhalten etc. hatte ich mich hier schon mal geäussert.
Meine damalige Aussage bestätigt das leider nur. Die sog. "VT" ist in sich geschlossen und Kohärent
Leider hat sie aber auch einen hohen Attraktivitätsfaktor nach aussen und der wird entsprechend genutzt.

Und genau hier geht mir die VT gegen den Strich:
Es geht mir nicht um ein paar Leute, die ihr Hobby daraus machen und/oder Selbstbestätigung suchen, indem sie irgendwelchen Phantomen hinterherjagen.
Diese Anziehungskraft von Verschwörungstheorien auf "Normalos" durch ihre simple Polarisierung und Vereinfachung ist kritisch zu betrachten.
Die 9-11-Verschwörungskutsche wird von politisch über emotional bis esoterisch angehauchten Interessengruppen ausgeschlachtet und gezielt genutzt.
Nur als Beispiel, eine Art von Lebenshilfe zu geben, indem Menschen suggeriert wird, dass ihre (grundgesetzlich verankerte) Selbstbestimmung nicht existent ist, weil ja eh alles "von da oben" bestimmt wird, kann fatale Folgen haben (auf die Individuen bezogen).

Ihr treibt da ein richtig mieses Spiel!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

03.08.2008 um 06:00
zu früh auf "eintragen" gedrückt.

Die Psychospielchen spielen hier nun mehr die professionellen Anhänger der Verschwörungstheorie(n).
Psyops, Mindcontrol usw. bekommen eine tolle neue Dimension, wenn von den Infokriegern et al. zu benutzen versucht.

Kontraproduktiv ist dieser Verschwörungswahn nebenbei auch, wenn man die Überreaktionen nach 9-11 mal ernsthaft angehen möchte.
Die Spätfolgen in New York bspw. wurden hier mal kurz angesprochen, finden aber keinen Platz in der Verschwörungsgeschichte.


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

03.08.2008 um 09:16
die neocons um bush junior haben erkannt (Jahre vor der undemokratischen Machtergreifung von Bush), dass sie einen Bewusstseinswandel brauchten, um ihre innen- wie außenpolitischen Ziele zu erreichen: A new "Pearl Harbor" haben sie gebraucht und haben sie auch bekommen.

, dass Preacher jedoch genau das den Vt-logen vorwirft (sie würden einen Bewusstseinswandel herbeiführen wollen) spricht mal wieder Bände: Den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

03.08.2008 um 11:44
Ihr treibt da ein richtig mieses Spiel!


SiBu hat ja nun seine Gesinnung offen gelegt, immerhin scheint Denunziantentum bei ihm dazu zu gehören. Ansonsten unterschreibe ich deinen Beitrag 1:1, streng genommen wär es Spam und rein ad hominem, zum Thema kein Satz. Egal, Hauptsache man kann MELDEN, LOS!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

03.08.2008 um 11:46
Bring mal etwas zum Thema SiBu, wär dem Strang, dem Forum an sich und dir selber eine Wohltat, ohne Psychospielchen, Verleumdungen und persönliche Angriffe.


melden
zog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

03.08.2008 um 11:51
Das Video in der Emma E. Booker elementary school ist ja der Hammer.

Der Dialog zwischen Lehrerin und Schülern geht laut VT so:

Lehrerin: "Get ready"
Schüler : "cut"
Lehrerin: "yes, cut"

Lehrerin: "Get ready"
Schüler : "hit"
Lehrerin: "yes, hit"

Lehrerin: "Get ready"
Schüler : "steel"
Lehrerin: "yes, steel"

Lehrerin: "Get ready"
Schüler : "plane"
Lehrerin: "yes, plane"

Lehrerin: "Get ready"
Schüler : "must"
Lehrerin: "yes, must"


Dabei ist das alles nur saudummer Quatsch.

Laut OVT ging es nämlich so:
"kite, kit, steal, playing, must"

Bildbeweis:
http://img112.imageshack.us/img112/9915/bookerf69195je2.jpg

Ja mei, was ham wir gelacht.

So richtig schlau bin anscheinend nur ich selbst,
während ihr immerfort estherischem Schwachsinn hinterherlauft und diesen dann willig und ohne nachzudenken mit Megaphon nachplappert, damit auch ja jeder eure schwachsinnigen Thesen unfreiwillig zu hören bekommt.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

03.08.2008 um 12:02
Ich warte noch immer auf eine wichtige Antwort bezüglich dem Punkt:
jojo72 schrieb:Hat überhaupt einer eine Quellenangabe zum Video? Sieht etwas wie schlechtes Playback aus wenn man selber etwas Englich versteht. Ich hab so meine Zweifel ob die Tonspur überhaupt denselben Ursprung hat wie das Video selber.
:)


melden
calvin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

03.08.2008 um 12:58
Danke @zog für den Bildbeweis. Damit ist mein Versuch, die extreme Schieflage der Situation in der Booker School auf einen Nenner zu bringen, gescheitert.

Gleichzeitig hast du den Nachweis gebracht, dass tatsächlich jede eingestreute Information kritisch hinterfragt werden muss - wo auch immer sie ihre Einordnung finden mag.

Das weist auf zweierlei hin: Erstens zeigt es, wie wichtig die Diskussion ist, um die angewandten Methoden zu evoultionieren.

Zweitens offenbart es unser aller Bedürfnis, die Komplexität des Geschehens - eben auf einen Nenner zu bringen - erklärbar zu machen.

Der Vorwurf, preacher, die Ereignisse esoterisch zu begründen und damit zu unterstellen, dass 911 keiner Logik folgt, gilt für meine Argumentation nicht.

Im Gegenteil habe ich den Eindruck, dass gerade diejenigen, die der offiziellen Geschichte vom "Aufstand der islamischen Welt gegen den Westen" bei ihrem Versuch, die These vom "organisierten Verbrechen" auseinander zu pflücken, mit immer wieder schrägen Unterstellungen ("Mitwisserin", "alle stecken unter einer Decke") die Klärung der Sachverhalte behindern.

Das ist Kennzeichen eines Denkens, das nicht wissen, sondern anklagen will.

Danke für eure Beiträge - wenn die Diskussion zu 911 in diesem Forum durch meine Fehler zum Erliegen kommt, tut es mir sehr leid.


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

03.08.2008 um 13:16
zog, hehe, ist schon lustig. Ich würde aber noch nicht mal sagen, dass dies deswegen zwangläufig aus dem Schneider wäre, wie man an diesen Beiträgen hier erkennen kann

I hear "kite hit steel plane must". (listen closely to the teacher, especially, on the first word)

Still plenty psy-oppy for me.

***

Whoops! If you look at the teacher's book (on the blackboard), you'll see she's reading out loud "Kite, Kit, Steal, and Playing"....So, this is a
misunderstanding.



Dürfte sich wohl um US-Bürger handeln.

http://tw.youtube.com/watch?v=P6NTyEA8c58

Lautsprache. Zwischen steel und steal gibt es gar keinen Unterschied, die Kinder nuscheln auch schön beim playing, zwischen hit und kit, na gut, ebenfalls kaum zu hören, einzig kite und cut sind deutlicher zu unterscheiden- aber so können Psy-Ops funktionieren- es gibt ja auch beispielsweise die Untersuchungen darüber, wie wir lesen, von wegen richtige Anzahl Buchstaben eines Wortes, erster und letzter an richtiger Stelle die anderen wild vertauscht, und wir lesen es trotzdem richtig- vielleicht etwas ähnliches für eine NLP-artige Progammierung, was unser Unterbewußtsein schon richtig verstanden hat, auch wenn es nicht genau diese Wörter waren.

Scary bleibt das.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

03.08.2008 um 13:23
Man kann sich dem Eindruck nicht erwehren, dass unsere VT-Götter mal wieder leicht daneben liegen mit der anfänglichen Einordnung fremdsprachlicher Texte, also rudert man mal wieder zurück und gibt den Kindern die Schuld, die nuscheln ja ;)!


melden
calvin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

03.08.2008 um 13:30
preacher schrieb:Diese Anziehungskraft von Verschwörungstheorien auf "Normalos" durch ihre simple Polarisierung und Vereinfachung ist kritisch zu betrachten.
Die 9-11-Verschwörungskutsche wird von politisch über emotional bis esoterisch angehauchten Interessengruppen ausgeschlachtet und gezielt genutzt.
Nur als Beispiel, eine Art von Lebenshilfe zu geben, indem Menschen suggeriert wird, dass ihre (grundgesetzlich verankerte) Selbstbestimmung nicht existent ist, weil ja eh alles "von da oben" bestimmt wird, kann fatale Folgen haben (auf die Individuen bezogen).
Völlig richtig.


melden
zog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

03.08.2008 um 14:04
----- Zitat von Sitting-Bull -----
So etwas nennt der Staatsterror-Fachmann bei Echtheitsbeweis einen Psy-Op, eine psychlogische Operation, mit dem Ziel einer Attacke auf unser Gehirn, vor allem des Unterbewußtseins, mit dem Ziel Verknüpfungen zu schaffen, die uns gar nicht auffallen und auch gar nicht stimmen (müssen). Wäre nicht die erste, die an dem Tag gelaufen und erst sehr viel enttarnt worden ist.
Warum es nicht bemerkt worden ist? 2 Möglichkeiten: Durch die Tiefe des psychologischen Angriffs waren unserer aller Gehirne nicht in der Lage, es bisher aus dem Unterbewußten zu heben und damit zu hören.
----- Zitat Ende -----

Das kann trotz des Bild-Gegenbeweises immer noch sein.
Es könnte sein, dass die akustisch missverständliche Wörter

cut-kite
hit-kit
steel-steal
plane-playing
must-must

absichtlich von einem Psy-Ops-Freak in das Unterrichtsmaterial platziert worden sind.
Eventuell war dieser jemand ein Mitwisser und traute sich nicht, sein Detailwissen im Klartext zu veröffentlichen, sondern er ging einen Umweg. In früheren Zeiten durften Abweichler ihre Meinung auch nicht öffentlich sagen, sondern sie schrieben Gedichte, in denen der Herrscher versteckt kritisiert wurde.

Die Form des Unterrichts ist allerdings etwas seltsam.
Die Schüler sind dressiert und plappern wie auf KOMMANDO nach.
Das sind geradezu militärische KOMMANDOS "Get ready!"
Bei der Bundeswehr hieß das manchmal "Fertig werden!" oder "Achtung!".

So wird der Nachwuchs dort bereits in der Schule indoktriniert, auf ein Kommando sofort und ohne nachzudenken zu reagieren.
So produziert man Sklaven und Kanonenfutter.


melden
calvin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

03.08.2008 um 14:05
@preacher

Die Verhältnisse stehen aber auf dem Kopf: Wie soll man sich verhalten, wenn die Interessen an höchster Stelle - und ich spreche dabei nicht von G.W. - so sind, dass sie der Basis entgegenstehen? Wir stecken alle in derselben Welle, die sich hier überschlagen will.

Was schlägst du vor? Immer wieder den Korrekturfaktor zu spielen, ist ja schön und gut - aber worauf willst du eigentlich hinaus?

Fluch des Internet: Man kann seinen Senf dazu geben, ohne sich in die Karten blicken zu lassen.

Das miese Spiel spielst du mit!


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

03.08.2008 um 20:42
Das kann trotz des Bild-Gegenbeweises immer noch sein.
Es könnte sein, dass die akustisch missverständliche Wörter

cut-kite
hit-kit
steel-steal
plane-playing
must-must

absichtlich von einem Psy-Ops-Freak in das Unterrichtsmaterial platziert worden sind.
Eventuell war dieser jemand ein Mitwisser und traute sich nicht, sein Detailwissen im Klartext zu veröffentlichen, sondern er ging einen Umweg. In früheren Zeiten durften Abweichler ihre Meinung auch nicht öffentlich sagen, sondern sie schrieben Gedichte, in denen der Herrscher versteckt kritisiert wurde.

Die Form des Unterrichts ist allerdings etwas seltsam.
Die Schüler sind dressiert und plappern wie auf KOMMANDO nach.
Das sind geradezu militärische KOMMANDOS "Get ready!"
Bei der Bundeswehr hieß das manchmal "Fertig werden!" oder "Achtung!"


Gut, dieses "Achtung" sieht schon aus wie eine besondere Form eines abgewandelten AIDA-Prinzips oder Drills, aber ich kenne mich in US-Unterrichtsformen nicht aus- wenn eine Schulklasse Grundschüler gemeinsam etwas laut vorlesen soll brauch es ja schon irgendeines Startzeichens. Das alleine würde ich nicht überbewerten. Interessant wäre es, über die Rolle solcher "Fertig werden" oder "Achtung" Kommandos in Hinblick auf die Bedeutung für unsere Psyche nachzuforschen, ob es da irgendwelche Erkenntnisse besonderer Tiefenprägung o.ä. gibt.

Wichtig wäre mir auch noch, woher die Entdeckung kommt und wer sie propagiert. Da ich die letzten Tage fernab jeder Kultur war habe ich nichts mitbekommen. Ist das schon älter, gab es irgendwo einen Bericht, wie kommt man auf so eine Interpretation?
(Mir zumindest neu, es gab mal in 2004/2005 eine psychologische Deutung aller Bush-Emma-Booker-Elementary School-Symbolik im Wisnewski-Forum, wobei ich mich an eine solche Geschichte nicht erinnern kann, es ging eher um die allgemein vermittelteten Symbole)

Ich bleibe dabei:

Ausgerechnet 5 Wörter, für mich ohne die Einzeltexte eh ohne erkennbaren Zusammenhang, Kätzchen, Drachen, klauen, spielen, müssen, just bevor dem Augenblick, als Andrew Card seinen angeblichen Satz "America is under attack" gesagt haben soll (wozu ich auch so meine Zweifel habe, sowohl vom Sinn, als auch von der kurzen Zeit, in der er das geflüstert haben soll), welches aber nach den Anschlägen vielleicht sogar die wichtigste Szene für "Unschuldig Angegriffen" (Grundschulkinder) und "Inkompetenz" (Bush Untätigkeit, Secret Service Untätigkeit, das falsch herum gehaltende Buch) wurde, welche ebenso häufig wie kurz wiederholt worden war, bevor sie in Vergessenheit geriet und erst mit Michael Moores "Fahrenheit 9/11" wiederentdeckt wurde...

Ausgrechnet fünf Wörter, die lautsprachetechnisch unser Unterbewußtsein den Weg öffnen könnten, dass wir bereitwillig akzeptieren, das Flugzeuge Stahl zerschneiden können und deswegen die Twins einstürzten...

An einem sorgfältig vorbereiteten Termin im Bundesstaat von Jeb Bush, der kurz zuvor Notstandsgesetze änderte, am 2. Tag nach dem Ende von G.W. Bush 6 wöchigen Urlaubs, inklusive vorher angekündigter PK für 9:30 Uhr...


melden
calvin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

03.08.2008 um 21:09
Mittlerweile halte ich das vid mit den eingeblendeten Worten "plane-hit-cut-steel" für
einen Scherz - ohne böse Absicht, aber mit großer Naivität.

Auf den entgegengesetzten Gedanken, dass die Laut-Analogie bewusst eingefädelte
Desinfo ist, kann man kommen... mir ist das allerdings zu abgründig.

Allerdings ist es schon auffallend, wie gekonnt die Lautanalogie über die Einblendungen
der Wörter suggeriert wird... die Aufnahme ohne die Einblendungen ist dagegen
vermutlich ziemlich harmlos.


melden
Anzeige
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

03.08.2008 um 21:15
switching - psyops - machine - off - now


melden
201 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden