Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.08.2008 um 12:09
Diskussion kann man das kaum nennen- erst falsche Behauptungen von obskuren Experten in den Raum stellen und Richtigstellungen bzw. wirkliche Aufklärung verschweigen...


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.08.2008 um 15:05
"Deine Einschätzung ist menschenverachtend"

ähm

wieviele saßen in den flugzeugen ?

wieviel sind beim unglück insgesamt gestorben ?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.08.2008 um 19:19
Gabrieldecloudo schrieb:ähm

wieviele saßen in den flugzeugen ?

wieviel sind beim unglück insgesamt gestorben ?
Das hat jetzt WAS genau mit der Feststellung zu tun, das selbst wenn mehrere Flugzeuge bereits in Gebäude gelenkt worden sind, immer noch die nicht gerade kleine Möglichkeit besteht, das die Entführer der weiteren Maschinen nun endlich Forderungen stellen würden?

Ich meine, genau darauf wolltest Du doch antworten, oder?

Es ist Dir natürlich unbenommen, die Forderung zu stellen, ab sofort jedes Flugzeug sofort und ohne viel Tamtam abzuschießen, wenn es sich dem Luftraum einer Großstadt nähert - schließlich weiß man ja seit 9/11, was da alles passieren kann ...
Dann sei es aber auch mir gestattet, diese Forderung/Einschätzung weiterhin "menschenverachtend" zu nennen.


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.08.2008 um 20:04
Diskussion kann man das kaum nennen- erst falsche Behauptungen von obskuren Experten in den Raum stellen und Richtigstellungen bzw. wirkliche Aufklärung verschweigen...

erstaunlich, dass, selbst nach hochpeinlichen blamagen, die vt-experten immer noch grosse töne anschlagen. so ein krankhaftes selbstbewusstsein, ist unteranderem bei teilnehmern von castingshows zu beobachten. die fühlen sich ebenfalls zu höherem berufen. blenden völlig aus, dass sie sich vor versammeltem publikum zum gespött machen. genausowenig merken sie, wie sie von strippenziehern auf die bühne gebeten werden, um da nach ihrer pfeife zu tanzen.


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.08.2008 um 21:26
@sator
Dein letzter Beitrag ändert nicht daran, dass die Grundthese der ZDF-Redakteure selten dämlich war. Sie bewies, dass sie sich nicht mit der Materie genügend befasst haben.


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.08.2008 um 23:24
Sie bewies, dass man uns alles verkaufen würde, nur nicht die Wahrheit.

Und eine inhaltliche Beschäftigung mit meiner Widerlegung gibt es gar nicht, von daher ist "Diskussion" wirklich eine Lachnummer.

Alte Regel, die ich in 8 Jahren online gelernt habe: Wenn etwas partout nicht mal mit der Kneifzange angefasst wird, ist es so brisant, dass man sich nicht damit beschäftigen möchte- wie meine Medienkritik oder eben die Beschäftigung mit der ZDF-Sendung.
Jede andere Erklärung fällt aus.


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.08.2008 um 23:31
@ sator:

Pathologisierung. Sätze wie selbst nach hochpeinlichen blamagen und so ein krankhaftes selbstbewusstsein sind ohne konkreten Bezug lediglich dafür da, unbequemes Wissen mit unbequemer Deutung zu assozieren, um damit eine Beschäftigung anderer mit dem Thema zu unterbinden- und damit eine Anwendung aus dem Des-Info-Katalog.

Ich wäre dafür, dass hier ab sofort jedweder Versuch der Implementierung einer solchen Regel sanktioniert wird- sonst wird die relativ sachliche Diskussion hier, die einige versuchen zu führen, nur weiter untergraben.

@ bio: Bitte noch mal auf deutsch die Regeln bringen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.08.2008 um 23:32
sitting-bull schrieb:Alte Regel, die ich in 8 Jahren online gelernt habe: Wenn etwas partout nicht mal mit der Kneifzange angefasst wird, ist es so brisant, dass man sich nicht damit beschäftigen möchte- wie meine Medienkritik oder eben die Beschäftigung mit der ZDF-Sendung.
Jede andere Erklärung fällt aus.
Oh, es gibt noch die Möglichkeit, ohne Dir jetzt zu nahe treten zu wollen, daß man die Beschäftigung mit gewissen pamphleten als Zeitverschwendung ansieht...

paco


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.08.2008 um 23:41
Ist ziemlicher Blödsinn. Schau das ZDF. Es hat durch seine Sendung letztes Jahr gerade erst bewiesen, dass es gerade nicht als Zeitverschwendung gesehen wurde, sich mit dem Thema zu beschäftigen. Als Zeitverschwendung wird es nur angesehen, wenn es den eigenen Schlußfolgerungen oder Vorurteilen widerspricht. Und das ist selektives Wahrnehmen in Höchstform. Typisch für feststehende Weltbilder wie die eines typischen Vertreters der offiziellen und hanebüchenen Verschwörungstheorie.


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.08.2008 um 23:46
"Debunkers" love to A) say everything we've ever said has been debunked "years ago." B) say we never get anything right. C) promote the fringe of this movement as the whole D) make our arguments for us so as to easily tear them down. D)ignore everything they can't "debunk", and most of their "debunkings" are pseudo debunkings. They tend to leave out critical information. E) push truthers through name calling, etc... to say something stupid so as to use it against them later.

http://www.911blogger.com/node/17001#comment-193993

Passt ja auch hier rein wie die Faust auf's Auge. Die Frage ist jetzt: Macht man das freiwillig oder im Auftrag?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.08.2008 um 00:34
sitting-bull schrieb:Die Frage ist jetzt: Macht man das freiwillig oder im Auftrag?
Immer im Auftrag, Sitting-Bull, immer im Auftrag!:D:D:D

paco


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.08.2008 um 00:38
paco_ & alle anderen Kollegen,

ich will hier nicht jeden Mist löschen müssen - also verzichte(t) in zukunft auf Spam und/ oder Provokationen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.08.2008 um 01:31
"Das hat jetzt WAS genau mit der Feststellung zu tun, das selbst wenn mehrere Flugzeuge bereits in Gebäude gelenkt worden sind, immer noch die nicht gerade kleine Möglichkeit besteht, das die Entführer der weiteren Maschinen nun endlich Forderungen stellen würden?"

weil wenn man es bei der ersten getan hätte es garkeine ersten flugzeuge im turm gäbe

auserdem gibt es immer irgendwelche chancen und möglichkeite
da kan man eben nicht immer drauf eingehen


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.08.2008 um 09:14

Das waren einmal drei Etagen.

In diesem "Meteorit" ist karbonisiertes Papier zu finden, indem man sogar noch die Buchstaben lesen kann. Jetzt gibt es zwei Standpunkte:
1. das Papier wurde karbonisiert wegen extrem hoher und schnell eintretender Hitze.
2. das Papier wurde karbonisiert in einer Backofenatmosphäre im Trümmerberg um die 350 Grad C.

Sind die Standpunkte richtig und wie wahrscheinlich ist es, dass sie eingetreten sind?

Bessere Fotos gibt es: http://wtcinvestigation.com/

Kritik zu Erklärung 2:
Das karbonisierte Papier ist im Meteorit eingeschlossen / eingepresst. Die Etagen wurden quasi erst zusammengepresst, im Trümmerberg verschüttet, aufgeheizt und dann hat sich das Papier nach 2-3 Wochen Backofen langsam karbonisiert. Das hört sich abwegig an.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.08.2008 um 09:35
bio schrieb:Das hört sich abwegig an.
Wieso? Das ist absolut logisch! (wenn man mal von den 2-3 Wochen absieht)
Was ist denn Deiner Meinung nach so abwegig?

paco


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.08.2008 um 09:42
... warum ist das Papier nicht einfach verbrannt als es im heiß dampfenden Trümmerberg, der ja an der Oberfläche 700 Grad C hatte, landete? Es hätte doch genug Sauerstoff vorhanden sein müssen.
Das Papier ist ja intakt gewesen als es zusammengepresst wurde in im Trümmerberg landete (nach Version 2)... ... es ist doch wahrscheinlicher, dass das Papier verbrennt, als es sich über Wochen langsam carbonisiert. Im Trümmerberg wurden ja auch sonst keine intakten oder karbonisierten Papierberge gefunden oder?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.08.2008 um 09:54
Es ist ja eben nicht auf dem Trümmerberg gelandet, sondern wurde in intaktem Zustand mit den Trümmern zusammengepreßt. Wann hätte es denn da verbrennen sollen??? Dein Einwand:
bio schrieb:Im Trümmerberg wurden ja auch sonst keine intakten oder karbonisierten Papierberge gefunden oder?
beweist ja eben, daß es eben so passiert ist, sonst hätte das restliche Papier ja karbonisiert gefunden werden müssen, nicht nur das mit den Trümmern zusammengepreßte!

paco


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.08.2008 um 10:06
... im Trümmerberg verschüttet wurden beträchtliche Mengen carbonisiertes Papier gefunden? Quelle?


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.08.2008 um 10:14
"Quelle?"

Physiklehrbuch, logisches Denken.


melden
Anzeige
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.08.2008 um 10:15
zur Klarstellung:
ich gehe davon aus, dass intaktes Papier im WTC-Trümmerberg von Trümmern zusammengepresst wurde (ähnlich wie beim Meteorit) und nach These 2 auch karbonisiert aufgefunden hätten werden müssen.
Falls nein - ist die Frage, wo ist der Unterschied intakten Papier, was außen am Meteorit (von Außen sichtbar) festgepresst wurde, und intakten Papier, was im Trümmerberg zusammengepresst wurde.


melden
142 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden