weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.08.2008 um 14:56
@niurick

Oder glaubst du, der Präsident hat nicht genügend Redenschreiber, die genau wissen, auf welchen Knopf sie drücken müssen?


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.08.2008 um 14:59
wenn mann WTC 7 sieht und immer noch der Meinung ist, dass nichts faul ist.. und die ganzne LIVE aufnahmen von den Leuten, die behaupten, es gab merhere Sprengungen.. naja dem brauchste nichts mehr zuerzählen....

Einfach Augen schließen und glauben !! Ja nicht selber denken..

Schon am 11.September dachte ich mir.. wie bitte ist sowas möglich..

Naja jedem das seine :)


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.08.2008 um 15:07
intruder,

wie wir wissen, hat er nicht nur Redenschreiber, sondern auch Personal, welches ihm Schriftstücke vorlesen muss. :D
Welchen Knopf meinst Du? Den Patriotismus-Knopf? Den Blind-folgen-Knopf?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.08.2008 um 15:27
@niurick

Ich würde den Herrn Bush als nicht zu dämlich darstellen, wirft kein gutes Licht auf all die, die ihm ständig was nachweisen wollen, aber genauso oft am eigenen Anspruch scheitern ;) Oder wie soll man es sonst interpretieren, das die geballte Schar der Experten der VT es nicht schafft, diesem Analphabeten mal richtig nachhaltig ans Bein zu pinkeln? Aber lassen wir solch strategische Gedanken ;)
niurick schrieb:Welchen Knopf meinst Du? Den Patriotismus-Knopf? Den Blind-folgen-Knopf?
Und ich dachte jetzt kommt der "Nuke"-Button, aber um deine Frage zu beantworten, die beiden von dir genannten Knöpfe liegen dicht nebeneinander, so das es schwierig ist, nur einen zu drücken.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.08.2008 um 15:36
intruder,

versteh mich da nicht falsch: gerade WEIL er Analphabet ist, ist er für mich nicht "DER Böse". Er ist ein kleiner Wurm, ein Handlanger.

Einer, der sich PERFEKT manipiulieren lässt. Sei es durch Schrifstücke unter die er gelernt hat sein Kürzel zu setzen - ohne sie gelesen/ verstanden zu haben -, oder durch seine "Empfänglichkeit" für Bares.
Ich glaube, wenn er das grosse Geschäft wittert, hält ihn nichts.
Das Geschäfte-machen würden auch viele andere, die sich hier der "Aufklärung" hingeben, wohl auch tun. :|
Ist also auch weniger als Vorwurf, sondern als "Feststellung" gemeint.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.08.2008 um 16:26
@niurick
Du übertreibst, schließlich kann er seine Reden ablesen, ansonsten kann man natürlich den Eindruck von ihm gewinnen, den du hast.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.08.2008 um 17:02
@niurick
niurick schrieb:Er ist ein kleiner Wurm, ein Handlanger.
Meinst Du, sein Vater, George H.W. Busch, hatte dieselbe Rolle inne ? ?


melden
calvin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.08.2008 um 23:29
Filmtip zur Aussage: "Ich bin ein Familienmensch" vor dem Hintergrund des "Schwarzen Goldes" (Literaturverfilmung des Romans "Oil!" von Upton Sinclair).

"There will be blood" von P.T. Anderson, ausleihbar in jeder gutsortierten Videothek.
#
Der Satz hat oft die Form eines Ratschlags, man findet ihn in endlosen Variationen in den Ratgeberbüchern der Bestsellerlisten, in seiner einfachsten Formulierung besagt er: Wer etwas stark genug will und bereit ist, alles dafür zu tun, der bekommt es. Die ersten Bilder von There Will Be Blood zeigen einen Mann, der diesen Glauben auf obsessive Weise verinnerlicht hat.
#
weiterlesen:
http://www.freitag.de/2008/07/08071403.php


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

22.08.2008 um 06:44
“Seven World Trade Center is one of the key points of evidence, one of the smoking guns,” said Richard Gage, a California architect who leader a group called Architects and Engineers for 9/11 Truth. “There have been much hotter, longer lasting and larger fires in skyscrapers that have not fallen down.”

http://www.nytimes.com/2008/08/22/nyregion/22wtccnd.html?_r=1&adxnnl=1&oref=slogin&adxnnlx=1219339187-OFR/BOoND72O1mayOz...

***


Y.A.Harlow:


WTC 7 wurde wohl doch gesprengt
Das WTC 7 wurde wohl doch gesprengt.

Das NIST gibt zu:

- Der Stahl des WTC 7 wurde so dermaßen schnell weggeschafft, dass das NIST keine Stahlproben mehr bergen konnte.

- Ein einziger Stahlträger (column 79) ist für den Einsturz des gesamten Gebäudes verantwortlich gewesen.
Damit ist das Argument hinfällig, das Anbringen von Sprengladungen hätte lange dauern müssen, man hätte nämlich nur ein oder zwei Sprengladungen benötigt.
Diese Aussage widerspricht zudem einem Artikel in der New York Times, wonach das WTC 7 so dermaßen stabil und redundant aufgebaut war, dass nach der Errichtung des Gebäudes nachträglich noch im Zuge großräumiger Umbauten ganze Etagen problemlos herausgenommen worden sind.

- Das Feuer wurde entgegen früheren Aussagen nicht durch Diesel-Tanks genährt, die sich in dem Gebäude befanden.

- Die Feuer-Geschichte ist so dermaßen ungewöhnlich, dass sie noch nie zuvor geschehen ist und vom Chef-Ermittler Shyam Sunder als komplett neuartig klassifiziert worden ist.

- Shyam Sunder vom NIST lügt, weil er die Explosionsgeräusche, die bei einer Sprengung laut Berechnungen ca 120 DB in 600 Metern Entfernung erreicht haben müssten, abstreitet.
Dabei sind eben solche Geräusche von mehreren Zeugen und sogar durch Videoaufnahmen bestätigt worden.

Das lässt wohl den Schluss zu, dass das NIST eine Sprengung des WTC 7 vertuschen will.

http://forum.politik.de/forum/showthread.php?t=205748

***



Is it possible that thermite or thermate contributed to the collapse of WTC 7?

NIST has looked at the application and use of thermite and has determined that its use to sever columns in WTC 7 on 9/11/01 was unlikely.

Thermite is a combination of aluminum powder and a metal oxide that releases a tremendous amount of heat when ignited. It is typically used to weld railroad rails together by melting a small quantity of steel and pouring the melted steel into a form between the two rails.

To apply thermite to a large steel column, approximately 0.13 lb of thermite would be needed to heat and melt each pound of steel. For a steel column that weighs approximately 1,000 lbs. per foot, at least 100 lbs. of thermite would need to be placed around the column, ignited, and remain in contact with the vertical steel surface as the thermite reaction took place. This is for one column … presumably, more than one column would have been prepared with thermite, if this approach were to be used.

It is unlikely that 100 lbs. of thermite, or more, could have been carried into WTC 7 and placed around columns without being detected, either prior to Sept. 11 or during that day.

Given the fires that were observed that day, and the demonstrated structural response to the fires, NIST does not believe that thermite was used to fail any columns in WTC 7.

Analysis of the WTC steel for the elements in thermite/thermate would not necessarily have been conclusive. The metal compounds also would have been present in the construction materials making up the WTC buildings, and sulfur is present in the gypsum wallboard used for interior partitions.

http://www.911blogger.com/node/17268

***

NIST auf drittklassigen Debunker-Niveau.

Circumstantial denial: Keiner konnte die Sprengungladungen legen, die Masse des Sprengstoffs um selbst aufgestellte Übermengen von Stahl zu schmelzen wäre zu groß, niemand hat Sprenggeräusche in der notwendigen Lautstärke gehört, Berichte über Explosionen werden übergangen. Kenntnis über die Wirkungsweise von Nano-Thermate wird wiederholt geleugnet, da immer noch so getan wird, als ob es keine Applikation geben würde, diese auf Stahlträger bindend so zu befestigen, dass der Stahl mehr oder weniger leise geschnitten wird.

Logical fallacies: Man behauptet, Analysen des Stahls auf Thermate würden keine konklusiven Ergebnisse bringen, weil die Bestandteile der Reaktion sowieso im Gebäude vorhanden waren. Problem: Eine Untersuchung auf Brandbeschleunigigern wie Thermite ist zwingend bei jeder Branduntersuchung vorgeschrieben, wieso sollte das so sein, wenn man es sowieso nicht finden kann. Statt dessen: "NIST glaubt nicht..."
Glauben hat in einer wissenschaftlichen Abhandlung nichts verloren.
Das aufgeschmolzene Stück Stahl von WTC 7 wird komplett ignoriert. An anderer Stelle untersucht NIST den WTC-Stahl mit verschiedensten Methoden, um damit zu erfahren, was mit dem Stahl passiert ist. Der Schwefel ist als Sulfat im Regips gebunden und kann nicht einfach mal so sich in Pulverform auf die Korngrenzen des Stahls setzen, wie es gefunden wurde.

Was vergessen?


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

22.08.2008 um 06:46
Insgesamt gesehen ist der NIST-Report noch viel lächerlicher als der bisherige Mist, der auf mehr als 10.000 Seiten zu WTC 1 und 2 verzapft wurde. Masse statt Klasse.

Das ist so dermaßen hanebüchen, dass man sich fragen muss, wie man überhaupt meinen kann, mit so etwas durchkommen zu können.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

22.08.2008 um 08:10
Ja, alle sind blöd, nur du nicht. Das Schema haben wir jetzt verstanden und langsam wird es langweilig.


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

22.08.2008 um 08:32
Erstmal ist es ein Erfolg, dass der Medien-Sperre kurzzeitig aufgebrochen werden konnte; Ein Journalisten zitierte Richard Gage! Siehe SittingBulls Artikel oben.

Jeder kann sich seine Pressekonferenz im Internet unter folgender Adresse anhören:

http://www.noliesradio.com/


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

22.08.2008 um 12:17
UL hat ja bekanntlich die Stahlbestandteile zertifiziert. Die OVT leugnet das.

Im NIST-Report heißt es:

Since application of sprayed fire-resistive materials to slender steel members, as in the floor trusses, was an innovative fire protection method and not consistent with prevailing practice, the Port Authority arranged for demonstrations to establish its feasibility for the World Trade Center.

Seite 67, NIST NCSTAR 1-6A, WTC Investigation

das es sich um eine neue, innovative Methode handelte, Stahl gegen Brände zu schützen. Es werden Testaufbauten im Laclede-Werk gezeigt. Und gleichzeitig sollen wir glauben, dass es keine Materialanstalt gab, die diesen innovativen Brandschutz zertifizierte?

Das ist weiterer, hanebüchener Quatsch. Kevin Ryan hat völlig recht, wenn er behauptet, aus internen Memos bzw. Gesprächen mit dem ehemaligen CEO wäre glasklar hervorgegangen, das damals UL die Brandschutztests durchführte und die Gitternetzträger-Bodenelemente des WTC's natürlich sehr wohl allen Brandschutzbestimmungen genügten, d.h. Class 1 a, 4 Stunden Brandschutz ASTM E 119, und zwar mit 0,5 Inch Cafco Blaze Shield Typ D oder vergleichbarer Materialien.

Wer sonst hätte das zertifizieren sollen?


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

22.08.2008 um 12:18
@ intruder: Wir sollen alle für blöd gehalten werden, wenn dich das nicht stört, für mich kein Problem!


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

22.08.2008 um 12:20
Mit dem neuen Report sind sämtliche Debunker-Argumente wie mechanische Schäden (Scoops) durch Trümmer oder Diesel-Feuer in den Tanks vom NIST fallengelassen worden. Ob das dem Popular Mechanics Magazin gefällt, die noch letztes Jahr dick auf mechanische Schädigungen setzten, dir nur auf ihnen vorliegenden, geheimen Fotos zu sehen wären????


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

22.08.2008 um 12:24
Richard Gage und Kevin Ryan waren am 25.06.2008 bei Alex Jones zu Gast, als die WTC 7 Dokumente im Netz zu finden waren. Da haben die beiden im Grunde schon alles gewusst- dank der herausgekommender Dokumente. Diese Radio-Show gibt es als 20080625_alexjones_kevinryan_richardgage.mp3 im Netz zu finden!

Von wegen "Single Point Failure-Theory Column 79" und "Feuer waren es", ohne das NIST darauf eingehen würde, was da so lange gebrannt haben soll, wie die Feuer entstanden sein sollen und wie diese diesen einen mächtigen, brandgeschützten Träger Nummer 79, der 4 Stockwerke allein stehend tragen konnte, soweit schwächen konnten, dass das gesamte Gebäude in sich zusammenfiel.

Zum Zusammenbruch nur einen Satz, wie vorher bei WTC 1 und 2 auch, "Global collapse" folgte, und ansonsten hat man sich nur auf "Wasser fehlte zum Löschen" konzentriert.


Lächerlich.


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

22.08.2008 um 18:25
Wie ich sehe halten sich alle selbsternannten "Debunker" vornehm zurück. Gut.

Es wird immer doller:

NIST wrote:
Current model building codes do not require that buildings be designed to resist progressive collapse.

Kommentar:

I don't know whether to laugh or cry.

Since---prior to 9/11---the only examples of "total progressive collapse" was controlled demolition, I can understand why engineers weren't pouring over the idea that they should build structures to resist such things. Is NIST suggesting that all the other buildings in the world that have similar construction methods are subject to "thermal expansion-based controlled demolition"? Lord almighty... we're all doomed!

***

Stimmt- wie auch Jim Hoffman sagt:

Es erwähnt häufig “Progressiven Kollaps” als ob es gang und gäbe wäre, dass es so etwas gab, ohne zu erwähnen, dass die Twin Towers die ersten und einzigen Stahl-Hochhäuser waren, die so zusammenfielen. (außerhalb von Sprengungen, wohlgemerkt!)
Der Report erwähnt „progressiven Kollaps“ 16 Mal, meistens in Sektionen, die
Empfehlungen aussprechen.
In dem man wiederholt den Geist des progressiven Kollaps aufbringt während man verbirgt, dass das Phänomenen außerhalb von Terroristischen Ereignissen an Wiederholungen mangelt, unterstützt der Report in betrügerischer Weise seine Annahme, dass ein Totalversagen automatisch einer Kollaps-Einleitung folgt.


http://www.habiru.de/Dirk_Gerhardt/Hoffmandeutsch.pdf


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

22.08.2008 um 18:26
Was 9/11 an Inside Job?

By Mark H. Gaffney

The following is an excerpt from Mark H. Gaffney's forthcoming book, THE 911 MYSTERY PLANE AND THE VANISHING OF AMERICA, to be released in September 2008.

http://www.informationclearinghouse.info/article20521.htm


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

22.08.2008 um 19:20
Dabei sind eben solche Geräusche von mehreren Zeugen und sogar durch Videoaufnahmen bestätigt worden.

nur wo sind die zeugen, wo die videoaufnahmen, die das bestätigen sollen?


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

22.08.2008 um 20:19
sator schrieb:nur wo sind die zeugen, wo die videoaufnahmen, die das bestätigen sollen?
Ich kenne diese Videos auch, hab sie glaub ich sogar hier auf Allmy gesehen (oder im TV/Youtube, weiß nicht mehr).
Bei einem dieser Videos wackelt bei einem Knall sogar kurz die Kamera, derjenige der da filmte war offenbar erschrocken dadurch...


melden
343 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden