weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.07.2008 um 22:23
Einerseits Nano, weil es bei der Sprengung schnell gehen soll.
Andererseits langes Feuer, welches so gar nicht zu Nano passt.
Was denn nun?




Die Erklärung steht ein paar Posts weiter oben:

"With our new process, however, we're mixing at molecular scales, using grains the size of tens to hundreds of molecules. That can give us the best of both worlds-higher energy densities and high power as well."

https://www.llnl.gov/str/RSimpson.html

Aber das wird ja weiterhin ignoriert, und die Chance ist gar nicht so schlecht damit durchzukommen, weil kaum etwas über Nano-Thermate-Reaktionen bekannt ist, und, wenn diese wissenschaftliches Neuland bedeuten, es schwer ist, alte Überzeugungen zu überwinden.


melden
Anzeige
zog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.07.2008 um 22:24
sitting-bull schrieb:Alu statt Stahl usw.

Wenn es wenigstens noch plausible Alternativerklärungen wären, aber es ist echt nur Dummfug.
Was ist an Alu statt Stahl denn Dummfug?
Wenn Stahl angeblich "red hot" ist, dann ist Alu bestimmt flüssig.
Vermutlich haben die Feuerwehrleute, die von "running molten steel" sprachen, einfach nur flüssiges Alu gemeint, weil es ein Feuerwehrmann einfach nicht besser weiß.
Anfassen und analysieren geht nunmal bei flüssigem Metall nicht.
Fotos von flüssigem Stahl gibt es nicht.


melden
zog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.07.2008 um 22:27
Einerseits Nano, weil es bei der Sprengung schnell gehen soll.
Andererseits langes Feuer, welches so gar nicht zu Nano passt.
Was denn nun?


Die Erklärung steht ein paar Posts weiter oben:

"With our new process, however, we're mixing at molecular scales, using grains the size of tens to hundreds of molecules. That can give us the best of both worlds-higher energy densities and high power as well."
Das ist keine Erklärung.
Seit wann kann man die Wirkung von Thermit oder von TNT etc von wenigen Millisekunden oder Sekunden auf mehrere Wochen ausdehnen, indem man Nano-Partikel zusammenmischt?
Langsam wir es absurd.


melden
zog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.07.2008 um 22:31
Wie passen die "dancing Israelis" zu Nano-(Rostschutz)-Thermate?
Haben die das WTC gesprengt?
Oder haben sie die Zündanlage mit der Odigo-Warning aktiviert?
Oder haben sie Aktien von der Firma Controlled Demolition erworben?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.07.2008 um 22:38
@winstons

nein kannte ich noch nicht hört sich interessant an werd ich mir jetzt mal genehmigen hab nix mehr vor ....:)


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.07.2008 um 22:40
@ zog:

Das empfinde ich als Kompliment.
So muss man bei einer wirklich ernsthaften Aufklärung nunmal vorgehen.
Sherlock Holmes machte es ebenso.
Alle Möglichkeiten aufschreiben und dann die Möglichkeiten eliminieren.
Was dann übrig bleibt ist entweder die Lösung oder aber die Liste der Möglichkeiten war unvollständig.



Was ich mit kumuliert meine hast du aber schon verstanden, oder? Alle deine Alternativhypothesen müssen gleichzeitig wahr sein. Also: Kein geschmolzener Stahl in den Trümmern. Reste Eisensphären nicht durch Sprengung und Hochtemperaturattacke, sondern Reste der Schweißarbeiten beim Bauen. Thermate-Reste nicht Reste des Sprengstoffs, sondern Rostschutzfarbe usw usw.

Das ist logisch unhaltbar. Wenn es einmal eine Alternativerklärung gibt, OK. Aber bei allen Punkten, das ist schlicht unmöglich, zumal alle zu beobachtenden Punkte auf Nanothermate als Sprengstoff passen. Als eine einzige Erklärung.


melden
zog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.07.2008 um 22:41
In der BBC-Doku über WTC 7 wurde mal das zweifarbige Plättchen aus angeblichem Nano-Thermit erwähnt.

Aber soweit ich das sehe, gab es keinerlei Erklärung dafür.
Nichtmal Rostschutz wurde erwähnt.


Das Interview mit Barry Jennings wurde dazu benutzt, um Dylan Avery zu diskreditieren, dabei sehe ich es eher so, dass Barry Jennings nun etwas angekratzt ist, da er in zwei Interviews zwei verschiedene Dinge sagte.
Einmal sagte er, er sei über Leichen gestiegen, die er mit seienn Füßen gespührt hat.
Ein anderes mal sagte er, dass er auf Anweisung nicht nach unten schauen sollte und kann daher auch die Leichen nicht bestätigen.



Es wurde nicht erklärt, warum NIST damals keinen Stahl sichern konnte.


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.07.2008 um 22:44
Das ist keine Erklärung.
Seit wann kann man die Wirkung von Thermit oder von TNT etc von wenigen Millisekunden oder Sekunden auf mehrere Wochen ausdehnen, indem man Nano-Partikel zusammenmischt?
Langsam wir es absurd.


Was hier absurd wird ist relativ eindeutig: Die Reaktion muss keine Wochen dauern, der Stahl muss nur einmal schmelzen und dann eingeschlossen werden. Was soll so etwas?

Wie schon mehrfach erwähnt:

Das deutet auf eine große Menge eines Metalls mit einer geringen Wärmeleitfähigkeit
und einer großen Wärmeaufnahmekapazität hin (als Beispiel, Eisen ist viel
wahrscheinlicher als Aluminium), selbst für einen im Boden eingeschlossenen Brand.
Wie Magma in einem Vulkanschlot, kann solch geschmolzenes Metall sehr lange
heiß und geschmolzen bleiben, wenn das Metall einmal geschmolzen ist und dann in
isolierten Bereichen im Untergrund eingeschlossen wird.


Ich schneide durch die ganze ausgebrachte Dis-Info schon wie ein heißes Messer durch Butter, ganz so wie Thermite es mit Stahl macht.


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.07.2008 um 22:47
Wenn Stahl angeblich "red hot" ist, dann ist Alu bestimmt flüssig.
Vermutlich haben die Feuerwehrleute, die von "running molten steel" sprachen, einfach nur flüssiges Alu gemeint, weil es ein Feuerwehrmann einfach nicht besser weiß.
Anfassen und analysieren geht nunmal bei flüssigem Metall nicht.


Meinst du nicht, die Aufräumfirmen erkennen einen Stahlträger, wenn sie ihn rotglühend aus den Trümmern ziehen? Sprichst du denen, die darin spezialisiert sind, etwa die Expertise ab?


melden
zog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.07.2008 um 22:48
sitting-bull schrieb:Was ich mit kumuliert meine hast du aber schon verstanden, oder? Alle deine Alternativhypothesen müssen gleichzeitig wahr sein. Also: Kein geschmolzener Stahl in den Trümmern. Reste Eisensphären nicht durch Sprengung und Hochtemperaturattacke, sondern Reste der Schweißarbeiten beim Bauen. Thermate-Reste nicht Reste des Sprengstoffs, sondern Rostschutzfarbe usw usw.

Das ist logisch unhaltbar. Wenn es einmal eine Alternativerklärung gibt, OK. Aber bei allen Punkten, das ist schlicht unmöglich, zumal alle zu beobachtenden Punkte auf Nanothermate als Sprengstoff passen. Als eine einzige Erklärung.
Warum sollte das logisch unhaltbar sein?
Alle Alternativen sind plausibel oder hast du schonmal Stahl ohne Rostschutz in Gebäuden gesehen?
Hast du schonmal gehört, was für ein Aufwand mit Rostschutz bei der Golden Gate Bridge getrieben wird?
Was ist an Schweißarbeiten beim Bau eines Gebäudes unlogisch?

Was ist am Nichtvorhandensein von Beweisen für geschmolzenen Stahl unlogisch?
Zeige mal Reste des geschmolzenen Stahls. Beweise, dass es Stahl ist. Beweise, dass dieser Stahl geschmolzen war. Beweise, dass diese Verflüssigung die Ursache für den Zusammenbruch war und nicht etwa später auftrat.

Solange du alle diese Belege nicht bringst, handelt es sich hier um eine ähnliche Situation wie bei der Inquisition gegen Galileo Galilei, der die Alternativen zu seiner Darstellung nicht widerlegt hatte. Die Inquisition hatte damals in seinem Falle Recht und Galileo hatte Unrecht.
http://www.welt.de/wissenschaft/history/article1564612/Warum_die_Inquisition_im_Fall_Galilei_Recht_hatte.html


melden
winstons
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.07.2008 um 22:48
Link: video.google.de (extern)

@coolcat
Wenn du länger Zeit hast, kannst den ja noch nachschieben :)
(sofern noch nicht bekannt:)

http://video.google.de/videoplay?docid=5281656554116550443


melden
zog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.07.2008 um 22:53
sitting-bull schrieb:Meinst du nicht, die Aufräumfirmen erkennen einen Stahlträger, wenn sie ihn rotglühend aus den Trümmern ziehen? Sprichst du denen, die darin spezialisiert sind, etwa die Expertise ab?
Wir reden über zwei verschiedene Sachen.
Einmal die Feuerwehrleute, die "pools of mlten steel" oder "rivers of molten steel" gesehen haben wollen. Das halte ich für Alu oder irgend ein anderes Metall, das bei relativ niedrigen Temperaturen schmilzt. Belege dafür, dass es sich in diesem Fall um flüssigen Stahl handelte gibt es keinen einzigen.

Der andere Fall sind die "red hot" Stahlträger, die herausgezogen worden sind.
"red hot" bedeutet noch lange nicht flüssig und wären sie mal flüssig gewesen oder währen sie gar immer noch flüssig, dann wären es keine Stahl"träger" mehr.

Zeige mal irgend ein Foto von ehemals glüssigem Stahl oder gar damals aktuell flüssigem Stahl.
Sowas gibt es nicht.


melden
winstons
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.07.2008 um 22:54
@zog
der Film ist auch was für dich.
(siehe deinen vorherigen Fragenkatalog)


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.07.2008 um 22:56
@winstons

schon zu den favoriten hinzugefügt .... :) bin ganz gierig auf dieses zeugs


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.07.2008 um 22:56
sitting-bull schrieb:So weit ich mich erinnere war es die Süd-Ost-Ecke. Dieser Punkt ist damit ein Dead-End, keine Seite kann ihre Version schlußendlich beweisen, beide sind möglich.
Wenn man von folgendem absieht ^^

"NIST, therefore, confirms that an Uninterruptible Power Supply system was located on the 81st floor of the South Tower, where the glowing fountain was observed."

;)


melden
zog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.07.2008 um 22:58
Wie erklärst du dir, dass die Halterungen unterhalb der Kollapsstelle allesamt nach unten gebogen sind bzw dass die Bolzen entweder abgeschert wurden oder aber die noch intakten Bolzen die Löcher in den Halterungen, in denen die Bolzen steckten, bis zum Rand ausfransten und schliesslich mangels Halterung dann der Schwerkraft nachgaben?

Wie soll Nano-(Rostschutzlack)-Thermate denn sowas bewirken?
Ein ganz normaler Kollaps aufgrund kaltem Gravitationsantrieb kann das aber sehr wohl auslösen.


melden
zog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.07.2008 um 22:59
winstons schrieb:@zog
der Film ist auch was für dich.
(siehe deinen vorherigen Fragenkatalog)
Meinst du, diesen Film würde ich nicht kennen?

Beantworte mir doch mal anhand des Filmes meine Fragen.


melden
winstons
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.07.2008 um 23:07
@zog
Beantworte mir doch mal anhand des Filmes meine Fragen.

Meinst du, das sind auch nur weitere Zufälle? Wie all die anderen, an diesem Tag?


melden
zog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.07.2008 um 23:09
winstons schrieb:Meinst du, das sind auch nur weitere Zufälle? Wie all die anderen, an diesem Tag?
Was sind Zufälle?
Liste mal alle auf, die dir einfallen.


melden
Anzeige
winstons
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.07.2008 um 23:13
@zog
Liste mal alle auf, die dir einfallen.

Ich muß morgen arbeiten.


melden
252 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Gute Bücher47 Beiträge
Anzeigen ausblenden