weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.09.2008 um 06:40
Genauso ist es. 2 der stärksten Argumente der OVT sind einfach nur Bullshit.

Nummer 1: Verschwörungstheorien seien vereinfachende Welterklärungsbilder, während in Wirklichkeit die offizielle Erklärung die problemlosere, westernhaftere Erklärung darstellt, VT's sind verstörend, verschreckend und brauchen gewisse Zeit, bis man sich damit auseinandersetzen kann, womit wir gleich zu 2 kommen:

Nummer 2: Verschwörungstheoretiker sind vom Start an Verschwörungstheoretiker auf Grund bestimmter Agendas und oder gewisser Internetfilme. Dies ignoriert völlig, welchen Prozess es benötigt, sich mit der Wahrheit auseinanderzusetzen, außerdem die Vita der meisten VT'ler, denen zusätzlich auch noch jede Kritikfähiigkeit und eigenes Denken abgesprochen wird (während die OVT'ler wirklich jeden Blödsinn gefressen haben, selbst hübsche rote Bandanas, unversehrte Pässe, zero Beweise und eine Sprengung von drei Hochhäusern vor ihren eigenen Augen). Die einzigen die nachweislich eine von vornherein ergebnisunoffene Agenda haben sind die bekannten "Debunker", angetreten um Verschwörungstheorien zu widerlegen.


melden
Anzeige
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.09.2008 um 06:57
Und weiter? Mit Schneidbrennern und manpower kann man auch den einen oder anderen durchgrennten Träger bei Seite schaffen. Oder wie soll eine eventuell noch lebende aber eingeklemmte Person unter einem zu langem und damit viel zu schwerem Stück Stahl wie ein Fassadenteil befreit werden, solange schweres Gerät, wie du ja selber sagst, "verboten" ist?

IM WTC 7 waren keine keine Eingeklemmten, noch nicht mal Leichen laut OVT.

Und nein, kein Mensch kann Trägerteile mal einfach so tragen, du hast anscheinend keine Ahnung, was so ein Teil wiegt. Schon ein halben Meter langer HEB 300 (viel kleiner als die dort sichtbaren Trägerelemente) wiegt 45 kg und damit an der Grenze dessen, was ein Mensch bewegen kann.

Also Kräne. Kräne sind erst später zu sehen. Und der Trümmerbergn mit den Fassadenelementen sieht nachweisbar schon von Anfang an so aus, es ist kein Trägerteil auf diese Fassadenelemte gefallen. Wie man bei Aufräumarbeiten vorgeht: Du brennst ein Loch in den abzubauendden Träger, schlägst den an, und trennst ihn dann ab, so dass er gleich am Kran hängt.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.09.2008 um 09:41
Wobei sich die Videofreunde hier ja absolut niemals auf fadenscheinige Informationen aus dem Internet stürzen würden, um sie sich völlig kritiklos und ohne auch nur ein einziges mal selbst nachzudenken, einzuverleiben.


Man bekommt auf jeden fall im Internet bessere Informationen, als von unseren
Öffentlichen Medien Anstalten! Das ist mit sicherheit gewiss. Das es aber auch viel
Schrott im Internet an Infos gibt, ist eben so gewiss.
Was aber wirklich gewiss ist, ist das unsere Öffentlichen Medien, Nachrichten und
Informationen, niemals wirklich als Komplott, von der Regierung, gegen den Bürger
auch so darstellen.

Und das ist sehr bedenklich, da wir ja alle Leben und die Wirklichkeit kennen, Wissen
wir auch, das das die Realität eine andere Sprache spricht. Wer einem einreden will
das diese Dinge eine unkontrollierbare Gesellschaftliche Entwicklung sei, die sich eben
halt so vollziehen würde, Träumt, oder will die Wahrheit nicht sehen, oder Lügt eben.

Weil eben nun mal "NICHTS" in der Politik auf Zufall basiert!

Alles was in der Bevölkerung sich als Missstand und Korruption, uns Bürgern
Offenbahrt, ist eine Entwicklung, die man - VORHER SEHEN KANN UND WILL - !

Auf dieser Ebene wird nichts dem Zufall überlassen.

Das betrifft alle Bereiche der Gesellschaft.

Der Grund für mehr Überwachung, wie Online Überwachung, Kamaras an Bahnhöfen
und in Fußgängerzonen, sind keine Antwort auf "Al Kaida" oder so einen Unsinn,
sondern weil man Angst hat vor der eigenen Bevölkerung, wegen der Informations
Flut, die das Internet zur Verfügung stellt.
Und da weiß man eben auch, das Skeptiker, so wie hier, in der Gesellschaft immer
weniger werden und eben sich immer mehr Menschen Gedanken machen, wie sehr
sie doch verarscht werden. Und sowas man eben auch schnell wieder zu einer
Revolution führen, das waren nämlich auch die Gründe, warum man eine
Bundeswehr ins "INLAND" holen wollte und nichts anderes.

Alle Politiker "Weltweit" Arbeiten mit Industriellen zusammen, mit Lobbys und
sogenannten Würdenträgern und Aushängeschildern der Gesellschaft, die aber in
Wirklichkeit gar nicht zur Gesellschaft gehören, sondern sich als "Elite" etablieren
und ihre Position, für sich und ihre Sippe beanspruchen, ohne teilen zu wollen,
oder sei es nur, etwas gutes für das Volk in bewegung setzen zu wollen, NEIN, das
wollen sie eben nicht, was sie wollen ist; "Das wir NICHT zur Ruhe kommen!"

Und wer das nicht wahrhaben will und Glaubt wir leben hier in einer sich Zufällig
von alleine gestalltenden Gesellschaft, der soll sich doch mal selbst fragen, wo seine
Freiheit anfängt und wo sie aufhört, was darüber hinaus seine Gesellschaftlichen
Pflichten sind und "WEM" diese Pflichten letztentlich zu gute kommen?

Wenn jeder Arbeitnehmer in Deutschland 14Tage nicht Arbeiten gehen würde, ständ
die Welt still, wir sind Exportweltmeister und liefern immer noch eine
Hochtechnologie, die man sonst niergends auf der Welt bekommt, darüber hinaus
ist die "BRD" der Reichste Satelitten Staat - "WELTWEIT" !
Die "BRD" finanziert - ALLEINE - 60% der gesamt EU-Kosten, das heißt die restlichen
40% der gesamt EU Kosten teilen sich 15 Länder (Was win Witz!). Die BRD ist der
größte Europäische Investor in die ESA. Wir unterstützen sogut wie jedes Europäische
Land mit Subvesionen, wir unterstützen etliche Kriesen herde der Welt, wir haben
in der Antarktis eine Wetterstation aufgebaut, für "Milliarden" !
Und diese Auflistungen sind nur die Spitze des Eisbergs.

Erzählen tut man uns, das die Kassen LEER wären und wir den Gürtel enger
schnallen müssen, ein Spott und Hohn ist das der Arbeitenden und immer mehr
gebeutelten Bevölkerung gegenüber. Und um es voll auf die Spitze zu treiben, wird
der Bevölkerung auch noch erzählt, das wären die Hartz 4 Emfänger schuld, nur
um noch mehr HASS ins Volk zu sähen und um noch mehr uneinigkeit zu
Erzeugen, damit das Volk sich selbst Zerfleischt, durch Stress und Druck und dadurch
ganz vergisst, an die Leute zu denken, von denen es kommt, die sich das so
Ausgedacht haben.

Diese Informationen, werden nicht im TV gezeigt oder Propagiert, diese Infos kann
man sich nur aus Büchern anlesen, die zum größten Teil sogar Verboten sind, wie
bei den Nazis damals, werden auch heut zu Tage aufklärende Bücher verboten oder
auf den Index gestellt. Das Internet aber macht es möglich an solche Infos immer
und direkt zu kommen.
Aber auch darüber ist man am Debattieren, bestimmte Seiten im Internet einfach
Bundesweit zu Sperren. Durch die Erlaupte Datenkontrolle wird es dann auch
möglich, wie in China, Menschen die sich Öffentlich dagegen zur Wehr setzen, zu
lokalisieren und gegebenenfalls zum Schweigen zu bringen, so läuft das bald.

Aber ihr Skeptiker wollt das ja so, es ist ja sogar so, das ihr der Bevölkerung diese
Entwicklung in die Schuhe schieben wollt, nur aus dem Grund, weil ihr nicht hingucken
wollt, wie die Wahrheit wirklich ist.

Alle Kriege dieser Welt haben angefangen, mit einer Lüge!
Nur aus dem Grund, der Inbesitznahme, bestimmter Resourcen, die einem eben
noch nicht gehören, die man aber haben will, oder zur Illegalen Lebensraum
gewinnung, Kollonien eben.

Aber den 11.9 haben Afgahnische Berg Ziegen Hirten angeleiert und ausgeführt, ohne
das die Super Macht USA, davon etwas bemerkt haben soll. Und die erklärungen,
warum sie nichts gemerkt haben, sind ja alle soo Plausiebel, wie die Erklärungen
zur Ölkriese....? Wodrüber die Öl-Scheichs allerdings nur lachen können, weil die
Wissen nämlich, das es unsere Spekulanten sind, die diese Benzin Preise
verursachen und nicht der Rohstoffmangel.

Aber als guten Bürger, kann man euch wahrscheinlich alles Plausiebel erklären!

Wie gut das ihr selbst nachdenken könnt ... ?

Wobei sich die Videofreunde hier ja absolut niemals auf fadenscheinige Informationen aus dem Internet stürzen würden, um sie sich völlig kritiklos und ohne auch nur ein einziges mal selbst nachzudenken, einzuverleiben.

.....und wie gut das ich nicht nachdenke und alles Kritiklos hinnehme.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.09.2008 um 09:51
Wenn jeder Arbeitnehmer in Deutschland 14Tage nicht Arbeiten gehen würde, ständ
die Welt still, wir sind Exportweltmeister und liefern immer noch eine
Hochtechnologie, die man sonst niergends auf der Welt bekommt, darüber hinaus
ist die "BRD" der Reichste Satelitten Staat - "WELTWEIT" !


Wenn 14 Tage kein deutsches Produkt im Ausland gekauft würde, wären demnach wie viele Menschen ihren Job los?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.09.2008 um 09:53
"'Terrorismus' ist ein Tarnbegriff, der gebraucht wird, um die
gewaltsame Durchsetzung der Globalisierung zu legitimieren. ...
Offenbar befürchtet man, daß die Bevölkerung irgendwann rebellisch
wird."
(Jürgen Rose, Oberstleutnant der Bundeswehr, 16. 5. 2007)
http://www.jungewelt.de/2007/05-16/057.php


"Anzahl erfolgreicher Terrorattacken von islamistischen Terroristen
auf deutschem Boden: 0
Anzahl unberechtigter Hausdurchsuchungen im Vorfeld des G8-Gipfels:
40."
(Pressekonferenz in Berlin, 09. 5. 2007)
http://de.indymedia.org/2007/05/176121.shtml


"Terroristen hat es vor dem Krieg im Irak nicht gegeben."
(BND-Chef Ernst Uhrlau, 11. 9. 2006, im ZDF-Interview)


"Wenn der ehemalige Verteidigungsminister Struck den törichten Satz
geprägt hat, Deutschland werde auch am Hindukusch verteidigt, dann
kann die Antwort der Afghanen sein: Der Tod meiner Verwandten wird
auch in Deutschland gerächt."
(Oskar Lafontaine, 19. 3. 2007)
http://www.tagesspiegel.de/politik/archiv/19.03.2007/3147337.asp


"Einen Staat, der mit der Erklärung, er wolle Straftaten verhindern,
seine Bürger ständig überwacht, kann man als Polizeistaat
bezeichnen."
(Ernst Benda, früherer Präsident des Bundesverfassungsgerichts, 05.
6. 2007)
http://www.tagesschau.de/inland/meldung24404.html


Wacht endlich AUF


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.09.2008 um 12:29
gg35068,1220264959,e-flyer-now-or-never2


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.09.2008 um 12:32


The Elephant In The Room: Part 1 of 10
The Elephant in the Room is a documentary following British filmmaker Dean Puckett through his journey into the 9/11 Truth Movement: a global movement of 'conspiracy theorists' who believe that the official explanation about what happened on 9/11 is totally or partially inaccurate. The filmmakers travel from middle England, across Europe and to New York for the six year anniversary of the attacks, where the film takes one final twist as we are introduced to the 9/11 first responders who are suffering from various grave health difficulties due to the toxic dust that they breathed in trying to help their country during the weeks after this tragic event. Told with a personal hands on approach that avoids advancing any one position, the film asks the question: are these crazy conspiracy theorists? Or is 9/11 Truth a credible political movement?


***

Wieder mal ein selbsreflektierender Film über unsere Bewegung wie Truth Rising. Mittlerweile gibt es mindestens ein Dutzend richtig guter Dokus, wir sind aus den Kinderschuhen längst entwachsen, aber die meisten Fernsehanstalten trauen sich noch nicht daran...


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.09.2008 um 12:42
Guter Punkt, wie ich finde!

August 27, 2008 at 14:16:04

A New Single Theory is Just the Same old Story

by Dan Koch

www.opednews.com


Like a bad movie remake, the final analysis of the World Trade Center 7 collapse uses an old familiar theme revamped for modern circumstances. Only this time, unlike romantic comedies or action thrillers, the hero doesn't get the woman and the safety of the planet is still in peril. We are purposely left dangling on the edge our seats while behind the scenes, the sequels are being written. However, we aren't anticipating the sequel to this story.

It is common knowledge that in order to move the plot along in a movie, the director takes certain liberties of the audiences' imagination. Take a science fiction movie for example set in space. Everything floats in space, except when characters are on their craft. Suddenly, the gravity problem is fixed by some futuristic device or just overlooked for the convenience telling the story.


In many ways, I see this same literary device being used before my very eyes as I glanced over the final report of WTC7 released by NIST. The cause of the sudden, symmetrical, complete and rapid destruction of this building is now being attributed to a "new phenomenon" called Thermal Expansion.

According to Dr. Sunder's explanation of this process, long steel beams when heated will expand up to "a few inches". In fact, he even states that the amount of expansion can vary in relation to the length of steel. What an astounding discovery I find this to be. With all the fire tests performed on steel since humans began building with steel (The Cardington and Broadgate Fire tests are often cited). The well known results of Underwriter Laboratories fire tests on WTC 1 & 2 floor models and factor in numerous studies of prior structure fires and all the testing we've done with steel for other uses, one would think that we would have caught on to this unique property of steel.

I have written to NIST via their public comment mailbox for a clarification of this process. You will find a brief explanation of the process at www.nist.gov. I will continue to read through the final report to search for any supporting data for this finding such as any actual, physical, testing model was done, data gathered, temperature to expansion ratios must exist if it was determined that the length of the beam seems to have an impact on the amount of expansion. That's remarkable! The only known source of this phenomenon occurring is in the computer model that explains it's existence. We know NIST doesn't have any of the actual steel from WTC7 to find examples of the process. Absent of any physical demonstration of this process, supporters of the theory will undoubtedly tout this as "mystery solved" using the impeccable credentials of its authors for its plausibility. This was the best our $16M dollar investigation could give us.

And with this new found discovery, the "single theory" reigns supreme for culpability to escape again. Like the single bullet theory, the lone assassins for JFK, RFK, and MLK, the single mad scientist, we can now add the single column theory to our growing number of "days of infamy". One column, with an ordinary fire, gives way and brings down 80 others at the same time, straight down, in under 7 seconds. Like gravity in a sc-fi movie, we must imagine that over redundancy doesn't exist in this fire and gravity collapse so we can get on with the story. Even the computer aided graphic used by NIST looks nothing like the video and just magically collapses the right side of the building. Yet, we're told to just believe. Here is your report, mystery solved, now go about your business, work and buy stuff.



http://www.opednews.com/articles/A-New-Single-Theory-is-Jus-by-Dan-Koch-080827-768.html


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.09.2008 um 13:47
And with this new found discovery, the "single theory" reigns supreme for culpability to escape again. Like the single bullet theory, the lone assassins for JFK, RFK, and MLK, the single mad scientist, we can now add the single column theory to our growing number of "days of infamy".

Ne, Sitting-Bull, das hast du jetzt falsch verstanden.
Wenn es danach ginge, hätte Flug AA11 den Nordtum durchschlagen, den Südturn gerammt, wäre bis ins Pentagon getrudelt um schlussendlich in Shanksville im Acker zu zerschellen ;)


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.09.2008 um 16:40
neoschamane schrieb:"Einen Staat, der mit der Erklärung, er wolle Straftaten verhindern,
seine Bürger ständig überwacht, kann man als Polizeistaat
bezeichnen."
(Ernst Benda, früherer Präsident des Bundesverfassungsgerichts, 05.
6. 2007)
http://www.tagesschau.de/inland/meldung24404.html
Auch hier ergibt sich erst das, was Herr Benda wirklich sagen wollte, wenn man diesen Satz NICHT aus dem Zusammenhang reist:

E.Benda:

"Der Konflikt, so schwierig er ist, ist ein natürlicher Konflikt: Für Bundesinnenministerium, Bundeskriminalamt, die Polizei insgesamt ist es in Zeiten des Terrorismus unendlich viel schwieriger als früher, die Sicherheit der Bürger zu gewährleisten. Dass sie dann versuchen, jede nur denkbare Möglichkeit zu ergreifen, ist zumindest verständlich. Auf der anderen Seite – und dafür haben wir das Bundesverfassungsgericht – ist darauf zu achten, dass hier keine Grenzen überschritten werden. Es besteht immer die Gefahr, dass jemand, der eine Aufgabe erfüllen will, über das Ziel hinausschießt. Im Ganzen darf man darauf vertrauen, dass hier eine vernünftige, auch praktikable Grenze gefunden wird.
(...)
Einen Staat, der mit der Erklärung, er wolle Straftaten verhindern, seine Bürger ständig überwacht, kann man als Polizeistaat bezeichnen. Den Polizei- oder Überwachungsstaat wollen wir nicht. Aber wir wollen, dass der Staat seine Sicherheitsaufgaben angemessen erfüllt. Zwischen diesen beiden Polen ist der Mittelweg zu suchen – eine Entscheidung, die in einem Polizeistaat sicherlich leichter fiele. Andererseits haben die vorliegenden Modelle von Staaten, die man als Polizeistaaten bezeichnen kann, es auch nicht besser geschafft als die freiheitlichen Demokratien, die Sicherheit ihrer Bürger zu gewährleisten – manchmal sogar im Gegenteil."
http://www.tagesschau.de/inland/meldung24404.html


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.09.2008 um 16:57
Habt ihr schön abgelenkt...ja, das wundert mich nicht.


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.09.2008 um 17:01
@Sitting Bull

Was soll denn der Cut ohne Abbrennspuren beweisen?

beweisen? es zeigt charakteristika eines "cuts", der mit einer schneidladung verrichtet wurde. die spuren sind deutlich zu sehen. sowas musst du zu tage fördern...

das bild von der fahrbahnbegrenzung, bei der mit schneidbrenner ein teilrausgeschnitten wurde, entkräftet deine these ja sogar, kein gutes vergleichsfoto. ich weiss, wie schwer es sein kann, aber vielleicht hast du mehr erfolg als ich, und zeigst uns bilder, die exemplarisch belegen, wie ein mit schneidladungen geschnittenes metal aussieht und deine behauptung stützen?


Fakt bleibt auf jeden Fall, da ist ein Brennschnitt zu sehen.

mit müh und not lässt sich das hineininterpretieren, weil es aber nicht so offensichtlich ist, wie bei dem bearbeiteten blech oder dem stahlträger auf dem von mir eingeworfenen bild, kann man auch andere möglichkeiten als ursache heranziehen, bzw. nichtsdergleichen entdecken, was darauf schliesst, dass der stahlträger in irgendeine weise absichtlich von menschenhand bearbeitet wurde. aber mit leichtigkeit lässt sich feststellen, dass du krampfhaft jede kleinigkeit heranziehst und vergeblich als musterbeweisstück deklarierst.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.09.2008 um 17:10
@Rigor

Du warst auch ein kleines bisschen OT ;)


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.09.2008 um 17:13
Nix krampfhaft, ganz locker. Verkrampft deutlen nur deinesgleichen jeden Beweis irgendwie weg, und sei noch so viel Unlogik dabei.

Du hast aber insofern recht, dass RDX-Cutter-Charges so aussehen wie in deinem Bild beschrieben. Aber wir reden seit mindestens drei Jahren davon, dass solche Explosive-Schneidladungen eher nicht verwendet worden sind, sondern hochenergetische Nano-Thermate bzw. Thermite Cutter, die eher schmelzen als durch Druck arbeiten (wobei sie je nach Einstellung aber doch bis zu 2000m/s erreichen KÖNNEN, nicht müssen). Wenn man jetzt also so tut, als ob all das irgendwie vergessen wäre, ist das scheinheilig. Von dir genauso wie von NANO-Thermate-Experten des NIST!


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.09.2008 um 17:17
Die nächste Doku ist online.

http://www.911blogger.com/node/17456

Daumen rauf! :)


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.09.2008 um 17:21
sitting-bull schrieb:sondern hochenergetische Nano-Thermate bzw. Thermite Cutter, die eher schmelzen als durch Druck arbeiten (wobei sie je nach Einstellung aber doch bis zu 2000m/s erreichen KÖNNEN, nicht müssen)
The thermite wouldn't have only needed to make a clean cut like the photo above, it would have also needed to cut sideways. Not an easy feat for thermite. You see, it's a powder which burns chaotically. Maybe with some device but no working device has been proven to me to work to cut a vertical column. You can direct it with a canister but that method wouldn't work to cut a column. The canister only makes a small hole. Nano-thermite has been talked about but its uses fall far short of cutting these massive columns. It's in its research stage. They include possible uses for welding molecular devices and possible use as a heat signature flare decoy. Then there is a patent of a device which has been brought up but as of yet, there is no evidence the idea went any further. Does it even work? Even if it did, they are "Ganged" together to make the cut. You would still need these boxes all over the columns. Once again the answer to this from the "scholars" is "rationalized technology". They need this technology to exist so it exists. There is some secret super thermite which can be placed in a canister which can survive 1,100 degree C so the primary charge doesn't go off. "Gee debunking, you're so dumb."

Update:

Steven Jones:

Actually, the metal-cutting device employing thermite is well known and documented; see the paper by Robert Moore published three months ago (January 2007) in the Journal of 9/11 Studies:
Furthermore, there is a demonstration of a “device employing thermite” cutting through a metal rod, here.

Yet another absurd comparison from Jones. A small metal rod is NOT the same as a large column. See how large that canister is compared to that small metal rod? The canister in that video, while being enough to cut the vertical rod, will only cut a small hole into a vertical WTC column. (Something I said long ago. See bold text above) For the towers columns to have been cut by a similar device you would need much larger canisters wrapped around the buildings at this scale. Absurd!

If Jones wants to salvage what credibility he thinks he has left, he MUST show us a working device which uses thermite and cuts a sizable hollow column. It MUST also be small enough to do the job yet hide from the average World Trade Center worker. Anything less is an attempt to deceive the public.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.09.2008 um 17:24
Ich habe diese Frage schon vor ca. 70 Seiten gestellt, ich warte immer noch auf eine Antwort.


melden
Werwie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.09.2008 um 17:57
tja liebe OVT-Anhänger langsam wirds eng= MorpheuS8382 komm und hilf!!


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.09.2008 um 20:46
@ intruder:

Ich habe diese Frage schon vor ca. 70 Seiten gestellt, ich warte immer noch auf eine Antwort.


Ich hatte sicher geantwortet, aber nicht so, wie du dir das vorstellst.

1. Antwort: Wenn man die Reste von einem Sprengstoff / Brandmittel findet (dreifach verbürgt über beprobte Eisenreste, den Eisen-Sphären und den rot-grauen Chips), spielt es gar keine Rolle, WIE man das legen konnte.

2: Hat Steven Jones recht: Actually, the metal-cutting device employing thermite is well known and documented; see the paper by Robert Moore published three months ago (January 2007) in the Journal of 9/11 Studies

Auf diese Patente wird i.d.R. von euch nicht eingegangen oder es wird behauptet, die würden irgendetwas anderes darstellen, oder es wäre nicht waagerecht oder diagonal möglich, oder... alles Quatsch.

3: gibt es sogenannte Sol-Gel-Packs, das sind Nano-Thermate-Strukturen in Plastikform wie bei Plastiksprengstoff. Bitte dazu auch beachten: Aber Kalium, Mangan und Fluor sind typische Reste der Oxidationsbeschleuniger.
Und dann das Schwefel, was in den Proben überhaupt nichts zu suchen hat.
Und ein weiterer Stoff, ein Rückstand aus der Verbrennung einer bestimmten Plastiksorte, nämlich Polysteren. 1,3-diphenylpropane. [Diesen Stoff dürfte man bei Nano-Thermate in Gel-Packs erwarten.] Dieser Stoff ist nach Schwartz, FEMA in einer nie beobachtbaren Konzentration aufgefunden worden.

4: Haben wir mittleweile eine noch viel effektivere Methode ausgemacht, wie man Nano-Thermate legen kann, also "Spray On" Farbe mit Eisenoxid in Sprayform (getarnter Primer- rotfarben) sowie als 2 Komponente das Nano-Aluminiumoxid ebenfalls in Sprayform (silberfarben) Das Zeug ist so gut, es wiedersetzt sich den meisten Untersuchungen, weil es schlicht bei jeder Begutachtung mit Laser wegbrennt. Siehe dazu in Ansätzen den letzten Keyin Ryan-Artikel über NIST und Nano-Thermate, sowie den demnächst erscheinenden von Dr. Steven Jones.
Dazu heißt es von einem Debunker lapidarerweise:
aha, es wurde nur minimal nanothermatlack aufgetragen, von einem unternehmen, das unwissentlich ein paar streifen farbe auf ausgewiesene stellen auf den stahlträgern gepinselt hat...

wobei dieses Post völlig ignoriert, dass seit 1996 forlaufend diese als Verbesserung des Brandschutzes bezeichneten SFRM-Sanierungsarbeiten liefen- und, wieder zufällig, z.B. genau dort abgeschlossen waren, wo die Flugzeuge einschlugen.


melden
Anzeige
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.09.2008 um 20:50
“I (with colleagues) have done the experiment with thermite + sulphur (often called "thermate") acting on a piece of WTC steel. In fact, I did the experiment with the BBC filming it! Then we looked at the steel, including use of electron microscopy, and found the same characteristic corrosion as found by Barnett et al. in WTC 7 steel. “On the other hand, I know of no experiment done to test whether gypsum and heat would have this effect -- I would be VERY surprised, as the sulphur in gypsum is not elemental Sulphur, but is bound as a sulphate (very difficult to reduce to sulphur.) We should do the latter experiment to rule out such nonsense."

(http://911blogger.com/node/16564#comment)

Dr. Steven Jones


melden
242 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden