weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.09.2008 um 17:24
Mit ad hominem Attacken? :D

Ihr habt mich zum Experten gemacht. Durch jahrelange Blödsinnsbehauptungen von allerlei OVT'lern habe ich mir jeden Einzelbereich angeschaut und überall die Lügen entdecken dürfen. Danke dafür. Zum Glück geht das nicht nur mir so. Wir wachsen. Dem Schwachsinn der OVT und aller Propaganda-Kniffe zum Trotz.


melden
Anzeige
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.09.2008 um 17:28
Ah, und das war jetzt Deine Anwort darauf, was das Pulver zur Seite gedrückt hat (und wo dann der Schuttberg herkommt, weil wir schon beim Thema sind)

Sehr aufschlussreich.


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.09.2008 um 17:29
Wo siehst Du im Übrigen ad hominem - Attacken?

Ich habe bloss Deine Behauptungen auf den letzten Seiten zusammengefasst :D


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.09.2008 um 17:32
Wo siehst Du im Übrigen ad hominem - Attacken?

Ich habe bloss Deine Behauptungen auf den letzten Seiten zusammengefasst :D


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.09.2008 um 17:33
Was soll das z.B. mit den Radioastronomen? Das ist typisch für die Denkweise eines schwer wahrnehmungsgestörten OVT'lers, sich erst die Reputation und nicht die Sachbeweise anzuschauen und dann sofort "zuzumachen", wenn einer nicht die richtige Reputation hat. (wobei calvin ja schon angemerkt hat, ihr werdet JEDEN, der nicht eure Linie vertritt seine Reputation absprechen, egal welche er hat).

Das nennt man Ad hominem. Man richtet sich gegen den Verkünder einer Sachbotschaft um so die Sachbotschaft nicht mehr ernst nehmen zu müssen.

Das ist ein sehr ernstes Zeichen fortschreitendens Verlustes von Objektivität.


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.09.2008 um 17:33
Sorry, Internetverbindung spinnt wieder einmal.


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.09.2008 um 17:34
Keine Trümmerberge:
Die Leute von Jay Jonas haben nachweislich im 4/5 Stock des Nordturms überlebt. Erkläre mir das, wie das möglich sein soll, wenn über denen 105 Stockwerke laut OVT zusammenkrachen.


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.09.2008 um 17:35
"Was soll das z.B. mit den Radioastronomen? Das ist typisch für die Denkweise eines schwer wahrnehmungsgestörten OVT'lers, sich erst die Reputation und nicht die Sachbeweise anzuschauen und dann sofort "zuzumachen", wenn einer nicht die richtige Reputation hat. (wobei calvin ja schon angemerkt hat, ihr werdet JEDEN, der nicht eure Linie vertritt seine Reputation absprechen, egal welche er hat)."

Falsch. Der Kritikpunkt an dem Mann ist eine technisch falsche Schlusskette, und den Fehler darin müsstest sogar Du erkennen, er liegt ganz am Anfang seiner Ausführungen :)

Komm mit einem technisch stichhaltigen Argument und ich werde Dir zustimmen.


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.09.2008 um 17:36
"Das ist typisch für die Denkweise eines schwer wahrnehmungsgestörten OVT'lers, ."

Das ist selbstverständlich keine ad hominem - Attacke :)


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.09.2008 um 17:38
"Keine Trümmerberge:
Die Leute von Jay Jonas haben nachweislich im 4/5 Stock des Nordturms überlebt. Erkläre mir das, wie das möglich sein soll, wenn über denen 105 Stockwerke laut OVT zusammenkrachen."

Du behauptest also jetzt, da seien keine Trümmerberge. Hab ich das richtig verstanden?


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.09.2008 um 17:40
"Keine Trümmerberge:
Die Leute von Jay Jonas haben nachweislich im 4/5 Stock des Nordturms überlebt. Erkläre mir das, wie das möglich sein soll, wenn über denen 105 Stockwerke laut OVT zusammenkrachen."

Oder soll das heissen, die Stockwerke seien nicht zusammengekracht. Das WTC steht also noch?

(Zumindest der Nordturm)

??


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.09.2008 um 17:41
Wegen was auch immer den Staub (und die Träger über 100m) zur Seite rausgeschleudert haben soll.

Warum soll ich hier den Clown in der Manege abgeben und alles erklären, was mich irgendein dahergelaufender OVT'ler fragt, um irgendetwas meint zu beweisen? :D

Ich bin auf jeden Fall der Meinung, die OVT hat ein ernstes Problem, die 100 m herausgeschleuderten Stahlträger, teilweise mehrere hundert Tonnen schwer (Wintergarden), erklären zu können. Da liest man ja so lustiges wie "herausgeschleudert durch Spannung der einstürzenden Etagen" (wie bekommt man Spannung auf einen Stahlträger, dass er so weit fliegt? Eine der Eigenschaften von Stahl ist seine Biegbarkeit, Elastizität!). Das naheliegende hier, ebenso wie bei den Explosionswolken, die konzentriert an einzelnen Punkten mittig austreten, teilweise 30 Stockwerke unter der sichtbaren Kollapsebene, heißt auch hier: zusätzliche Energie wurde zugeführt.

Sprengung.


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.09.2008 um 17:43
@ ShutEyes:

Du behauptest also jetzt, da seien keine Trümmerberge. Hab ich das richtig verstanden?


Nein, Spin. ich fragte, wie man das erklären kann, wenn da doch 105 Stockwerke homogene Masse nach Newton senkrecht nach unten rauschen und die dort unter einer nur wenigen Meter dicken Trümmerschicht noch am 11.9.2001 gerettet werden konnten.


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.09.2008 um 17:43
Weitere Spin-Attacken und so ähnliches werde ich nicht mehr kommentieren. Lächerlich können sich andere machen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.09.2008 um 17:47
Sitting-Bull

Keine Trümmerberge:
Die Leute von Jay Jonas haben nachweislich im 4/5 Stock des Nordturms überlebt. Erkläre mir das, wie das möglich sein soll, wenn über denen 105 Stockwerke laut OVT zusammenkrachen.
Frag das halt Jay Jonas. Bei der Gelegenheit kannst du ihn gleich fragen ob WTC 1 und 2 doch nicht zusammengekracht sind. Was soll an dem Kollaps der Twin-Tower OVT sein?
Wie durch ein Wunder überstanden zum Beispiel Feuerwehr-Kaptain Jay Jonas und fünf seiner Männer von der Einheit "Ladder 6" das Inferno im Treppenhaus B des Südturmes.

"Wir erreichten gerade die 27. Etage, als mit einem Höllenlärm der Nordturm einstürzte", erinnert sich Gruppenführer Jay Jonas. "Es war das schlimmste Geräusch, was ich je gehört habe. Ohne auf den Befehl von der Einsatzleitung zu warten, gab ich meinen Jungs das Kommando, so schnell wie möglich das Gebäude zu verlassen." Die Feuerwehrleute rannten die Treppe hinunter. Es zählte jede Sekunde. Auf dem Weg trafen sie auf die verletzte Sekretärin Josephine Harris, die es von der 73. bis in die 20. Etage geschafft hatte, aber nun keine Kraft mehr hatte.

"Es war unsere Pflicht, sie nach unten zu bringen", sagt Jay Jonas. "Mit ihr kamen wir jedoch nur noch im Schneckentempo voran." Als die Gruppe die vierte Etage erreichte, begann der Einsturz des zweiten Turmes. Jonas: "Grauenvoll, uns erfasste ein Windzug, wir wurden nach unten geschleduert und rechneten jede Sekunde mit dem großen Betonbrocken, der uns begräbt" - aber er kam nicht." Wie in einem Kokon entgingen die sieben Menschen ebenso wie sieben andere auf wundersame Weise dem Tod und wurden nach mehreren Stunden unter den Trümmern befreit. "Josephine war unser Schutzengel", ist Jay Jonas überzeugt. "Wären wir um Minuten schneller gewesen, würden wir heute nicht mehr leben."

Mary Lee Hanell erinnert den Einsturz der beiden Türme als unheimlichen Moment. "Danach war es absolut ruhig, wie mitten in der Nacht in einem Schneesturm." Ein Bild, das jeden Tag in ihrem Kopf präsent ist.
http://www.neue-oz.de/information/reportage/14632494.html


melden
MrMaxwell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.09.2008 um 18:33
sitting-bull schrieb:Die Leute von Jay Jonas haben nachweislich im 4/5 Stock des Nordturms überlebt. Erkläre mir das, wie das möglich sein soll, wenn über denen 105 Stockwerke laut OVT zusammenkrachen.
Glück gehabt. Sie befanden sich im Treppenhaus, also im Kern.
Also dem Teil, das gesprengt wurde.
Deshalb stand es noch sechs Stockwerke.

Viele andere hatten das Glück leider nicht.

Im Buch "Unter Einsatz meines Lebens" ist die Geschichte von Jonas und Picciotto zu lesen.
Die hörten übrigens nur den Orkan über sich näherrauschen.
Von den gigantisch heissen Thermitschneidladungen haben die Männer im Kern nichts mitbekommen.

Dem Kern der "gesprengt" wurde.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.09.2008 um 18:33
Link: einestages.spiegel.de (extern)

Schaut mal hier ... Bild Nr. 32 und lest den Text ... ist doch was für verschwörer.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.09.2008 um 18:34
Link: einestages.spiegel.de (extern)

Und nur das Bild ...


melden
MrMaxwell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.09.2008 um 18:37
Zu der Truppe, die überlebte, gehörte übrigens auch David Lim.
Der war für die Sprengstoffkontrollen im WTC zuständig mit seinem Hund Sirius.
Dessen Hund starb am 11.9. im Basement des WTC.

Dem Basement, in dem es "Sprengungen" gab.


melden
Anzeige
calvin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.09.2008 um 19:03
calvin schrieb:
calvin schrieb:Wie konnte das Schadensbild im Ergebnis beim Nord- wie beim Südturm haargenau dasselbe sein, wenn die Lasten offensichtlich völlig verschieden sind?
paco_ schrieb:
paco_ schrieb:Das Schadensbild ist ja nicht haargenau dasselbe, beim ersten Einsturz ist die Anfangssequenz (streng den Beschädigungen folgend) vollkommen anders!
calvin schrieb:
calvin schrieb:Dennoch sind beide Türme bis in die Fundamente kollabiert. Im Ergebnis dasselbe Schadensbild, trotz unterschiedlicher Vorschädigung.
paco_ schrieb:
paco_ schrieb:Das ist auch völlig logisch, wichtig ist der Beginn des Zusammenbruchs!
Was ist daran bitte logisch?


melden
264 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden